Gefietst

Bild Geschrieben am 19.05.2019 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

Heute war ein fantastischer Tag zum Fahrradfahren.
In der Region, in der ich gerade unterwegs bin, nennt man das fietsen.

Von dem wunderschönen Campingplatz in Hamminkeln fuhr ich heute über Bocholt und Winterswijk bis zu meinem ersten heutigen Termin nach Gronau.
Dabei war die STABO-Tour mal wieder international.
Wenn auch nur ein paar Kilometerchen.
Winterswijk liegt in den Niederlanden.
Ehrlich gesagt, obwohl unterwegs rein gar nix auf einen Grenzübertritt hindeutete, konnte ich schon allein anhand der Radwegbeschaffenheit feststellen, ich bin in den Niederlanden.
(Bei dem Grenzübertritt zurück in die Bundesrepublik war es ganz ähnlich. Sofort ein krasser Unterschied.)

Heute hab ich mal Lust auf etwas Tempo gehabt und bin schon vor dem vereinbarten Termin
in Gronau angekommen. Somit noch etwas Zeit mit etwas von der Stadt anzuschauen und mich vorher mit meinem Kumpel und Fahrradbeauftragten der Stadt Rheine Engelbert Nagelschmidt
zu treffen. Engelbert kenne ich von Besuchen in vergangenen Jahren in Rheine. Er ist angereist um mich dann den Rest meiner heutigen Tour ab Gronau zu begleiten.

In Gronau hatten wir uns für den Termin vor dem Rock`n´Popmuseum verabredet.
Richard Henrichs von Bündnis 90 / Die Grünen aus Stadtlohn kam auch zu dem Termin.

Beim offiziellen Besuch traf ich auf


Bürgermeister Rainer Doetkotte
und STADTRADELN-Koordinatorin Katharina Detert (Stadtmarketing)

(Die Fotos liegen zur zeit noch nicht vor.)

der Empfang war unglaublich herzlich.
Nach dem ich der Presse ein Interviw geben durfte und wir die Botschaften ausgetauscht haben, durfe ich mich auch noch mit einem Kaffee für den Rest der Tagesetappe stärken.

Weiter konnte ich den Bürgermeister überreden mein Mobil einmal probezufahren.
(Rainer, das hast Du wirklich sehr gut hinbekommen.)

Der Groner Bürgermeister ist noch recht jung im Amt und passionierter Fahrradfahrer. Eine gute Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung in Sachen Radverkehr in Gronau.

Außerdem hat der Bürgermeister den Engelbert und mich noch ein gutes Stück in Richtung Bad Bentheim begleitet und mir noch ein paar Sehenswürdigkeiten der Stadt gezeigt.
(Nochmal vielen Dank Rainer. Beim nächsten Besuch plane ich auch gern etwas mehr Zeit ein. Vielleicht kannst Du mir dann ja noch ein wenig mehr berichten?)

Vor dem Rathaus wurde ich dann sehr sympathisch von

Bürgermeister Dr Volker Pannen,
Johann Badenhorst (Ratsmitglied),
Carin Stader-Deters (Ratsmitglied),
Lars Plischke (Landkreis Grafschaft Bentheim),
Engelbert Nagelschmidt (Fahrradbeauftragter Rheine)
und Hidde Olde Olthof (Stadt Bad Bentheim)

begrüßt.
Nach ein paar Fotos wurden wir dann alle in die Amtsstube von Dr. Pannen zu einer Erfrischung eingeladen und der Bürgermeister hatte mit Hilfe einer Präsentation viel wissenswertes aus der Vergangenheit und der Zukunft Bad Bentheims zu berichten.

Auch hier haben wir dann die Botschaften ausgetauscht.

Sehr gerne habe ich die Einladung der Stadt für die Übernachtung angenommen.
Ausserdem durfte der Einladung zu einem Rundgang mit einem Bad Bentheimer Nachtwächter folgen.

Der Rundgang hat mir viel aus vergangen Tagen der Stadt und deren Burg verraten und war sehr interessant. Das war ein sehr schöner Abend.
Auch dafür ganz vielen lieben Dank.

Nach etwa 95 Km Tagesetappe fühle ich mich nun ein wenig ermattet.
Ach ja, heute habe ich die 1700 Km der Gesamtstrecke vollgemacht.
Nun sind es nur noch etwa 700 Km bis zum Tourende.

BildBildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+