Geht doch Petrus, ......... geht doch!

Bild Geschrieben am 25.05.2018 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

In der Nacht und am frühen Morgen war wohl noch der Wetterpraktikant am Hebel.
Aber nach und nach klarte es auf und dann wurde es sogar sehr warm und sonnig.
(Entweder hat der Wetterpraktikant meinen Blog von gestern gelesen und mal das STADTRADELN-Handbuch gelesen oder Petrus hat sich aus der Krankheit wieder zurück gemeldet!)

Nach dem Frühstück fuhren Jörg und ich zu unserm einzigen Besuch heute nach Rheine.
Dies war dann auch mein zweiter Besuch in dieser Stadt.

Der Empfang war unglaublich herzlich.
Vor dem Rathaus hat man sich auch sehr über meinen Besuch gefreut.

Mit dabei waren:

Udo Bonk (stellvertretender Bürgermeister der Stadt Rheine)
Frank de Groot-Dirks (Leiter Büro Bürgermeister und Pressereferat)
Wolfgang Attermeyer (Stadtradelstar und Mitarbeiter der Stadtverwaltung)
Reiner Wellmann (Münsterländische Volkszeitung)

Mein Kumpel Engelbert Nagelschmidt ist momentan selber auf großer Radreise und konnte daher nicht an dem Treffen teilnehmen.

Zu meiner großen Freude hat man in Rheine auch ein paar Anregungen bei meinem letzten Besuch in die Tat umgesetzt. Zumindest wurden auf dem Bahntrassenradweg auf Stadtgebiet die von mir bemängelten Umlaufsperren durch Alternativen ersetzt. Wäre toll wenn die andern Kommunen an dem Fernradweg diesem Beispiel folgen und somit durchgängig auch für Lastenräder und Fahrrädern mit Kinderanhängern den Weg erleichten.

Im Anschluß fuhren wir dann den Dortmund-Ems-Kanal entlang weiter über Lengerich nach Lienen. Dort werden wir heute dann auf dem Campingplatz übernachten.

Heute hatten wir dann erstmals Kontakt mit den Höhenmetern des Teuteburger Waldes. Bei DEN Temperaturen war es dann doch recht mühseelig die Höhen zu erklimmen. Aber ein stetiger Gegenwind brachte etwas Erfrischung (grumpf)!

Um etwas Abwechslung zu dem bisherigen Haferflocken und Leitungswasser zu haben, werden wir dann heute ausnahmsweise mal Hirsebrei und Weidemilch zu uns nehmen.
Der tapfere Jörg hat sich auch mal eine kräftig-deftige Mahlzeit verdient!
Er hat wirklich Wacker durchgehalten! Guter Mann!

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+