Wappen/Logo

Erkrath im Kreis Mettmann

STADTRADELN vom 19.05 - 08.06.2018

  • 3.732

    Gefahrene Kilometer

  • 1

    t CO2 Vermeidung

  • 20

    Teams

  • 79

    Aktive Radelnde

  • 4/47

    ParlamentarierInnen

Wappen/Logo

Erkrath im Kreis Mettmann

STADTRADELN vom 19.05 - 08.06.2018

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Erkrath im Kreis Mettmann nimmt vom 19. Mai bis 08. Juni 2018 am STADTRADELN teil. Alle, die in der Stadt Erkrath im Kreis Mettmann wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Auch wenn das STADTRADELN bereits gestartet ist, kannst Du Dich noch registrieren und Kilometer für Deine Kommune sammeln.

Kontaktinformationen

Lena Brümmer
Klimaschutzmanagerin
Tel.: 0211 2407-6114

Stadt Erkrath
Schimmelbuschstr. 11-13
40699 Erkrath

Kristian Kuylaars
Tel.: 0211 2407-6106

stadtradeln at erkrath.de

Termine

Während des STADTRADELNS bietet der ADFC Erkrath alle seine Touren kostenlos an!

Sa. 19. Mai Auftaktveranstaltung – Kreisweite Fahrradsternfahrt nach Mettmann
Die Idee: Die Radler werden auf ihrem Weg nach Mettmann gezielt die auf dem Weg liegenden Städte sternförmig miteinander verbinden, sich treffen und gemeinsam aus den verschiedenen Himmelsrichtungen nach Mettmann fahren. Die Strecke der Städte des Südkreises startet um 10:15 Uhr in Monheim und führt über Langenfeld, Hilden am Unterbacher See vorbei nach Alt-Erkrath. Treffpunkt ist der Bavierplatz um 12:40 Uhr. Von dort aus geht es mit allen Radlern vorbei am Neanderthalmuseum zum Königshofplatz in Mettmann (Ankunft ca. 13:30 Uhr).
Für die Radler aus Unterfeldhaus wird eine Zubringerroute angeboten. Treffpunkt ist der Neuenhausplatz um 11:30 Uhr. Von dort aus geht es zwischen dem Unterbacher See und dem Elbsee zur Hauptroute, wo man sich der gesamten Gruppe an Radlern aus den bisher angefahrenen Städten anschließt.
Die Radler aus Hochdahl können sich den Radlern aus Haan, die um 12:40 Uhr herum am S-Bahnhof Millrath und um 12:50 Uhr am S-Bahnhof Hochdahl vorbeiradeln werden, anschließen. Über die Nebenstrecke am Thekhaus wird sich diese Gruppe am Neanderthal Museum der gesamten Gruppe an Radlern aus dem Südkreis anschließen.

Startpunkte:
Bavierplatz (Alt-Erkrath) um 12:40 Uhr (ca. 7 km) – Zubringer: Peter Martin (ADFC)
Neuenhausplatz (Unterfeldhaus) um 11:30 Uhr (ca. 19 km) – Zubringer: Jochen Pöting (ADFC)
S-Bahnhof Millrath (Nordseite) um 12:40 Uhr (ca. 5 km) – Zubringer: Peter Knitsch (ADFC)
S-Bahnhof Hochdahl (Nordseite) um 12:50 Uhr (ca. 5 km) – Zubringer: Holger Börner (ADFC)

Sowohl die Hauptstrecke von Monheim bis Mettmann als auch die Zubringerroute von Haan bis zum Neanderthal Museum sind im Routenplaner NRW hinterlegt. Die entsprechenden Karten sind als PDF abgespeichert und können weiter unten unter „Downloads“ heruntergeladen werden.


Mo. 21. Mai Rhododendronblüte
70 km Tagestour mit Einkehr nach Schloss Heltorf zur Rhododendronblüte vorbei am Grünen See über Angermund. Rückfahrt über Kaiserswerth, Lohausen, Unterrath, Grafenberger Wald.
Tourenführerin: Gerda Daun, Tel.: 0211/444668
Treffpunkt: S-Bahnhof (Alt-Erkrath) um 9:15 Uhr

Do. 24. Mai Critical Mass
Treffpunkt: Rathaus (Alt-Erkrath) um 18:30 Uhr
(Jeden 4. Donnerstag im Monat von April bis September; http://criticalmass.de/erkrath)

Fr. 25. Mai Feierabendtour
Rundkurs, mittleres Tempo (15-17 km/h), ca. 3-4 Stunden mit Einkehr.
Tourenführerin: Sabine Habel, Tel.: 0211/242522
Treffpunkt: Neuenhausplatz (Unterfeldhaus) um 18:00 Uhr
(Die Feierabendtouren finden jeden Freitag vom 4. Mai bis 24. August statt (nicht an Feiertagen); Kosten: 2 € für Nichtmitglieder; Infos: Jochen Pöting, Tel.: 0211/204679)

Sa. 26. Mai Tandemtour der Weißen Speiche
Pärchen von Blinden und Sehenden radeln gemeinsam.
Treffpunkt: Neuenhausplatz (Unterfeldhaus) um 10:00 Uhr
Kontakt und Information: Wolfgang Anft, info at augenarzt-anft.de

Do. 31. Mai Grüne Radtour
50 km Rundtour mit Einkehr im mittlerem Tempo (15-17 km/h). Zunächst Fahrt mit der S-Bahn nach Wuppertal Zoologischer Garten Bf (Preisstufe B). Von dort aus wird über die Sambatrasse, am Müngstener Brückenpark und Schloss Burg vorbei an der Wupper entlang und über die Ohligser Heide und dem Hildener Stadtwald zurück nach Erkrath geradelt.
Tourenführer: Peter Martin, Tel.: 0151/15780837
Abfahrt S8: Alt-Erkrath ab 10:09 Uhr, Hochdahl ab 10:12 Uhr und Millrath ab 10:14 Uhr

Fr. 01. Juni Feierabendtour
Rundkurs, mittleres Tempo (15-17 km/h), ca. 3-4 Stunden mit Einkehr.
Tourenführerin: Sabine Habel, Tel.: 0211/242522
Treffpunkt: Neuenhausplatz (Unterfeldhaus) um 18:00 Uhr

Sa. 02. Juni Zum Monberg
50 km Halbtagestour mit Einkehr im zügigem Tempo (18 km/h) über den Unterbacher See, Garath, Urdenbacher Kämpe nach Monheim. Einkehr auf dem Monberg. Rückfahrt über Knipprather Wald, Wasserski-Anlage Langenfeld und Hellerhof.
Tourenführerin: Helga Alsleben, Tel.: 0211/7005814
Treffpunkt: Neuenhausplatz (Unterfeldhaus) um 12:00 Uhr

So. 03. Juni Fahrradrallye
30 km Rundkurs für Jedermann mit Wettbewerb. Jeder Teilnehmer erhält beim Start einen Aufgabenbogen. Die Lösungen werden mit Punkten bewertet. Es stehen Preise zur Verfügung. Bei Punktgleichstand entscheidet die Zeit zwischen Start und Ziel. Die Startgebühr beträgt 5 € pro Teilnehmer.
Anmeldeschluss: Sa. 19. Mai 2018 unter info at adfc-erkrath.de. Anschließend wird ein Grillabend veranstaltet zu dem Sie herzlich eingeladen sind.
Rallyeleiter: Jochen Pöting, Tel.: 0211/204679
Start/Treffpunkt: Caritas-Begegnungsstätte (Gerberstraße 7, Alt-Erkrath) ab 14:30 Uhr

Mi. 06.Juni Happy Hour Tour
15 km für alle, die sich nach Feierabend ohne Leistungsdruck noch einmal aktiv erholen möchten. Diese kurze Spritztour wird im ruhigen mittleren Tempo (15-17 km/h) als Rundtour gefahren. Die Ausfahrt dauert ca. gut eine Stunde, wobei eine Steigung zu bewältigen ist.
Tourenführer: Peter Martin, Tel.: 0151/15780837
Treffpunkt: Caritas-Begegnungsstätte (Gerberstraße 7, Alt-Erkrath) um 17:45 Uhr
Im Anschluss um 19:00 Uhr: ADFC-Radlertreff (Jeden 1. Mittwoch im Monat).

Mi. 06. Juni Baumberg, Monheim, Rheindorf
70 km durch den Hildener Wald, durch die Urdenbacher Kämpe nach Baumberg an den Rhein. Bis nach Hitdorf wird auf dem Uferweg zur Wuppermündung geradelt. Über Rheindorf, Langenfeld, Hilden, radeln wir nach Hause. Eine Einkehr ist in Monheim geplant. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Tourenführerin: Reinhild Plambeck, Tel.: 0176/83779111
Treffpunkt: Persiluhr am Hochdahler Markt um 11:00 Uhr

Fr. 08. Juni Feierabendtour
Rundkurs, mittleres Tempo (15-17 km/h), ca. 3-4 Stunden mit Einkehr.
Tourenführerin: Sabine Habel, Tel.: 0211/242522
Treffpunkt: Neuenhausplatz (Unterfeldhaus) um 18:00 Uhr

Das gesamte Programm vom ADFC finden Sie unter http://www.adfc-erkrath.de

Downloads

Auswertung

79 Radelnde, davon 4 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 3.732 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 530 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,09-fachen Länge des Äquators.



Teilnehmende und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten Teilnehmenden


Kreis Mettmann: Kommune mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Kreis Mettmann: Kommune mit den meisten Radkilometern




STADTRADELN-Stars

RADar! in Erkrath im Kreis Mettmann

TeamkapitänInnen

Melden
Photo

Jochen Pöting

Team: Team Unterbach

Warum sollen wir so viel wie möglich Rad fahren?
- Entlastung der Verkehrsdichte (weniger Staus)
- Reduzierung des CO-2 Ausstoßes und damit der Erderwärmung
- Förderung der eigenen Gesundheit
- Spaß in der Gruppe bei Ausflügen
- Mehr von der Landschaft sehen
- Abwechslungsreiche Urlaubsreisen
Vielleicht fallen Ihnen noch Gründe ein, dann schreiben Sie sie in den Chat.
Jochen Pöting, Team Unterbach

Melden
Photo

Uli Schimschock

Team: Bürgerbus

Radfahren ist Klimaschutz, fördert die Gesundheit und trägt zur Entschleunigung einer immer hektischeren Welt bei. An der frischen Luft, durch unsere noch weitgehend intakte Natur zu radeln, ist ein Genuss den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Melden

Lauftreff Alt-Erkrath - der Name ist zwar Programm, aber dennoch sind wir viel mehr als nur ein Laufverein.
Da wir alle begeisterte Outdoorsportler sind, gehören neben dem Laufen inzwischen unsere montäglichen MTB-Touren sowie diverse Tages- und Mehrtages-Radtouren zu unseren festen Angeboten.
Deshalb setzen wir uns für Natur und Umwelt ein und freuen uns, dieses Jahr wiederum ein eigenes Team beim Stadtradeln zu stellen.
Und wenn es mal zu sehr regnet, dann laufen oder walken wir eben ;)
Schaut einfach mal vorbei!

Melden

Nicht zuletzt der Dieselskandal und die Diskussionen um die gesundheitsgefährdende Stickoxidbelastung in unseren Städten - auch in Erkrath, wie die Messungen der Grünen erwiesen haben - zeigen: Unser Mobilitätsverhalten muss sich nicht nur zum Schutz unseres Klimas dringend ändern. Mehr Wege mit dem Rad, zu Fuß und mit schadstofffrei betriebenen Bussen und Bahnen, dass muss die Zukunft sein. Auch In Erkrath muss die Stadt dafür die Rahmenbedingungen schaffen. Möglichst viele Teilnehmer*innen beim Stadtradeln erhöhen den Druck auf Rat und Verwaltung, nun endlich auch zu handeln!

Melden
Photo

Peter Martin

Team: ADFC Erkrath

Fahrrad fahren macht Spaß, hält fit und gewährt Mobilität. Als Lobby für das Fahrrad setzt sich der ADFC dafür ein, dass das Fahrrad als gleichberechtigtes Verkehrsmittel anerkannt wird. Wir möchten, dass auch in Erkrath die infrastrukturelle Benachteiligung des Radverkehrs beseitigt wird und fordern eine zügige Umsetzung des 2015 beschlossenen Radverkehrskonzeptes. Die Beispiele Max-Planck-Straße und Millrather Weg zeigen, wie eine autogerechte Straßenraumgestaltung durch eine fahrradfreundliche abgelöst werden kann.

Melden

Radfahren ist nich nur gut für's Klima und die Gesundheit, sondern wir wollen als Gruppe die Gelegenheit nutzen, um auf die Lebensbedingungen der Entwicklungsländer, unsere Projekte in Haiti und auf den fairen Handel aufmerksam zu machen. Diese Länder verursachen zwar nicht den hohen CO2 Verbrauch sind aber besonders von den Auswirkungen betroffen. So kommen unsere Aktivitäten für eine bessere Umwelt allen zugute.

Melden
Photo

Herbert König

Team: Neanderthal biKing

Wir sind nimmermüde Senioren im Durchschnittsalter Ü70, die noch immer "fest im Sattel sitzen" und mit der Teilnahme am Stadtradeln die Hoffnung verbinden, dass sich unsere Region mit zu vielen "Autonarren" zunehmend radfahrfreundlicher und -tauglicher entwickelt.

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer