Wappen/Logo

Leverkusen

STADTRADELN vom 15.06. - 05.07.2019

  • 0

    Gefahrene Kilometer

  • 0

    t CO2 Vermeidung

  • 54

    Teams

  • 0

    Aktive Radelnde

  • 9/82

    ParlamentarierInnen

Wappen/Logo

Leverkusen

STADTRADELN vom 15.06. - 05.07.2019

  • 0

    Gefahrene Kilometer

  • 0

    t CO2 Vermeidung

  • 54

    Teams

  • 0

    Aktive Radelnde

  • 9/82

    ParlamentarierInnen

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 22 Tagen

Die Stadt Leverkusen nimmt vom 15. Juni bis 05. Juli 2019 am STADTRADELN teil. Alle, die in der Stadt Leverkusen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Kontaktinformationen

Christian Syring
Mobilitätsmanager
Tel.: +49214 406-88 58

Uwe Witte
Allgem. Deutscher Fahrrad-Club ADFC
Tel.: 0173 28 77 583

leverkusen at stadtradeln.de

Stadt Leverkusen
Stabsstelle Mobilität - Dezernat Planen und Bauen
Hauptstraße 101
51373 Leverkusen

Termine

Samstag, 15.06.2019; Starttour zur Klimaschutz-Aktion

 Es geht von der Wacht am Rhein zum NaturGut Ophoven (Einzelheiten folgen noch).

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Touren des ADFC

Während der Kampagne laufen auch Touren vom ADFC Leverkusen unter diesem Link: https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-leverkusen/touren/tourenuebersicht.html

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 04.07.2019 – 15.00 Uhr; Leverkusen treibt Sport!

Entlang der Sportstädten erfahren Sie von Ellen Lorentz, Autorin der Spurensuche in Leverkusen, Hintergrundinformationen zur Geschichte des Sports in Leverkusen und sie radeln pro Teilnehmer 33 km für den Klimaschutz!

Leverkusen gilt als Stadt des Leistungssports vor allem in den Disziplinen Fußball, Tennis, Leichtathletik, Rudern. Angefangen hat der Sport mit der Damenfaustballgruppe (!) des Medizinallagers von Bayer um 1900. Historisch gibt es enge Verbindungen zum Bayerbetriebssport. Doch auch das Engagement der Leverkusener im Breitensport ist enorm. Rund 40.000 Menschen sind in zahlreichen Leverkusener Sportvereinen organisiert.

Unsere Radtour führt uns in einem Rundkurs zu den Sportstädten. Zunächst geht es durch Manfort, dann passieren wir den Flugplatz Kurtekotten und fahren über eine Felder- und Heidelandschaften zum Rhein. Über die Rheinaue radeln wir zum Abschluss zum Stammheimer Schlosspark. Und durch die Dünnwalder Heidelandschaft nach Leverkusen zurück.

Start und Ziel: Stelzenautobahn bei Go Fit

Beginn: 15.00 Uhr

Ende: 19.00 Uhr

Kostenbeitrag: 5,00 €

Anmeldung: leverkusen at stadtradeln.de

Teilnehmer: 25 Personen

Parken: Unter der Stelzenautobahn

Einkehrmöglichkeiten: Verschiedene Sportstättenrestaurants

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 05.07.2019; Abschlusstour zur Klimaschutz-Aktion

 (Einzelheiten folgen noch)

Downloads

Platz Team Geradelte Kilometer km pro Kopf Aktive Radelnde kg CO2
1. HMUKLV
66.639 km
134 Aktive Radelnde
2. Förderverein Eissport für Wiesbaden e.V.
40.325 km
134
3. HMUKLV
36.639 km
134
4. HMUKLV
26.639 km
134
5. HMUKLV
16.639 km
134

Auswertung

STADTRADELN-Stars

RADar! in Leverkusen

Team-Captains

Melden

Im vierten Stadtradeln-Jahr möchten die Freunde und Förderer der Balkatrasse wieder viele Kilometer radeln, um zu zeigen, dass Radfahren in Leverkusen wichtig und möglich ist, dass Radfahren nicht nur dem Vorankommen dient, sondern auch ein Vergnügen ist und dass der Förderverein Balkantrasse nicht nur sich sondern auch was bewegt.

Melden
Photo

Thomas Freist

Team: Familie Freist

Bitte nicht nur beim Stadtradeln: legt alte Gewohnheiten ab, überlegt, ob die kurze Strecke in der Stadt wirklich mit dem Auto zurückgelegt werden muss...

Melden

Die Verkehrswende und mehr Klimaschutz lassen sich nur durch den Ausbau des Radverkehrs erreichen. Dazu sind ernsthafte Anstrengungen notwendig (keine Alibimaßnahmen oder Sonntagsreden...):
- mehr und bessere Fahrradwege
- schneller Ausbau der Radfernwege
- Baustellenmanagement auch für den Radverkehr (keine unnötigen, ärgerlichen Umwege, die man Autofahrern nie zumuten würde)
- kostenlose Mitnahme von Fahrrädern im ÖPNV
- mehr und sichere Fahrradabstellplätze

Melden

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)
Kirche in Bewegung - wir bewegen uns für unsere Stadt, den Klimaschutz, ein lebenswertes Leben und nicht zuletzt für uns selbst.

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer