Neuburg an der Donau

Kontaktinformationen

Cornelia Euringer-Klose
Agenda 21
Tel.: 08431 644048

Birgit Bayer-Kroneisl
Stabsstelle Umwelt und Agenda 21 der Stadt Neuburg
Tel.: 08431 55-219

agenda21 at euringer-klose.de

Werbeagentur
MÜncher Straße 57
86633 Neuburg an der Donau

Die Stadt Neuburg an der Donau nahm vom 20. Juni bis 10. Juli 2017 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Neuburg an der Donau wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


591 RadlerInnen, davon 6 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 105.309 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 14.954 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 2,63-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Absolut

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Relativ

Unternehmen/Betriebe: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 591 aktiven TeilnehmerInnen in 44 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
37.555 km29.380 km38.374 km105.309 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
5.332,8 kg CO24.172,0 kg CO25.449,1 kg CO214.953,8 kg CO2

Meldeplattform RADar!

Neuburg an der Donau bietet die Meldeplattform RADar! an. Mehr erfahren


Information

Wir freuen uns auf zahlreiche Radler beim STATDRADELN Neuburg 2017.
Bänder zum Anbringen an die Fahrräder gibt es ab dem 12. Juni 2017 in der Agentur Euringer und Klose, Münchener Straße 57, 86633 Neuburg.

Bei Fragen gibt es Auskunft unter 08431 / 644048


TeamkapitänInnen in Neuburg an der Donau


PhotoSabine Braun

Team: Multipowerteam

Radfahren schützt das Klima, macht Spaß, hält fit und gesund.
Das ist meine Motivation, zu radeln, und ich nutze mein Fahrrad so oft wie möglich im Alltag.
Ich fahre mit dem Rad zur Arbeit und lege dabei Strecken von 20 bis 30 Minuten Dauer zurück, und habe damit nicht nur einen gesundheitlichen Nutzen (Radfahren stärkt das Herz-Kreislauf-System) sondern trage damit auch aktiv zum Klimaschutz bei, und spare mir auch noch Benzinkosten. Auch im privaten Bereich nutze ich sehr oft das Fahrrad.

Ich unterstütze sehr gern das Klima-Bündnis mit dem STADTRADELN und viel Spaß beim STADTRADELN für ein gutes Klima!"
STADTRADELN ist die ideale Kampagne um aktiv ein Zeichen zu setzen für ernstgemeinte Radverkehrsförderung und mehr Klimaschutz.

PhotoStefan Rupprecht

Team: Triathlon TSV Neuburg

Triathlon: Eine Sportart mit viel Abwechlung, für die meisten von uns stellt sich gar nicht erst die Frage mit dem Auto zur Arbeit, zum Einkaufen oder sonstwohin zu fahren, vielmehr: welches Fahrrad und welche Kleidung ist heute die richtige Wahl.

PhotoMichael Kopernik

Team: Donauradwanderer

„Frischluft? Freiheit! Fahrrad!“
Zu lange hat sich Verkehrspolitik und Stadtplanung dem fließenden Autoverkehr verschrieben. Das hat tiefe Spuren in den Kommunen hinterlassen, die nun korrigiert werden. Dem Fuß- und Radverkehr wird zu Recht heute mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Eine neue Mobilitätspolitik muss den Umweltverbund (ÖPNV – Rad- und Fußverkehr) stärken. Da schafft mehr Lebensqualität, schützt Klima und die Umwelt und hält gesund. Fuß- und Radverkehr ist übrigens für die Kommunen eine vergleichsweise preiswerte Verkehrsform.