STADTRADELN-Star Blog: Syke


Stadtradeln beendet … und drei Wochen ohne Auto war kein Problem

Geschrieben am 14.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

Das Stadtradeln als (Star)-Radler für Syke ist jetzt vorbei. Die drei Wochen sind sehr schnell vergangen. Es hat Spaß gemacht. Ich habe neue Strecken und Touren kennengelernt. Von einigen Bekannten wurde ich angesprochen, weil sie mich nur noch mit dem Rad gesehen haben. Hier einige Beispiele: „Na, keine Arbeit mehr?“ oder „bei welcher Ampel bist Du bei Rot gefahren?“ sowie „bei was bist Du erwischt worden: Drogen-oder Alkoholfahrt?“. War natürlich alles nur Spaß.
Was habe ich erlebt? Viele schöne Radwege, einige nicht so schöne Radwege. Wir haben insgesamt zu wenig Radwege. Äste, die in den Radweg hineinragen (Bild)... und Regenzeug sollte man immer mitführen.
Insgesamt habe ich mich doch sehr gefreut, dass wir in und um Syke sowie auch in den angrenzenden Gemeinden sehr viel Grün haben und das wir in einer so schönen Gegend wohnen.
Mir haben die drei Wochen sehr gut gefallen. Mein angedachtes Ziel von 750 Kilometern habe ich bereits am 12 Tag geschafft. Mit dem nun entstandenen Ehrgeiz habe ich auch die 1000 Kilometer locker „geknackt“. Neben den Radfahrten zum Dienst habe ich mindestens zwei weitere Touren am Tag mit dem durchgeführt.
Das Fahrrad wird auch in Zukunft weiterhin viel genutzt.
Schön war auch, dass ich am heutigen und letzten Tag des Stadtradels eine gemeinsame Radtour nach Bremen und dort um den Werdersee mit dem Star-Radler aus Twistringen, Harm-Dirk Hüppe, und unseren Frauen unternehmen konnte. Radfahren verbindet! Gemeinsam haben wir auf den Abschluss angestoßen (Bild).
Die drei Wochen waren super!

BildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Zwei Wochen Stadtradeln sind schon vorbei

Geschrieben am 08.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

Die ersten zwei Wochen „Radeln für das Klima“ sind vorbei. Zwei Wochen ohne Auto, zwei Wochen nur mit dem Rad. Das alles ist bisher kein Problem. Die täglichen Fahrradtouren sind sehr angenehm. Es macht Spaß. Ich freue mich auf die nächste Woche. In der ersten Woche hatten wir super schönes Fahrrad-Wetter. In der jetzt abgelaufenen Fahrradwoche kam am Donnerstag und am Freitag der Regen hinzu. Bei meinen Fahrradtouren habe ich stets Regenzeug dabei.
Motto: Regen – anhalten – Regenzeug – weiterfahren
In den letzten Tagen haben wir Strecken befahren, die uns vorher noch nicht bekannt waren.

Auf in die dritte Woche

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Zwei Wochen Stadtradeln sind schon vorbei

Geschrieben am 08.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

Die ersten zwei Wochen „Radeln für das Klima“ sind vorbei. Zwei Wochen ohne Auto, zwei Wochen nur mit dem Rad. Das alles ist bisher kein Problem. Die täglichen Fahrradtouren sind sehr angenehm. Es macht Spaß. Ich freue mich auf die nächste Woche. In der ersten Woche hatten wir super schönes Fahrrad-Wetter. In der jetzt abgelaufenen Fahrradwoche kam am Donnerstag und am Freitag der Regen hinzu. Bei meinen Fahrradtouren habe ich stets Regenzeug dabei.
Motto: Regen – anhalten – Regenzeug – weiterfahren
In den letzten Tagen haben wir Strecken befahren, die uns vorher noch nicht bekannt waren.

Auf in die dritte Woche

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Halbzeitbilanz

Geschrieben am 04.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

11 Tage sind nun schon vorbei. Die Hälfte der „Stadtradel-Zeit“ ist vorüber. Ich habe kein Auto gefahren und war kein Beifahrer. Auch öffentliche Verkehrsmittel (Bahn) musste ich bisher nicht in Anspruch nehmen. Alles ist machbar. Die Termine sind zeitlich etwas großzügiger zu planen. Ich freue mich schon abends auf den nächsten Tag, um dann wieder mit dem Radel loszufahren.
Man(n) kommt in einen Sog, entwickelt einen Ehrgeiz für die von mir als Ziel gesetzten 750 Kilometer und freut sich auf die Tour durch die Landschaft, natürlich mit sportlicher Betätigung.
Ich habe „das Amt des (Star)-Radlers“ nicht bereut und freue mich auf die kommenden Wochenendtouren.
Das Wetter war bis zum gestrigen Tag perfekt zum Radfahren. Heute kam erstmals der Regen hinzu. Egal! Man holt endlich mal wieder die Regenklamotten hervor und stellt fest … auch eine Fahrt bei Regenwetter ist nicht schlimm.
Ich freue mich auf die zweite Hälfte des Stadtradels und werde nach dem Wochenende wieder berichten.

Teilen: Facebook | Twitter

Meine ersten drei Tage als (Star)-Radler

Geschrieben am 03.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

Ich habe die Spätdienstwoche... also bin ich jeden Morgen ab 08.30 Uhr mit dem Fahrrad losgefahren und jeweils ca. 90 Minuten durch die Natur geradelt. Hierbei habe ich täglich verschiedene Örtlichkeiten / Ortschaften aufgesucht. Mal den Bereich Okel / Barrien und die angrenzende Gemeinde Weyhe, dann den Bereich der Gemeinde Bruchh.-Vilsen, den angrenzenden LK Verden, aber auch schon fast alle Syker Ortschaften. Schön, dass wir im Syker Bereich sehr viel „Grün“ haben. Schade, dass wir nicht ausreichend Radwege haben. Nach dem Mittag bin ich natürlich mit dem Fahrrad zum Dienst. An den drei Tagen habe ich über sehr schöne Umwege drei verschiedene Strecken nach Syke befahren. Abends vom Dienst direkt zu Sitzungen. Alles ist mit dem Fahrrad machbar. Es macht Spaß, das Wetter spielt mit und man(n) entwickelt bei täglich durchschnittlich über 60 Kilometern einen starken Ehrgeiz zum Fahrradfahren. Mal sehen, was die nächsten Tage bringen. Ich freue mich auf die Wochenendtouren und werde gerne darüber, dann auch mit Bildern, berichten.
Andreas Schmidt

Teilen: Facebook | Twitter

Stadtradeln-Star in Syke

Geschrieben am 03.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

Mein Name ist Andreas Schmidt. Ich komme aus dem ländlichen Syker Umland und ich darf mich ab dem 25.05.2020 für drei Wochen STAR-Radler in Syke nennen. Was ist ein Star? Wer ist ein Star? Ich bin es nicht. Ich bin ein leidenschaftlicher Radfahrer. Es freut mich, dass ich diese nette Aufgabe übertragen bekommen habe. Nennen wir es dann gerne „auserkorener“ Radler für die Stadt Syke und Umgebung. Ich fahre seit Wochen tagtäglich mit dem Bike zu meiner Dienststelle. Auch fahren meine Frau und ich sehr gerne und viel mit dem Fahrrad, mal als Erholung in der Natur, mal zum Einkaufen und natürlich als sportliche Betätigung. Mit meiner „Ernennung“ zum Stadtradeln-Star werde ich natürlich auch die weiteren Fahrten ausschließlich mit dem Fahrrad machen. Ich freue mich auf die nächsten drei Wochen und auch gerade in der momentanen Corona-Krise ist doch eine solche sportliche Betätigung eine sehr schöne Sache. Gerne berichte ich wöchentlich über meine Radfahraktivitäten und meine Reiseziele.
Mein größter Wunsch... gesund bleiben! Das wünsche ich uns allen

Teilen: Facebook | Twitter

Langes (Pfingst)-Wochenende und sehr viel unterwegs

Geschrieben am 02.06.2020 von Andreas Schmidt
Team: Drei Dörfer Team
Kommune: Syke

Jetzt ist schon eine Woche „Stadtradeln“ vorbei....
Neben den Fahrten zum Dienst habe ich täglich zwei weitere Radtouren unternommen. Die Strecken habe ich jeweils mit einer Fahrt durch die Natur, in Verbindung mit Besorgungen und Besprechungen kombiniert. Das Wetter war und ist zum Radfahren einfach nur herrlich.
Am Pfingstsamstag haben wir eine sehr schöne Radtour entlang der Weser nach Bremen (mit Wieltsee, Werdersee und Krimpelsee) und durch Bremen, natürlich mit „Erfrischungsstopps, unternommen.

Pfingstsonntag sind wir mit dem Rad quer durch den benachbarten LK Verden geradelt. Entlang der Weser und der Aller … wunderbar
Am Pfingstmontag haben wir bei strahlendem Sonnenschein eine wunderschöne Rundtour durch die Syker Ortsteile durchgeführt.

Es hat bisher viel Spaß gemacht. Das Auto habe ich überhaupt nicht vermisst und ich freue mich
auf die kommende Woche.

Andreas Schmidt

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter