Landkreis Grafschaft Bentheim

Kontaktinformationen

Stephan Griesehop
Klimaschutzmanager

Tel.: 05921 962316
landkreis-grafschaft-bentheim at stadtradeln.de

Landkreis Landkreis Grafschaft Bentheim
Wirtschaftsförderung
van-Delden-Str. 1-7
48529 Nordhorn

Der Landkreis Grafschaft Bentheim nahm vom 19. August bis 08. September 2017 am STADTRADELN teil.

Folgende Kommunen gehören dazu:

Bad Bentheim im Landkreis Grafschaft Bentheim
Emlichheim im Landkreis Grafschaft Bentheim
Neuenhaus im Landkreis Grafschaft Bentheim
Nordhorn im Landkreis Grafschaft Bentheim
Schüttorf im Landkreis Grafschaft Bentheim
Uelsen im Landkreis Grafschaft Bentheim
Wietmarschen im Landkreis Grafschaft Bentheim

Alle, die im Landkreis Grafschaft Bentheim wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


3.801 RadlerInnen, davon 12 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 681.630 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 96.792 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 17,01-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen


Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Radkilometern

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Absolut

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Relativ

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse - Absolut

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse - Relativ

Bürgerengagement/Ortsteile: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Familien: Teamergebnisse - Absolut

Familien: Teamergebnisse - Relativ

Familien: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Kindergärten/Kitas: Teamergebnisse - Absolut

Kindergärten/Kitas: Teamergebnisse - Relativ

Kindergärten/Kitas: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Radsport: Teamergebnisse - Absolut

Radsport: Teamergebnisse - Relativ

Radsport: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse - Absolut

Schulen: Teamergebnisse - Relativ

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulklassen: Teamergebnisse - Absolut

Schulklassen: Teamergebnisse - Relativ

Schulklassen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 3.801 aktiven TeilnehmerInnen in 228 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
211.214 km210.462 km259.954 km681.630 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
29.992,4 kg CO229.885,6 kg CO236.913,4 kg CO296.791,5 kg CO2

Meldeplattform RADar!

Landkreis Grafschaft Bentheim bietet die Meldeplattform RADar! an. Mehr erfahren


Information

STADTRADELN in der Grafschaft Bentheim

„Ab aufs Rad und wieder möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen“, heißt es dieses Jahr vom 19. August bis zum 08. September, wenn sich die Grafschaft zum dritten Mal am STADTRADELN beteiligt. Neben dem Landkreis sind in diesem Jahr erstmalig alle sieben kreisangehörigen Kommunen zeitgleich mit am Start, sodass im dreiwöchigen Aktionszeitraum alle Grafschafterinnen und Grafschafter eingeladen sind, sich zu beteiligen und fleißig in die Pedale zu treten.

Beim STADTRADELN können alle Bürgerinnen und Bürger mitmachen und ihre erradelten Kilometer online, per App oder auch auf Papier erfassen. Dabei ist es ganz egal, ob die Kilometer auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule oder in der Freizeit zurückgelegt werden, jeder Kilometer zählt und fließt in die Gesamtbilanz ein. Die erfolgreichsten Radler und Teams werden zum Abschluss des dreiwöchigen Aktionszeitraums in den jeweiligen Kommunen ausgezeichnet. Außerdem werden landkreisweit unter allen Teilnehmern attraktive Preise verlost (siehe unter "Termine und Hinweise").

Da Fahrradfahren natürlich im Team deutlich mehr Spaß macht und Klimaschutz nur funktioniert, wenn viele mitmachen, wird beim STADTRADELN übrigens grundsätzlich im Team gefahren. Jeder teilnehmende Radler kann sich bei der Registrierung einem Team anschließen oder ein eigenes Team gründen. Die Teams müssen mindestens aus zwei Personen bestehen und können sich beispielswiese aus Familienmitgliedern, Nachbarschaften, Schulklassen, Vereinen, Kollegien oder Belegschaften zusammensetzen. Dies heißt aber nicht, dass auch die Fahrradstrecken alle gemeinsam zurückgelegt werden müssen – das Radeln kann einzeln oder gemeinsam erfolgen.

Ab sofort können sich alle Grafschafterinnen und Grafschafter, egal ob jung oder alt, Gelegenheits- oder Vielfahrer, registrieren und sich einem bestehenden Team anschließen oder ein eigenes Team gründen. Mit Abschluss des STADTRADELN in der Grafschaft wird dann im September feststehen, wie viele Kilometer in der Grafschaft "gefietst" worden sind, welchen Platz die Grafschafter Kommunen im bundesweiten Vergleich einnehmen und welche Teams im Landkreis die meisten Kilometer zurückgelegt haben.


Termine und Hinweise

Starten wird das STADTRADELN 2017 in der Grafschaft Bentheim am Wochenende des 19. und 20. August mit einem großen "Fietsenfestival" am Kloster Frenswegen, zu dem der Landkreis alle Bürgerinnen und Bürger herzlich einlädt.
Im Wohlfühl-Ambiente rund um das wunderschöne Kloster Frenswegen in Nordhorn wird es an dem Wochenende ein breites Angebot rund um die "Fietse" zu entdecken geben. Vom Fahrrad-Parcours, Rad-Globetrottern über Fahrrad-Orchester, Hochrädern und anderen „antiken“ Modellen bis hin zu technischen Neuerungen und besonderen Modellen heißt es: Ausprobieren und Erleben. Bunt wird auch das Rahmenprogramm: Musik der Acapella-Gruppe Sechszylinder, Kinderspaß und natürlich variationsreiche Speisen und Getränke – für wirklich jeden ist etwas dabei. Der Eintritt ist dabei natürlich frei!

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter: http://www.fietsenfestival.de
Informationen und eine Anfahrtsbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie außerdem unter: http://www.grafschaft-bentheim-tourismus.de/details/poi/kloster-frenswegen-385.html

Zusätzlich werden in den drei Wochen des STADTRADELN bis zum 08.09.2017 in allen kreisangehörigen Kommunen natürlich wieder viele weitere Touren und Veranstaltungen angeboten. Die konkreten Termine können Sie den folgenden Flyern entnehmen!

Und wie in den Vorjahren werden auch dieses Jahr wieder attraktive Preise unter allen Radlerinnen und Radlern verlost: So wird ein von der AOK Emsland - Grafschaft Bentheim zur Verfügung gestellter Gutschein für einen Fahrradurlaub im Wert von 1000 Euro verlost. Außerdem stellt die Grafschafter Volksbank ein Fahrrad im Wert von 500 Euro zur Verfügung, das ebenfalls unter allen Teilnehmern verlost wird. Zusätzlich verlosen die kreisangehörigen Kommunen weitere attraktive "Fahrradpreise" und zeichnen die erfolgreichsten Teams aus.

Mitmachen lohnt sich also!


Grußwort

BildLiebe Grafschafterinnen und Grafschafter,

Fahrradfahren und die Grafschaft Bentheim: das gehört einfach zusammen! Ein fast lückenloses Radverkehrsnetz, eine reizvolle und überwiegend ebene Landschaft und eine schon fast traditionelle Radbegeisterung führen dazu, dass in kaum einer anderen Region so viele Wege mit dem Rad zurückgelegt werden.
Die Begeisterung der Grafschafterinnen und Grafschafter war auch bei der letztjährigen Teilnahme des Landkreises am STADTRADELN spür- und erlebbar: so beteiligten sich im Jahr 2016 grafschaftweit fast 4.000 Radler/innen und legten annähernd 650.000 km zurück. Dank dieser beeindruckenden Leistung errang der Landkreis den Titel „Beste Newcomer-Kommune 2016“ und belegte deutschlandweit den 8. Platz unter allen fast 500 teilnehmenden Kommunen.
Auch im Jahr 2017 wird sich der Landkreis wieder mit allen kreisangehörigen Kommunen  am STADTRADELN beteiligen: im dreiwöchigen Aktionszeitraum vom 19. August bis 08. September gilt es erneut, möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen. Starten wird das STADTRADELN in der Grafschaft mit einem großen Fietsenfestival am Wochenende des 19. und 20. August am Kloster Frenswegen, zu dem ich Sie hiermit bereits herzlich einladen möchte. Seien Sie auf ein abwechslungsreiches Programm und viele Aktionen rund um die Fietse gespannt. Außerdem werden im STADTRADELN-Zeitraum in allen kreisangehörigen Kommunen zahlreiche Touren und Aktionen angeboten.
Zum Abschluss des STADTRADELN werden die erfolgreichsten Radler/innen und Teams in den jeweiligen Kommunen ausgezeichnet. Außerdem werden landkreisweit unter allen Teilnehmern hochwertige Preise verlost. Mitmachen lohnt sich also!
Lassen Sie uns auch dieses Jahr für die Gesundheit, fürs Klima und aus Freude am Radfahren in die Pedale treten!

Ihr Friedrich Kethorn
(Landrat)


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARThimo Weitemeier - Stadtbaurat

Das fahrradfreundliche Lebensgefühl in Nordhorn beschäftigt mich sowohl dienstlich, als auch als Privatperson. Die Unabhängigkeit vom Auto ermöglicht einen Ausgleich zum Büroalltag und bietet unzählige Freizeit- und Alltagsmöglichkeiten mit der Familie. Als Stadtbaurat arbeite ich mit meinem Fachbereich kontinuierlich an der konsequenten planerischen Fortführung und Optimierung des Radwegenetzes sowie der gleichwertigen Betrachtung der Verkehrsmittel bei allen Planungsmaßnahmen, ob bei Neubaugebieten oder der Sanierung und Weiterentwicklung von vorhandener Infrastruktur. Ein wichtiger Aspekt für die Fahrradfreundlichkeit ist für uns die Fortführung der Komfortwege entlang der Kanäle als Schnellverbindungen durch die Stadt.
Als STADTRADLER-STAR möchte ich bewusst komplett auf das Auto verzichten und noch konsequenter als sonst, alle Wege mit dem Fahrrad und den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Ich möchte damit zeigen, dass dies auch in einem Arbeitsalltag mit vielen Terminen und spontanen Änderungen möglich ist. Gleichzeitig möchte ich für mich selbst testen, an welchen Stellen ich mein Mobilitätsverhalten weiter verbessern kann und somit meinen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Viele Grüße
Thimo Weitemeier



STADTRADLER-STARMatthias Bönemann – Geschäftsführer des VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e. V.

Das Fahrrad, bzw. die „Fietse“, wie es hier bei uns im deutsch-niederländischen Grenzgebiet heißt, ist für uns viel mehr als nur ein reines Fortbewegungsmittel. Als Nordhorner wird man in der schönen Grafschaft Bentheim ja quasi mit den Pedalen an den Füßen geboren. Es ist einfach wunderschön mit der Familie oder Freunden eine entspannte Radtour entlang unserer Kanäle und Flüsse zu unternehmen. Für die hervorragenden Radwege wurde die Stadt Nordhorn von den Radfahrerinnen und Radfahrern bereits mehrfach für ihr gutes Fahrradklima ausgezeichnet. Bei dem ADFC-Fahrradklimatest konnte Nordhorn bei den letzten beiden Abstimmungen jeweils den 2. Rang belegen.
Beruflich macht es mir viel Freude touristisch für diese ausgezeichneten Radfahrmöglichkeiten zu werben. Die vielen begeisterten Rückmeldungen zeigen, dass Nordhorn und die Grafschaft gerade für Radtouristen unvergleichlich viel zu bieten hat.

Als STADTRADLER-STAR freue ich mich auf die Erfahrung nun einmal komplett für drei Wochen auf das Auto zu verzichten, welches im beruflichen Alltag für mich doch ab und zu zum Einsatz kommt. Ich möchte diese drei autofreien Wochen für ein paar längere Radtouren nutzen, die ich eigentlich schon längst einmal unternehmen wollte.
Ihnen und mir wünsche ich daher viel Spaß beim STADTRADELN.

Ihr
Matthias Bönemann



STADTRADLER-STARBodo Wolff - Gesundheit, Bewegung, Klimaschutz, Motivation, Ausgleich

Für mich ist Radfahren eine Möglichkeit so viel Bewegung wie möglich im Alltag zu bekommen. Ich fahre oft viele kleine Strecken in und um Bad Bentheim im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit. Ich nutze aber auch regelmäßig unser Lastenrad für Familien-Einkäufe oder Transporte für die Musikschule.

In letzter Zeit fahre ich leider aus beruflichen Gründen wieder etwas mehr Auto. Daher ist das STADTRADELN 2017 für mich ein Ansporn noch mehr Rad zu fahren und strenger mit mir selber zu sein. Als Vater von drei Kindern, Musikschulleiter und selbständiger Musiker ist der Verzicht auf das Auto jedoch manchmal einfach schwer zu vereinbaren mit Notwendigkeiten wie Anreisen zu ungünstigen Zeiten, zu entlegenen Orten oder dem Transport von großen Instrumenten etc..
In der STADTRADELN-Zeit werde ich mein Bestes geben!

Wenn man aktiv Klimaschutz betreiben will, muss man auch manchmal Mühen auf sich nehmen und sich gegen die ständigen Vereinfachungen, die einem in beinahe allen Bereichen angeboten werden, wehren. Klima- oder allgemein Umweltschutz spielen für mich eine große Rolle im Alltag. Es hört jedoch nicht beim Vermeiden von Autofahrten auf. Einen sehr wichtigen, aber oft unterschätzten, Beitrag zum Klimaschutz kann man auch durch seine Ernährung leisten. Hier liegt noch ein großes Potential. Ein anderer wichtiger Beitrag zum Umweltschutz ist für mich zum Bespiel das Meiden von Plastik.

Jeder möge tun, was er kann und nun: „Ab aufs Rad!"
Herzliche Grüße und viel Spass an der frischen Luft!
Bodo Wolff



STADTRADLER-STARSara Vordermark - Frischluft, Freiheit, Fahrrad

Hallo zusammen!

Ich bin Sara Vordermark, 19 Jahre alt, und habe gerade meinen einjährigen Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Bad Bentheim im Bereich Klimaschutz und Erneuerbare Energien beendet.
In dieser Zeit habe ich unter anderem viel über Nachhaltigkeit im Alltag gelernt und das STADTRADELN 2016 begleitet. Dazu gehörten/gehören auch die täglichen Fahrten in der Freizeit und zur Arbeit mit der Fietse.

Ich hoffe, dass mein Bewusstsein zu Alternativen zum Auto gestärkt wird und ich neue Perspektiven und positive Erfahrungen aus den drei Wochen mitnehmen kann.

Ich freue mich auf die Zeit und auf (hoffentlich) drei autofreie Wochen!

Viel Spaß beim Radeln und liebe Grüße,
Sara




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

Fazit

Veröffentlicht am 18.09.2017 von Bodo Wolff
Team: Offenes Team - Bad Bentheim im Landkreis Grafschaft Bentheim
Kommune: Bad Bentheim im Landkreis Grafschaft Bentheim

Leider war ich diesem Jahr kein so erfolgreicher Stadtradel-Star wie ich es mir vorgestellt habe.
Mein beruflicher Alltag hat sich einfach sehr verändert und eine Familie mit drei Kindern mit unterschiedlichen Abläufen macht sich auch im Verkehrsverhalten bemerkbar.

Was hat mit dem Rag gu...
Ganzen Beitrag anzeigen



TeamkapitänInnen in Landkreis Grafschaft Bentheim


PhotoJohann Bardenhorst

Team: SPD Bad Bentheim

Radfahren gehört bei mir zum Alltag. Sei es die alljährliche zwei- bis dreiwöchige Urlaubsradtour, dieses Jahr geht es nach Dänemark und Schweden. Aber auch im Alltag, die Fahrten zu Sitzungen im Rathaus oder SPD-Büro oder zum Jugendhaus und 9 bis 10 Monate im Jahr die täglichen Fahrten mit dem 45er-Pedelec nach NOH zur Arbeit. Und auch dort Radfahren, denn meine Hauptaufgabe ist die touristische (Rad-)Infrastruktur, Hobby = Beruf!
In der Politik in BB setze ich mich für die Verbesserungen für Radfahrer ein, Freigabe von Einbahnstraßen, Rücknahme der Radwegebenutzungpflicht, AK Radverkehr etc.
Und warum: Radfahren macht Spaß, ist gesund und schont die Umwelt.
Darum: Rauf aufs Rad und MitStadtradeln!
Und an die Organisatoren von Stadtradeln: Regelung S-45 Pedelec überprüfen!!!

Matthias Bönemann

Team: VVV Stadtmarketing

Mir geht es weniger darum im Wettbewerb möglichst viele Kilometer zu fahren, denn die teilnehmenden Städte, Teams oder Teilnehmer sind oftmals kaum miteinander vergleichbar. Viel wichtiger finde ich es "Bewusstsein" zu schaffen. Wie schön wäre es, wenn das Stadtradeln dazu beitragen könnte mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen etwas sparsamer umzugehen. Einfach die Mehrweg-Stofftasche mitnehmen, den eigenen Müll zu Hause entsorgen und wann immer es geht das Auto stehen lassen. Deshalb ist das Stadtradeln für mich eine klasse Aktion.

PhotoGünter Wilmink

Team: Isterberg fiezt met

Auch in der Gemeinde Isterberg gibt es viele begeisterte Radfahrer. Ob nun für die tägliche Fahrt zur Arbeit oder mit Familie und Freunden in der Freizeit: Das Fahrrad wird viel genutzt und man genießt die Fahrt durch das Gemeindegebiet entlang der schönen Schutzhütten und der umliegenden Orte. Auch die Niederlande mit seinen tollen Radwegen ist schnell erreicht.

Bereits zum dritten Mal nehme ich selbst am Stadtradeln teil, im ersten Jahr jedoch als Fahrer in der Bad Bentheimer Gruppe. Mit der erstmaligen Teilnahme der Stadt Schüttorf hat sich dann im letzten Jahr bereits eine kleine Gruppe aus Isterberg an den Start begeben und ich hoffe, dass sich in diesem Jahr noch viele anschließen und mit Spaß und zum Wohle unserer Umwelt bei dieser Aktion mitmachen. Allen eine gute Fahrt!

PhotoM. Conen

Team: Grund- und Hauptschule Gildehaus

Ich freue mich sehr, dass die Grund-und Hauptschule Gildehaus wieder am STADTRADELN teilnimmt. Gerne bin ich auch 2017 wieder der Teamkapitän. Seit vielen Jahren arbeite ich in Gildehaus an der GHS. Das Auto bleibt häufig in der Woche stehen und ich fahre mit dem Fahrrad zu meiner Arbeitsstelle. Toll finde ich, dass es viele Schülerinnen und Schüler morgens genauso halten wie ich und das Fahrrad nutzen, statt vielleicht den Bus zu nehmen. Auch einige Lehrer und Lehrerinnen nutzen das Rad auf dem Weg zur Schule und lassen ihr Auto stehen. Auch während der Schulzeit - für Tagestouren oder Betriebsbesichtigungen - ist das Fahrradfahren uns manchmal in der Schule möglich. Die Schule hat sogar einige Räder angeschafft, damit dann alle Schüler mitradeln können. Also, seid dabei und radelt mit!

PhotoVera Edeling

Team: Offenes Team - Bad Bentheim im Landkreis Grafschaft Bentheim

Ich lade Sie ein, zum dritten Mal beim STADTRADELN in die Pedale zu treten! Ich freue mich, mit Ihnen zusammen zu fietsen, klimaneutral mit der Fietse unterwegs und für ein fahrradfreundliches Bad Bentheim aktiv zu sein. Radfahren macht einfach Spaß und hält fit! Zudem können wir alle mit der Nutzung der Fietse auf einfache Weise etwas zum Klimaschutz und zu weniger CO2 beizutragen. Seien Sie dabei und nutzen Sie mit der Fietse altbekannte und neue Strecken im Alltag, in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule! In meinem "Offenen Team" ist jedermann willkommen!

PhotoRainer Harmsen

Team: Freiwillige Feuerwehr Schüttorf

Radfahren macht Spaß und ist gesund. Gerade in unserer schönen Samtgemeinde und Umgebung kann man sehr viel unberührte Natur auf gut ausgebauten Wegen erkunden. Das Team "Freiwillige Feuerwehr Schüttorf", bestehend aus den Ortsfeuerwehren Schüttorf, Ohne und Isterberg wird selbst mitmachen und auch zwei öffentliche Radtouren anbieten, bei denen es ein wenig um Natur und ein wenig um Kunst / Kultur geht.
Das Team "Freiwillige Feuerwehr Schüttorf" freut sich auf die gemeinschaftliche Aufgabe und wünscht allen Teilnehmern allzeit eine straffe Kette und ordentlich Luft auf den Reifen. Auf einen fairen und nützlichen Wettbewerb!

Katerina Schulte

Team: Praxis Schulte

Bewegung ist gesund und macht Spaß. Also: Fahrrad putzen, als gutes Beispiel für die Kinder Helm aufsetzen und los geht´s!

PhotoStephan Griesehop

Team: Offenes Team - Landkreis Grafschaft Bentheim

Im offenen Team Grafschaft Bentheim sind auch in diesem Jahr wieder alle Radfahrerinnen und Radfahrer aus der gesamtem Grafschaft Bentheim richtig, die sich am STADTRADELN beteiligen , aber selber kein eigenes Team bilden möchten. In unserem Team ist jeder herzlich willkommen: es spielt keine Rolle, aus welcher Grafschafter Kommune oder wie viele Kilometer in den drei Wochen des STADTRADELN gefietst werden.

Also einfacher geht es kaum: Anmelden, sich dem offenen Team anschließen und ab auf den Sattel! :-)

PhotoLizzi Sieck

Team: Offenes Team - Nordhorn im Landkreis Grafschaft Bentheim

Zum dritten Mal in Folge lade ich alle Nordhornerinnen und Nordhorner herzlich ein für den Klimaschutz auf die Fietse zu steigen und sich am STADTRADELN zu beteiligen.
Im offenen Team sind alle willkommen! Ich freue mich über jeden Kilometer, den wir gemeinsam zum Nordhorner STADTRADELN-Konto beitragen können.
Viel Spaß beim Radeln!

Hanna Welling

Team: Offenes Team - Wietmarschen im Landkreis Grafschaft Bentheim

Zugegebenermaßen war ich anfangs nicht sehr begeistert von dem Auftrag, die Aktion STADTRADELN in unserer Gemeinde durchzuführen. Doch nachdem ich mich mehr und mehr in das Thema eingelesen hatte, packte mich schnell der Ehrgeiz, dieses Projekt auch in Wietmarschen so gut es geht umzusetzen.
Fast jede/r von uns hat ein Fahrrad, aber warum nutzen wir es nicht (so oft)? Bequemlichkeit oder doch Gewohnheit?
3 Wochen wenn möglich das Auto gegen das Fahrrad tauschen, wer ist dabei?


Lokale Partner und Unterstützer