STADTRADELN-Star Blog: Salzkotten


Und schon sind drei Wochen um...

Bild Geschrieben am 27.09.2020 von Gunnar Klinge
Team: FahrRad GESA
Kommune: Salzkotten

Auch am letzten Tag sind die Stadtradeln-App und ich keine Freunde geworden. Die App wollte wieder meine Strecken nicht tracken. :-(
Egal, da es mir auch nicht auf die gefahrenen Kilometer ankam, sondern, dass ich, der ja eh jeden Tag mit dem rad zur Arbeit fährt, andere motiviert, dieses auch mal zu tun. Ich glaube, bei ein paar meiner Kolleg*innen hab ich das auch geschafft. Bin gespannt, wie nachhaltig das ist. Ich fand die Aktion super und unterstütze sie gerne wieder. Vielleicht klappt’s ja im nächsten Jahr besser mit der App ;-)

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 13/21:

Bild Geschrieben am 19.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Morgens ist es schon ziemlich dunkel und so langsam fühle ich mich unwohl auf der Hauptstraße. Es ist aber halt die kürzeste Strecke. Da kam mir der Tipp von Sascha Kucinac gerade recht, der mir vorschlug, mal über das Rabbruch zu fahren. Gesagt - getan

BildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 12/21:

Bild Geschrieben am 17.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Nein, das Foto gehört nicht zur Siegerehrung „100 km beim STADTRADELN“... - aber dazu später.

Heute gab es beim Radeln Licht und Schatten... Auf dem Weg zum Rathaus hörte ich vor der Verkehrsinsel am Ortsausgang von Verlar die Geräusche eines 40-Tonnen-LKW von hinten, der allerdings keine Anstalten machte, abzubremsen. Plötzlich sah ich ihn neben mir, allerdings auf der anderen Seite der Verkehrsinsel. Damit hatte er zwar den vorgeschriebenen Abstand eingehalten, ich lese die StVO aber anders. Dafür ließ mich ein netter Autofahrer die Hauptstraße überqueren, ohne dass ich Vorfahrt hatte. Wie gesagt: Licht und Schatten.

Apropos Licht: Morgens ist es gegen 07:00 h schon ziemlich dämmerig, sodass ich ernsthaft überlege, nächste Woche morgens durch das Hedertal zu fahren, auch, wenn es länger ist. Das tat ich heute Abend übrigens auch, weil die Sonne so tief stand, dass ich mich auf der Nebenstrecke wohler fühlte.

Wofür dann die 100? Die steht für das Lebensalter des Geburtstagskindes Paula Kaimann, dem ich heute zusammen mit dem stellvertretenden Landrat Vincenz Heggen gratulieren durfte. Im Kreise ihrer Familie und Nachbarn feierte sie bei bester Gesundheit und guter Laune ihren Ehrentag. Als ich heute Abend wieder am Lokal vorbeigeradelt bin, verließen die letzten Gäste die Feier. 100 Jahre und noch so fit - unglaublich!

Der Blumenstrauß passte übrigens wieder ideal in die STADTRADELN-Tasche, das ist jetzt schon Routine. Wie lernfähig ich bin, habe ich dann auf dem Rückweg bewiesen. Die STADTRADELN-Tasche lässt sich in der Tat einfach zusammenfalten, wie meine Kolleginnen es behauptet haben. Und es geht auch mit der Schwarzen! (wer das nicht versteht, muss bei Tag 10 noch einmal nachschauen

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Frust und Freude

Bild Geschrieben am 17.09.2020 von Gunnar Klinge
Team: FahrRad GESA
Kommune: Salzkotten

Freude am Morgen bei so einem tollen Sonnenaufgang...
Frust darüber, dass das Tracking der App nur selten funktioniert.
So fehlen leider viele Kilometer für mein Team. Sicher kann man die auch selbst eintragen, dazu komme ich aber meist nicht. :-(

Teilen: Facebook | Twitter

Frust und Freude

Bild Geschrieben am 17.09.2020 von Gunnar Klinge
Team: FahrRad GESA
Kommune: Salzkotten

Freude am Morgen bei so einem tollen Sonnenaufgang...
Frust darüber, dass das Tracking der App nur selten funktioniert.
So fehlen leider viele Kilometer für mein Team. Sicher kann man die auch selbst eintragen, dazu komme ich aber meist nicht. :-(

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 11/21:

Bild Geschrieben am 16.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Bergfest beim STADTRADELN! Unglaublich, wie die Salzkottener in die Pedale treten! Aktuell stehen nach 11 Tagen insgesamt 104.101 km auf dem Tacho - und ich durfte bislang 0,5% dazu beitragen (gerne nachrechnen) :-)

Dennoch war ich heute meinem inzwischen ans Herz gewachsenen Fahrrad dienstlich untreu :-( Auf Einladung vom Autohaus Niggemeier durfte ich heute zusammen mit meinem Geseker Kollegen Dr. Remco van der Velden - nachdem wir uns gegenseitig zur Wiederwahl gratuliert haben - den ID.3 von VW probefahren. Zum Termin hin- und zurückgefahren bin ich - natürlich - mit dem Drahtesel. ;-)

12:15 h stand in meinem Kalender: „Pressefoto Bergfest STADTRADELN - Marktplatz“. Als ich dann vom Balkon auf den Marktplatz schaute, um zu sehen, ob die Presse schon da ist, sah ich keine Presse, aber meine lieben Kolleginnen und Kollegen aus dem Rathaus, die mir zur Wiederwahl gratulieren wollten.

Dazu gab es eine süße Überraschung, die sofort viele Abnehmer fand. Ich fand es sehr beruhigend, dass mir niemand an die Gurgel wollte und sie nur um mich herum „geknabbert“ haben.

Jetzt habe ich in den vergangenen 11 Tagen schon einiges auf dem Fahrrad transportiert und kenne jetzt auch die Funktionsweisen der verschiedenen Taschen ;-) - bei dem restlichen Kuchen hatte ich dann doch Hemmungen, ihn in der Satteltasche zu verstauen, sodass das leckere Reststück dann auf vier Rädern nach Hause gebracht wurde, wo weitere Abnehmer warteten. Auch hier wollte mir keiner den Hals durchschneiden - beruhigend - dieses Stück werde ich dann wohl selber essen.

Kuchen allein macht (leider) nicht satt - daher musste der Kühlschrank aufgefüllt werden, kleine Sachen, die in Satteltasche und Fahrradkorb passen.

Nachmittags dann noch ins Studio vom SälzerTV, wo ich beim Interview mit Tobi Kleinschulte auch über das STADTRADELN sprechen durfte.

So kamen heute wieder 57 km auf den Tacho, ist aber auch dringend notwendig, da der liebe Hans-Werner ziemlich aufholt. Aber der hat ja auch kein Ebike, wo er den Motor und den Akku noch mittransportieren muss, so wie ich... ;-)

Fazit von Tag 11:
1. Wertstoffcontainer sind nicht gelb, damit man sie besser auf dem Radweg sieht. :-(
2. Der sichere Transport von Sahnetorte auf dem Fahrrad muss noch erfunden werden. ;-)
3. Zu Frage 3 von gestern - JA! (notfalls nachblättern) :-)

Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten


#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radfahren
#ebike
#radfahrenstattlaufen

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 10/21:

Bild Geschrieben am 15.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Heute war der Schlendrian von gestern wieder vorbei. Punkt 07:00 h ging es Richtung Rathaus. Bei dem morgendlichen lauen Wetter vergeht die morgendliche Fahrt inzwischen wie im Flug.

Gestern habe ich an dieser Stelle über meine Schwierigkeiten bei einer Leerfahrt mit der STADTRADELN-Tasche gesprochen (sie wehte immer hin und her). Mir wurde heute allerdings die richtige Funktionsweise der Tasche von meinen Kolleginnen erklärt. Leerfahrten erfolgen im zusammengefalteten Zustand... hatte mir vorher aber keiner gesagt. Meine Frage, ob das nur mit grünen Taschen (wie auf den Bildern) oder auch mit meiner schwarzen Tasche funktioniert, blieben allerdings unbeantwortet. ;-)

Heute haben wir die Gewinne für der Sälzer Shopping Card übergeben. Neben einem tollen Sitzsack von Park&Garden, einem Grill vom Hagebau, einem Wellnesswochenende von der Volksbank Brilon Büren Salzkotten konnten passend zu den STADTRADELN-Wochen auch ein Klapprad von Zweirad Collado und ein 1.000 EUR Gutschein von Gösken Style an die glücklichen Gewinner ausgehändigt werden.

Weiter ging es nach Thüle zu einer Gratulation zum 95sten Geburtstag. Der Jubilar war bester Laune und freute sich über die Feier im Kreise seiner Familie und Freunde - natürlich alles coronakonform.

Von Thüle ging es dann über Verlar wieder nach Salzkotten, bevor ein Termin im Gewerbegebiet „An der Burg“ im Kalender stand. In der Innenstadt ist man definitiv schneller mit dem Fahrrad als mit dem Auto.

Eines hat mir heute Sorgen gemacht: mein Abstand zum Zweitplatzierten in unserer Gruppe wird kontinuierlich kleiner, die Führung ist ernsthaft in Gefahr...

Daher nutzen wir das schöne Wetter am Abend, um am Alberssee einen Sundowner zu nehmen... so standen letztlich heute wieder 67,5 km auf dem Tacho.

Fazit von Tag 10:
1. Fahrradtaschen sind komplizierter als ich dachte. :-)
2. Ob man bei Regen auch so viel unterwegs wäre?
3. Morgen ist Halbzeit vom STADTRADELN - knacken wir die 100.000 km?

Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten

#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radfahren
#ebike
#radfahrenstattlaufen

BildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Mein täglicher Weg zur Schule

Bild Geschrieben am 15.09.2020 von Gunnar Klinge
Team: FahrRad GESA
Kommune: Salzkotten

Heute zeige ich euch mal ein paar Eindrücke meiner täglichen Radstrecke durch Salzkotten. Diese führt mich jeden Tag vom Norden der Stadt ganz in den Süden, an die Gesamtschule. Viele unserer Schüler kommen auch jeden Tag mit dem Rad zur Schule. Schön wäre es, wenn die auch alle ihre Kilometer einbringen würden. Momentan sind das an der GeSa noch nicht so viele, deshalb liegen wir wohl bisher nur auf Platz 3. ;-)
Da geht sicher noch mehr!

BildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 9/21:

Bild Geschrieben am 15.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Ja, ich gestehe: ich bin heute morgen nicht um 07:00 h Richtung Rathaus gefahren. Die Reflexion der Wahlergebnisse gestern Abend war dann doch länger, sodass ich bei schönstem Wetter erst gegen 10:30 h gestartet bin. Der Vorteil dabei: die Klamottenfrage fällt weg, weil die Sonnenstrahlen schon so intensiv waren, dass keine Jacke notwendig wurde. Ich habe mir bei dem schönen Wetter auch den Zeitluxus erlaubt, durch das Hedertal zu radeln.
Im Rathaus überraschten mich die Fachbereichsleiter*in mit einem schönen Blumenstrauß. Im Transport von Blumensträußen in Satteltaschen habe ich ja in der vergangenen Woche einige Erfahrungen sammeln dürfen, aber dieser Strauß war so voluminös, dass er in die Satteltasche nicht hineinpasste. Gut, dass die exklusiven Salzkottener STADTRADELN-Tasche von COBAGS gerade angekommen sind: hier passte der Strauß perfekt hinein, sodass ich ihn sicher nach Hause transportieren konnte. Nur die Leerfahrt mit der Tasche am Gepäckträger ist nicht zu empfehlen, weil sie während der Fahrt hin- und herweht.
Der Transport war also geglückt - der Personalrat stellte mich aber dann vor neue Herausforderungen: sein Geschenk passt definitiv nicht in die Satteltasche...
Gegen 18:30 h wieder zuhause angekommen, machte ich zwei Feststellungen:
1. Ich hatte vergessen, Brötchen zu holen.
2. Der Bäcker in Verlar macht um 18:00 h zu ?
Als ich in die traurigen, hungrigen Augen meiner Familie sah, war klar, dass ich noch einmal losmusste: daher noch einmal kurz nach Geseke geradelt, Brötchen geholt und wieder zurück. Familie satt - Papa glücklich.
Fazit von Tag 9:
1. Jetzt weiß ich, wofür Lastenräder gut sind... ?
2. Was man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben. ?
3. Der kürzeste Weg ist nicht immer der Sicherste. ?
4. 50 km am Tag sind kein Problem (mehr)... ?
Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radfahren
#ebike
#radfahrenstattlaufen

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 8/21:

Bild Geschrieben am 15.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Was für ein Tag! Er begann mit dem Erreichen meines ersten Jahreszieles: 500 km laufend unterwegs zu sein. Daher bin ich gestern nur 8,8 km gelaufen, damit ich heute locker vor dem Frühstück die letzten km drehen konnte. Also: 500 km erreicht - 3,5 Monate vor dem Jahresende, mal sehen, was noch auf den Tacho kommt.
Danach ging es dann mit der ganzen Familie ins Wahllokal, um unsere Stimmen für die Kommunalwahl abzugeben.
Um die Zeit bis zum Auszählen der Wahlergebnisse etwas zu vertreiben, ging es heute mit der gesamten Familie zum Frühstücken nach Salzkotten. Da wir zu sechst waren, haben nicht das Fahrrad genommen... ?
Bis zum Schließen der Wahllokale um 18:00 h haben wir dann nach dem Mittag in die Pedale getreten und sind eine schöne Runde um Lippstadt geradelt. Am Schluss standen dann über 60 km auf der Anzeige.
Dass der Tag gut enden würde, merkte ich spätestens dann, als sich mein Handy bei voller Fahrt aus der Halterung löste und auf den Radweg viel - was soll ich sagen - den Sturz hat mein Handy ohne Schrammen überlebt - eigentlich unmöglich.
Zuhause angekommen haben wir dann zusammen mit Freunden die Wahlergebnisse abgewartet: Glückwunsch an den neuen Landrat Christoph Rüther und auch ich bin mit meinen 93,9% nicht unzufrieden... ?
Fazit von Tag 8:
1. Laufziel erreicht!
2. Wahlziel erreicht!
3. Bock auf weitere fünf Jahre als Bürgermeister
Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radfahren
#ebike
#joggen
#radfahrenstattlaufen
#laufen

BildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 7/21:

Bild Geschrieben am 15.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Um es kurz zu machen - gefahrene Kilometer heute: null, zero, noll, nula.
Als Ausrede kann das Wetter nicht zu Hilfe genommen werden... das war heute perfekt zum Radeln. Aber der Rasen, die Gosse, der Kaninchenstall, die Terrasse und der notwendige Wochenendeinkauf waren meine heutigen Argumente, das Fahrrad in der Garage zu lassen.
Vor einer Verabredung am Abend mit lieben Freunden war nach der Gartenarbeit noch eine Stunde Zeit für Bewegung - also ideal zum Fahrradfahren!? Eigentlich ja, aber ich bin seit der STADTRADELN-Challenge noch keinen km gelaufen.
Also entschied ich mich für das Laufen, weil der Abstand in meiner STADTRADELN-Gruppe zum Nächstplatzierten noch einigermaßen groß ist - und, was soll ich sagen: es lief richtig gut. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 5:33 min/km war ich nach 8,8 km im Ziel. Besonders gefreut hat mich km 6 mit 4:36 min/km, so schnell wie nie.
Warum ich heute nicht meine gewöhnliche Runde von 9,8 km gelaufen bin, hatte zwei Gründen. Auf der eine Seite hatte ich nicht viel Zeit, weil wir abends noch los wollten - auf der anderen Seite gab es noch einen weiteren Grund, den ich morgen verraten werde.
Fazit von Tag 7:
1. Man hat ein schlechtes Gewissen, wenn man an einem Tag nicht Fahrrad fährt.
2. Eine Woche ohne Laufen ist gut für die Kondition oder - Fahrradfahren sorgt für bessere Kondition. Vielleicht bin ich auch nur motiviert für die Herausforderungen des kommenden Wahlsonntags.
3. Morgen muss ich noch ein wenig laufen - warum, werde ich noch berichten und natürlich auch noch Radfahren, um in der Tabelle nicht abzufallen.
Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radfahren
#ebike
#joggen
#radfahrenstattlaufen
#laufen

BildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 6/21:

Bild Geschrieben am 15.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Brr.... war das kalt heute morgen. Daher dicke Jacke und Handschuhe. Wenn es so bleibt, muss ich mir mal Gedanken um meine Ohren machen...
Die Morgenstimmung ist so schön, dass man zwischendurch anhalten und Fotos machen muss. Im Auto rauschen die Eindrücke sonst an einem vorbei. Fahrradfahrern ist nicht nur wegen des Wetters einfach intensiver.
Durch die Fotostopps komme ich allerdings nicht mehr in gut 20 Minuten in Salzkotten an.
Auch heute morgen standen nur Termin im Rathaus auf dem Kalender, sodass die km-Ausbeute ziemlich mager war. Andere sind da fleißiger: ich habe bei unserer Administratorin mal nachgefragt: die Spitzenreiterin lag heute mittag bei 515,9 (!) km. Einfach super, wie Salzkotten beim STADTRADELN mitmacht!
Heute Nachmittag hatte ich dann auch keine Zeit mehr zum Fahrradfahren - am Sonntag ist ja Kommunalwahl, da war ein wenig Wahlkampf in der Innenstadt angesagt.
Zurück aus Salzkotten ging es dann nicht die schnellste, sondern eine schöne Route zurück durch das Hedertal, nachdem mir gestern jemand gesagt hat, dass er diese Strecke täglich von Mettinghausen nach Verne fährt. Die Strecke ist allerdings 2 km länger und ich muss feststellen, dass ich im Alltag immer die schnellste Route nehme.
Gegen Abend bin ich dann dem Fahrrad in dieser Woche das zweite Mal untreu gewesen: unsere Wasservorräte waren leer und für den Transport der Getränkekisten ist mein Fahrrad nicht ausgelegt.
Und am Abend dann die nächste Autofahrt: mit der Familie ging es zum Essen anlässlich den 20sten Hochzeitstages zum Essen.
Vielleicht kommen ja morgen mehr Kilometer auf den Tacho...
Fazit von Tag 6:
1. 20 km sind im Vergleich zu den letzten Tagen ziemlich mager.
2. Ganz ohne Auto geht es im ländlichen Raum wohl nicht.
3. Vor lauter Radfahren kommen ich im Moment gar nicht zum Laufen. ?
Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radfahren
#ebike
#fotografie
#fotographie
#morgendämmerung
#joggen
#radfahrenstattlaufen

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 5/21

Bild Geschrieben am 11.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Die morgendliche Fahrt zum Bäcker erweist sich als guter Gradmesser für die Jackenwahl... Der Kopf war aber heute morgen wohl woanders... erst den Helm vergessen, daher wieder in die Garage, Helm holen und dann festgestellt, dass ich die Handschuhe vergessen hatte - war aber zu faul, wieder abzusteigen und die Handschuhe zu holen - wäre mit ein wenig angenehmer gewesen. Kurz hinter Verlar bot sich ein tolles Bild mit der aufgehenden Sonne und dem Morgennebel. Das sah so schön aus, dass ich anhalten und ein Foto machen musste. Erstmals hatte ich grüne Welle und erreichte nach nur 20 min den Marktplatz.
Heute standen nur Termine im Rathaus auf dem Programm, sodass das Fahrrad bis Mittag stillstand.
Für die nächste Fahrt nutzte ich erstmalig in diese Woche das Auto, um einen sehr guten Freund, der viel zu früh aus dem Leben geschieden ist, auf seinem letzten Weg zu begleiten.
Wieder zuhause angekommen, zeigte der Blick in den Kühlschrank ein gähnende Leere. Da sich die Rathauskilometer heute in Grenzen gehalten haben, radelten wir kurzerhand nach Salzkotten, um die nötigsten Einkäufe zu tätigen.
Technisch funktionieren bei mir inzwischen zumindest die Tracking- und Chatfunktionen. Die Ergebnisse und Auswertungen sind allerdings nur über die Homepage nach dem Einloggen zu sehen. Nicht ganz so elegant wie mit der App, aber dennoch nutzbar.
Fazit von Tag 5:
1. Letztlich sind doch 40 km zusammengekommen...
2. In Fahrradkörbe und Satteltaschen passt einiges rein...
3. Der Abschied von einem guten Freund heute Nachmittag lässt viele Dinge, die uns in der Hektik des Alltag sonst so wichtig sind, in einem anderen Licht erscheinen.
Auch Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 4/21

Bild Geschrieben am 11.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Heute war die dicke Jacke wieder zu warm... ? also anhalten und die STADTRADELN-Jacke übergezogen. Handschuhe waren auch überflüssig...
Das morgendliche Radeln ist fast schon Routine, aber eines fehlt: RADIO HOCHSTIFT Nachrichten um 07:00 h. Die Zeitungen sind beim Frühstück sonst schon gesichtet und für die ganz aktuellen News höre ich sonst auf der Fahrt ins Rathaus Radio Hochstift. Alternativen wären früher losfahren (vor dem Aufstehen also) oder später losfahren. Da aber meistens um 07:30 h der erste Termin wartet, geht das auch nicht. Und Kopfhörer finde ich beim Radeln zu gefährlich - man hört einfach zu wenig von der Umwelt oder hat die HearThrough-Funktion aktiviert und hört nichts vom Podcast.
Mittags wollte ich einmal ausprobieren, ob man es nach Hause und zurück schafft: auf „Turbo“ kein Problem.
Dann ging es am Nachmittag nach Oberntudorf, wo ich einem Ehepaar zur Diamantenen Hochzeit gratulieren durfte. Nach guten Gesprächen in einer lockeren Runde ging es mit einem Stück Torte mehr im Bauch (ohne schlechtes Gewissen wegen der anschließenden Rückfahrt) wieder Richtung Rathaus.
Die STADTRADELN-App trackt zumindest seit dem Nachmittag wieder die Routen, die Ergebnis-Funktion ist leider „aus Performancegründen temporär deaktiviert“. ?
Im Rathaus wartete weitere Arbeit auf mich, bevor ich versuchte, vor dem Regen nach Hause zu kommen. Hat nicht ganz geklappt, war aber zum Glück nur Nieselregen.
Fazit von Tag 4:
1. 50 km kommen schnell zusammen, jetzt sind es schon 241 km in 4 Tagen.
2. Die Motivation hängt (bei mir) stark vom Wetter ab. Wollen wir hoffen, dass die nächsten Tage trocken bleiben.
3. Ohne die Ergebnis-Funktion der App macht STADTRADELN nur halb so viel Spaß - ich weiß nämlich nicht, wieviele km Hans-Werner Wessel schon geradelt ist und welchen Platz ich in der Gruppe einnehme. ?
Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten
#radiohochstift

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 3/21

Bild Geschrieben am 11.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Heute war ich besser vorbereitet: mit dickerer Jacke, Handschuhe und Halstuch ging es wieder um 07:00 h Richtung Rathaus. Auch heute nur 22 Minuten bis zum Büro. Vormittags gab es dann nur Termine im Rathaus, sodass meine Oberschenkel geschont blieben.
Die App war heute auch nur eingeschränkt verfügbar, ich hoffe, dass alle Fahren dennoch aufgezeichnet worden sind.
Für die Zeit des Stadtradeln habe ich mir die Termine so gelegt, dass ich theoretisch alles erradeln könnte. Natürlich keine Termine in Berlin, Düsseldorf oder Detmold ?
So habe ich die Mittagspause verkürzt und mich auf den Weg nach Weine gemacht, um zusammen mit den Ehrenamtlern und meinen Bürgermeisterkollegen des Südlichen Paderborner Landes einen Fördermittelbescheid zur Neugestaltung der Gemeindewiese in Weine entgegenzunehmen. Mein Weg führte mich durch die Nachbarstädte Geseke und Büren. Auf dem Weg sind mir einige Stolperfallen aufgefallen, die verbesserungwürdig sind.
Und so hat es mein Fahrrad auch mal auf ein offizielles Pressefoto geschafft ?
Zurück ging es dann über Büren, wo ich feststellte, dass man sich auch mit dem Fahrrad verfahren kann, wenn man telefoniert (natürlich mit Halterung und Freisprecheinrichtung). Nachdem ich dann wieder auf dem richtigen Pfad angekommen bin, ging es auf einem Stück des Almeradwegs zurück nach Salzkotten.
Schließlich noch zur Ratssitzung in die Mensa und dann gegen 21:45 h zurück nach Hause. Dabei noch live erlebt, warum ein kombinierter Rad-/Gehweg mit vielen Grundstücksausfahrten gerade bei Dunkelheit nicht der sicherste Weg ist.
Fazit von Tag 3: 70 km sind ein wenig viel, wenn nicht gerade STADTRADELN ist - und: auch ein starker Akku macht irgendwann schlapp, wenn man nur auf „Turbo“ fährt.
P.S.: wegen einger Nachfragen zu dem Post von gestern: der Blumenstrauß ist wohlbehalten - auch in der Fahrradtasche - zuhause angekommen. Die Empfängerin hat sich auch sehr darüber gefreut anlässlich unseres 20-jährigen Hochzeitstages heute...
Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.salzkotten.de/STADTRADELN
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 2/21

Bild Geschrieben am 11.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Auch heute blieb mein „Stammplatz“ an der Ladesäule auf dem Marktplatz leer. Denn heute morgen ging es um 07:00 h Richtung Rathaus. Es braucht etwas Übung, alle Dinge (Notebook, Sakko pp.) in der Satteltasche zu verstauen. Man merkt außerdem deutlich, dass es Herbst wird... doch nach 22 Minuten war das Ziel erreicht.
Dann ging es zu einem Ortstermin nach Thüle. Nach 15 min war ich vor Ort, also nur 5 Minuten langsamer als mit dem Auto. Ich wäre noch schneller gewesen, wenn ich nicht so lange an den Ampeln hätte warten müssen...
Zurück im Rathaus warteten weitere Termine im Stadtgebiet auf mich. Für die abendliche Telefonkonferenz brauchte ich nicht mehr in die Pedale zu treten. Über diese Form der Digitalisierung freuten sich meine Oberschenkel.
Insgesamt standen heute rund 50 km auf dem Tacho.
Fazit von Tag 2:
1. Morgens Handschuhe und dicke Jacke anziehen!
2. Blumensträuße in Satteltaschen zu transportieren, ist nicht die ideale Lösung ?
Lust, mitzuradeln? Dann anmelden unter www.stadtradeln.de/salzkotten und sich nicht unterkriegen lassen, wenn die App immer wieder abstürzt.
#salzkotten
#stadtradeln
#stadtradelnsalzkotten

Bild

Teilen: Facebook | Twitter

STADTRADELN Tag 1/21

Bild Geschrieben am 11.09.2020 von Ulrich Berger
Team: CDU Salzkotten
Kommune: Salzkotten

Nach dem Weg zum Bäcker ging es heute per Fahrrad zum Sommerfrühschoppen der MIT in den Haxtergrund. Eine interessante Veranstaltung bei gutem Wetter im Garten der Gaststätte Weyhers.
Leider hatten wir zu spät im Kopf, dass der Bahnübergang im Widey gesperrt ist. Daher ging es über Elsen durch die Innenstadt von Paderborn in den Haxtergrund. Es gibt sicherlich schönere Radstrecken. Zurück dann eine schöne Tour über Borchen, Wewer, Scharmede, Thüle zurück nach Verlar.
Fazit von Tag 1: Auto steht noch unbewegt da, wo es gestern stand und ziemlich viel Gegenwind (komischerweise) auf dem Hin- und Rückweg. Ich dachte, mit 62 km übernehme ich die Führung in der Gruppe, aber Hans-Werner Wessel war heute noch weiter unterwegs. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag.
Ich bin begeistert, wieviele Salzkottenerinnen und Salzkottener heute mit dem Rad unterwegs waren und an einem Tag bereits über 11.200 km (!) zusammengekommen sind. Leider macht die App ein wenig Probleme und stürzt öfters ab. Wir werden morgen mal mit der IT-Abteilung vom STADTRADELN sprechen.
Übrigens: Anmelden geht immer noch. Weitere Infos unter www.stadtradeln.de/salzkotten
#salzkotten
#stadtradeln

Teilen: Facebook | Twitter