Wappen/Logo

Tuttlingen

STADTRADELN vom 29.06. - 19.07.2020

  • 2.639

    Aktive Radelnde

  • 21/37

    Parlamentarier*innen

  • 99

    Teams

  • 684.623

    geradelte Kilometer

  • 101

    t CO2 Vermeidung

Wappen/Logo

Tuttlingen

STADTRADELN vom 29.06. - 19.07.2020

  • 2.639

    Aktive Radelnde

  • 21/37

    Parlamentarier*innen

  • 99

    Teams

  • 684.623

    geradelte Kilometer

  • 101

    t CO2 Vermeidung

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Tuttlingen nahm vom 29. Juni bis 19. Juli 2020 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Kontakt:
Bei Fragen zur Anmeldung und Teams:
Stadtradeln at tuttlingen.de
Telefon: 07461-99-177


Stadt Tuttlingen
Rathausstraße 1
78532 Tuttlingen

 

Infos zum RADar! und Mängelmelder:
Da die Stadt bereits einen bewährten online Mängelmelder betreibt, wurde dieser in der Funktionalität nun erweitert. Ab sofort können zusätzlich Hinweise in der Kategorie "Geh- und Radwege" gemacht werden mit Fotos, Text und Koordinaten. Die Nutzung des RADar! welche auf 3-wöchigen Aktionszeitraum begrenzt wäre, wurde darum 2020 nicht freigeschaltet. Der Mängermelder ist 365 Tage im Jahr erreichbar über die Tuttlingen App oder hier:https://www.tuttlingen.de/tools/mvs/

 

 

Radkultur BW

Termine

11.09.2020: Die Cargobike Roadshow kommt am 11.09.2020 nach Tuttlingen: Testen sie kostenlos und unverbindlich rund 12 verschiedene Typen von Lastenrädern. Ideal für alle, die an Lastenrädern interessiert sind und eine Marktübersicht haben wollen. Natürlich werden Sie kompetent von informiert und angeleitet von Lastenrad-Experten.


Wo? Donaupark am Skaterpark (Gingko Terrassen)
Wann? Freitag, 11.09.2020 von 14 bis 17 Uhr 
Weitere Informationen hier:
https://www.agfk-bw.de/projekte/cargobike-roadshow/

 

 

01.07.2020: Corona-Hinweise zu Radtouren

Seit heute gelten für die neuen Regeln der Corona-Verordnung. Diese sind hier nachzulesen: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/corona-verordnung-ab-1-juli-2020/

Bei einer Radtour handelt es sich um eine Ansammlung gem. §9 Corona-Verordnung. Radtouren sind daher nur in Gruppen mit bis zu 20 Personen zulässig. Die Obergrenze für Veranstaltung nach §10 von bis zu 100 Teilnehmern kann nicht angewendet werden, da es sich bei einer Radtour nicht um eine räumlich begrenztes Ereignis handelt.

Wir freuen uns über jeden Beitrag zum Stadtradeln – aber bitte mit Rücksicht auf die Corona-Regeln! Bei weiteren Fragen können Sie sich gern an uns wenden.

 

"Flagge zeigen" für Klimaschutz: Wer noch kein Stadtradelwimpel am Fahrrad hat kann sich gern kostenlos eins abholen und zwar an der Infotheke im Rathaus am Bürgerbüro. Teammitglieder und Familienmitglieder können gerne mit versorgt werden. (28.06.2020)

Land bezuschusst elektrische Zweiräder für 15- bis 21-Jährige: Das Land Baden-Württemberg fördert die Neuanschaffung von Pedelecs für Menschen von 15 bis 21 Jahren mit bis zu 500€ auch in Tuttlingen. Weitere Informationen unter: https://www.l-bank.de/produkte/finanzhilfen/elektrozweiradforderung-fur-junge-leute.html

 

Hinweise

Bild

Stadtweite Wettbewerbe

Auch 2020 wird es verschiedene Wertungen für die Gesamtkilometer als Teams und Einzelfahrer geben.  Dies sind:

  • Beste Firma
  • Beste Schule
  • Bestes privates (Vereins-) Team 
  • Beste Einzelfahrer
  • Beste Einzelfahrerin

Darüber hinaus nimmt jeder Teilnehmer an einer Verlosung von Sachpreisen teil.

Bitte beachten Sie, dass bestehende Verhaltensregeln im Zusammenhang mit Corona stets einzuhalten sind. 

Neu 2020: Nutzen Sie als Firma, Verein oder Schule dieses Jahr erstmals die Möglichkeit Unterteams zu bilden. So sammeln Sie Kilometer für die städtischen Wettbewerbe und haben gleichzeitig Gelegenheit sich interne Wettbewerbe (Abteilungen, Schulklassen, Gruppen) zu liefern.

Grußwort

Bild

Liebe Stadtradlerinnen,
liebe Stadtradler,

der Entschluss war schnell gefasst: 2020, so waren sich nach dem großen Erfolg des letztjährigen Stadtradelns alle einig, sind wir wieder mit dabei. So ist es jetzt auch. Tuttlingen ist wieder am Start. Allerdings hätte sich 2019 kein Mensch vorgestellt, unter welchen Bedingungen das Stadtradeln 2020 stattfinden wird: Ohne große Veranstaltungen, ohne Siegerehrung und auch sonst stets auf Abstand – ein Event in Corona-Zeiten eben.

Dabei ist das Stadtradeln eine der wenigen der für 2020 geplanten Veranstaltungen, die überhaupt stattfinden. Sie hat das Glück, dass jeder für sich alleine teilnehmen kann, dass sie nicht auf große Massen an einem Ort angewiesen ist, und dass man sich beim Radeln ohnehin nicht allzu nahe kommt – ein Event also, wie gemacht für die Zeiten des „social distancing“.

Dass das Stadtradeln 2020 allen Widrigkeiten zum Trotz stattfindet, freut mich sehr. Denn das Stadtradeln steht für Nachhaltigkeit und Klimaschutz – Themen also, die durch die alles überlagernde Corona-Krise in den letzten Monaten in den Hintergrund geraten sind, obwohl sie nichts von ihrer Dringlichkeit verloren haben.

Für mich war das Stadtradeln schon immer mehr als ein Wettbewerb. Es war und ist eine Aktion, die unser Bewusstsein für eine andere Mobilität schärfen soll. Die dazu beitragen soll, dass Fahrrad noch stärker als Verkehrsmittel für den Alltag zu etablieren und auch auf politischer Ebene Überzeugungsarbeit zu leisten. Die ersten Erfolge dabei sind übrigens sichtbar: 2020 gibt Tuttlingen so viel Geld für den Radverkehr aus wie nie zuvor.

Ich hoffe daher, dass auch in diesem Jahr wieder viele Bürgerinnen und Bürger in die Pedale treten, dass sie viele Nicht-Radler anstecken – und natürlich auch Tuttlingen wieder zu einer guten Platzierung verhelfen. Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Spaß und Erfolg!

 

Ihr Michael Beck

Presse

Trotz Corona: Stadtradeln geht in die dritte Runde – Ab 29. Juni zählt jeder Kilometer

Trotz Corona: Tuttlingen ist auch 2020 beim Stadtradeln mit dabei. In diesem Jahr werden in der Zeit vom 29. Juni bis 19. Juli 2020 alle Radfahrten gewertet. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

 

Keine Auftaktveranstaltung und auch kein Begleitprogramm – das Stadtradeln 2020 passt sich den Gegebenheiten der Corona-Krise an. Aber immerhin: Es findet statt, auch in Zeiten, in denen die meisten anderen Veranstaltungen ausfallen. Schließlich kann man beim Stadtradeln auch mitmachen, ohne engen Kontakt zu seinen Zeitgenossen einzugehen.

 

„Dass das Stadtradeln 2020 allen Widrigkeiten zum Trotz stattfindet, freut mich sehr“, so OB Michael Beck, „denn das Stadtradeln steht für Nachhaltigkeit und Klimaschutz – Themen also, die durch die alles überlagernde Corona-Krise in den letzten Monaten in den Hintergrund geraten sind, obwohl sie nichts von ihrer Dringlichkeit verloren haben.“ Denn das Stadtradeln ist bekanntermaßen mehr als nur ein Wettbewerb, bei dem es um Platzierungen und Punkte geht: Es ist eine Aktion, die das Fahrrad als Verkehrsmittel für den Alltag attraktiver machen und so auch das Bewusstsein für eine andere Mobilität schärfen soll.

 

Die Regel die gleichen so wie in den vorigen Jahren: Wer sich registriert und die entsprechende App auf sein Handy installiert, trägt während der drei Stadtradel-Wochen mit jedem geradelten Kilometer zum Gesamtergebnis der Stadt bei. Und je mehr Kilometer dabei zusammenkommen, desto höher steigt Tuttlingen im landes- und bundesweiten Ranking der Stadtradel-Städte. Darüber hinaus können sich Firmenteams, Schulen, Vereine oder andere Zusammenschlüsse auch wieder in Gruppenwertungen messen. Wer kein Handy hat, kann trotzdem mitmachen und seine Kilometer auf der Internetseite eintragen oder auch ganz analog mittels Erfassungsbögen.

 

Veranstalter des Stadtradelns ist das Klima-Bündnis, ein im Jahr 1990 gegründetes europäisches Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen, die sich verpflichtet haben, das Weltklima zu schützen. Mehr als 1 700 Mitgliedskommunen aus 27 europäischen Ländern – darunter auch Tuttlingen – gehören dem Bündnis derzeit an.

 

INFO:

Registrieren kann man sich unter www.stadtradeln.de/tuttlingen. Weitere Infos gibt es auch unter Stadtradeln at tuttlingen.de oder 07461-99-177

 

Bild - Klicken für volle Größe

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle

STADTRADELN-Stars

Photo

Stadtradel-Star: Katja Rommelspacher

Als freiberufliche Hebamme bin ich viel unterwegs und fahre von einem Hausbesuch bei einer frischgebackenen Familie zum nächsten. Da können schon mal 250 oder mehr Kilometer in einer Woche zusammen kommen.

Seit ich mein Lasten- E-Bike habe, lege ich schon viel mehr Wege mit dem Rad zurück und stelle fest, dass es das Auto sehr oft ersetzen kann, auch wenn schwere Dinge zu transportieren sind. In Zeiten von Klimawandel ist es auch mir wichtig, das eigene Verhalten zu überdenken und nicht immer mit dem Auto zu fahren.

Außerdem macht das Radeln durch unsere wunderschöne Umgebung an frischer Luft einfach viel mehr Spaß, morgens kommt man frisch und wach an, zwischendurch ist es gut zum Entspannen und ist ganz nebenbei besser für die eigene Gesundheit.

Deswegen möchte ich die drei Wochen STADTRADEN nutzen und mich der Herausforderung stellen, ganz ohne Auto auszukommen.

Photo

Stadtradel-Star: Florian Riess

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“ (Adam Opel)

Nachdem ich bereits beim Stadtradeln 2019 drei Wochen lang auf Auto, Motorrad und Co verzichtet hatte, habe ich dieses Jahr gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Jugend das Team „Jugend Tuttlingen“ gegründet. Um das Ganze zu unterstreichen habe ich mich dazu entschieden „Stadtradelstar“ zu werden und mit gutem Beispiel voranzugehen, junge Menschen zu inspirieren und zu motivieren.

Da Radfahren schon seit vielen Jahren eine große Rolle in meinem Leben spielt, ist es eine tolle Sache, wenn man seine Leidenschaft, die Arbeit und einen guten Zweck so vereinen kann.

Alle jungen Menschen und Unterstützer der Jugendarbeit sind herzlich eingeladen, sich dem Team „Jugend Tuttlingen“ anzuschließen - lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen! 

 

Photo

Stadtradel-Star: Jens Metzger

Für mich ist das Fahrrad eine der besten Erfindungen der Menschheit – vielleicht sogar die beste.

Es bringt uns von  A  nach B, verschmutzt nicht die Umwelt, ist vergleichsweise günstig, kann selbst von Kindern gefahren werden, es ist platzsparend und leicht, einfach zu transportieren, hält seine*n Fahrer*in fit  und mit einem kleinen bisschen technischen Verständnis kann man es auch noch selbst reparieren.

Damit birgt es gegenüber dem Auto schon viele Vorteile. Denn dieses verschmutzt die Umwelt, ist teuer, steht im Schnitt  23 Stunden am Tag auf extra angelegten Parkplätzen, wiegt ein Vielfaches von seinem Fahrer, kann nur durch besondere Fahrzeuge transportiert werden, macht seine*n Fahrer*in träge und kann mittlerweile meist nur noch in Fachwerkstätten repariert werden.

Ich selbst besitze aus diesen Gründen auch kein Auto und benutze für meinen täglichen Weg zur Arbeit in die Holzmanufaktur Rottweil, sowohl Fahrrad als auch Zug.

Die Umstellung, die ich durch Stadtradeln also habe ist die, dass ich auf den Zug verzichte. Bereits im letzten Jahr habe ich so einiges an Strecke geschafft und dieses Jahr bin ich nun umso motivierter. Besonders freut es mich, dass auch mein Betrieb mein Unterfangen Stadtradeln-Star zu werden unterstützt. Denn im Schreiner-Handwerk ist das Auto derzeit leider unverzichtbar. Und für meinen Betrieb bedeutet es dementsprechend, dass ich nur in der Werkstatt, nicht aber auf Montage eingesetzt werden kann. Auch für mich bedeutet Stadtradeln in diesem Jahr, dass ich früh aufstehen muss um pünktlich um 6.00 Uhr bei der Arbeit zu sein.

Ich hoffe jedoch, dass ich damit zu einem Bewusstseinswandel in der Wahl unseres Transportmittels beisteuern kann und ich bin mir sicher, dass Tuttlingen auch in diesem Jahr wieder viele tausende Fahrradkilometer auf den Zähler bringt.

RADar! in Tuttlingen

Team-Captains

Melden

Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, Dinge zu tun, die man nach Meinung anderer nicht fertigbringt.
Und darum:
Wenn jemand zu dir sagt: „Das geht nicht”, dann denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.

Team beitreten
Melden
Photo

Thomas - Bütti - Büttner

Team: FC ST Pauli 1910 Radsport FCKNZS

Spass haben beim Rad fahren ... Respekt gegenüber unseren Mitmenschen jeglicher Herkunft - „Begegne den Menschen mit der gleichen Höflichkeit, mit der du einen teuren Gast empfängst. Behandle sie mit der gleichen Achtung, mit der das große Opfer dargebracht wird. Was du selbst nicht wünschst, das tue auch anderen nicht an. Dann wird es keinen Zorn gegen dich geben – weder im Staat noch in deiner Familie.“ Konfuzius
Kein RADFAHREN DEN RASSISTEN!

Team beitreten
Melden
Photo

Marie-Louise Schutzbach

Team: KARL STORZ Aktiv

Auf die Plätze fertig los(radeln)! :) Jeder km zählt!

Team beitreten
Melden
Photo

Anne Hartmann

Team: Nordstadtradler

Auf geht‘s auch unter diesen besonderen Umständen!!!!

Team beitreten
Melden
Photo

Ben Leidolt

Team: LURS

Das "a" bei Klasse 6a steht für die "Allerbesten" . Also schwingt euch auf eure Räder und radelt bis die Waden brennen und die Reifen abgefahren sind ;)

Team beitreten
Melden

Im Team der Möhringer Ahnenradler & Friends sind alle mit mir verwandten Möhringer, aber auch meine Verwandten, deren Verwandtschaft auf andere Gemeinden wie Schömberg, Ratshausen, Fridingen, Seitingen, Mainwangen, Boll, Zimmerholz, Engen, Hattingen etc. zurückgehen sowie zusätzlich Freunde von mir oder meinen Verwandten, herzlich willkommen.

Team beitreten
Melden
Photo

Henner Lamm

Team: kommunalPLAN

Aus eigener Kraft unterwegs ... umweltfreundlich, preiswert und gesund ...

Team beitreten
Melden
Photo

Bernd Kramer

Team: SVT-Radler

Dieses Jahr wollen wir Corona trotzen, deshalb wollen wir beim Radeln klotzen.
Jeder Kilometer zählt.

Team beitreten
Melden
Photo

Catherine Römer

Team: Römer-Spitzentee

Auf dem Fahrrad lässt sich ebenfalls wunderbar die neue Heimat erkunden und unsere schöne Landschaft genießen, da bleibt das Auto gerne in der Garage.

Team beitreten
Melden
Photo

Matthias Kohler

Team: Kirchturmradler

Rund um den Kirchturm kann ganz schön weit sein!

Team beitreten
Melden

Gemeinsam TANZEN, TRAINIEREN und RADELN... Wir bleiben in Bewegung!

Team beitreten

Statistiken der letzten Jahre

  • Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer

Zweirad Nerz
Hettich
Kreissparkasse Tuttlingen
AGFK BW
Schwäbische Zeitung