Von der Grafschaft ins Emsland

Bild Geschrieben am 19.05.2019 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

Der Tag begann sonnig in der Grafschaft Bentheim.
Schon am frühen Vormittag gab es angenehm warme Temperaturen und ich entschloß mich doch tatsächlich in kurzer Fahrradbekleidung aus Bad Bentheim aufzubrechen.  Erst das zweite Mal auf der Tour. (Danke Petrus!)

Der Besuch in der Burgstadt wird mir stets in bester Erinnerung bleiben.
(Die Führung mit dem Nachtwächter war phänomenal. Vielen Dank nochmal an die Stadtverwaltung.)

Meine erste Station des Tages war Nordhorn. Entlang an Feldern, Wiesen und sehr gepflegten bäuerlichen Anwesen fuhr ich in die Kreisstadt der Grafschaft Bentheim.

In einem Cafe inmitten des Stadtparks von Nordhorn traf ich dann auf

Landrat Friedrich Kethorn (Landkreis Grafschaft Bentheim),

Bürgermeister Thomas Berling  (Stadt Nordhorn),

Umweltbeauftragter Gerwin Rademaker (Stadt Nordhorn),

Beigeorndete Milena Schauer (Stadt Rheine),

und Lars Plischke (Bundesfreiwilligen Dienstleistender im Klimaschutz).

Lars durfte ich bereits gestern in Bad Bentheim kennenlernen.

Dies war bereits mein zweiter Besuch als STADTRADELN-Botschafter in Nordhorn.
Landrat Kethorn und den Bürgermeister Berling bin ich schon vor zwei Jahren am Kloster Frenswegen begegnet.
Bei Kaffee und in einer lockeren Atmosphäre haben wir uns zum Thema Radverkehr im Alltag und über das STADTRADELN unterhalten. Ich hatte auch sehr viel über die Erfahrungen als STADTRADELN-Botschafter berichten können.

Der Landrat und der Bürgermeister sind selbst begeisterte Alltagsradler.
Wann immer es geht nutzen die beiden das Fahrrad als Fortbewegungsmittel.
Damit gehen sie ihren Bürgern auch als gutes Beispiel voran.

Ich brauchte nicht viel Überredungskunst, den Landrat Friedrich Kethorn, auch mal eine Proberunde auf dem Botschafter-Mobil drehen zu lassen.

Ich hätte in der Runde noch gern ein wenig länger ausgehalten, aber ich hatte ja heute noch einen weiteren Termin in Meppen.

Hierzu fuhr ich den Ems-Vechte-Kanal bis Lingen und dann einen wunderbar ausgebauten Radweg entlang des Dortmund-Ems-Kanals bis nach Meppen.

Bei dem fabelhaften Wetter waren natürlich auch sehr viele Freizeitradler unterwegs.

Das Treffen in Meppen fand dann vor dem 1408 erbauten historischem Rathaus statt.

Hier wurde ich von Bürgermeister Helmut Knurbein und STADTRADELN-Koordinator Ludger Freese begrüßt.
Auch Frau Anna Solbach vom Stadtmagazin Emsblick Meppen war dabei.

Meppen wirbt selbst damit Fahrradstadt zu sein.
Mit meinen wenigen Erfahrungen in der Stadt kann ich das bestätigen.
Aber sicherlich gibt es hier auch noch einige Problemchen zu behandeln.

Die heutige Nacht werde ich in einem Hotel in Meppen verbringen bevor ich morgen einen terminfreien Fahrtag Richtung Oldenburg habe.

Jetzt aber genug gequasselt.

Zur Feier des Tages (Meine Tochter Jana-Michelle hat heute erfolgreich ihr Debüt als Solosängerin gegeben. Man, wat bin ich ein stolzer Papa!) gönn ich mir jetzt eine Runde Lütt un` Lütt.

Stößchen Jana!!!!!

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+