STADTRADELN-Star Blog: Leer (Ostfriesland)


Kreisstadt (35.000 Einwohner) schlägt Landeshauptstadt Hannover

Geschrieben am 22.09.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

vor drei Wochen wurde ich noch belächelt, als ich als Ziel für das diesjährige STADTRADELN 500.000 Kilometer nannte und als Messlatte unsere Landeshauptstadt Hannover ins Spiel brachte. Nach 21 tollen Tagen haben wir - mehr als 2.500 Radfahrerinnen und Radfahrer im ostfriesischen Leer mehr als 500.000 Kilometer geradelt (Nachmeldungen noch nicht eingerechnet).
Ich selbst habe gestern Abend in der Zeit von 21:00 bis 22:00 Uhr in Begleitung weiterer 7 Fahrradverrückter meine letzten 20 Kilometer eingefahren. Zwei Stunden vor dem Schlusspfiff übersprang mein Kilometerzähler die 4.000-Kilometer-Marke.
Ja, in Leer wird sehr viel Fahrrad gefahren. Den Beweis haben wir mit dem STADTRADELN erbracht. Nein, Leer ist keine Fahrradfreundliche Stadt. Das Radverkehrskonzept aus dem Jahr 2014 sieht Investitionen von rund 7 Millionen Euro vor, um die wichtigsten und dringendsten Maßnahmen durchzuführen. Von der Umsetzung ist leider noch nicht viel zu sehen. AB JETZT heißt: Wir Fahrradfahrenden fordern mehr Geld für Radfahrer und weniger für den motorisierten Verkehr. Politik und Verwaltung müssen endlich umdenken!
STADTRADELN macht deutlich, wie begeistert die Menschen in unserer Stadt Fahrrad fahren. Wenn ich durch meinen Einsatz ein bisschen dazu beitragen kann, dass Leer fahrradfreundliche Stadt wird, bin ich sehr, sehr zufrieden mit meiner Teilnahme als STADTRADELN-Star 2018. Mein Auto habe ich übrigens in den vergangen 3 Wochen wirklich nicht vermisst.

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Platz 1 für den STADTRADELN-Star aus Leer (Ostfriesland)

Bild Geschrieben am 17.09.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

Am 17. Tag STADTRADELN habe ich mit dem Kilometerstand 3.226 den bislang führenden STADTRADELN-Star eingeholt. Vier Tage bleiben mir noch, um zu "Radeln für ein gutes Klima". Getragen vom großen Erfolg hier in Leer, macht es mir jeden Tag mehr Spass ohne Auto unterwegs zu sein. Selbst Tagesleistungen von 200 Kilometern und mehr sind nicht nur möglich, sondern auch wiederholbar. Am meisten Spass machen mir die Feierabendtouren. Zwischen 8 und 29 Teilnehmer aus ganz verschiedenen Teams haben mir bewusst gemacht, wie leicht es ist, sich gesellig zu unterhalten während einer Fahrradtour und Kontakte zu knüpfen, die über das STADTRADELN hinaus Menschen verbinden. Störend sind wie immer Autofahrer, die zu eng überholen oder versuchen, sich in die Gruppe zu drängen, weil sie bei Gegenverkehr versuchen zu überholen. Manchmal benehmen sich Autofahrer nur nervig, oft genug aber entstehen gefährliche Situationen. Ich vermisse bei vielen Autofahrern Vorsicht und Respekt Fahrradfahren gegenüber. Da ist noch sehr viel Aufklärungsarbeit erforderlich!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

zwei Wochen STADTRADELN in Leer (Ostfriesland)

Bild Geschrieben am 16.09.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

Nach gut zwei Wochen STADTRADELN haben wir in Leer bereits (fast) alle Rekorde gebrochen. Insgesamt haben wir in Leer nach 2 Wochen Platz 1 bei den Kommunen mit 10.000 bis 50.000 Einwohnern eingenommen. Das phenomenale Ergebnis von 2017 haben wir bereits nach 16 Tagen "überfahren".
Unsere Aktion 201 Kilometer für 201 Jahre Fahrrad am 15. September war ein voller Erfolg. 218 x 13,4 Kilometer ergeben für rund 20 teilnehmende Teams mehr als 2.900 STADTRADELN-Kilometer. Maike, Patrick, Karsten und ich sind von 5:00 Uhr bis 20:00 Uhr ALLE 15 Runden gefahren. Alle anderen sind ganz nach Lust und Laune eine Runde oder auch bis zu zehn Runden mitgefahren.
Mein Vorjahres-Gesamtergebnis von 2.603 Kilometern habe ich in diesem Jahr bereits nach 14 Tagen erreicht. In diesem Jahr fahre ich erstmals als STADTRADELN-Star für meine Stadt und hoffe, dass jeder Kilometer umgerechnet wird in Euro und von der Stadt Leer in den Radverkehr gesteckt wird - nötig hat unsere Radverkehrs-Infrastuktur jeden Cent.
Meine Ausflüge in die Niederlande zeigen mir bei jedem Kilometer wie Radwegebau aussehen muss, damit Menschen Spass daran haben, auf's Rad zu steigen. Ich wünsche mir und meiner Stadt für die letzte Woche weiterhin gutes Wetter und viele, viele Kilometer!

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Halbzeit - Zwischenbericht nach 10,5 Tagen STADTRADELN

Bild Geschrieben am 11.09.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

Am 1. September um 00:01 Uhr starteten außer mir weitere 22 Radfahrerinnen und Radfahrer zur Brötchentour nach Oldenburg. 252 Stunden später geht das STADTRADELN in Leer in die zweite Halbzeit. Rund 2.000 Kilometer liegen hinter mir. Viele Kilometer war ich allein oder mit dem Radsportverein auf dem Rennrad unterwegs. Zwischendurch Erledigungen auf dem Lastenrad und natürlich die von mir jeden Abend angebotene und geführte Feierabendtour. Mehr als 140 STADTRADLERINNEN und STADTRADLER aus 20 verschiedenen Teams haben an der jeweils rund 25 Kilometer langen Tour durch Leer und das Umland teilgenommen.
Gute Radwege dabei zu finden ist nicht so einfach. Die Radwege in Leer und Umgebung sind in einem schlechten bis sehr schlechten Zustand. Deshalb führte mich auch eine Tour durch die benachbarten Niederlande. Drei bis vier Meter breite Radwege und perfekte Knotenpunktbeschilderung machen das Radfahren zum Erlebnis. Das wünsche ich mir für Deutschland auch.
Mein Auto habe ich den letzen 10 Tagen nicht vermisst und werde es in Zukunft wohl noch weniger nutzen, als ich es bisher schon getan habe.
Das STADTRADELN ist angekommen in Leer. Im vergangenen Jahr konnte Leer als Newcomer auf Anhieb 323.000 Kilometer radeln und damit den 1. Platz belegen bei den Städten bis 50.000 Einwohner. In diesem Jahr werden wir voraussichtlich mit noch größerem Abstand Klassen-Sieger. Das freut mich!
Rund 2.000 Teilnehmer in 175 Teams haben ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt, das uns Radfahrerinnen und Radfahrer in Leer näher bringt.Und Stark macht, mehr Investitionen für den Radverkehr zu fordern.
Ich freue mich auf die zweite Halbzeit und natürlich auf's Radfahren gemeinsam mit den vielen STADTRADLERN in Leer.

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Voller Erfolg: Brötchentour und Auftaktveranstaltung

Bild Geschrieben am 01.09.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

Heute ist also STADTRADELN Tag 1 in Leer.
Die verrückte Idee stammt schon aus dem Vorjahr. Wir fahren schon um 00:01 Uhr in der Nacht die erste Runde. Als Ziel haben wir schnell Oldenburg ausgemacht, die morgen starten. Und dann der Knaller: Außer mir als dem verrückten STADTRADELN-Star fuhren weitere 22 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer mit.
Noch ein Gruppenfoto und schon ging's los. Bei 5-6 Grad mussten wir schon fleißig strampeln um uns auf den ersten 70 Kilometern in der Nacht warm zu halten. Um 4:00 Uhr wurden wir fürstlich von Michael in Oldenburg empfangen. Samt Gastgeschenk starten wir um 5:00 Uhr die Rückfahrt. Auf der Route noch schnell Brötchen gekauft, in mein Lastenrad verstaut und schon lag auch die kürzere Rückfahrt-Route von 60 Kilometern hinter uns. Pünktlich zum Frühstück brachten wir die Brötchen auf den Tisch. Viele STADTRADLER kam anschließend zu Auftaktveranstaltung um 10:00 Uhr auf den Denkmalplatz. Ich war mit einer tollen Gruppe die Nacht unterwegs. Das hat richtig Spass gemacht.
Am Nachmittag (nach ein paar Stunden Schlaf-Nachholung) habe ich dann noch eine kleine 60 Kilometer Rund mit dem Rennrad gedreht.
Bei der täglich stattfindenden Feierabendtour durfte ich als STADTRADELN-Star natürlich auch nicht fehlen. Also noch mal 28 Kilometer addieren.
Der 1. Tag STADTRADELN schließe ich - dankbar für das wunderschöne Wetter - mit rd. 230 Kilometer für ein gutes Klima.

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Mit der Brötchen Tour starten wir das STADTRADELN in Leer am 1.9.

Bild Geschrieben am 28.08.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

gestern hat sich der 1.000. Teilnehmer angemeldet - heute steht die Uhr schon bei 1.256 Teilnehmern in 124 Teams. In 73 Stunden läuft der Countdown in Leer (Ostfriesland) gegen Null. Am 31. August ab 23.30 Uhr wird gezählt. Um 0:01 am 1. September 2018 fahren wir endlich los. Mit einer Gruppe von ca. 10-12 Radfahrerinnen und Radfahrern aus ebenso vielen Teams geht's nach Oldenburg zum Brötchen holen und natürlich zurück. Frühstück um 4:00 Uhr in Oldenburg. Spätestens zurück werden wir um 9:00 Uhr sein zum Auftakt-Frühstück in Leer. (Dafür holen wir ja schließlich die Brötchen) Der Tacho wird an Tag 1 bereits morgens um 9:00 Uhr ca. 130 Kilometer anzeigen - pro Fahrer/in. Bevor die ersten Radlerinnen und Radler aus den anderen Teams/Kommunen ausgeschlafen haben, füttern wir den Radeln-Kalender mit mindestens 1.500 Kilometern. Ich kann's kaum erwarten, auf's Rad zu steigen...

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

In 80 Tagen um die Welt - mit dem Fahrrad!

Bild Geschrieben am 13.06.2018 von Anton Scholtalbers
Team: Critical Mass Leer
Kommune: Leer (Ostfriesland)

Liebe Fahrradfahrenden in Leer und Umzu,

In 80 Tagen um die Welt – mit dem Fahrrad –.
In 80 Tagen startet das STADTRADELN in Leer. Vom 1. bis 21. September heißt es „Radeln für ein gutes Klima“
Im vergangenen Jahr sind wir Leeranerinnen und Leeraner mit 323.314 Kilometern gemeinsam mehr als 8 mal um die Welt gefahren. Der Umfang des Äquators beträgt immerhin 40.075,017 Kilometer.

Fahrradfahren hat in Leer eine lange Tradition.
Carl Georg von Wedel brachte das 1. Fahrrad nach Ostfriesland. Er sah es 1867 auf der Weltausstellung in Paris. Zurück in Ostfriesland besorgte er sich die Pläne dieses Fahrrads und ließ es bei einem Schlosser in Leer nachbauen. Dieses Fahrrad war komplett aus Eisen und hatte noch keine Bremsen. Doch der Graf war sehr glücklich und ließ sich beim Fahren von der Bevölkerung in Loga bestaunen. Das Fahrrad ist im Schloss Evenburg zu besichtigen.

Damit STADTRADELN auch in diesem Jahr ein großer Erfolg für Leer und für das Klima wird, bitte ich ALLE Leeranerinnen und Leeraner mitzumachen.

Einfach auf www.stadtradeln.de/leer ein Team gründen oder sich einem Team anschließen und ab 1. September rauf auf’s Fahrrad.

Mit fahrradverrückten Grüßen
Anton Scholtalbers

Teilen: Facebook | Twitter | Google+