Woche 2 liegt hinter uns.

Bild Geschrieben am 21.06.2020 von Tobias Grube
Team: DrahteselHabibis
Kommune: Springe in der Region Hannover

Unsere 2. Stadtradelwoche ist gleichzeitig auch die erste Woche seit Monaten in der sich ein wenig Normalität einstellt. Sodass auch unsere Fahrten alltäglicher werden.
Die Kinder gehen tageweise wieder zur Schule und auch Tobi darf nach Homeoffice und Urlaub wieder zur Arbeit fahren.
Termine aus dem Alltag finden wieder statt und wir sind noch immer beeindruckt, wie selbstverständlich unsere Kinder eigenständig ihre Wege bestreiten.
Beim abendlichen Blick auf den Tacho kommen schon mal 10 km innerhalb Springes zusammen.
Auch wird deutlich wie sehr das Lasti unseren Alltag erleichtert. Großeinkäufe sind problemlos möglich und ein Parkplatz direkt vor der Tür findet sich immer.

Eine wirkliche Herausforderung ist derzeit Tobi‘s Arbeitsweg. Aufgrund der Einschränkungen im S-Bahnverkehr ist es fast unmöglich Termine einzuhalten ohne deutlich früher loszufahren. Auch hier erweist sich das neu angeschaffte E-Bike als extrem hilfreich und ist oft eine gute Alternative zum stundenlangen Warten am Bahnhof.

Diese Woche hatten wir keine Lust auf Schienersatzverkehr und sind stattdessen mit dem Rad nach Weetzen gefahren, um den Opa in Hannover im Schrebergarten zu besuchen.So ein Tag auf dem Rad, bei schönem Wetter und lecker Picknick, hinterlässt immer ein gewisses Urlaubsgefühl.
Ein Auto haben wir in dieser Woche nicht vermisst und freuen uns auf die nächste Woche.

BildBildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter