Wappen/Logo

Bad Neuenahr-Ahrweiler

STADTRADELN vom 31.08. - 20.09.2020

  • 372

    Aktive Radelnde

  • 19/36

    Parlamentarier*innen

  • 41

    Teams

  • 86.232

    geradelte Kilometer

  • 13

    t CO2 Vermeidung

Wappen/Logo

Bad Neuenahr-Ahrweiler

STADTRADELN vom 31.08. - 20.09.2020

  • 372

    Aktive Radelnde

  • 19/36

    Parlamentarier*innen

  • 41

    Teams

  • 86.232

    geradelte Kilometer

  • 13

    t CO2 Vermeidung

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler nahm vom 31. August bis 20. September 2020 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Bianca Heinzen-Klinkner

Tel.: 02641 87233
bianca.heinzen at bad-neuenahr-ahrweiler.de

Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler
Hauptstraße 116
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Radkultur BW

Termine

Hinweise

 

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ist wieder dabei!

Vom 31.August bis 20. September 2019 radelt Bad Neuenahr-Ahrweiler wieder was das Zeug hält. Seien Sie dabei und radeln Sie für ein gutes Klima!

 

Worum geht’s?

Treten Sie 21 Tage für mehr Radförderung, Klimaschutz und lebenswerte Kommunen in die Pedale! Sammeln Sie Kilometer für Ihr Team oder Ihre Kommune. Egal ob beruflich oder privat – Hauptsache CO2-frei unterwegs. Mitmachen lohnt sich, denn es winken attraktive Preise und Auszeichnungen. Alle geradelten Kilometer tragen zu einer klimaneutralen Landesgartenschau 2022 bei!

 

Wer kann teilnehmen?

Jeder kann teilnehmen der im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder zur Schule geht.

 

Wie kann ich mitmachen?

Auf www.stadtradeln.de können Sie einfach einem bestehenden Team beitreten oder Sie gründen Ihr eigenes Team. Beim offenen Team Bad-Neuenahr-Ahrweiler können alle Radlerinnen und Radler mitmachen, die alleine teilnehmen möchten und kein Team haben. Die täglich geradelten Kilometer tragen Sie dann im Online-Radelkalender ein.

Grußwort

Presse

 

Stadtradeln 2020:
Umweltministerin Höfken zu Gast in der Kreisstadt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken hat gemeinsam mit Bürgermeister Guido Orthen und weiteren Teilnehmern (Beigeordnete, Fraktionsvorsitzende, NABU, BUND u.v.m.) an der Aktion STADTRADELN „Gemeinsam radeln für eine klimaneutrale Landesgartenschau“ teilgenommen und dabei unter anderem vier der zahlreichen Projekte für die Landesgartenschau 2022 besichtigt.

„Alle Arbeiten laufen auf Hochtouren und wir tun alles, damit die Gartenschau auch hier bei uns im Ahrtal ein beeindruckendes Ereignis wird“, so Bürgermeister Guido Orthen zu Beginn der Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Ministerin heute in der Kreisstadt begrüßen dürfen. Eine gute Möglichkeit, sie über unsere Projekte und die Vorbereitungen zu informieren“, so Orthen weiter.

Die Landesgartenschau sei ein großes Projekt, das vor allem große Chancen biete, so Umweltministerin Ulrike Höfken. Gleichzeitig erläuterte die Ministerin die Bedeutung alternativer Fortbewegungsmittel und der Aktion STADTRADELN: "Der Verkehrssektor in Rheinland-Pfalz ist für rund 25 Prozent der klimaschädlichen Treibhausgasemissionen des Landes verantwortlich. Um bis 2050 klimaneutral zu werden, unterstützt das Land Rheinland-Pfalz klimafreundliche Mobilität", so Höfken.

 

Im Anschluss präsentierte die Klimaschutzmanagerin Silke Rothenberger die Maßnahmen, die zur Erreichung einer klimaneutralen Landesgartenschau nötig sind. „Das erwartete Verkehrsaufkommen wird auch bei uns den Löwenanteil der Emissionen ausmachen, daher sollen vor allem hier zusätzliche Vermeidungsmaßnahmen ergriffen werden“, so die Klimaschutzmanagerin Silke Rothenberger.

Anschließend startete man die vom Klimaschutzmanagement organisierte Radtour durchs Stadtgebiet. Nach einem kurzen Halt am neu gestalteten Bahnhofsvorplatz, präsentierte der Geschäftsführer der Ahrtal-Werke Dominik Neswadba gemeinsam mit dem Abteilungsleiter der Energiewirtschaft Christophe Vianden das Projekt Blockheizkraftwerk Kreuzstraße. Allein im Jahr 2019 investierten die Ahrtal-Werke rund 19 Millionen Euro in den Ausbau des Fernwärmenetzes und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz im Stadtgebiet. Mit dem Neubau soll ein für die Besucher erlebbares Kraftwerk entstehen. Hier werden die Themen Strom- und Wärmegewinnung mit modernster klimaschonender Kraft-Wärme-Kopplung und integrierter Solarthermie ansprechend visualisiert.

Im weiteren Verlauf der Radtour fiel der Blick auf den gegenüberliegenden Kaiser-Wilhelm-Park. Die Geschäftsführer der Landesgartenschau Jörn Kampmann und Matthias Schmauder-Werner stellten die Umbauplanungen in diesem Bereich vor.

Insgesamt strebt die Stadt zur Landesgartenschau CO2-Einsparungen in Höhe von 13.000 Tonnen an. Und auch nach der Gartenschau soll der Klimaschutz weiter vorangetrieben werden. Vanessa Marner vom Beteiligungs- und Projektmanagement der Stadt stellte in diesem Zusammenhang die Neubauplanungen im Kurpark vor und machte deutlich, dass auch der Große Sprudel mit in die Planungen einfließt und als Energiequelle für die Wärmeversorgung der neuen Liegenschaften genutzt werden soll.

„Mit dem Besuch der Ministerin und der gemeinsamen Radtour haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn wir sind damit auch Teil der Aktion STADTRADELN, das die Stadt in diesem Jahr zum dritten Mal durchführt“, freut sich Klimaschutzmanagerin Silke Rothenberger.

„Ich habe die Stadt schon viele Male besucht und mag sie sehr. Bad Neuenahr-Ahrweiler hatte zwischenzeitlich etwas Glanz verloren. Die kleine Radtour hat jedoch gezeigt, dass sich die Stadt zukunftsfähig und nachhaltig aufstellt. Die Landesgartenschau bietet die Möglichkeit, diesen Weg weiterhin konsequent zu verfolgen. Darüber hinaus hat der Besuch gezeigt, dass eine klimaneutrale Ausrichtung der Gartenschau realistisch ist“, so Höfken abschließend.

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle

STADTRADELN-Stars

RADar! in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Team-Captains

Melden

Dies ist das offene Team Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hier können sich alle Einzelfahrer registrieren, die sonst keinem anderen Team beitreten möchten.

Team beitreten
Melden

Schwarze Adler erobern den Horizont: zu Fuß oder eben auch mit dem Rad- Der Umwelt zu Liebe! Gerne auch in Pfadfinderkluft und mit Halstuch! Und immer dran denken: Der Weg ist das Ziel! LG und Gut Pfad!

Team beitreten
Melden
Photo

Christina Schulz

Team: Allein unterwegs

Auch einzeln können wir zusammen Großes erreichen.

Team beitreten
Melden

Tritt in die Pedalen!
Radle für ein gutes Klima, für eine bessere Rad-Infrastruktur in unserer Stadt und vor allem für deine eigene Gesundheit - Also, worauf wartest du noch?
Jeder Kilometer zählt, erst recht, wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.
Lasst uns zusammen fleißig Kilometer sammeln!

Team beitreten
Melden

Auch in diesem Jahr heißt es für die SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Freunde der Boeselager Realschule: " Rauf auf das Rad und CO2 einsparen, etwas für die Gesundheit und unsere Stadt tun.

Ich freue mich auf rege Beteiligung und hoffe auf die Titelverteidigung!

Team beitreten
Melden
Photo

Stephan Queckenberg

Team: Das goldene Handwerk

Hi, hier darf jeder mitmachen egal was Dein Beruf ist. Hauptsache Spaß am Radeln.
Ich fahre nicht wegen der co2 Einsparung sondern weil ich es liebe mit dem Fahrrad zu fahren

Team beitreten
Melden
Photo

Volker Remshagen

Team: ValleyRiders

Das Team ValleyRiders ist offen für alle Ahrtaler Radfahrer. Steig ein bei uns, tritt in die Pedalen und setze ein Zeichen für mehr Radverkehr und weniger Autostaus in Bad Neuenahr-Ahrweiler!

Team beitreten

Statistiken der letzten Jahre

  • Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer