Wappen/Logo

Hochtaunuskreis

STADTRADELN vom 30.08. - 19.09.2020

  • 0

    Aktive Radelnde

  • 50/472

    Parlamentarier*innen

  • 113

    Teams

  • 0

    geradelte Kilometer

  • 0

    t CO2 Vermeidung

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 17 Tagen

Der Hochtaunuskreis nimmt vom 30. August bis 19. September 2020 am STADTRADELN teil. Alle, die im Hochtaunuskreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Im Hochtaunuskreis haben sich 471 Radelnde registriert.

Kontaktinformationen

Lisa Meier-Ebert
Mobilitätsbeauftragte
Tel.: +496172 9999115

Swaantje Stelling
Tel.: +496172 9999110

hochtaunuskreis at stadtradeln.de

Hochtanuskreis
Büro des Landrats
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61350 Bad Homburg

Radkultur BW

Termine

Hinweise

Vom 30. August bis zum 19. September tritt der Hochtaunuskreis zum dritten Mal beim STADTRADELN in die Pedale.

Trotz, oder gerade wegen der Coronapandemie hoffen wir auch in diesem Jahr auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In diesen besonderen Zeiten bietet das Fahrrad eine Form der Mobilität, die den momentan notwendigen Abstand ermöglicht und gleichzeitig durch Bewegung an der frischen Luft dazu beiträgt, das Immunsystem zu stärken.

Bitte beachten Sie bei der Planung von gemeinsamen Radtouren immer die aktuellen Vorgaben und Empfehlungen zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus.

 

Grußwort

Presse

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle

STADTRADELN-Stars

Photo

STADTRADELN vom 30.8. bis 19.9.20 ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Bürger können ihre Kommune dabei unterstützen, die Radinfrastruktur zu verbessern. In der eingefügten Bürgerbeteiligungsplattform RADar!, können Bürger Anregungen zur Verbesserung der Radwege geben. Das Klima-Bündnis prämiert in fünf Größenklassen die fahrradaktivsten Kommunen.

Photo

Eine von 15 in letzter Zeit umgesetzten innerörtlichen Radmaßnahmen. Hier Freigabe Radverkehr in der Schulstraße.

Photo

...

Hier Sicherung Radweg Schwimmbad.

Photo

...

Hier Freigabe Einbahnstraßen für den Radverkehr.

Photo

Antje Runge

Viele Oberurseler kennen mich über meine Vereinsaktivitäten, als SPD-Vorsitzende und vor allem als Bürgermeisterkandidatin 2021. Bei meinem Engagement geht es immer darum, das Beste für Oberursel zu erreichen. Dazu gehören auch ein guter Mobilitätsmix und der Ausbau des Radwegenetzes: eine gute Gelegenheit mit der Kampagne dafür zu werben.

Das STADTRADELN hat in Oberursel Tradition. Auch ich habe dabei so manchen Kilometer zurückgelegt. Anstrengend war’s, aber vor allem hat es Spaß gemacht.

In diesem Jahr möchte ich noch mehr Luft auf die Reifen geben und STADTRADELN-Star werden. Mich reizt es, für 21 Tage meine Autoschlüssel abzugeben und damit zu verpflichten, in kein Auto zu steigen. Ins eigene sowieso nicht, aber auch Mitfahren ist tabu. Wird das funktionieren? Ich bin gespannt.

Es kommt auch jetzt durchaus vor, dass ich tagelang kein Auto brauche, weil ich zur Arbeit ohnehin mit der S-Bahn fahre, zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs bin. Aber zu wissen, dass eine Autofahrt in jedem Fall ausgeschlossen ist, das ist doch noch was anderes. Und ordentlich „Strecke machen“ möchte ich natürlich auch. Aber Herausforderungen reizen mich und für Oberursels gutes Klima trete ich gern in die Pedale. Am 30. August geht’s los.

RADar! in Hochtaunuskreis

Team-Captains

Melden

Liebe Miradler*innen,

Ich wünsche uns viel Spaß beim Tun (Radeln) und wenig Aufwand bei der Verwaltung (km-Pflege)! Jedes Radeln erhöht unsere Sichtbarkeit für die Kommunalpolitik und gibt uns und anderen Anregungen und Motivation für die notwendigen Veränderungen.

Eure
Barbara Götzhaber

Team beitreten
Melden

Verkehrswende jetzt! Handeln an wissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten!

Die aktuelle Lebensweise weiter Teile der Menschheit gefährdet langfristig unsere Lebensgrundlagen. Das einzig Vernünftige ist es, diese so zu ändern, dass unsere Lebensgrundlagen erhalten werden.
Die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise abzuwenden, ist unsere größte Baustelle.
Dekarbonisierung - Der Umstieg zu treibhausgasneutralen Verkehrsmitteln wie Fahrrad und ÖPNV, ist der logische Schritt für den Mobilitätssektor -> die Verkehrswende.
Dafür braucht es jede*n Einzelne*n - und die Politik, die auch vor Ort alle Möglichkeiten ausschöpfen muss, um das notwendige Ziel Nettonull 2035 zu erreichen. Heißt:
-> Massiver Ausbau des Angebots für Radverkehr und ÖPNV!
-> Klimaschädlichen Verkehr unattraktiv machen!

Team beitreten
Melden

Hallo, lasst uns gemeinsam zeigen wie viele wir sind damit wir mehr und bessere Radwege im Hochtaunuskreis bekommen.
Wer unsere Arbeit unterstützen möchte kann sich gerne bei mir melden.
Zur Zeit arbeiten wir am Radschnellweg Frankfurt-Vordertaunus.
Viele Grüße

Team beitreten
Melden

Hallo zum Stadtradeln 2020!

Noch ist es ja eine Weile hin, bis das Stadtradeln 2020 in Oberursel startet…
Außerdem sehen wir uns alle derzeit noch mit einer gewissen Unsicherheit durch das Corona-Virus konfrontiert, die sich auf alle Bereiche des Lebens auswirkt. Wir versuchen dennoch das Beste in der Situation zu sehen und betrachten das Fahrrad als zentrales Element hierbei: Ob bei der Bewegung im Freien, die im Moment oft gesucht wird oder als zukunftsfähiges Verkehrsmittel, das einen Aufschwung erleben könnte. Wenig naher Kontakt und umfängliche, simple sowie gleichzeitig leise und umweltfreundliche Mobilität machen es zu einem idealen Wegbegleiter in unserer und anderen Städten!

Team beitreten
Melden
Photo

Heinz Lüdert

Team: ADFC Oberursel

"Verkehrswende statt Weltende", das schrieb ein Demonstrant gegen die extreme Verkehrsbelastung durch den Tourismus in Südbayern auf sein Plakat.
Nun, das Weltende droht noch nicht unmittelbar, aber das Ende der Ressourcen unseres Planeten kommt näher. Bald kann nur noch das verbraucht bzw. verarbeitet werden, was durch Recycling oder durch Sonnenenergie gewonnen wird.
Nehmt daher am Stadtradeln teil und meldet euch in der Gruppe "ADFC Oberursel" an, auch wenn ihr kein ADFC-Mitglied seit, steht euch diese Gruppe offen.
Damit leisten wir einen Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz und zeigen den Politikern, dass sich ein Ausbau der Rad-Infrastruktur lohnt. Und dafür setzt sich ja auch der ADFC ein.
So freue mich über jeden motivierten Teilnehmer und über jede motivierte Teilnehmerin.

Team beitreten
Melden
Photo

Wolfgang Burchard

Team: Rote Radler -SPD

Ich freue mich darauf, mit einem großen Team gemeinsam viele Kilometer zu erstrampeln. Das Stadtradeln 2020 sollte nicht nur helfen, die CO2-Bilanz zu verbessern, sondern auch ein Anreiz sein, nach der Aktion - oder vielleicht bereits schon vorher - das Auto stehen zu lassen und gerade für kleinere Strecken in Oberursel das Fahrrad zu nehmen. Dafür werbe ich!

Team beitreten
Melden
Photo

Dr. Jens-Peter Hornbogen

Team: GRÜN fährt Rad Oberursel

Der kleine Fahrrad-Boom der letzten Wochen hat wieder einmal gezeigt, welches Potential im Fahrrad als Verkehrsmittel und Freizeitgerät steckt. Was liegt da näher, als die mit dem neuen Gefährt zurückgelegten Kilometer gleich öffentlichkeitswirksam beim Stadtradeln einzubringen? Ich selbst nutze das Rad seit Jahren regelmäßig und ganzjährig für meinen Arbeitsweg nach Frankfurt. Die Corona-Krise habe ich dazu genutzt, die nähere Umgebung Oberursels aus Radlerperspektive noch besser kennenzulernen. Dabei habe ich zahlreiche neue Ausblicke auf die Landschaft entdeckt und die Erkenntnis gewonnen, dass die Region für Radler einiges zu bieten hat. Also: Rauf auf den Sattel und losgeradelt!

Team beitreten
Melden
Photo

Didier Hufler

Team: ADFC-Königstein

Team ADFC Königstein: Über sichere RadRouten zur Schule und Arbeit.
Es gibt diese Routen schon....aber leider noch zu wenige....Lasst uns viele Sein, damit wir den Verantwortlichen in der Kommune, im Kreis, im Land und im Bund zeigen können, dass wir Radfahrer ein sehr großen Bedarf haben. Nutzt die Meldeplattform RADar wenn Euch etwas auffällt. Egal ob der Wegebelag nicht in Ordnung ist oder es an ausgewiesen Radwegen fehlt. Gerade in den Gemeinden gibt es noch viel tun. Ich freue mich auf viele Mitradler

Team beitreten
Melden
Photo

Alexander Unrath

Team: DIE GRÜNEN

Jeder Kilometer auf dem Rad ist ein Sieg für die Gesundheit und Umwelt!

Team beitreten
Melden
Photo

Roswitha Niemann-Kraus

Team: TV Seulberg

Gemeinsam auf zwei Rädern an die frische Luft, den besten Ort, um in Zeiten von Corona-Beschränkungen Sport zu machen!
Für mehr Fitness öfter mal das Auto stehen lassen und dabei auch noch was für die Umwelt tun.

Team beitreten
Melden
Photo

Team-Captain Radwegebeauftr. Steffen-Jesse

Team: Offenes Team - Wehrheim

Als Radwegebeauftragter Wehrheim bedanke ich mich für Ihre Teilnahme beim Stadtradeln Wehrheim vom 30.8. bis 19.9.20

Team beitreten
Melden

Herzlich willkommen beim Stadtradeln und im Team des ADFC Usinger Land e.V. für Wehrheim!

Gerade in Zeiten der Pandemie, gerade bei Berufstätigen mit weit verbreiteter Home-Office-Tätigkeit, ist Bewegung wichtig. Was in der Gruppe früher leicht möglich war, wird durch die Pandemie spürbar gebremst. Die Aktion Stadtradeln ist die ideale Motivation: Man kann alleine fahren oder im eigenen kleinen Bekanntenkreis, so Risiken minimieren und trotzdem etwas für die Gesundheit tun - und vielleicht nebenbei auch die nähere Umgegend besser kennen lernen.

Ich freue mich, dass Sie sich / Du Dich / Ihr euch für das ADFC-Team entschieden habt.

Ihr / Euer Stefan Pohl, Vorsitzender (und weitgehend ins Home-Office "Verbannter")

Team beitreten

Statistiken der letzten Jahre

  • Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer