Wappen/Logo

Sigmaringen

STADTRADELN vom 10.09. - 30.09.2018

  • 29.491

    Gefahrene Kilometer

  • 4

    t CO2 Vermeidung

  • 31

    Teams

  • 223

    Aktive Radelnde

  • 8/30

    ParlamentarierInnen

Wappen/Logo

Sigmaringen

STADTRADELN vom 10.09. - 30.09.2018

  • 29.491

    Gefahrene Kilometer

  • 4

    t CO2 Vermeidung

  • 31

    Teams

  • 223

    Aktive Radelnde

  • 8/30

    ParlamentarierInnen

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Sigmaringen nimmt vom 10. September bis 30. September 2018 am STADTRADELN teil. Alle, die in der Stadt Sigmaringen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Auch wenn das STADTRADELN bereits gestartet ist, kannst Du Dich noch registrieren und Kilometer für Deine Kommune sammeln.

Kontaktinformationen

Mona Kramer
Klimaschutzmanagerin

Tel.: +497571 106307
sigmaringen at stadtradeln.de

Stadt Sigmaringen
Leopoldplatz 4
72488 Sigmaringen

Termine

Downloads

Auswertung

223 Radelnde, davon 8 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 29.491 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 4.188 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,74-fachen Länge des Äquators.



Teilnehmende und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten Teilnehmenden




Sonderkategorien

RadPENDLER BW: Teamergebnisse - Absolut

RadPENDLER BW: Teamergebnisse - Relativ

RadPENDLER BW: Team mit den meisten Teilnehmenden


Zu den Gesamtergebnissen der Sonderaktion RadPENDLER BW





STADTRADELN-Stars

Photo

Das Fahrrad ist eine perfekte Erfindung und von allen
Verkehrsmitteln das geschickteste. Es ist einfach in der
Bedienung, günstig in der Anschaffung und noch billiger im
Unterhalt. Dafür legt man damit erstaunliche Strecken zurück, um
so zügiger und müheloser, je öfter man es nutzt. Ich habe auf dem
Rad seit frühester Jugend meine Heimat ergründet und dabei die
kindliche Angst vor einsamen Fahrten durch die Dunkelheit
abgelegt. Später beim Leben in der fremden Großstadt erfuhr ich,
von was die massenhafte und selbstverständliche Verwendung des
Fahrrads abhängt. Nämlich nicht zuvorderst von praktischen
Erwägungen, sondern vom Prestige. Als alltägliches
Fortbewegungsmittel genießt das Rad bei uns kein hohes Ansehen.
Das können wir jedoch ändern, und es wird uns wie unserer Umwelt
guttun, ab dem ersten Kilometer.

September 2018, Johannes F. Kretschmann

RADar! in Sigmaringen

TeamkapitänInnen

Melden

Lasst uns eine Radfahrer*innen-Lawine lostreten! Für bessere Lebensqualität, bessere Luftverhältnisse, weniger Lärm und eine gute herzliche, fitte Community! Alle sollen Spaß und Freude am Radfahren haben, die Fahrten genießen können und das Herz für die etwas andere Art sich fortzubewegen öffnen. Genießt den Sonnenaufgang, die frische Luft, die Aktivität und das gute Körpergefühl!

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer