Welche Kommunen sind beim STADTRADELN schon dabei?

Die STADTRADELN-Zahlen 2017

Radelmeter
Symbol Kommunen 556 Teilnehmerkommunen
Symbol RadlerInnnen 25.680 aktive RadlerInnen
Symbol ParlamentarierInnen 462 aktive ParlamentarierInnen
Symbol STADTRADLER-STARS 68 STADTRADLER-STARS

STADTRADELN – Runde 10

Das STADTRADELN feiert Jubiläum: 2017 findet die Kampagne zum zehnten Mal statt. Mit Hilfe der Teilnehmerkommunen und zahlreichen Partnern und Unterstützern hat sich das STADTRADELN zu Deutschlands größter Fahrradkampagne entwickelt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich nahezu 500 Kommunen, in denen rund 180.000 RadlerInnen mitmachten – das soll im Jubiläumsjahr übertroffen werden!

Zudem ist 2017 für das Fahrrad ein ganz besonders Jahr: Vor exakt 200 Jahren wurde es durch Karl Freiherr von Drais in Mannheim erfunden. Auch dieses Jubiläum wird beim STADTRADELN gefeiert!

NEU 2017: STADTRADELN international!

Ab 2017 können erstmals Kommunen außerhalb Deutschlands am STADTRADELN teilnehmen – und dies mit einem Preisnachlass!

Mit dem englischen Titel CITY CYCLING sowie der englischsprachigen Website www.city-cycling.org, die demnächst vervollständigt sein wird, ist ein wichtiger Schritt der Internationalisierung getan. Deutsche Kommunen können beispielsweise ihre weltweiten Partnerstädte einladen und zeitgleich das STADTRADELN durchführen – im direkten Wettbewerb „gegeneinander“ aber allesamt miteinander für mehr nachhaltige Mobilität! STADTRADELN kann eine internationale Brücke schlagen und die freundschaftlichen Verbindungen zu Partnerstädten und darüber hinaus vertiefen.

Ein Rabatt der Teilnahmegebühren für Kommunen von 20 % wird gewährt, wenn die/eine Landessprache nicht Deutsch oder Englisch ist und somit die Website u. U. nicht voll genutzt werden kann.

STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima

STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit über 1.700 Mitgliedern in 26 Ländern Europas. KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen radeln vom 1. Mai bis 30. September drei Wochen am Stück um die Wette und sammeln Radkilometer für den Klimaschutz sowie für eine vermehrte Radverkehrsförderung in ihrer Heimatkommune. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und RadlerInnen in den Kommunen selbst.

Meldeplattform RADar!

DAS Tool für besseren Radverkehr!

Als maßgebliche Erweiterung der Kampagne wurde 2014 RADar! eingeführt, das von den teilnehmenden Kommunen optional und ohne zusätzliche Kosten zum STADTRADELN genutzt werden kann. Bei RADar! handelt es sich um eine Meldeplattform, über die RadlerInnen den Kommunalverwaltungen bequem mobil über die STADTRADELN-App oder via Internet auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam machen können. Die teilnehmenden Kommunen können dieses Tool ergänzend zur eigenen Straßenkontrolle einsetzen und haben zugleich eine hervorragende Maßnahme der Bürgerbeteiligung zur Hand. Kommunen mit ihren FahrradfahrerInnen sorgen also gemeinsam für eine bessere Radinfrastruktur!

Rund jede zweite Kommune bot ihren RadlerInnen RADar! während des STADTRADELNS 2016 an – einige davon inzwischen sogar ganzjährig!

RADar! unabhängig vom STADTRADELN-Zeitraum!

Über das STADTRADELN hinaus oder auch ganz unabhängig von der Kampagne können Kommunen ihren RadlerInnen die Meldeplattform RADar! anbieten, z. B. für die Sommermonate oder gar von Januar bis Dezember!

STADTRADELN-App

Die Appkürzung beim STADTRADELN!

Neben dem Online-Radelkalender können über die STADTRADELN-App (für Android und iOS-Systeme) noch bequemer die Kilometer dem eigenen Team und der eigenen Kommune gutgeschrieben werden! Entweder händisch – ein Einloggen über das Internet ist dann nicht mehr notwendig – oder via GPS-Funktion: Die exakte Route wird aufgeführt und die zurückgelegten Kilometer direkt berechnet.

 

Die STADTRADELN-App ist in zwei Version in den App-Stores zu finden: als kostenfreie oder kostenpflichtige und somit werbefreie Variante (einmalig zu entrichtender Betrag) mit spannenden Zusatzfeatures wie Geschwindigkeitsanzeige, Höhenmeter und Streckenexport als GPX-Datei.

Kostenfreie Version

Online-Radelkalender

Bequeme Verwaltung des Online-Radelkalenders auf dem Smartphone

GPS-Funktion

Aufzeichnen der gefahrenen Strecke per GPS-Funktion

Passend fürs Handy

Die STADTRADELN-App gibt es für Android und iOS-Systeme

RADar!

Kinderleichte Abgabe von Meldungen über die RADar!-Funktion mit GPS-Ortung

Kostenpflichtige Version

Spannende Zusatzfeatures

Geschwindigkeitsanzeige, Höhenmeter sowie Export der Strecke als GPX-Datei – zudem werbefrei

Online-Radelkalender

Bequeme Verwaltung des Online-Radelkalenders auf dem Smartphone

GPS-Funktion

Aufzeichnen der gefahrenen Strecke per GPS-Funktion

Passend fürs Handy

Die STADTRADELN-App gibt es für Android und iOS-Systeme

Beiträge aus dem STADTRADLER-STAR Blog

Die letzte Woche.

Und da ist auch schon die letzte Woche angebrochen. Am Freitag erreichte ich die gefahrenen 600 Kilometer (Kilometerzähler meines Fahrrads beim Start bei 524 Km). Den Samstag habe ich für mehrere Erledigungen genutzt und natürlich immer mit dem Fahrrad. das Wetter war ja zum Glück auch das ...

mehr

Mit dem Rad zur Arbeit

Normalerweise fahre ich mit dem Auto zur Arbeit. Das dauert etwa 20 Minuten von der Haustür zum Parkplatz. Heute also mit dem Fahrrad. Nicht entlang meiner Auto-Strecke. Die stinkt und ist für Radler streckenweise viel zu eng.
Stattdessen eine wundervolle Radtour durch's Grumbachtal. Nur le...

mehr

was nicht geht

Wir haben uns am Wochenende mit guten Freunden getroffen, die in der rheinländischen Tundra abseits jeglicher Erreichbareit wohnen. Auto geht, alles andere nicht, zumindest nicht abends. Gut, jetzt sind die gekommen, aber das würde ich sonst mit dem Auto machen. Auch gehen wir sonst in irgend...

mehr

Unsere Partner