Gießen

Kontaktinformationen

Katja Bürckstümmer
Koordinatorin

Tel.: 0641 306-1388
radverkehr at giessen.de

Universitätsstadt Gießen
Ordnungsamt / Straßenverkehrsabteilung
Berliner Platz 1
35390 Gießen

Die Universitätsstadt Gießen nimmt vom 20. Mai bis 09. Juni 2017 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Universitätsstadt Gießen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


885 RadlerInnen, davon 8 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 70.050 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 9.947 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 1,75-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Absolut

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Relativ

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse - Absolut

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse - Relativ

Bürgerengagement/Ortsteile: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Religiöse Gemeinschaften: Teamergebnisse - Absolut

Religiöse Gemeinschaften: Teamergebnisse - Relativ

Religiöse Gemeinschaften: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse - Absolut

Schulen: Teamergebnisse - Relativ

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulklassen: Teamergebnisse - Absolut

Schulklassen: Teamergebnisse - Relativ

Schulklassen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Universitäten/Hochschulen: Teamergebnisse - Absolut

Universitäten/Hochschulen: Teamergebnisse - Relativ

Universitäten/Hochschulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Absolut

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Relativ

Unternehmen/Betriebe: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Vereine/Verbände: Teamergebnisse - Absolut

Vereine/Verbände: Teamergebnisse - Relativ

Vereine/Verbände: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Wettbewerb Schulradeln: Teamergebnisse - Absolut

Wettbewerb Schulradeln: Teamergebnisse - Relativ

Wettbewerb Schulradeln: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 885 aktiven TeilnehmerInnen in 106 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
65.876 km4.174 km0 km70.050 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
9.354,4 kg CO2592,7 kg CO20,0 kg CO29.947,1 kg CO2


Information

Lokale Auszeichnung
In Gießen werden in folgenden Kategorien jeweils die drei aktivsten mit einer Urkunde ausgezeichnet: Team mit den meisten Teilnehmenden, Team mit den meisten km (absolut), Team mit den meisten km pro Mitglied (relativ), Radl-König/in

Die Tage, an denen Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, können Sie auch gleich für die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" nutzen (http://www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/hessen/) - und erweitern damit Ihre Gewinnchancen.

Schulen
Gießener Sonderkategorie: Schulklasse (Geldpreis für die Klassenkasse in Gesamthöhe von 375 EUR), zzgl. automatisch Teilnahme am Wettbewerb Schulradeln (http://www.stadtradeln.de/schulradeln), optional Teilnahme am VCD-Wettbewerb „FahrRad! Fürs Klima auf Tour (http://www.klima-tour.de)

Tombola
Außerdem werden unter allen STADTRADLER/INNEN hochwertige Sachpreise, gespendet von heimischen Unternehmen, verlost. Ab dem ersten eingetragenen Kilometer sind Sie dabei - unabhängig von Ihrer Leistung! Gewinner/innen werden am Vortag (19.6.) per E-Mail informiert.
Eine Übersicht der Preise und Spender finden Sie auf http://www.giessen.de unter dem Suchbegriff STADTRADELN-Tombola.


Termine und Hinweise

Öffentliche STADTRADELN-Informationsveranstaltung mit Workshop
Mo, 27. März, 19-21 Uhr, Hermann-Levi-Saal (Rathaus)
Informationsstand bei Sport in der City
Sonntag, 30. April, 13-18 Uhr, Plockstraße
Auftaktveranstaltung STADTRADELN mit Aktionstag Rad
Sa, 20. Mai, 11-15 Uhr, rund um den Katharinenplatz
Grußwort Schirmherrin, Vorstellung der STADTRADLER-STARs, Infostände
Stadtführung zum STADTRADELN
Sa, 20. Mai, 14 Uhr, Treff: ADFC-Stand Fußgängerzone
Dauer: 2 - 3 Stunden, Strecke: ca. 15 km, leicht

mit dem Rad einen Eindruck von Gießen und seinen Sehenswürdigkeiten gewinnen
Anbieter: ADFC. Eine Anmeldung ist erwünscht bei Walter Lenz (walterlenz56 at googlemail.com).
Rad - Aktiv - 2017
So, 21. Mai, 9:30 Uhr, Treff: THW Gießen, Erdkauter Weg 22, Startgebühr: 10 EUR (Kinder bis 14 Jahre frei)
Familienradtag zugunsten der Tour der Hoffnung unter Schirmherrschaft von Landrätin Anita Schneider. Drei geführte Radtouren (30-60 km), kostenlose Fahrradcodierung der Polizei Mittelhessen, Anbieter: RV Kleinlinden
Siebenmühlental und Hüttenberger Land
So, 21. Mai, 10:00 Uhr, Treff: Gießen, Oswaldsgarten (Lahnseite)
Dauer: Tagestour, Strecke: ca. 50 km, 300 Höhenmeter, mittelschwer

Nach dem Einrollen auf dem Lahnradweg bis Wetzlar biegen wir unterhalb des Kalsmunts in das Siebenmühlental ab. Wir folgen dem Wetzbach bis Oberwetz und fahren quer durch das Hüttenberger Land zurück Richtung Gießen. Bei Nauborn werfen wir einen Blick auf die Ruine der Theutbirg-Basilika. Eine Einkehr ist im „Goldenen Hirschen“ in Vollnkirchen geplant. Die Tour endet in Gießen-Allendorf.
Tourenleitung: ADFC, Eine Anmeldung ist erwünscht bei Gerhard Greilich (ggreilich at freenet.de).
Radler-DANKstelle
Mo, 22. Mai, 7:00-9:00 Uhr
Als DANKeschön wird fahrradfahrenden Berufspendler/innen Kaffee und Gebäck gereicht. Standorte: Rodheimer Straße / Lahnstraße, Marburger Straße / John-F.-Kennedy-Platz, Grünberger Straße / Moltkestraße, Schiffenberger Weg / Heegstrauchweg, Frankfurter Straße /Liebigstraße; Organisation: Förderverein Garten-Stadt, Partner und Unterstützer: ADFC Gießen, Bäckereien Künkel + Moos, Ehrenamt Gießen e.V., Strandbar tc-eventgroup, Tellervision, VCD Gießen
Radler-DANKstelle
Mi, 24. Mai, 7:00-9:00 Uhr , vgl. 22.5.
Schleichwege durch Gießen
Mi, 24. Mai, 18:00 Uhr, Treff: Gießen, Kirchenplatz, Streckenlänge: ca. 25 km, leicht
Die Tour führt kreuz und quer durch Gießen, inklusive Wieseck und Kleinlinden. Wir fahren diverse Schleichwege, die vielleicht noch nicht jeder kennt und die so manchen neuen Blickwinkel auf die Stadt Gießen ermöglichen.
Anbieter: ADFC. Eine Anmeldung ist erwünscht bei Gernot Linhart (g.linhart at gmx.de).
GAZ-Langstreckenfahrt
Do, 25. Mai
Distanz: 110km, ca. 1000 Höhenmeter
Nach Oberaula im Knüll, für Sportler & Fortgeschrittene
Anbieter: Gießener Allgemeine Zeitung. Unverbindliche Voranmeldung an stadtredaktion at giessener-allgemeine.de, telefonische Nachfragen unter 0641 3003-131 (10-17 Uhr)
Rund um Gießen
So, 28. Mai, 10:00 Uhr, Gießen, Treff: Oswaldsgarten (Lahnseite)
Dauer: Tagestour, Strecke: ca. 70 km, 500 Höhenmeter, mittelschwer

Auf einem Rundkurs um die Stadt Gießen genießen wir immer neue wunderbare Blicke auf unsere Stadt.
Tourenleitung: ADFC. Eine Anmeldung ist erwünscht bei Gerhard Greilich (ggreilich at freenet.de).
Radler-DANKstelle
Mo, 29. Mai, 7:00-9:00 Uhr, vgl. 22.5.
Radler-DANKstelle
Mi, 31. Mai, 7:00-9:00 Uhr , vgl. 22.5.
Zum Limes-Infozentrum Hof Grass
So, 4. Juni, 09:30 Uhr, Treff: Bahnhof Gießen Gleis 11
Dauer: Tagestour, Strecke: ca. 60 km, 300 Höhenmeter, mittelschwer

Wir fahren mit der Bahn nach Grünberg und von dort per Rad über Laubach und die ehemalige Bahntrasse nach Hungen zum Limes-Infozentrum bei Inheiden. In der dortigen Gaststätte kehren wir ein und schauen uns die Ausstellung sowie das Gelände des ehemaligen Kastells an. Auf Wunsch kann ab Hungen oder Lich auch die Bahn genutzt werden.
Tourenleitung: ADFC. Anmeldung erforderlich bei Walter Lenz (walterlenz56 at googlemail.com).
Radler-DANKstelle
Di, 6. Juni, 7:00-9:00 Uhr, vgl. 22.5.
Radler-DANKstelle
Mi, 7. Juni, 7:00-9:00 Uhr, vgl. 22.5.
Lahnpark-Radtour
Fr, 09. Juni, 13:30 Uhr, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben;
Eine Anmeldung bei der Gießener STADTRADELN-Koordinatorin Katja Bürckstümmer (radverkehr at giessen.de) ist erforderlich, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist.

Der Lahnpark steht als regional bedeutsamer Natur-, Erholungs- und Freizeitraum im Zentrum. An verschiedenen Haltepunkten wird über den Lahnpark informiert, für Rücksichtnahme geworben und Highlights gezeigt. Die Tour endet am Haarplatz in Wetzlar um ca. 17:30 Uhr. Im Anschluss bietet sich im Biergarten die Möglichkeit, die Radtour gemeinsam ausklingen zu lassen oder individuell den Heimweg per Rad oder Bahn anzutreten. Veranstaltet wird die Tour von der Universitätsstadt Gießen in Zusammenarbeit mit den weiteren Lahnpark-Kommunen Wetzlar, Heuchelheim und Lahnau.
Tombola: Preisverleihung
Di, 20. Juni, Hermann-Levi-Saal (Rathaus), 18 Uhr
Alle Gießener STADTRADLER*INNEN nehmen automatisch an der Tombola teil – ab dem ersten eingetragenen Kilometer. Die Gewinner/innen der Verlosung werden am Vortag (19. Juni) per E-Mail informiert. Bei der Veranstaltung werden die Preise im Beisein der Spender übergeben.
Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann, kann sich den Gewinn zwischen 21. Juni – 31. August während der Öffnungszeiten in der Straßenverkehrsabteilung (Rathaus Gießen) gegen Vorlage der Gewinnbenachrichtigung abholen.
Abschluss
Sa, 19. August, Kirchenplatz
Es wird Bilanz gezogen. Die STADTRADLER-STARS berichten über ihre Erfahrungen. Schirmherrin Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz zeichnet die besten Teams und Einzelradler aus (Kategorien: Team mit den meisten Teilnehmenden, Team mit den meisten km, Team mit den meisten km pro Mitglied, Radel-König/in)


Grußwort

BildSTADTRADELN Losradeln!

Liebe Gießenerinnen, liebe Gießener,

auch in diesem Jahr beteiligt sich Gießen wieder an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN.

Damit wollen wir beweisen, dass es in Gießen viele Menschen gibt, die sowohl ihre grauen Zellen wie auch ihre Muskeln dafür einsetzen, das Fahrrad als kosten-günstige, flexible, gesundheitsfördernde und gleichzeitig klimaschonendste Fortbewegungsart zu bewerben und zum Klimaschutz beizutragen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Hälfte aller mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als fünf Kilometer – eine ideale Entfernung zum Radfahren. Jeder Rad-Kilometer erspart der Umwelt 139 g des Klimagifts CO2. Radfahren hält gesund durch Bewegung im Freien und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Und gerade im Innenstadtbereich sind Radfahrer unschlagbar schnell und flexibel. Von weniger Autoverkehr profitieren zudem alle: weniger Schadstoffe, Lärm und Feinstaub und darum mehr Aufenthalts- und Lebensqualität.

All das sind mehr als genug gute Gründe, öfter in die Pedale zu treten und dazu beizutragen, Gießen nach vorne zu bringen, beim STADTRADELN und insgesamt.

Machen Sie mit! Raus aus dem Sessel, rauf auf den Sattel!

Ihre

Dietlind Grabe-Bolz
Oberbürgermeisterin


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARTobias Grabner
Als ich meinen Freunden erzählte, dass ich mich 3 Wochen ausschließlich mit dem Fahrrad fortbewegen würde, war deren erste Reaktion die Frage, was ich schon wieder angestellt hätte, dass ich dies tun müsse.
Doch von „müssen“ sollte bei diesem Experiment keine Rede sein. Es geht vielmehr um ein „können“ und „dürfen“.
Denn:
Ich habe das Glück für meinen Weg zur Arbeit nicht auf ein Auto angewiesen zu sein und keine Zeit in Staus verbringen zu müssen.
Ich habe das Glück vor und nach der Arbeit ganz unkompliziert etwas Positives für meine Gesundheit tun zu können.
Ich habe das Glück in diesem Jahr als STADTRADLER-STAR für die Stadt Gießen anzutreten und in einen Austausch zum Thema Fahrradmobilität treten zu dürfen.
Ich freue mich auf einen regen Austausch mit allen Beteiligten und Interessierten.
3 Wochen ausschließlich mit dem Fahrrad, das ist natürlich auch neu für mich. Dennoch freue ich mich sehr auf das Experiment und auf diese Zeit, in der ich meine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse teilen werde.
Außerhalb des Experiments bin ich ein Gelegenheitsnutzer meines Autos und versuche in der Regel Kurzstrecken zu vermeiden und diese mit dem Fahrrad und/ oder dem ÖPNV zu bestreiten.
Mein Ziel ist es Vorbild zu sein für Berufspendler auf kurzen und mittleren Strecken zwischen Wohn- und Arbeitsort. Ich möchte zeigen, wie einfach es ist, etwas Gutes für die Umwelt, die eigene Gesundheit und auch den Geldbeutel zu tun.



STADTRADLER-STARSabine Wolters
Wir müssen uns bewegen
Klar, das machen wir automatisch, wenn wir bei STADTRADELN mitmachen und in die Pedale treten. Doch ist diese Aktion nicht Selbstzweck. Wir wollen was bewegen und zwar vor allen Dingen in den Köpfen, so dass Klimaschutz Wirklichkeit werden kann. So sehe ich meine Aufgabe als STADTRADLER-STAR darin aufzuzeigen, wie leicht das Leben ohne Auto an vielen Stellen ist, und dass es keine Einschränkung oder Verzicht bedeuten muss. Denn wie ich im Alltag schon seit Jahrzehnten das Fahrrad nutze, ist eigentlich nichts Besonderes. Es sind die alltäglichen Fahrten zur Arbeit, zum Einkaufen, in den Garten und zum Sport. Vielleicht macht es Mut, es mal auszuprobieren, das Auto durch das Fahrrad zu ersetzen und – natürlich am allerbesten - es über die drei Wochen hinaus als gute Angewohnheit in seinen eigenen Alltag aufzunehmen.
Einer Herausforderung will auch ich mich stellen: ich bin Hobby-Imkerin und die Honigernte steht an. Sie soll dieses Jahr mit Lastenrädern transportiert werden. Darüber werde ich dann berichten.




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

Der Feiertag und die ersten 100 km

Veröffentlicht am 27.05.2017 von Tobias Grabner
Team: Justus-Liebig-Universität
Kommune: Gießen

Das sonnige Wetter an Christi Himmelfahrt lud einfach zum Grillen ein. Drum haben wir uns mit ein paar guten Freunden verabredet um gemeinsam in einem Garten an der Lahn zu Grillen.
Rasch hatte ich meine beiden Fahrradtaschen mit notwendiger Ausrüstung beladen und fuhr dann Richtung Gießen u...
Ganzen Beitrag anzeigen



TeamkapitänInnen in Gießen


PhotoKristin Leismann

Team: Die Kobolde - Unikita

Wir sind das Team der Uni-Kita "Die Kobolde e.V." und wollen unseren Kindern mit gutem Beispiel voran gehen: Fahrrad fahren für mehr Klimaschutz und bessere Luft in Gießen!

PhotoLuca Steinbeck

Team: DIE LINKE. Gießen

Der Kreisverband DIE LINKE. Gießen unterstützt die Förderung von umweltfreundlichen Alternativen zum Individualverkehr mit dem Pkw, sowohl in Form eines attraktiven ÖPNV als auch in Form einer fahrradfreundlichen Stadt. Daher beteiligen wir uns gerne am Stadtradeln!

René Müssing

Team: Sparkasse Gießen

GUT. für die Umwelt, die Sparkasse Gießen.

PhotoSabine Wolters

Team: BUND Kreisverband Gießen

Ohne Auto mobil hieß es in den 90ziger Jahren bei den Umweltverbänden. Ich finde, das Motto passt immer noch gut und gilt es mal wieder beim diesjährigen Stadtradeln mit dem Fahrrad zu zeigen. Dass Fahrradfahren in der Stadt sowieso (fast) nur Vorteile hat, brauche ich nicht mehr erläutern, besser ist sowieso, ihr probiert es aus. Also hoffe ich auf viel Unterstützung von denen, die es schon immer tun (das Fahrradfahren und zu Fuß gehen) und denen, die es mal ausprobieren möchten, das Auto öfters stehen zu lassen. Damit wir gemeinsam ganz viel CO2 sparen und ein bißchen zum Klimaschutz beitragen.

Sabine Thienelt

Team: Campus Naturwissenschaft

Noch eine Woche bis zum Start, trettet in die Pedalen was das Zeug hält. Viel Spaß und allzeit gute Fahrt wünscht euch Sabine.

PhotoChristine Klein

Team: Tellervision

TEAM Tellervision - Wir freuen uns auf km-sammelnde Radlerinnen :-)
Freunde, Kunden und Mitarbeiter der Firma Tellervision sind herzlich eingeladen unser Team zu unterstützen und die Kommune im Ranking nach oben zu radeln. Wir als Tellervision setzen uns für eine C02-Reduzierung in der Stadt Gießen und Umgebung ein. Wir freuen uns über jeden geradelten km - ob die kleine oder große Runde, der kurze oder lange Weg zur Arbeit. Steigt aufs Rad und los geht's. Wir sind ein Teil des klimafreundlichen Gießens.

PhotoHeiko Sichau

Team: Klatschmohn Naturkost GmbH

Bei Klatschmohn arbeiten und Fahrrad fahren sind für mich zwei Tätigkeiten, die perfekt zusammenpassen.
Morgens in aller Frühe mit dem Rad ca. 6,5 km von Krofdorf nach Gießen fahren ist für mich, nach einem vollwertigen Frühstück, der beste Einstieg in einen neuen Arbeitstag. Der Kopf wird frei und die Muskulatur kommt auf Betriebstemperatur. Beste Voraussetzungen, um für unsere Kunden das Beste zu geben.
Nach getaner Arbeit werden meine Einkäufe in den Packtaschen verstaut und der Weg nach Krofdorf ist bestens geeignet, sich auf den verdienten Feierabend einzustimmen.
Ich wünsche mir, dass durch das Stadtradeln mehr Menschen diese Gefühle spüren und auch nach den 3 Wochen fleißig weiterradeln.
Eine starke Beteiligung unserer Kunden, gerne auch in unserem Team, würde mich besonders freuen

PhotoHartwig Leuer

Team: ADFC Gießen und Freunde

Als Karl Drais vor 200 Jahren das Laufrad erfand, wollte er mit Sicherheit keinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Heute ist dieser aber unverzichtbar, weshalb wir als Stadtradelnde während des Aktionszeitraums und hoffentlich auch darüber hinaus mit unserem Mobilitätsverhalten ein wenig mithelfen, die Kohlendioxid-Emissionen auf ein klimaverträgliches Maß zu senken.
Erfreulich wäre es, wenn wir die Kilometerleistungen der beiden Vorjahre noch übertreffen könnten, indem wir verbrennungsmotorunterstützte Mobilität auf ein absolutes Minimum reduzieren würden.

PhotoJan Schneider

Team: Sylphen

Dieses Jahr wird das Fahrrad 200 und gehört immer noch nicht zum Alten
Eisen, im Gegenteil es wird eher wiederentdeckt.
Wenn man mit dem Rad fährt, gewinnen alle. Ich kann flexibel von und zur
Arbeit pendeln und meinen Kollegen steht damit ein freier Parkplatz zur Verfügung.

Dabei ist das Fahrrad selbst sehr flexibel. Man kann Pendeln, sich sportlich in der freien Natur betätigen oder einfach eine Radtour machen. Gerade in und um Gießen gibt es für jeden Radelgeschmack etwas zu finden. Von einer entspannten Radtour entlang der Lahn bis hin zum schweißtreibenden Aufstieg zum Dünsberg kann jeder etwas für sich entdecken.

Viel Spaß dabei wünscht das Sylphen-Radel-Team.

Eva Bökelmann

Team: SVA - Sportlich - vielseitig - ausdauernd

Mein Fahrrad ist mein täglicher Begleiter - ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Sport oder in die Stadt; ich habe nie Parkplatzprobleme und immer frische Luft um die Ohren. Sogar bei Schnee und Eis kommt mein Bike nicht in den Schuppen. Und frei nach dem Motto "es gibt kein schlechtes Wetter..." habe ich einfach immer eine Regenhose und ein Cape dabei (passt in jede Tasche), so komme ich auch immer trocken überall an. Und wie schnell man mit dem Radel durch Gießen kommt - schneller als mit dem Auto und glücklicher dazu :) Nur putzen könnte es mal wieder jemand... ;)

PhotoDr. Bettina Speiser

Team: grünmobil

Immer wieder faszinierend, mit wie wenig Kraft man beim Radfahren vorwärtskommt, wie viel Kontakt zu anderen Menschen dabei entsteht und wie viel man von seiner Umwelt wahrnimmt. Vogelstimmen, Geruch nach feuchtem Gras, der morgendliche Nebel überm Schwanenteich, ok auch die weniger schönen Sinneseindrücke wie Mofaduft und Autolärm, aber auch Stimmengewirr und Popcornduft, wenn man am Kino vorbeifährt. Klimaschutz und gesunder Sport inklusive ....Ich fahr so gerne Rad.....

PhotoManfred Knispel

Team: Versorgungsamt Gießen

Lieber auf einem harten Sattel und einer Ruhebank in der Natur, als auf einem bequemen Schreibtischstuhl in warmer Amtsstube!

Hallo zusammen,
wir teilen ein gemeinsames und sehr naturnahes Hobby, sind dabei sportlich aktiv, schonen die Umwelt und kommen dennoch gut voran.
Bei Sonnenschein und Rückenwind läuft's wie von alleine, bei Gegenwind und Regen, .. na und?

Ich fahre fast täglich mit dem Rad aus dem Lahn-Dill-Kreis zur Dienststelle und habe bei all' meinen Touren in Hessen und in den Etappen rund um Deutschland mit viel Freude entdeckt, in welch' schönen und abwechslungsreichen Landschaften wir leben.

Ich wünsche uns allen eine unfall- und pannenfreie Radsaison und bitte immer daran denken, wenn wir als Vorbilder unterwegs sein möchten:

"Rücksicht macht Wege breit"

PhotoKerstin Westbrock

Team: MWB Gießen

Durch das Radfahren ergibt sich für mich eine win-win-Situation. Es schont die Umwelt und ich tue noch etwas Gutes für meine Gesundheit.

....und gemeinsam können wir mit dieser Aktion noch dazu beitragen, dass die Verkehrssituation für die Gießener Radfahrer gefördert und verbessert wird. Ich hoffe, dass sich noch viele Kolleginnen und Kollegen der MWB sowie Freunde und Bekannte ermutigt fühlen, für's STADTRADELN in die Pedale zu treten.

PhotoSandra Gerhard

Team: Baustellenradler Tiefbauamt

Ich bin nun zum 3. Mal Team-Kapitänin unseres Teams vom Tiefbauamt und immer noch begeisterte Radfahrerin. Wann immer es irgendwie geht lege ich alle Wege mit dem Rad zurück. So kann man nicht nur die gute Luft geniessen und unser Klima schützen, man erlebt seine Umgebung auch aus einem ganz anderen Blickfeld. Wenn ich den Weg zur Arbeit mit dem Rad zurücklege, bin ich immer wieder begeistert davon, wie wach und erfrischt man an der Arbeit ankommt. Auch für die Wege zu unseren Baustellen im Stadtgebiet ist das Fahrrad bestens geignet. Ich bin überzeugt davon, dass mein Team das genauso sieht und bin sicher, wir werden in diesem Jahr unsere Kilometerleistung vom letzten Jahr übertreffen. In diesem Sinne von mir und meinem Team allen Radlern eine fleißige und tolle Stadtradelsaison.

PhotoKatja Bürckstümmer

Team: Offenes Team - Gießen

Radfahren macht munter und den Kopf frei. Bewegung und frische Luft tun gut. Radfahren finde ich viel stressfreier, v.a. wenn es um einen Parkplatz geht. In Gießen bin ich so meist schneller als mit dem Auto und immer flexibler als mit dem Bus. Ich verursache keine gesundheits- und klimaschädlichen Verkehrsabgase und Lärm. Fahrräder brauchen auch viel weniger Platz und heizen sich im Sommer nicht auf. Auch für Dienstfahrten nutze ich lieber das Rad, ggf. mit Fahrradanhänger. STADTRADELN finde ich prima, weil jeder ganz einfach selbst einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Je mehr Radler/innen teilnehmen desto größer das Signal für lückenlose und attraktive Radverkehrs-anlagen sowie weitere Klimaschutzmaßnahmen. Also gleich registrieren und ab dem 20. Mai Fahrrad-Kilometer sammeln!


Lokale Partner und Unterstützer