STADTRADELN-Star Blog: Denzlingen im Landkreis Emmendingen


„Auto ist out“,

Bild Geschrieben am 11.07.2019 von Volker Druba
Team: Mobil-ohne-Auto
Kommune: Denzlingen im Landkreis Emmendingen

sagte eine Nachbarin zu mir und ich fragte mich, ob sich wirklich ein neuer Trend ankündigt. Zumindest für uns als Familie wird es auch nach der Stadtradelzeit häufig ohne Auto weitergehen. Seitdem wir nicht mehr Autofahren, sind an unserem Fahrzeug jede Woche zwei Visitenkarten von Kaufinteressenten. Sollen wir das Auto an den Meistbietenden versteigern?
Erstes Fazit der jetzigen drei Wochen ohne Auto: Wie man mobil unterwegs ist, ist vor allem eine Frage der Gewohnheit!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Autofrei - glücklich dabei!

Bild Geschrieben am 11.07.2019 von Simone Schmitt-Druba
Team: Mobil-ohne-Auto
Kommune: Denzlingen im Landkreis Emmendingen

Die Fahrt nach Ottoschwanden hat uns das schöne Freiamt näher gebracht. Wir werden dort auf jeden Fall wieder radeln. Da die Busverbindung sonntags nicht zu unseren Erfordernissen passte, blieb für uns nur das Fahrradfahren. Bei Temperaturen um die 20 Grad war es ein sehr angenehmer Ausflug!

Die Stadtradeln-Statistiken finde ich sehr interessant. Für verschiedenste Zielgruppen ist eine Statistik dabei, so dass immer eine andere Gruppe die Auflistung anführt. Mir gefällt es auch zu sehen, wo bundesweit überall an dieser Aktion teilgenommen wird.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Extrem mobil

Bild Geschrieben am 05.07.2019 von Volker Druba
Team: Mobil-ohne-Auto
Kommune: Denzlingen im Landkreis Emmendingen

Inzwischen überlegen wir uns, wie es nach dem Stadtradeln weitergeht.
Zwar gibt es in Denzlingen bereits einen Carsharing-Anbieter, der jedoch im Vergleich zu den Freiburger-Anbietern wenig attraktiv ist. So hoffe ich, dass es in Denzlingen bald auch eine Station der Grünen Flotte geben wird. Dann wäre für uns klar, dass wir kein eigenes Auto mehr brauchen, sondern mit Fahrrad, ÖPNV und Carsharing extrem mobil sind!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Viele Höhenmeter, wenig Kilometer

Geschrieben am 05.07.2019 von Simone Schmitt-Druba
Team: Mobil-ohne-Auto
Kommune: Denzlingen im Landkreis Emmendingen

Inzwischen habe ich den Weg zum Klassenfest unserer Tochter zum Rollberg nach Ottoschwanden getestet. Aufgrund der vielen Höhenmeter haben wir sehr lange gebraucht und konnten nur wenig Kilometer eintragen.
Ansonsten gehört das Stadtradeln zu unserem Alltag. Bisher ohne Platten und mit sehr viel Freude. Der Transport von kleineren und größeren Einkäufen stellt uns beim Radeln vor keine Probleme.
Seit dem BZ-Bericht von letzter Woche wissen auch die letzten Bekannten von unserer Aktion:
www.badische-zeitung.de/eine-denzlinger-familie-nimmt-an-der-klimaschutzaktion-stadtradeln-teil

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Ich bin mobil ohne Auto

Bild Geschrieben am 26.06.2019 von Simone Schmitt-Druba
Team: Mobil-ohne-Auto
Kommune: Denzlingen im Landkreis Emmendingen

Ich bin mobil ohne Auto, ich fahre mit dem Rad! Jeden Abend trage ich die gefahrenen Kilometer auf der Stadtradeln-Seite ein. Zuerst dachte ich: Das ist ja ein großer Zeitaufwand. Aber jetzt schaue ich regelmäßig wie viel unser Team schon geradelt ist und staune! Unser Nachbar hat jetzt auch meinen Autoschlüssel. So haben wir gleich einen Zeugen dafür, dass wir kein Auto fahren!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tschüss Autoschlüssel!

Bild Geschrieben am 26.06.2019 von Volker Druba
Team: Mobil-ohne-Auto
Kommune: Denzlingen im Landkreis Emmendingen

Da ich ohnehin die meisten Kilometer im Alltag mit dem Fahrrad fahre, fällt mir der Autoverzicht bisher nicht schwer. Meinen Autoschlüssel hat unser Nachbar in Empfang genommen, so dass auch nach außen nachvollziehbar wird, dass ich kein Auto fahre.
Was mich beim Eintragen der Kilometer fasziniert, ist die Angabe der CO 2 – Ersparnis. Ich war mir bisher nicht bewusst, welche CO 2 – Ersparnis das Radeln bringt. In 3 Tagen 13 Kilogramm, das ist doch ein guter Anfang!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+