STADTRADELN-Star Blog: Michael Varutti


Bestes Radlerwetter ... so oder so ...

Geschrieben am 03.07.2018 von Michael Varutti
Team: Die Luftpumpen!
Kommune: Leverkusen

Liebe Leverkusener Stadtradler und Schönwetter-Radler,

nun ist Eure Zeit gekommen ... Endspurt beim Stadtradeln und keine Ausreden wegen ein paar Wölkchen.

Ich selber habe am Wochenende 2 wirklich nette Touren gemacht.

1) Mit dem Bergischen Bus von Opladen nach Marienheide und von dort über die Bahnterassen zurück nach Leverkusen. Das war in der Tat sehr entspannend und auch Familientauglich.

2) Der Klassiker: An der Wupper entlang nach Schloß Burg und über Wermelskirchen auf die Balkantrasse wieder zurück. Diese Tour war da schon anstrengender. Auch wenn das Bergische nix mit Bergen zu tun hat. Hügelig ist es trotzdem. Belohnt wurde diese Anstrengung im Alten Burscheider Bahnhof, wo es massig Radler und Radler gibt. Achtung: Wortspielerei ;-)

So, keine Zeit für Ausreden - Kette geben !

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Woche 2 startet ...

Geschrieben am 25.06.2018 von Michael Varutti
Team: Die Luftpumpen!
Kommune: Leverkusen

Liebe Stadtradler, mittlerweile verzichte ich seit über eine Woche auf mein Auto. Na und ?! Das Fahrradfahren an diesem Wochenende hat mir extrem Spaß gemacht. Tal Total (Autofrei es Mittelrheintal zwischen Koblenz und Bingen) ist wirklich eine Tour wert. Die Bahnfahrt von Leverkusen nach Bingen mit 5 Personen und 5 Fahrräder erwies sich als Entspannend. Da beide Rheinseiten für die Fahrradfahrer freigehalten wurden - haben wir Rheinabwärts ausnahmsweise einmal die rechte Rheinseite ausgewählt. O.K. es soll eine Ausnahme bleiben ;-) Wie auch immer, bin mich gespannt - wo mich mein Drahtesel diese Woche hinträgt.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Hilfe! Die Stadtrader sind wieder los ...

Geschrieben am 20.06.2018 von Michael Varutti
Team: Die Luftpumpen!
Kommune: Leverkusen

Liebe Stadtradtler,

habt ihr manchmal auch ein schlechtes Gewissen, wenn ihr wieder beim Fahrradfahren geschlunzt habt. Nun ja ... spätestens beim nächsten 'Im Stau stehen' loben wir wieder Besserung - und beim Stadtradeln wird dann allerspätestens wieder ordentlich Kette gegeben.

Glücklicherweis muß ich nicht mehr täglich über irgendeine marode Rheinbrücke pendeln. Schade ist allerdings, daß mir meine regelmäßigen Stunden Sport so flöten gehen.

Daher muß ich diese Aktivitäten nun in den Freizeitbereich legen.

Für dieses Wochenende habe ich auch bereits 2 Ideen:

1) Geheimtipp - der Bergische Fahrradbus, den ich immer schon mal nutzen wollte ...

https://www.dasbergische.de/de/unsere-themen/aktiv/radfahren/bergischer-fahrradbus/index.html

2) Großveranstaltung - Tal Total ... wo das komplette Rheintal zwischen Koblenz und Bingen / Rüdesheim autofrei ist ...

https://www.taltotal.de/

Euch allen wünsche ich jedenfalls eine regenarme Stadtradelzeit.

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

1.111,11 KM für Leverkusen ... und immer noch nicht Radelmüde !

Geschrieben am 23.05.2017 von Michael Varutti
Team: Die Luftpumpen!
Kommune: Leverkusen

Liebe Stadtradler,

eine gute und noch eine gute Nachricht: In Leverkusen wurden bisher gute 160.000 KM geradelt. Wir kommen aber bestimmt auch noch auf 200.000 KM, daher eintragen bitte nicht vergessen.

Die andere gute Nachricht: Das Wetter wird besser und wir können einfach weiterradeln, weil es Spaß macht.

In meiner 3wöchigen Amtszeit als Stadtradel-Star für Leverkusen hatte ich das Glück auch eine Woche Urlaub zu haben - was allerdings nicht heißt, daß ich in dieser Zeit auf der faulen Haut gelegen haben. Schließlich hatte mein Lieblingsverein Bayer 04 das extrem wichtige Bundesligaspiel beim FC Ingolstadt. Als Stadtradel-Star sind in jener Zeit allerdings das Benutzen von PKWs eine absolutes Tabu.

Daher bin ich mit dem 'Quer durch das Land' Ticket der Bahn quer durch das Land gefahren. Hört sich schlimmer an als es ist. In den Regionalzügen gibt es in der Tat überall ein Fahrradabteil. Je südlicher sesto besser.

Die Fahrradtour von Ingolstadt nach Leverkusen war sowohl ein kulinarischer Genuss als auch aus Radwanderweg-Sicht ein positives Erlebnis. Sowohl der Donau-, Altmühl-, Tauertal-, Main- und Rheinradweg sind hervoragend und für einen Urlaub mit Familie und Freunden geeignet.

Den Rheinradweg benutze ich übrigens auch für meinen täglichen Weg zur Arbeit von Leverkusen nach Dormagen und wieder zurück. Siehe Foto!

Hierzulande macht Fahrradfahren wirklich Spaß. O.K. mal abgesehen von manchen Innenstädten, blöden Ampelschaltung, hartnäckigen Gegenwind und den anhaltenden Regen (Spaß !).

Nixdestotrotz: Das Stadtradeln für Leverkusen macht erstmal eine Pause, aber geradelt wird weiter ..... weil es einfach Spaß macht und Gesund und Fit hält, sowie die Umwelt und den Gelbeutel schon.

Ich wünsche Euch allen einen wünderschönen Sommer ...

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Endspurt für's Stadtradeln, bitte ....

Geschrieben am 14.05.2017 von Michael Varutti
Team: Die Luftpumpen!
Kommune: Leverkusen

Liebe Stadtradler,

wirklich Schade, daß sich das Stadtradeln für Leverkusen schon wieder dem Ende neigt. Diese Woche müssen wir aber alle nochmal ganz kräftig in die Pedale treten, damit unsere Stadt nicht nur bei den Staumeldungen die Nummer 1 ist, sondern auch ganz weit vorne bei den Komunen steht, deen eine saubere Umwelt und die eigene Gesundheit am Herzen liegt.

Als Stadtradel-Star darf ich ja ebenso über Erfahrungen berichten: Daß mein täglicher Weg zur Arbeit von Leverkusen nach Dormagen und wieder zurück ein Genuss im Vergleich zum Staustehen und leider auch ÖPNV-technisch ist, habe ich ja bereits im vorherigen Blog erwähnt.

Als Stadtradel-Star ist allerdings auch das KFZ tabu. 3 Wochen war ich an dieser Stelle noch nicht bewußt ohne. Was soll ich sagen ?! Bisher habe ich es auch nicht vermisst.

Nun ja .... in der vergangenen Woche hatte ich Urlaub. Zufälligerweise hatte mein Lieblings-Fußballverein Bayer 04 ein wichtiges Auswärtsspiel in Ingolstadt. Lange Rede - kurzer Sinn: MIt dem Zug per 'Quer durch's Land'-Ticket von hier über Siegen, Gießen, Hanau, Würzburg, Treuchtlingen nach Ingolstadt war ein Erlebnis - hat aber unterm Strich ganz gut geklappt.

Bayer 04 hat mit Ach und Krach einen wichtigen Punkt geholt und ist seit gestern auch vor dem Abstieg aus der Bundesliga gerettet.

Jetzt ging die Tour allerdings erst richtig los. Insgesamt wurden knapp 640 KM in gut 6 Tagen geradelt. Von Igolstadt ging es nach Eichstätt. Von dort durch das Altmühltal nach Rothenburg ob der Tauber. Weiter durch das Liebliche Taubertal und entlang das Maines nach Miltenburg und Offenbach. Letztlich folgte noch der Rheinradweg mit den Etappenzielen Boppard, Remagen und Leverkusen.

Die Radwege waren alle wirklich hervoragend. Ein paar Impressionen findet ihr unter diesem Link:
https://www.facebook.com/michael.varutti/posts/1632015533479801

Wie Anfangs schon geschrieben ist zwar das Stadtradeln bald beendet, aber der Frühling, Sommer und goldene Herbst sind alle perfekt geeignet um das Fahrrad dem Auto vorzuziehen.

In diesem Sinne ...

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur .....

Geschrieben am 04.05.2017 von Michael Varutti
Team: Die Luftpumpen!
Kommune: Leverkusen

Liebe Stadtradler, die ersten 3 Tage beim diesjährigen Stadtradeln haben es wettertechnisch ja nicht besonders gut mit uns gemeint. Daher habe ich vollsten Respekt an alle die schon ordentlich Kilometer bei Wind und Wetter gestrampelt haben. Keine Sorge, genießt einfach jede sonnige Fahrradstunde und schenkt den Stau-Freaks ein frisches und entspanntes Lächeln ;-)

Teilen: Facebook | Twitter | Google+