22. Etappe / Gotha - Erfurt

Bild Geschrieben am 10.07.2017 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

In der Nacht und am Morgen gab es reichlich Regen.
Aber nach dem Frühstück klarte es auf und ich fuhr zu meinem ersten Besuch des heutigen Tages zum Landratsamt des Ilm-Kreis in Arnstadt.

Hier wurde ich von Landrätin Frau Petra Enders, Herr Eckhard Bauerschmidt (Radverkehrsbeauftragter des Ilm-Kreis), Katharina Cherubim (Sachbereich Radverkehr im Landratsamt Ilm-Kreis), Herr Jörg Baumann (Vertreter des Bürgermeister der Stadt Arnstadt und stv. Vorsitzender der AGFK-Thüringen),
Herr Volker Fölsche (Vertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Ilmenau und Radverkehrsbeauftragter), Stefan Röder (Schwenninger Krankenkasse),
Herr Franz- Josef Willems (Vorstandsvorsitzender der Initiative Erfurter Kreuz e.V.),
Gundula Gresser (Schulleiterin der Grundschule „Dr. Harald Bielfeld“ Arnstadt) und
Thea Vollmer (Vorsitzende des ADFC Arnstadt) sehr freundlich empfangen.

Im Sitzungssaal konnte ich dann wissenswertes über die Radverkehrsförderung und das STADTRADELN im Kreis erfahren.
Der Ilm Kreis verfügt über ein Radverkehrskonzept an dem auch die Bürger maßgeblich beteiligt wurden. Hier wurde ein besonderes Augenmerk auf den Alltagsverkehr der Radler gelegt.
Auch neuen Ideen (auch von mir kommend) scheint man hier sehr aufgeschlossen gegenüber zu stehen.

Im Ilm-Kreis scheint man die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und man ist auf einem guten Weg die Mobilität der Bürger auf nachhaltige solide Beine zu stellen.

Hierbei wünsche ich viel Erfolg!

Dannach wurde ich von Thea Vollmer zu meinem nächsten Besuch nach Erfurt begleitet. Ab und zu gab es einen kleinen Regenschauer während der Fahrt. An der Stadtgrenze trafen wir dann auf eine Delegation des ADFC Erfurt. Gemeinsam fuhren wir dann weiter zum Rathaus der Landeshauptstadt Erfurt.

Bis zum offiziellen Termin hatten wir noch etwas Zeit. Diese verbrachten wir dann in einer nahen Eisdiele.

Vor dem Rathaus wurde ich dann von Kathrin Heuer (Dezernentin für Kultur und Umwelt und Sport) Herr Jörg Lummitsch (Leiter des Umwelt und Naturschutzamtes) und Herr Birkemayer (Umweltamtes) aufs herzlichste empfangen.

Nach ein paar Fotos der Presse (Ein Kamerateam des MDR war übrigens zu beiden Terminen anwesend) zogen wir in den Rathausfestsaal um.

Ein wundervolles Rathaus das 1870 im neugotischen Stil erbaut wurde.
Im Rathausfestsaal erzählen große Wandbilder Geschichten aus der Vegangenheit der Stadt.

Herr Birkemayer hatte eine eindrucksvolle Präsentation vorbereitet.
In der Präsentation wurde die lange Geschichte des Radfahrens und des Radsportes aber auch über das STADTRADELN in Erfurt erzählt.

Danach bekam ich von der Dezernentin Kathrin Heuer noch einiges über die historische Vergangenheit der Landeshauptstadt zu hören und im Anschluß gab es noch eine Führung von ihr durch einen Teil der altehrwürdigen Stadt.

Dies alles möchte ich mir mal bei einem privaten Besuch Erfurts näher anschauen.

Unterwegs stärkten wir uns mit einer Thüringer Bratwurst.
An den Radwegen fand sich leider keine Gelegenheit diese Spezialität zu vernaschen. Ich kann ja Übermorgen Thüringen nicht verlassen ohne zumindest eine Bratwurst gegessen zu haben.

Anschließen fuhr ich dann in das vorgebuchte Hotel um mich für die morgige letzte Etappe der STADTRADELN-Botschafter-Jubiläumstour auszuruhen.

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+