Unterwegs zum Ziel mit Fahrrad und ÖPNV

Geschrieben am 20.06.2018 von Notburga Henke
Team: Bündnis90/Die Grünen
Kommune: Castrop-Rauxel in der Metropole Ruhr

Bei dieser Stadtradelaktion komme ich gar nicht dazu, viel mit dem Fahrrad zu fahren. Ich habe viele "Auswärtstermine". Dann bieten sich Bus und Bahn für meinen Transport besser an. Auf diese Weise kommt es auch zu recht grotesken Situationen. Am Sonntag wollte ich an einer Familienfeier, ca. 50 km entfernt, teilnehmen. Meine Familie fuhr mit einem Auto hin. Ich hatte mich bereits zuvor mit dem ÖPNV auf den Weg gemacht. Auch auf dem Rückweg war ich vor der meinen Lieben wieder auf dem Weg zum Bus. Ich hatte nämlich festgestellt, dass dieser nun nur noch stündlich fährt. So fuhren wir nahezu parallel aber getrennt von einander. Das macht aber nichts. Ich hatte nun mal versprochen nicht mit einem Auto zu fahren.

Mit der ausschließlichen Benutzung von Fahrrad und ÖPNV bekommt die Mobilität eine vollkommen andere Dimension. Ich bin froh, sie erfahren zu können.

Notburga Henke

Teilen: Facebook | Twitter | Google+