STADTRADELN-Star Blog: Leon Eckert


Die zweite Woche Stadtradeln in Eching und im Landkreis Freising

Bild Geschrieben am 06.07.2020 von Leon Eckert
Team: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Eching
Kommune: Eching im Landkreis Freising

Hallo zusammen,
auch die zweite Woche ist geschafft und ich konnte nochmal deutlich mehr Kilometer mit dem Rad zurücklegen. Welche Strecken bin ich gefahren und was ist zum Thema Rad in Eching passiert ist fasse ich für euch zusammen.

Radtour entlang der S1

Die Woche startete mit einer Radtour von Neufahrn nach Oberschleißheim zusammen mit Johannes Becher unseren Landtagsabgeordneten aus Freising und Markus Büchler unserem Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis München-Land.
Zusammen mit fast 40 Interessierten sind wir die Streckenführung eines möglichen neuen Radweges entlang der S1 abgefahren. Die Machbarkeitsstudie wurde von uns GRÜNEN in allen vier Gemeinden zeitgleich angestoßen. Im Echinger Gemeinderat wurde diese Studie am Dienstag auch behandelt und mehrheitlich beschlossen dieses Radwegprojekt weiterzuführen.

Damit können wir eine schnelle und komfortable Verbindung zwischen München und Freising umsetzten. Dies ist ein super Beispiel für interkommunaler Zusammenarbeit.

Fahrten in die Stadt

Im Laufe der Woche bin ich deutlich öfters nach München reingefahren und am Donnerstag den Weg von Eching nach Freising zur Sitzung des Schulausschuss des Freisinger Kreistages. Von Eching aus waren die Ziele im Münchner Norden näher als das Landratsamt Freising. :)

Nordallianztour

Am Freitag fand dann die Staffelfahrt der Nordallianzgemeinden statt die ich von Eching nach Unterschleißheim mitgefahren bin. Auch wieder mit dabei war unser Landtagsabgeordneter Johannes mit dem ich zum Abschluss der Radwoche dann noch ein Eis in Eching gegessen habe.

Radwegoptimierung in Eching

Mittlerweile habe ich eine ganze Menge an Bildern von nicht so optimalen Radstellen. Diese werden wir übernächste Woche mit dem ADFC abfahren und dann eine Maßnahmenliste erstellen. In Lohhof habe ich mir auch gleich die dortigen Doppelstockstellplätze angeguckt. Diese wird es demnächst auch am Echinger Bahnhof geben. Es ist also einiges im Gange, ich freue mich wenn wir Fortschritte sehen.

Bleibt gesund
Leon Eckert

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Die erste Woche Stadtradeln in Eching und im Landkreis Freising

Bild Geschrieben am 28.06.2020 von Leon Eckert
Team: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Eching
Kommune: Eching im Landkreis Freising

Hallo zusammen,

die erste Woche des Stadtradelns ist rum und ich bin mit meiner Bilanz ganz zufrieden. Wie meine erste Woche aus Sicht des Rades war und für was ich mein Rad eigentlich benutze will euch kurz erläutern.

Was für ein Radfahrtyp bin ich eigentlich?

Ich nutze das Rad eigentlich nur als Transportmittel weniger in meiner Freizeit.

Diese erste Woche war dies auch ausschließlich der Fall ein paar extra Runden bin ich gefahren, um ein paar Stellen zu fotografieren die wir als Gemeinde für den Radverkehr verbessern müssen. Ansonsten bin ich nur Strecken gefahren, weil ich einen Termin hatte oder den Weg zum Feuerwehhaus.

Welche Fahrten hatte ich?

In der ersten Woche bin ich mehrmals zwischen Eching und dem Münchner Norden gefahren entlang der B13. Eine Strecke, die ich vor Corona eigentlich immer mit der Bahn gefahren bin, jetzt aber entdeckt habe das ich mit dem Rad schneller (oder wenn nicht ganz so motiviert in den Pedalen) gleich schnell mit dem Rad schaffe.

In Eching bin ich zum Rathaus und zum Bürgerhaus gefahren. Zum Beispiel zur Gemeinderatssitzung oder zur Eröffnung unseres neuen Bürgerhauslokals.

Sonst hätte ich viele Strecken zu meiner Arbeitsstelle, da ich aber im Homeoffice bin fallen diese Strecken alle weg.

Zusätzlich dazu hatte ich in meiner ersten Stadtradeln Woche drei Feuerwehreinsätze zu denen ich alle mit dem Rad (wie immer) gefahren bin. Ich wohne im Echinger Westen und wer im Kopf hat wo unsere Feuerwehrwache steht weiß, dass ist nicht der kürzeste Weg dorthin den ein Echinger Feuerwehrler haben kann. Allerdings bin ich je nach Verkehrslage auch mal unter den schnelleren. ?

Was ist mir diese Woche aufgefallen an Sachen, die für Radfahrende ungünstig sind?

Im Gewerbegebiet und an der Hollener Straße sind mir merkwürdige Beschilderungen aufgefallen, die auch so alt aussahen, dass sie vielleicht einfach auch vergessen wurden.

Bei unserer Gruppenübung der Echinger Feuerwehr ist mir wieder aufgefallen, dass unsere größte Schwäche in Eching ist, dass nicht klar ist wo Radfahrer*innen denn fahren sollen. Unsere Gruppe hat sich auf Gehsteig und Straße munter aufgeteilt.

Was haben wir diese Woche für das Thema Rad angestoßen?

Zusammen mit der ADFC Ortsgruppe haben wir vereinbart, dass wir systematisch den Ort befahren werden um „Kleinigkeiten“ die uns Radler*innen stören aufzulisten und diese über den Straßenunterhalt beheben zu lassen.


Falls ihr auch die ein oder andere Stelle kennt, die euch in Eching stört, meldet euch bei mir!
Ich bin gespannt auf die zweite Woche und werde euch dann wieder ein Update geben.

Bleibt gesund
Leon Eckert

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter