Tag 20 - 50 km durch 2 Touren nach Karlsruhe

Bild Geschrieben am 19.07.2020 von Kerstin Fautz
Team: Personal Rad
Kommune: Eggenstein-Leopoldshafen im Landkreis Karlsruhe

Heute früh wurden die Steine geliefert, die ich am Tag 9 bei der Fa. Seib gekauft habe: innerhalb von rund 1/2 Stunden standen ca. 6,5 Tonnen Sandstein vor unserer Garage (das Auto habe ich brav meinen Mann vorher herausfahren lassen - und kam mir dabei schon etwas blöd vor. Aber: 3 Wochen kein Auto von innen, sind 3 Wochen kein Auto von innen!).

Die morgendliche Radelrunde ins Rathaus fiel damit den Fußwegen zwischen Garagenvorplatz und der Treppe hinter der Garage zum Opfer (hätte ich diese Wege mit der Schubkarre auch anrechnen können? Und gibt's Eeschwerniszuschläge?). Bis zum Mittag waren tatsächlich 3 Säcke leer und T-Shirt & Hose völlig versaut, da ich offenbar Steine von sehr weit unten bekommen habe: sie waren ziemlich dreckig und das Nieselwetter hat die ganze Sache nicht wirklich vereinfacht.

Zum Mittagessen waren wir beim Kollegen anlässlich seiner Geburtstagsfeier in seine Kleingartenparzelle nahe Rüppurr eingeladen. Nachdem ich mich unter der Dusche wieder in einen Menschen verwandelt habe, bin ich am frühen Nachmittag mit knurrendem Magen und bei deutlich schönerem Wetter über Rintheim und den Hauptbahnhof zur Kleingartenanlage geradelt. Vielen Dank an unseren Kollegen für den schönen Nachmittag dort und die köstliche Verpflegung (und die Zucchini, die ich mitnehmen konnte/sollte)!

Abends stand die Freitags-Runde zum Tanzen an, erneut in Knielingen. Bis dahin habe ich meine Oberschenkel deutlich gemerkt - ein sicheres Zeichen dafür, dass ich beim Heben der Bruchsteine alles richtig gemacht habe, Kreuzschmerzen hatte ich zum Glück keine. An einem Tag ohne Stadtradeln bzw. als Nicht-Radelstar hätte ich an diesem Abend das Auto genommen...

Teilen: Facebook | Twitter