Zwölf (Ach wat!) Dreizehn!

Bild Geschrieben am 25.05.2019 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

Heute gab es wieder einen terminfreien Radreisetag.
Am Himmel gab es am Vormittag nur ganz wenige Wolkenlücken zu erspähen und die Termperatur war nordisch frisch.
(Eben norddeutscher Hochsommer)
Aber im Laufe des Tages wurden die Wolkenlücken größer und die Sonne bescherte Temperaturen, welche auch mal kurze Radbekleidung zuließen.
Am Tagesziel zeigte sich die Sonne (natürlich!!!) mal wieder in ihrer vollen Pracht.

Trotz terminfrei hat der STABO aber nicht auf der faulen Haut gelegen.
Der künftige Bürgermeister von Ratzeburg Gunnar Koesch (im Juni ist seine Amtseinführung) hat meinen Tourplan gesichtet und festgestellt, daß meine Tour auch durch das schöne Ratzeburg führt. Da er die STADTRADELN-Kampagne auch noch in diesem Jahr gern in Ratzeburg ansiedeln möchte, hat er mich um einen kurzen Zwischenstop gebeten um das Konzept zu erläutern und ein paar Tipps dazulassen.
(Gunnar, den Wunsch konnte ich Dir einfach nicht abschlagen!)

Neben dem Posten als künftiger Bürgermeister hat Gunnar Koesch auch noch ein florierendes Fahrradgeschäft in der Stadt. Das musste ich mir natürlich anschauen und somit sind Antje und ich dann kurzerhand dort hin geradelt.
Während Gunnar und ich im Gespräch vertieft waren hat die Antje auch gleich ein paar neue Beinlinge erworben. (Gunnar, Dein nächter Urlaub dürfte damit gesichert sein!) (grins)

Dann hat er auch noch mein STABO-Mobil einem Praxistest unterzogen.
Ich glaube, mein Gefährt dürfte unter den Augen und dem Hintern des Profis ganz gut weggekommen sein. Sein Gesichtsausdruck gab das zumindest so her.
(Oder wie würdet ihr das anhand des Fotos deuten?)

Ich denke auch, daß unser Gespräch zum STADTRADELN ganz gut gelaufen ist und ich habe dann schon wieder einen Deal ausgehandeln können.
Wenn Ratzeburg sich noch in diesem Jahr aktiv am STADTRADELN beteiligt, werde ich dann auch bei der nächsten Gelegenheit offiziell als STADTRADELN-Botschafter vorbeischauen.

Danach sind Antje und ich durch eine wunderschöne aber auch leicht hügelige Landschaft Richtung Gadebusch weitergezogen.
Hier werden wir eine Zwischenübernachtung einlegen bevor es morgen terminfrei über Schwerin nach Banzkow weitergeht.
Leider hat sich Schwerin nicht für einen offiziellen Besuch angemeldet.
Hier hätte ich gerne (auch noch kurzfristig) einen Zwischenstop vorgesehen.
Aber solange es noch frisches Käffchen gibt, werden wir trotzdem eine kleine Pause in Schwerin einlegen.

Unterwegs nach Gadebusch hat mich auch ein amtliches Verkehrszeichen mit "Radfahrer absteigen" aufgehalten.
Selbstverständlich bin ich dem brav gefolgt! Aber stundenlang passierte rein gar nix! Nirgendwo ein Hinweis wie es nun weitergehen soll. Ortskundige waren weit und breit nicht zu sehen. Irgendwann sah ich mich gezwungen das Gesetz zu brechen und mit Schimpf & Schande leben zu müssen! (Wie soll ich da in den Schlaf finden?!)

Damit habe ich das zwölfte und letzte Bundesland auf meiner diesjährigen STABO-Tour erobert.
In den nächsten Tagen werde ich auch wieder in Brandenburg einfallen.
Aber es wird ja nicht doppelt gezählt.

Schlußendlich bin ich dann durch Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, NRW, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gefahren. Huch...... das sind ja 13!!!!
Nun, damit es wieder passt, zählen wir zwei der Stadtstaaten einfach zusammen! Oder?

Ach ja, ein klitzekleines Stückchen der Niederlande hab ich ja auch durch!

In ein paar Tagen endet die diesjährige STABO-Tour wieder vor meiner Haustüre.
Morgen bekomme ich die 2200 Km der Tour voll.
Wäre es vermessen nun ein wenig stolz auf sich selbst zu sein?
Was meint ihr?
Hinterlasst mir doch einfach mal eure Meinung in einem Komentar dazu.
Würde mich freuen von euch zu hören!!!

Ich wünsche Gunnar Koesch eine glückliche Hand bei seinen Amtsgeschäften und gutes Gelingen die Stadt Ratzeburg nachhaltige mobile Zukunft zu führen!

BildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+