Einfach genial!

Bild Geschrieben am 09.06.2018 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

Was für eine großartige Tagesetappe der diesjährigen STADTRADELN.Botschafter-Tour!

Mein morgentlicher prüfender Blick zum Himmel......... Jawoll!!!
Die Sonne schien meinen Blog von gestern gelesen zu haben und hatte auch ein paar Schleierwolken vorbeigeschickt. Damit stand sie nicht ganz so kräftig am Himmel wie in den vergangenen Tagen. In der Ferne zeigten sich auch einige Regenwolken.
(Im weiteren Verlauf des Tages hat sie meine Wünsche nach etwas gemäßigteren Temperaturen völlig ignoriert (Sauerei!) und mal wieder alles gegeben.

Heute hatten Antje und ich neben einer etwa 80 Km Tagesetappe dann auch noch gleich vier offizielle Besuche auf unserer To do Liste.

Und diese Besuche heute waren alle der Hammer!

Nach dem Frühstück brachen wir auf zu unserem ersten Treffen in Bebensee.

Bebensee ist eine doch recht kleine Gemeinde (aber nur von der Einwohnerzahl her)
im Kreis Segeberg. Aber viele Einwohner sind beim STADTRADELN unglaublich aktiv und der Erfolg wurde in den vergangenen Jahren gleich mehrfach prämiert.
Darauf können alle Einwohner der Gemeinde wirklich sehr sehr Stolz sein! (Ja,.... auch die, die sich bisher erfolgreich gedrückt haben.)

Seit 2016 nimmt die Gemeinde Bebensee beim Stadtradelwettbewerb teil.

Es ging der Dorfgemeinschaft vor allem um die  Möglichkeit gemeinsam etwas zu unternehmen, für alle Bebenseer – junge Menschen und auch die älteren Generationen. Der Spaß war vom Start an sehr groß und im ersten Jahr waren es fast 100 Teilnehmer im zweiten sogar fast 120, die sich der Aktion angeschlossen haben.

 Und sie waren gut – die Statistiken zeigten den Erfolg ihres Einsatzes. Es bildeten sich richtig sozusagen extra-aktive Gemeinschaften, die täglich Ihre Runden drehten.

In diesem Jahr wollen sie wieder angreifen und einen der führenden Plätze ergattern.

Auch wenn das gesteckte Ziel nicht erreicht werden sollte,  das wichtigste für alle ist, dass sie es gemeinsam tun.

Vor dem Haus Bebensee wurden wir von ganz vielen Bebenseern, unter der Federführung von Anke  superherzlich empfangen.
Hier konnten wir tolle Gespräche führen und uns mit Käffchen und Kaltgetränken erfrischen.

Dann wurden Antje und ich noch von vielen in Richtung unseren zweiten Tagesbesuch begleitet.

Hierzu fuhren wir dann weiter nach Bad Oldesloe.
Dort wurden wir von Bürgermeister Jörg Lembke und STADTRADELN-Koordinatorin Agnes Heesch vor dem Rathaus erwartet. Hier durften wir uns dann auch direkt über gereichte Erfrischungsgetränke freuen.
(Ihr glaubt nicht, wie sehr man sich über ein KÜHLES Getränk freuen kann.)
Die Stadt ist schon ein alter STADTRADELN-Hase und nimmt bereits zum 8. Mal an der Kampagne teil. Uns dies auch mit stetig wachsenden Erfolg.

Eigentlich sollten uns ab Bad Oldesloe eine Gruppe von ADFC-Mitstreitern bis zu unserem nächsten Termin nach Trittau begleiten und uns als Überraschung an einen neuen Treffpunkt nach Grönwohld führen.
Grönwohld ist ein bekannter Drehort für die Serie "Neues aus Büttenwarder". Wir sollten dort eine besondere Führung durch die Drehstätte bekommen.
(Da wir beide Fans von Jan Fedder sind, wäre das ein Highlight dieser Tour gewesen.)

Leider war in Bad Oldesloe niemand vom ADFC erschienen.
Somit sind dann Antje und ich an Grönwohld vorbeigefahren und habe (unwissenderweise) damit die dort auf uns Wartenden verpasst.
Wirklich sehr Schade!

Somit standen Antje und ich erstmal vor dem vereinbarten Treffpunkt in Trittau allein.
Ein klärender Anruf.......... dann kammen alle flott herangeeilt.

In Trittau dürften wir uns dann über einen ganz herzlichen Empfang von

Oliver Mesch (Bürgermeister).
Berit Ostrander (Klimaschutzmanagerin),
Sabine Paap und Detlev Ziemann (Grüne Trittau),
und Karina Redlin (STADTRADELN-Koordinatorin Gemeinde Trittau)

freuen.

Auch ganz viele begeisterte STADTRADLERinnen waren mit dabei.

Antje und ich freuten uns über Käffchen und Butterkuchen und ganz wunderbaren Gesprächen zum STADTRADELN und zu unseren Reiserädern.

Dann mussten wir aber weiter zu unserem nächsten Besuch in die Stadt Mölln.
(Mölln ....... Til Eulenspiegel.........naaaaaa? Dämmert es?!)
Hier war der vereinbarte Treffpunkt auf dem historischen Marktplatz (Mit Eulenspiegeldenkmal).
Ebenso fand hier fand auch gerade das 15.Möllner Folksfest-"WELTKLANGEUROPA"-OPEN-AIR-FESTIVAL statt.

Dieses Fest zeigt die starke Gemeinschaft aller dort ledenden Kulturen und gründet sich auf den damaligen verheerenden Brandanschlag.

In Mölln war die Begrüßung ebenso herzlich.
Dort wurden wir von

Bürgermeister Jan Wiegels ("Tach, ich mime hier den Bürgermeister"! grins) und Estrella Piechulek (Klimaschutzmanagerin)

empfangen.
Auch die beiden STADTRADELN-Stars aus Mölln durften wir kennenlernen.
In Mölln bemüht man sich auch sehr Menschen mit Einschränkungen in das Leben der Stadt zu integrieren. Jeder kann und soll seinen Platz in der Gemeinschaft finden.
Daher haben sich auch zwei Bewohner der Stadt mit Einschränkungen gefunden um in diesem Jahr als STADTRADELN-Star zu agieren.

Einfach klasse!

Nach einer kühlen Erfrischung (Der Bürgermeister hat einen rausgehauen. Vielen Dank!) machten Antje und ich uns auf den Weg zum Campingplatz nach Güster.
Haus gebaut, geeinigt wer welchen Schlafplatz im Zelt belegt und dann der Fütterung und Fellpflege gewidmet.
Ach ja, und dieser Blog musste ja auch noch gezaubert werden.

So Leute! Nu is aber gut! Feierabend!
Ich freu mich aber schon darauf morgen Euch wieder zu berichten!
(wink)

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+