Das Elterntaxi dominiert heute vielerorts das Verkehrsgeschehen rund um die Schule. Das Fahrrad spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Daran will das Saarland etwas ändern, denn Fahrradfahren erhöht die Mobilität von Kindern und Jugendlichen, trägt zur Gesundheit bei und trainiert nicht nur die Muskeln, sondern auch Aufmerksamkeit und Selbstbewusstsein.

Des Weiteren ist Fahrradfahren umweltfreundlich. Zurzeit streiken Schüler*innen weltweit jeden Freitag für einen besseren Klimaschutz. Warum also nicht beim eigenen Schulweg anfangen? Wir wollen erreichen, dass Kinder und Jugendliche wieder mehr mit dem Rad fahren. Dafür brauchen wir die Lehrkräfte, aber auch die Eltern und die Kommunen.

Worum geht's?

Der Wettbewerb Schulradeln, der in die STADTRADELN-Kampagne integriert ist, findet im Saarland zum ersten Mal statt. Damit können Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte drei mal punkten: für ihre Schule, für die zugehörige Stadt oder Gemeinde und den zuständigen Landkreis bzw. Regionalverband.

Ziel des Wettbewerbs ist es, das Fahrrad besser in den Schulalltag zu integrieren, aber auch Schüler*innen für das Radfahren im Alltag oder in der Freizeit fit zu machen, zu begeistern und sich aktiv für den Umweltschutz einzusetzen.

Beim Schulradeln suchen wir die fahrradaktivsten Schulen.

Die fahrradaktivste Schule

Gemeinsam mit den Schüler*innen sammeln Lehrkräfte und Eltern für die Schulen innerhalb des STADTRADELN-Aktionszeitraums vom 17. Mai bis 6. Juni 2020 möglichst viele Fahrradkilometer.

Eine Auszeichnung kann eine Schule erhalten, wenn sie die meisten Fahrradkilometer auf dem Konto oder die meisten Fahrradkilometer je Teilnehmer*in gesammelt hat oder aber mit dem größten Team angetreten ist. Eine Wertung und Festlegung der Gewinnerkategorien erfolgt nach Ablauf des Kampagnenzeitraums.

Plakatwettbewerb Radfahren schützt das Klima

Wir suchen die kreativsten Plakate zum Thema „Radfahren schützt das Klima“. Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler einer saarländischen Schule. Eine Jury wählt in drei Altersklassen (1. – 4. Klasse, 5. – 8. Klasse und 9. – 13. Klasse) die kreativsten Plakate aus. Es warten attraktive Preise auf die Gewinnerinnen und Gewinner.

Details sind in diesem Dokument zu finden: PLAKATWETTBEWERB FÜR SCHULRADELN SAAR 2020.

Die Plakate können bis zum 13. März 2020 mit folgendem Formular beim Landesinstitut für Pädagogik und Medien abgegeben werden: Teilnahmeformular.

Wer kann mitmachen?

Mitmachen können alle Schulen jeder Schulform im Saarland mit allen Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern der jeweiligen Schule.

Wie funktioniert das Kilometersammeln?

Das Sammeln der Kilometer erfolgt wie beim STADTRADELN im Login-Bereich oder über die STADTRADELN-App (für Android und iOS).

  • Dafür registrieren sich die Teilnehmenden entweder einzeln als Mitglied zu einem bereits angelegten Schulteam (bitte aus Liste auswählen) und tragen die geradelten Kilometer in den eigenen Radelkalender ein. Alternativ können beispielweise Klassensprecher*innen regelmäßig die geradelten Kilometer der Mitstreitenden sammeln und diese stellvertretend für alle online ins km-Buch eintragen.

  • Sofern ein Schulteam noch nicht angelegt wurde, bitte bei Schritt 2 "Neues Team gründen" auswählen. Sobald das Häkchen bei Schulradeln gesetzt wurde, kann die Schule aus der Liste ausgewählt werden.

  • Wie häufig und detailliert die Kilometer eingetragen werden, entscheidet jedes Team oder Mitglied selbst. Es kann jede Fahrt einzeln, die gesamten Kilometer eines Tages oder auch einer Woche als Gesamtsumme eingetragen werden.

WICHTIG:
Damit die Kilometer in die Wertung kommen, müssen diese bis spätestens sieben Tage nach Ende des Aktionszeitraums eingetragen sein. Danach sind keine Änderungen oder Einträge mehr möglich.

Für die Koordination des Wettbewerbs empfehlen wir einen Team-Captain für die Schule (z. B. Schülervertretung oder Lehrkraft) zu bestimmen. Der Team-Captain hat die Übersicht, welche Teammitglieder registriert sind und kann diese kontaktieren und zum Weiterradeln motivieren. Die Person, die ein neues Team gründet, ist automatisch Team-Captain.

Welche Kilometer zählen beim Schulradeln und wie werden sie erfasst?

Jeder Kilometer, der innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums für den Schulweg oder in der Freizeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann gezählt werden; (Rad)Wettkämpfe und Training auf stationären Fahrrädern (Indoor-, Spinbikes o. Ä.) sind dabei ausgeschlossen.

Die geradelten Kilometer können z. B. mit einem Kilometerzähler, Fahrradcomputer, der STADTRADELN-App oder einem Radroutenplaner ermittelt bzw. geschätzt werden.

Wer kontrolliert die geradelten bzw. eingetragenen Kilometer? Kann hier nicht geschummelt werden?

Das STADTRADELN, und somit auch das Schulradeln, lebt prinzipiell vom Fairplay-Gedanken und der Ehrlichkeit der Radelnden, tausende von Radelnden können und wollen wir nicht kontrollieren. Die lokale Koordination in der Kommune ist jedoch angehalten nach "Ausreißern" zu schauen und ggf. nachzuhaken bzw. nach einer Überprüfung zu bitten. Auch die "soziale Kontrolle" unter- und innerhalb der Teams funktioniert gut.

Davon abgesehen ist das eigentliche Ziel, schlichtweg mehr Menschen auf das Rad zu bekommen und dieses Thema durch einen Wettbewerb öffentlichkeitswirksamer darstellen und bearbeiten zu können. Gleichzeitig zeigen die Radelnden mit ihrer Teilnahme den Verantwortlichen in Sachen Radverkehr vor Ort, wie wichtig ihnen Klimaschutz und Radverkehrsförderung sind und wie viele schon jetzt mit dem Rad unterwegs sind.

 

Wo sehe ich, ob und wann meine Schule mitmacht?

Die Schule radelt immer im 21-tägigen STADTRADELN-Zeitraum der Kommune. Unter Teilnehmerkommunen sind sämtliche Städte, Gemeinden und Landkreise aufgelistet, die beim STADTRADELN angemeldet sind bzw. mitmachen – die Liste kann z. B. nach Bundesländern sortiert werden, um einen einfacheren Überblick zu erhalten.

Oder einfach hier klicken. Nach Auswahl des Bundeslandes (Saarland) kann man sehen, welche Kommunen sich bereits angemeldet haben. Unter der jeweiligen Kommune werden bereits alle bestehenden Teams dargestellt.

 

Gibt es eine Auszeichnung?

Alle teilnehmenden Schulen erhalten eine Urkunde mit den gesammelten Fahrradkilometern. Prämiert werden Schulen in der Kategorie "Fahrradaktivste Schule" sowie Schülerinnen und Schüler im Plakatwettbewerb Radfahren schützt das Klima. Die Auszeichnung erfolgt am Tag der saarlandweiten Abschlussveranstaltung.

Die Ergebnisse beim Schulradeln im Saarland

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland
AG Alltagsradverkehr

Jessica Rupp
Tel. +49 681 501-4107

Florian Gebel
Tel. +49 681 501-1426

stadtradeln@wirtschaft.saarland.de

Franz-Josef-Röder-Str. 17
66119 Saarbrücken
Deutschland