Wappen/Logo

Ettlingen

STADTRADELN vom 27.06. - 17.07.2019

  • 129.284

    Gefahrene Kilometer

  • 18

    t CO2 Vermeidung

  • 47

    Teams

  • 574

    Aktive Radelnde

  • 23/36

    Parlamentarier*innen

Wappen/Logo

Ettlingen

STADTRADELN vom 27.06. - 17.07.2019

  • 129.284

    Gefahrene Kilometer

  • 18

    t CO2 Vermeidung

  • 47

    Teams

  • 574

    Aktive Radelnde

  • 23/36

    Parlamentarier*innen

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Ettlingen nahm vom 27. Juni bis 17. Juli 2019 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Dieter Prosik
Klimaschutzmanager

Tel.: 07243 101-165
klimaschutz at ettlingen.de

Stadt Ettlingen
Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft
Ottostr. 5
76275 Ettlingen

Termine

27.06.2019 Auftaktradeln mit dem Oberbürgermeister
18:00 Uhr Marktplatz/Rathaus:
Begrüßung und Abfahrt der Radtour 1,5 h rund um Ettlingen.
Veranstalter: Stadt Ettlingen
Für FußgängerInnen wird alternativ eine Stadtwanderung angeboten.
Veranstalter: BUND-Ortsgruppe Ettlingen
19:30 Uhr Begegnungszentrum, Klostergasse 1:
Abschluss des Auftaktradelns mit Erfrischungen und kleinem Imbiss.
Veranstalter: Begegnungszentrum Ettlingen
 

28.06.2019 Ettlingen goes critical mass
17:00 Uhr Treffpunkt: Marktplatz/Rathaus

EttlingerInnen radeln zur traditionellen Fahrraddemo „Critical Mass“ nach Karlsruhe (18:00 Uhr ab Kronenplatz).
Veranstalter: BUND-Ortsgruppe Ettlingen
 

02.07.2019 Dokumentarfilm von Julia Dahr
19:30 Uhr, Gemeindehaus der Johannesgemeinde, Albstraße 43:
Die Filmemacherin Julia Dahr erzählt von den Erlebnissen und Herausforderungen eines ehrgeizigen Klimaaktivisten aus Kenia, der sich den großen politischen EntscheidungsträgerInnen der Welt entgegenstellt und aktives Handeln gegen die Folgen des Klimawandels einfordert.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde
 

03.07.2019 Fahrtechniktraining für WiedereinsteigerInnen
14:00 Uhr Treffpunkt: eBike Station 1, Rheinstr. 76
Veranstalter: eBike Station 1

03.07.2019 Mountainbike-Treff
18:00 Uhr Treffpunkt: Horbachpark,
Parkplatz Albgauhalle
Veranstalter und weitere Informationen: www.biketreff.org
 

05.07.2019 Radtour zur Kleinen Kirche Bruchhausen mit Andacht
17:00 Uhr Treffpunkt: Paulusgemeinde, Schlesierstr. 3
Gemütliche Radausfahrt nach Bruchhausen
18:00 Uhr Kleine Kirche Bruchhausen, Luitfriedstr. 16:
Ökumenische Andacht
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde
 

09.07.2019 Orte des Klimaschutzes
17:00 Uhr Treffpunkt: Paulusgemeinde, Schlesierstr. 3

Kernstadt-Radtour mit Vorstellung von Best-Practice-Beispielen für eine erfolgreiche Energiewende (ca. 2,5–3 h)
Veranstalter: Klimaschutzmanager


10.07.2019 Fahrtechniktraining für WiedereinsteigerInnen
14:00 Uhr Treffpunkt: eBike Station 1, Rheinstr. 76
Veranstalter: eBike Station 1
 

10.07.2019 Mountainbike-Treff
18:00 Uhr Treffpunkt: Horbachpark, Parkplatz Albgauhalle

Veranstalter und weitere Informationen:
www.biketreff.org
 

12.07.2019 Helm&Co - Sicherheitsaspekte beim Zweiradfahren
mit Fahrrad-Codier-Aktion des ADFC.

15:00 Fahrrad Pallmann, Römerstr. 8
Veranstalter: Fahrrad Pallmann
 

15.07.2019 Täler- und Höhentour
18:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Albgaubad (Ecke Schöllbronner Str./Wattkopfweg)
Radtour über den Graf-Rhena-Weg an Schöllbronn vorbei zum Rimmelsbacher Hof und zurück nach Ettlingen (ca. 1,5 h).
Veranstalter: ADFC-Gruppe Ettlingen


17.07.2019 Mountainbike-Treff
18:00 Uhr Treffpunkt: Horbachpark, Parkplatz Albgauhalle
Veranstalter und weitere Informationen: www.biketreff.org

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle

STADTRADELN-Stars

Photo

Für Fahrten auf kurzen und mittleren Distanzen ist das Fahrrad das ideale und ökologischste Verkehrsmittel. Viele Schüler und Lehrer des AMGs legen bereits heute ihren täglichen Schulweg per Rad zurück. Die Fan-Gemeinde pro-Rad wird immer größer, so dass aktuell die Zahl der Fahrradständer an der Schule inzwischen knapp wird. Das ist gut so. Denn das Radfahren innerhalb der Stadt ist schnell und frei von Emissionen, trägt daher nicht zum anthropogenen Treibhauseffekt bei, besticht durch hohe Flexibilität, benötigt geringen Platzbedarf beim Abstellen und ist sensationell günstig. Zudem fördert die tägliche Bewegung die Gesundheit. Nutzt das Rad für den Weg zur Schule, zur Arbeit und zum Einkauf sowie für Besuche, in der Freizeit oder einfach als Sportgerät.

Macht mit beim Stadtradeln und tragt euch in die Liste ein!

Für nachhaltiges Handeln und für das AMF-Team

Helmut Obermann



RADar! in Ettlingen

Team-Captains

Melden
Photo

Michael Kirf

Team: SpessRad

Der Name SpessRad ist Programm!
Als Ettlinger Bürger aus dem über 750 Jahre alten Höhenstadtteil Spessart möchten wir mit unserer Beteiligung an der Kampagne STADTRADELN 2019 den Radverkehr in unserer Stadt mit voranbringen.
Wir möchten mit der Aktion u.a. zum Ausdruck bringen, dass für uns eine gesicherte, ausgebaute Verbindung (Radweg) zwischen den Höhenstadtteilen (Schlutenbach, Schöllbronn und Spessart) und der Kernstadt sehr wünschenswert ist.
Allen Teammitgliedern wünsche ich eine unfallfreie Kampagne und viel Freude beim Radeln!

Melden
Photo

Thorsten von Thaden

Team: BUNDe Radler

Wenn Schüler freitags auf die Straße gehen, um die Erwachsenen zu (deutlich) mehr Klimaschutz zu erziehen, dann haben die Erwachsenen definitiv etwas falsch gemacht. Das Allermindeste, was die Kids von uns Erachsenen jetzt erwarten dürfen, ist, dass wir aus den gemachten Fehlern lernen.
Alle "Lernwilligen" sind herzlich im Team der BUNDen Radler willkommen - gemeinsam lernt sich einfach besser und es macht dazu noch mehr Spaß!... Und natürlich freuen wir uns auch über ein paar "Kids" im Team, die uns ans Lernen erinnern, denn offensichtlich brauchen auch Erwachesen ab und zu mal Nachhilfe.

Melden
Photo

Helmut Obermann

Team: AMG-Team

Für Fahrten auf kurzen und mittleren Distanzen ist das Fahrrad das ideale und ökologischste Verkehrsmittel. Viele Schüler und Lehrer des AMGs legen bereits heute ihren täglichen Schulweg per Rad zurück. Die Fan-Gemeinde pro-Rad wird immer größer, so dass aktuell die Zahl der Fahrradständer an der Schule inzwischen knapp wird.
Die Radmobilität innerhalb der Stadt ist schnell und frei von Emissionen, trägt daher nicht zum anthropogenen Treibhauseffekt bei, besticht durch hohe Flexibilität, benötigt geringen Platzbedarf beim Abstellen und ist sensationell günstig. Zudem fördert die tägliche Bewegung die Gesundheit. Nutzt das Rad für den Weg zur Schule, zur Arbeit und zum Einkauf sowie für Besuche, in der Freizeit oder einfach als Sportgerät.
Macht mit beim Stadtradeln und tragt euch in die Liste ein!

Für nachhaltiges Handeln und für das AMF-Team
Helmut Obermann

Melden

„Auf 2 Rädern bleibt man jung“ stand auf der Klingel meines ersten Fahrrads. Der Spruch sagte mir damals nicht so viel. Wenn man jung ist, kann man sich schwer vorstellen, älter zu werden und in meiner Jugend verband ich mit dem Älterwerden nichts Unangenehmes. Vielmehr den Wunsch nach Freiheit. Genau dabei half mir mein Fahrrad damals – aus eigener Kraft voranzukommen. Heute schätze ich das Radfahren, neben den ökologischen Vorzügen oder weil der Mobilitätsradius damit selbst ohne Auto oder ÖPNV deutlich erhöht ist, doch wieder aus dem Grund der auf der alten Fahrradklingel stand: „Auf 2 Rädern bleibt man jung“. So wünsche ich allen Mitradler/innen, dass sie fit und gesund bleiben – weiterhin das Radfahren viel Freude bereitet und sich dabei nette Begegnungen ergeben.

Melden
Photo

Bernd Hinse

Team: rot-bike

Radeln für´s Klima und damit nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für die nächsten Generationen! Dies für möglichst viele in unserer Gemeinde selbstverständlich und auch im Alltag praktikabel zu machen, ist Ziel des Stadtradeln-Teams der Ettlinger Sozialdemokraten! Wir werden mit offenen Augen und Ohren an der diesjährigen Kampagne teilnehmen; die daraus gewonnenen Erfahrungen und Einsichten werden in unsere kommunale Klima- und Verkehrspolitik mit einfließen. Die Erreichung großer Ziele in Bund und Land startet in der Gemeinde!
Alle, die sich einbringen wollen, sind herzlichst eingeladen, unserem Team bei- und in die Pedale reinzutreten!

Melden
Photo

Anselm Brakhage

Team: Eichendorff-Gymnasium

Über 40 % aller Autofahrten liegen unter 5 km, mehr als 25 % sogar unter 3 km (laut offizieller Mobilitätsstudie MiD 2017). Ein Großteil davon ließe sich problemlos durch das Fahrrad ersetzen, und schon hätten unsere Innenstädte ein ganz anderes Gesicht.
Eigentlich also eine Win Win Win Situation für alle: Bewegung ist gut für die Gesundheit, kein Ausstoß von Schadstoffen und Klimagasen, keine Verstopfung der Innenstädte mit Blechlawinen, darüber hinaus lässt sich auch noch Geld sparen und oft sogar Zeit.
Warum verhalten wir uns trotzdem oft so unvernünftig in vielfachem Sinne ?
Oft geht es schlicht um Gewohnheiten, die sich eingeschlichen haben. Dabei kann es so belebend sein, aus festgefahrenen Gewohnheiten auszuscheren. Es zumindest mal auszuprobieren, lohnt sich allemal.

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer