Zirndorf im Landkreis Fürth

Kontaktinformationen

Stadt Zirndorf im Landkreis Fürth
Fürther Str. 8
90513 Zirndorf

Ansprechpartner: Ralf Klein
Tel.: 0911 9602227
Mail: stadtradeln at zirndorf.de

Die Stadt Zirndorf im Landkreis Fürth nahm vom 16. Juli bis 05. August 2017 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Zirndorf im Landkreis Fürth wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


59 RadlerInnen, davon 2 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 17.435 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 2.476 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,44-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen


Landkreis Fürth: Kommune mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Landkreis Fürth: Kommune mit den meisten Radkilometern

Landkreis Fürth: Kommune mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 59 aktiven TeilnehmerInnen in 4 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
5.327 km3.693 km8.416 km17.435 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
756,4 kg CO2524,4 kg CO21.195,0 kg CO22.475,8 kg CO2

Meldeplattform RADar!

Zirndorf im Landkreis Fürth bietet die Meldeplattform RADar! an. Mehr erfahren


Information

Vom 16. Juli bis 5. August 2017 radelt Zirndorf im Rahmen der Stadtradeln-Kampagne gemeinsam mit dem Landkreis Fürth zur Gesundheitsvorsorge und für mehr Klimaschutz.

Für sportliche, umweltbewusste Bibertstädtler und alle, die es werden wollen, gilt ab dem 16. Juli wieder das Motto „Auf den Sattel, fertig, los“. Zirndorf beteiligt sich in diesem Jahr schließlich bereits zum sechsten Mal an der Stadtradeln-Kampagne des Klimabündnisses.

Gesetztes Ziel ist es, im genannten Zeitraum möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad statt dem eigenen Auto zurückzulegen und somit den Kohlenstoffdioxidausstoß zu verringern. Natürlich sind aber auch Kurzstreckenradler herzlich eingeladen, Zirndorf bei der Aktion zu unterstützen, schließlich zählt jeder Kilometer in der Klimabilanz – egal ob auf dem Weg zur Schule, Arbeit, zum Bahnhof oder in der Freizeit!

Zirndorfs Bürgermeister Thomas Zwingel nutzt sein Fahrrad bei jeder Gelegenheit und unterstützt selbstverständlich auch die diesjährige Aktion ganz „trittfest“. „Im vergangenen Jahr knackten 84 aktive Zirndorfer Teilnehmer erstmals die 20.000 Kilometer-Grenze. Ich bin gespannt, was wir in diesem Jahr gemeinsam erreichen können“, so das Stadtoberhaupt stolz und voller Vorfreude.

Strampeln lohnt sich
Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, weswegen in Teams für die Bibertstadt geradelt wird. Weil aber jeder einzelne Radler und jeder geradelte Kilometer wichtig ist, werden auch Einzelleistungen belohnt. Dank der Unterstützung des bekannten Fahrradgeschäftes Mlady aus Oberasbach werden nach der Aktion unter allen aktiven Teilnehmern praktische und interessante Preise verlost.
Außerdem wird nicht ausschließlich für den Klimaschutz geradelt. Die sportliche Betätigung tut schließlich auch der eigenen Gesundheit und dem Geldbeutel gut – mehr Radfahren bedeutet immerhin weniger Benzin.

Interessenten können sich unter https://www.stadtradeln.de/radlerbereich/ einem bestehenden Zirndorfer Team anschließen, oder aber selbst ein Team gründen. Soweit potentielle Radler über keinen eigenen Internetzugang verfügen, nimmt das Bürgermeister- und Presseamt im Zirndorfer Rathaus, Tel. 0911/9600-207, auf Wunsch gerne die Registrierung vor.

Die Mitarbeiter der Stadt Zirndorf treten erneut als "Bibertstadtradler" an und freuen sich in der Hoffnung auf tatkräftige Unterstützung über weitere Teammitglieder!


Presse

www.zirndorf.de/stadtradeln


TeamkapitänInnen in Zirndorf im Landkreis Fürth


Ralf Klein

Team: Bibertstadtradler

Liebe Radlerinnen, liebe Radler,
schön das ihr alle beim Stadtradeln dabei seid! In einer Zeit des Klimawandels und der immer größer werdenden Probleme mit dem motorisierten Verkehr, wird es immer wichtiger nach alternativen Verkehrsmitteln zu suchen. Radfahren kann heute schon einen wichtigen Beitrag zum umweltfreundlichen Vorankommen leisten. Jeder der das Fahrrad für den Arbeitsweg, zum Einkaufen oder für Alltagsfahrten nutzt macht heute schon alles richtig. Es gibt wohl kein Verkehrsmittel das uns mit einem besseren Gewissen von A nach B befördert. Aber auch unserer Gesundheit tut das Radfahren gut.
"Das Leben ist wie Radfahren. Du fällst nicht, solange du in die Pedale trittst".
Im Sinne dieses Zitates von Claude Pepper wünsche ich viel Spaß und keine Unfälle beim Radeln.

PhotoThomas Zwingel

Team: Bibertstadtradler

Liebe Fahrradfreunde,

Klimaschutz ist ein Gemeinschaftsprojekt – ohne die Unterstützung unserer Bürger können wir als Kommune nicht viel erreichen. Mein Dank gilt deswegen allen, die das Auto stehen lassen und selbst in die Pedale treten, schließlich profitiert ganz Zirndorf von einem vermiedenen CO²-Ausstoß! Lassen Sie uns auch 2017 gemeinsam trittfest Rekorde knacken,

ich wünsche Ihnen viel Freude beim Strampeln – fahren Sie vorsichtig!

Ihr Bürgermeister
Thomas Zwingel

PhotoWolfram Schaa

Team: Die Fairen

Als Stadtrat und Kapitän des Teams „Die Fairen“ hoffe ich auch heuer wieder auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich der Herausforderung stellen, etwas für CO2-freie Mobilität und ihre Gesundheit zu tun. Und letztendlich auch den Radverkehr in Zirndorf voranzubringen.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, auch meines Teams "Die Fairen" viele und unfallfreie Fahrradkilometer!

Wolfram Schaa