Tag 5 / Vom Main wieder an den Rhein

Geschrieben am 16.05.2018 von STADTRADELN-Botschafter
Team: -
Kommune: STADTRADELN-Botschafter

Nach einer erholsamen Nacht in den Privat-Gemächern von Ursula und Bernd Zürn (Die beiden haben es mir an nichts fehlen lassen), sind Bernd und ich gemeinsam nach Mainz geradelt.

Der vereinbarte Treffpunkt für den Empfang des STADTRADELN-Botschafters war der  Innenhof des Kurfürstlichen Schlosses.

Was dann kam ist mit Worten kaum zu beschreiben:

Mainz & Wiesbaden STADTRADELN-Botschafter-Empfang-Brückenschlag-Event.

Ich hatte wieder eine herzliche Begegnung mit altbekannten aber auch neuen Gesichtern.

Allen voran standen die beiden Oberbürgermeister der beiden Landeshauptstädte Michael Ebling (Mainz) und Sven Gerich (Wiesbaden).
(Lieber Michael und lieber Sven, es war mir das höchste Vergnügen gemeinsam mit Euch beiden radeln zu dürfen.)

Ebenso waren Christian Heitzmann (Verkehrsreferent Mainz), Matthias Gill (Ortsvorsteher Mainz-Ebersheim), Erik Frank (Vorsitzender ADFC Wiesbaden/Rheingau-Taunus), Rupert Röder (VCD Rheinhessen)
Fahrradbeauftragte Franziska Voigt (Mainz), die Radverkehrskoordinatorin Rosa Jahn (Wiesbaden), Wiesbadens Fahrradbotschafter Dirk Vielmeyer, die Rikscha-Flotte u.a. mit der Rikscha-Fee Daiana Neher, den VeloCARRIER Mainz, Polizeikollegen der Mainzer Polizei Fahrradstaffel und auch viele begeisterte RadlerInnen aus Mainz und Wiesbaden dabei.

Diese Veranstaltung wollten sich auch die Vertreter einiger lokalen und regionalen Printmedien aber auch zwei Radiosender nicht entgehen lassen. Ich hatte alle Hände voll zu tun um die Interviews zu geben.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Fahrradaktivisten und Empfangkoordinator Dirk Vielmeyer überquerten wir dann alle im Tross den Rhein über die Theodor-Heuss-Brücke bis an die Reduit in Mainz-Kastel. Vielen Dank an die Beamten der Mainzer Polizei Fahrradstaffel für die Absicherung und Begleitung der Fahrt.

Die beiden Oberbürgermeister benutzten dafür Fahrräder aus einem neuen regionalen Fahrradverleihsystem, welches aus öffentlichen Mitteln in der Stadt Mainz, im Landkreis Mainz-Bingen und bundeslandübergreifend in Wiesbaden etabliert werden soll. ( MVGmeinRad und meinRad Wiesbaden)

Lieber Sven und lieber Michael, bei meinem  nächsten Besuch in Mainz und Wiesbaden radeln wir gemeinsam ein wenig länger. Du Michael, konntest ja auch nicht genug bekommen! ;-)

Dieses Event wurde ausschließlich zu meinem Besuch als STADTRADELN-Botschafter in den Städten Mainz und Wiesbaden durchgeführt.
Meinen herzlichen Dank an den Ideengeber und Event-Koordinator Dirk.

Auch hier durfte ich dann meine Wünsche und meine Botschaft verkünden.

Im Anschluß des offiziellen Teils musste ich mich dann auch leider wieder von Bernd trennen und meine Fahrt entlang des Rheinradweges fortsetzen. Schließlich galt es heute auch noch der Stadt Ingelheim am Rhein einen offiziellen Besuch abzustatten.
Treffpunkt war wieder das geniale Fahrradparkhaus am Ingelheimer Bahnhof.
Dort warteten bereits Ulrich Reussner, Denise Töter-Gruber und Helmut Rottmann (alle Stadt Ingelheim) auf mich. Der örtliche ehrenamtliche Fahrradbeauftragte Erich Dahlheimer gesellte sich nach dem offiziellen Teil dazu.

Dies war ja auch bereits mein 4. Besuch in Ingelheim.
Ulrich Reussner zeigte und erläuterte mir ein paar Neuerungen die im Rahmen des städtischen Mobilitätskonzeptes spezifisch für den Radverkehr umgesetzt wurden.
In Ingelheim bin ich immer wieder über die Erfolge begeistert, wenn ein großartiges Konzept auch konsequent in die Tat umgesetzt wird.
"Nicht quatschen - machen"! .......... Ganz mein Geschmack!
Die Stadt wurde ja bereits mehrfach für seine Fahrradfreundlichkeit ausgezeichnet, ruht sich aber im Interesse seiner Bürger für ein lebens- und liebenswertes Wohlfühlklima nicht darauf aus.
Ich komme immer sehr gerne her um zu erfahren was sich hier wieder neu entwickelt hat.

Im Anschluß wurde ich noch zum Essen eingeladen und durfte dabei den Plänen für die Zukunft lauschen.

Die Nacht durfte ich wieder als Gast der Stadt Ingelheim im phantastischen Weingut & Gästehaus Strittner sein.

Hier weiß man wie man dem STADTRADELN-Botschafter eine große Freude machen und verwöhnen kann.
Ganz vielen lieben Dank dafür!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+