Zu guter Letzt........

Bild Geschrieben am 29.05.2019 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

....... aber gewiß nicht am Ende.
Heute war der letzte Tag der diesjährigen STABO-Tour. (seufz)
Und Freunde nun mal ganz ehrlich, ....... ich hätte so gern noch einen draufgelegt.

Aber ich darf ja übermorgen wieder beruflichen Freuden nachgehen.

Nun, ein wenig freudig und auch etwas stolz darf ich für dieses Jahr 2466 Gesamtkilometer verkünden.

Erstaunlicherweise würden meine Oberschenkel sicher noch mindestens 2000 Km nachlegen. So fit sind die Dinger nach einer Tour noch nie mit mir angekommen. (Mein Physiotherapeut wird sich anderweitig sein Urlaubsgeld verdienen müssen.)

Heute sind Antje und ich aus Neuruppin zu unserer letzten Tagesetappe aufgebrochen.
Herrlicher Sonnenschein, doch leider war es in den schattigen Bereichen noch recht frisch. (Jacke an, Jacke aus, Jacke an, Jacke ........)

Überraschenderweise sind wir unterwegs auf den Ort gestoßen, wo wohl alles verloren geht. (schmunzel)

Locker und leicht sind wir zu dem letzten Besuch in diesem Jahr nach Oranienburg geradelt. Den Treffpunkt hatten wir vor dem Schloß in Oranienburg ausgemacht.
(Fabelhafte Wahl und tolle Kulisse bei diesem Wetter)

Dort sind Antje und ich dann schon weit vor der ausgemachten Uhrzeit angekommen und konnten uns noch etwas die Sonne auf den Pelz brennen lassen und eines von den sonst eher raren Käffchen war auch noch drin. ;-)

Vor dem Oranienburger Schloß haben wir uns dann mit

Bürgermeister Alexander Laesicke,

STADTRADELN-Koordinator Sven Dehler

STADTRADELN-Koordinator Gilbert Collé

getroffen um uns über die Kampagne und die Förderung des Radverkehrs in Oranienburg zu unterhalten.
Hier sind auch in der Politik und Verwaltung begeisterte und überzeugte Radler*innen unterwegs und Fahrrad gewinnt auch in Oranienburg immer mehr an Bedeutung im Alltagsverkehr.
Die Bedürfnisse der Fahrradfahrer*innen aber auch anderer Verkehrteilnehmer scheinen in Oranienburg in guten Händen zu sein.

Aber der Landkreis Oberhavel dürfte aus meinen eigenen Erfahrungen gerne noch etwas nachlegen was nachhaltige Mobilität betrifft.

Zu meiner großen Freude hat sich auch die Klimaschutzmanagerin Heiderose Ernst aus meiner nahen Heimatstadt Hohen Neuendorf eingefunden um Antje und mich noch bis zum Tourende vor unsere Haustür zu begleiten. (Das war toll!)

Noch flott ein Abschlußfoto vor dem heimischen Teich und dann unsere Kater Fred & Krümel ausgiebig geknuddelt.
Dann habe ich den Regierungsauftrag, meine Taschen auszupacken und die Schmutzwäsche bereitzulegen, umgehend ausgeführt. (Jawoll!)

Unter Beachtung der geltenden Sicherheitsanforderungen hab ich noch vor diesem Blogeintrag ein entspannendes Schaumbad genommen. (Herrlich! Das hatte ich jetzt irgendwie gebraucht!)

Ein fettes Dankeschön an unsere Haus- und Katersitterin Ilka.
Ohne sie hätte mich meine große Liebe Antje nicht die letzten Tage der Tour begleiten können. Und sie hat einen großartigen Job gemacht!
(Aber liebe Ilka, ........ morgen ist Vatertag! Ich hab immer noch nicht das Lager für das Bierchen und das Grillgut gefunden! Ruf bitte mal kurz durch und sag mir wo Du die Vorräte versteckt hast.)

Ach übrigens: Morgen & Vatertag, ich hätt ja enorm Lust morgen ne` Runde auf dem Rad zu drehen (Als Verkehrsteilnehmer gibt`s dann unterwegs nur alkoholfreies Bierchen. Klarer Fall!!!). Wer kommt mit????

Vielleicht gibt es im nächsten jahr ja wieder eine STABO-Tour?

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+