Abschluss Stadtradeln

Geschrieben am 24.09.2018 von Peter Marx
Team: Fahrradfreunde Russee-Hammer
Kommune: Kiel

3 Wochen Stadtradeln gingen für mich gestern mit der Abschlussfahrt zum Stakendorfer Strand (Fischbrötchen) zu Ende.
Mein Resümee: Die 3wöchige Autoabstinenz hat mir keine großen Opfer abgenötigt.
Wie in den vergangenen Jahren werde ich den Großteil meiner Wege in der Stadt und der Umgebung mit dem Rad zurücklegen.
Ich weiß, dass ein Großteil der Teilnehmer*innen am Stadtradeln überzeugte Radfahrer*innen sind und es ähnlich handhaben; evtl. leben sie völlig autolos oder nutzen es nur sporadisch.
Diejenigen, die erstmals durch diese Aktion zu etwas mehr Stadtradelei animiert wurden, ermuntere ich, auch ohne einen solchen Wettbewerb im Alltag weiterhin verstärkt aufs Radfahren zu setzen; unabhängig davon, dass man vielleicht mit der Verkehrsinfrastruktur und den Verkehrsführungen für den Radverkehr in Kiel und Umgebung nicht immer so zufrieden ist.
Jeder Rad-Km statt Auto-Km ist ein Gewinn für Umwelt und Lebensqualität in der Stadt. Mehr Radverkehr verstärkt zudem den Druck auf die zuständigen Instanzen, noch mehr für seine Förderung zu tun.
In 2019 werde ich mit Sicherheit wieder dabei sein.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+