Kreis Mettmann

Kontaktinformationen

Peter Wobbe-von Twickel
Klimaschutzprojekte

Tel.: 02104 99-2866
stadtradeln at kreis-mettmann.de

Landkreis Kreis Mettmann
Umweltamt / Klimaschutz
Goethestraße 23
40822 Mettmann

Der Kreis Mettmann nahm vom 27. Mai bis 16. Juni 2017 am STADTRADELN teil.

Folgende Kommunen gehören dazu:

Erkrath im Kreis Mettmann
Haan im Kreis Mettmann
Heiligenhaus im Kreis Mettmann
Hilden im Kreis Mettmann
Langenfeld Rhld. im Kreis Mettmann
Monheim am Rhein im Kreis Mettmann
Ratingen im Kreis Mettmann
Velbert im Kreis Mettmann

Alle, die im Kreis Mettmann wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


2.012 RadlerInnen, davon 6 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 457.021 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 64.897 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 11,40-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen


Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Radkilometern

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Absolut

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Relativ

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Kindergärten/Kitas: Teamergebnisse - Absolut

Kindergärten/Kitas: Teamergebnisse - Relativ

Kindergärten/Kitas: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse - Absolut

Schulen: Teamergebnisse - Relativ

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulklassen: Teamergebnisse - Absolut

Schulklassen: Teamergebnisse - Relativ

Schulklassen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Absolut

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Relativ

Unternehmen/Betriebe: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Vereine/Verbände: Teamergebnisse - Absolut

Vereine/Verbände: Teamergebnisse - Relativ

Vereine/Verbände: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 2.012 aktiven TeilnehmerInnen in 164 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
150.753 km132.103 km174.165 km457.021 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
21.407,0 kg CO218.758,6 kg CO224.731,4 kg CO264.896,9 kg CO2


TeamkapitänInnen in Kreis Mettmann


PhotoRita Christoph

Team: e*cycling@Esprit

Musikalischer Frohsinn: „Jaaaah, wir san mit´m RADL da!“
Unterwegs in Ratingen zum Freizeitvergnügen, ans Wasser, in die City, ins Grüne, vorbei an Architektur, gemeinsam auf ein "Zischgetränk"...
Denn: „Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“
(John F. Kennedy)
Und das unbeindgt auch über den Aktionszeitraum hinaus:
Mit dem Radel da-hin!!

Dr. Cornelia Nauen

Team: Mundus maris - Wissenschaften und Künste im Dienst von Nachhaltigkeit

Mundus maris setzt sich fuer den verstaerkten Meeresschutz ein, denn dem Meer verdanken wir die Stabilisierung des Klimas, jeden 2. Atemzug, gesunde Ernaehrung, Erholung mit wunderbaren Erlebnissen der Unterwasserwelt, der Kueste und nicht zuletzt, den guenstigen Transport des groessten Teils der international gehandelten Gueter. Unsere CO2 Emissionen zeigen mittlerweile gefaehrliche Wirkungen auf den Ozean, zB in Form von Meeresspiegelanstieg, Sauerstoffmangel in den Tropen und polwaertige Fluchtbewegung der mobilen Fauna, bzw Korallensterben. Die Versauerung durch CO2 bedroht alle Lebewesen mit Kalkskeletten.
Stadtradeln ist eine prima Art, dem Ozean praktisch zu helfen und Hilden ist nicht nur einladend zum Radeln, sondern auch fuer andere Radlerziele guenstig gelegen. Foto mit 50+ Nord2

PhotoDietmar Wolf

Team: Grüne RADingen

Radfahren und die Kombination Rad&ÖPNV sind für mich die Alternativen zum komplett überforderten Motorisierten Individual Verkehr, MIV, sprich Mief. Die Vorteile geringer Emmissionen liegen auf der Hand. Hinzu kommt aber auch die mit einem Fahrrad gewonnene Freiheit, zumindest empfinde ich es so, wenn ich an den ganzen Staus in den Städten auf eigenen Wegen vorbei fahre. Hier besteht in Ratingen wie Düsseldorf noch hoher Bedarf an Radhauptrouten und Radschnellwegen (Lintorf- Ratingen Mitte- Düsseldorf). Gegen scheußliches Wetter habe ich funktionierende Kleidung, um so höher ist die Freude, bei Sonne und blauem Himmel zu fahren. Oder das Erlebnis, nachts am Waldrand auf einen Fuchs zu treffen.

Alexandra von der Heiden

Team: Mehr Grün für Monheim

Für den Klimaschutz, die Gesundheit und den Spaß. Immer öfter mit dem Rad.

PhotoHelmut Löffelmann

Team: Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) - Ratingen

Fahrradfahren macht Spaß, ist für jeden erschwinglich, fördert die Gesundheit und trägt dazu bei, NRW insgesamt lebenswerter zu machen.

NRW will die Klimaschutzziele und die Ziele im Rahmen der Luftreinhaltung in den Städten erreichen. Doch während der CO2 Ausstoß in der Industrie und bei Gebäuden zurückgeht, steigt er beim Verkehr weiter an. Die Europäische Umweltagentur (EUA) schätzt, dass 2012 als Folge der Emission von Feinstäuben (PM2,5), Ozon (O3) und Stickstoffdioxid (NO2) in Deutschland etwa 72.000 Menschen vorzeitig gestorben sind. Nur mit mehr Radverkehr können wir Stau, Lärm und Abgase reduzieren!

Fahrradfahrer*innen fördern die lokale Wirtschaft – indem sie zwar weniger pro Besucher, aber insgesamt mehr in lokalen Läden ausgeben. Ratingen braucht mehr Fahrradfahrer*innen!!

gustav köhncke

Team: SUPER-TEAM (Gymnasium Langenberg)

Ich habe das team gegründet weil mir Fahradfahren spaß macht !!!!!!!!!!!!!

Nico Schmid

Team: Lauftreff-Alt-Erkrath

Lauftreff Alt-Erkrath - der Name ist zwar Programm, aber dennoch ist es viel mehr als nur ein Laufverein.
Da wir alle begeisterte Outdoorsportler sind, gehören inzwischen unsere montäglichen MTB-Touren sowie diverse Tages- und Mehrtagestouren zu unseren festen Angeboten.
Deshalb setzen wir uns für Natur und Umwelt ein und freuen uns, dieses Jahr wiederum ein einiges Team beim Stadtradeln zu stellen.
Und wenn es mal zu sehr regnet, dann laufen oder walken wir eben ;)
Schaut einfach mal bei uns vorbei!

Heinz Albers

Team: GrüneHilden

Alle radeln für das Klima, Grüne finden das Prima.

PhotoJoe Janny

Team: Haaner Sommer e.V.

Zugegeben, das Umdenken von Auto auf Fahrrad, das ist schon ein ganz schönes Stück. Wir wollen es dennoch drei Wochen lang versuchen.

Wir wollen in den drei Wochen viele Radkilometer für den Klimaschutz sammeln sowie für eine vermehrte Radverkehrsförderung in Haan „demonstrieren“.
"Haan sollte eine stärkere Radfahr-Lobby kriegen. Ich wünschte mir manchmal, sie wäre ein bisschen lauter."

Nach Ende der Aktion wollen wir der Stadt Haan (Stadtrat und Stadtverwaltung) die von uns gefundenen Stärken und Schwachpunkte nahe bringen. :-)

PhotoAchim Kaemmerer

Team: anzeiger24.de

Hilden ist eine sehr übersichtliche Stadt der kurzen Wege. Im Prinzip kann man die meisten Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen, anstatt in einer Blechlawine auf den überlasteten Hauptstraßen seine Lebenszeit zu verschwenden. Und nebenbei ist Radfahren gesünder und umweltfreundlicher. Und es gibt auch weniger Probleme, einen „Parkplatz“ zu finden – auch wenn wir uns an manchen Stellen mehr Fahrradständer wünschen würden.
Das Team von anzeiger24.de freut sich auf die Aktion: Thomas W. Lopp, Peter Klett, Steffen Kirchhoff, Barbara Grandpré, Achim Kaemmerer und Carsten Heyne (Foto v.l.).

PhotoMartin Vogel

Team: Stadtwerke Radler

Lieber mit dem Fahrrad zum Strand als mit dem Mercedes zur Arbeit.

Georg Hellhammer

Team: Heimatverein

Gemeinsam sind wir stark!

PhotoPaula Stegert

Team: Offenes Team - Ratingen im Kreis Mettmann

Stadtradeln - Ratingen ist auf der richtigen Spur!

- 200 Jahre Fahrrad
- zum 4. Mal Stadtradeln in Ratingen
- über 110.000 km im letzten Aktionszeitraum

Stadtradeln macht Spaß und ist der Anlass, das Fahrrad als Sportgerät, Freizeitbeschäftigung oder als Alltagsverkehrsmittel zu entdecken!

PhotoOliver Sass

Team: WbT Bicycle Team

Radfahren macht Spaß und fördert die Gesundheit. Wenn dann auch noch "nebenbei" was für die Umwelt getan werden kann - umso besser.
Und so tauschen wir als Motorradfahrer auch häufiger den motorisierten Untersatz gegen das Rad ein.
Wer auch so denkt ist herzlich eingeladen bei uns im Team mitzumachen.

Peter Trappenberg

Team: ADFC Langenfeld

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club ) Langenfeld/Monheim
setzt sich für für eine angenehmere Nutzung des Fahrrades als Verkehrsmittel
im Alltag (und in der Freizeit) ein.
Wir kümmern uns um den Ausbau der Rad-Infrastruktur in unserer
Gemeinde ( Abstellanlagen ,Radwege ,Wegweisung... )
sowie die Akzeptanz der Radfahrer/Innen als gleichwertigen
Verkehrsteilnehmer.

Desweiteren führen Mitglieder regelmässig Touren in die nähere
und weitere Umgebung durch , die auch von ( Noch ?) Nicht-Mitgliedern
mitgefahren werden können.
Weitere Infos hierzu auch in unseren Schaukästen am Rathaus Langenfeld
sowie am Einkaufszentrum Baumberg...und im Internet.

PhotoHerbert König

Team: Neanderthal biKing

Neanderthal biKing wird leider nicht um "die meisten Kilometer" mitkämpfen können. Wiederholtes Sturzpech führte bei Einigen zu Zwangspausen und Andere sind noch nicht wieder für längere Touren fit genug.
Dennoch sind wir gerne mit einer kleinen Mannschaft wieder dabei, weil: Je höher die Teilnahmezahl insgesamt, desto größer der Rückenwind für die bundesweite Aktion, der die Erschließung neuer und die Pflege vorhandener Radwege durch die Politik voran treiben dürfte. In einem Land voller "Autonarren" eine sinnvolle Sache.
Unser besonderer Dank gilt den Initiatoren.

Angelika Kompalik

Team: SPD

Radfahren ist deutlich gesünder als im Auto zu sitzen. Und es verschont die Umwelt vor Abgasen und Energie-Verbrauch.
Morgens kurz nachdenken: Welchen Weg kann ich heute mit dem Rad anstatt mit dem Auto zurücklegen? Und dann ein wenig früher losradeln als ich mich sonst ins Auto setzen würde - und schon habe ich den inneren Schweinehund überwunden!
Nicht vergessen: Große politische Ziele - wie der Klimaschutz - lassen sich durch ganz viele kleine Schritte von ganz vielen (kleinen) Leuten erreichen!

PhotoRonald Faller

Team: Offenes Team - Langenfeld Rhld. im Kreis Mettmann

Wie der Teamname es schon sagt: Jeder ist hier willkommen!

Ich selbst bin Verantwortlicher für das Stadtradeln in Langenfeld und arbeite im kommunalen Klimaschutzteam. Radverkehrsförderung spielt in unserer täglichen Arbeit eine wichtige Rolle und wir lassen uns gerne inspirieren.

Ohne eigenes Auto nutze ich das Rad in meiner derzeitigen Heimatstadt Düsseldorf sehr häufig, auch wenn dort, wie sonst so oft, die Infrastruktur nicht die Beste ist. Besonders nach Feierabend fahre ich den Weg von Langenfeld nach Düsseldorf gerne, um den Kopf freizukriegen. Dienstfahrten in Langenfeld wiederum lassen sich prima und komfortabel mit dem hauseigenen Pedelec erledigen.

Viel Spaß allen beim Stadtradeln 2017!

PhotoPeter Knitsch

Team: Grüne Radler*innen Erkrath

Eine Erhöhung des Radanteils an der Verkehrsmittelwahl ist unbedingt nötig, damit wir unsere Klimaschutzziele erreichen und die Schadstoffbelastung vermindern. Außerdem macht Radfahren Spaß und hält fit. Durch die E- Bikes ist das Rad auch in hügeligen Gegenden wie bei uns zumindest für Fahrten innerhalb der Stadt zu einer echten Alternative zum PKW geworden. Wir Grüne setzen uns für den Ausbau und ein attraktiveres Radverkehrsnetz in Erkrath ein, damit noch mehr Menschen das Fahrrad als Verkehrsmittel entdecken.
Dank an alle, die die diesjährige Stadtradelaktion organisieren!
Peter Knitsch & das gesamte Team von Bündnis 90/Die Grünen in Erkrath

Axel Daniels

Team: GoGreen 3.0

Hallo Liebe Kollegiinen und Kollegen,

GoGreen 3.0 beim Stadtradeln, letztes Jahr waren wir besser als ein Team in MUC, lassen wir uns dieses Jahr wieder steigern.

Ich freue mich jetzt schon auf das GoGreen 3.0 Team

PhotoUli Schimschock

Team: Bürgerbus

Radfahren ist aktiver Klimaschutz und fördert die Gesundheit. Ob allein oder in Gesellschaft netter Menschen, radelnd erlebt man die Natur hautnah. Also nix wie drauf auf den Drahtesel und ab zum Naturgenuss.

Lena Brümmer

Team: Stadtverwaltung Erkrath

„RADELN ist für mich die beste Art der Fortbewegung in der Stadt. Ich bin damit schnell und klimafreundlich am Ziel, egal ob Termin oder Einkauf. Deshalb bin ich mit viel Engagement wieder beim STADTRADELN dabei!“

Klaus Dudda

Team: TuS96Hilden

Es hilft kein Fluchen und kein Beten -
wir woll'n für Hilden in die Pedale treten!