Erster Beitrag 2020: Romantik, Fahrrad, Bahn und Corona

Bild Geschrieben am 30.06.2020 von Jürgen Knopp
Team: Freie Wähler für Neubiberg und Unterbiberg
Kommune: Neubiberg im Landkreis München

Radlwochenstart
Die Radlwoche begann für mich während einer sehr schönen Radtour an der Romantischen Straße u.a. entlang der Tauber und Main , siehe Bild aus Ochsenfurt.
Weit weg von Zuhause - und damit sind wir beim Thema:
Fahrrad-Transport
Wie hinkommen, wie zurückkommen wenn man keine Zeit für hunderte von Kilometern hat?
Geht es ohne Auto, auch in Corona-Zeiten?
Kurz und einfach: ja, die vollen Züge sind bei www.bahn.de als solche markiert und damit vermeidbar. In den weniger vollen Zügen haben sich alle Passagiere mit Mundschutz und Rücksicht perfekt verhalten. Nur die Fahrradstellplätze waren etwas knapp und die Umsteigezeiten auch. Aber es ging alles gut.
Kosten
Eine Fahrt (330 km) für zwei Personen und zwei Fahrräder kostet mit Bayern-Ticket gerade mal 44 Euro (vor der Mehrwertsteuersenkung!). Dafür darf es dann ein bißchen länger dauern als mit dem (teureren) Auto.

Teilen: Facebook | Twitter