STADTRADELN-Star Blog: Hamminkeln im Kreis Wesel


Tag 21 und letzter Tag / Sonntag, 01.07.2018 / sonnig / sehr windig / wolkenlos

Bild Geschrieben am 03.07.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

So, bald geschafft! Letzter Tag! Der mich zum Sommerfest des JuZe Hamminkeln und zum Oldtimertreff nach Schermbeck führt. Wegen des noch mal stärkeren Winds fahre ich wieder mit "Muli", "Balu" wäre heute keine gute Alternative gewesen.
Am Ende des Tages stehen 68 Kilometer zu Buche - und ein Gesäß, das nun gerne gepflegt werden will...Stadtradeln 2018 ist wieder Geschichte. Drei Wochen, die schnell vergangen sind.
Das Bild zeigt unseren Sohn mit seinem "Alten" und seinem ganzen Stolz, dem 32 Jahre alten Chevrolet K10. Wenigstens einer in der Familie, der normal ist und nicht drei Wochen am Stück auf dem Rad verbringt...:-))).
Zu Ehren des Chevy gibt es noch den heutigen und letzten Stadtradeln-Song: Bruce Springsteen - Racing in the street.
Und hier noch meine höchst persönliche Auswertung zu den getesteten Fahrrädern:
Ich habe gemerkt, dass ich noch zu "jung" für ein Pedelec bin. Es macht mir (zur Zeit) noch deutlich mehr Spaß und gibt mir mehr "Satsfaction", wenn ich mit Muskelkraft ein Fahrrad über eine längere Distanz bewege. Deshalb schneiden die Fahrräder ohne Elektromotor bei meinem Ranking besser ab (wie gesagt: höchst persönlich...)
Hier die Nachträge für:
"Feder": Sportlichkeit: 5 / Technik: 4 / Komfort: 4 / Spaßfaktor: 5 / Alltagstauglichkeit: 3 / insgesamt 21
"Balu": Sportlichkeit: 3 / Technik: 3 / Komfort: 5 / Spaßfaktor: 3 / Alltagstauglichkeit: 5 / insgesamt 19
"Muli": Sportlichkeit: 4 / Technik: 4 / Komfort: 4 / Spaßfaktor: 4 / Alltagstauglichkeit: 5 / insgesamt 21
And the winners are: Omma, Feder und Muli, jeder für sich ein Ass und je nach Einsatzzweck unerreicht. Wenn es so etwas gibt, würde ich "Feder" in einer alltagstauglicheren Variante (also mit Licht und Schutzblechen) wählen. Mal sehen, ob es so was gibt...

Für alle, deren Stadtradeln noch vor der Türe steht, wünsche ich alles Gute, viel Erfolg und gutes Gelingen. Es veranschiedet sich für dieses Jahr ihr/euer
Rolf Lindau

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 20 / Samstag, 30.06.18 / sonnig / sehr windig / heiter

Bild Geschrieben am 03.07.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

So, heute geht's drum, Kilometerfressen ist angesagt. Die werde ich aber nicht mit "Balu" machen, sondern mit meinem "Muli", denn es ist verdammt windig heute. Wie versprochen fahre ich noch mal in die Niederlande und kehre mit vielen guten Eindrücken, was den Status von Radfahrern in unserem Nachbarland angeht, heim: Tolle Radwege, zum Teil besser ausgebaut als die der Autos, sogar eine Unterführung in Winterswijk habe ich gesehen, super Belag, der die Fahrräder fast gleiten lässt. Ohne Mühe komme ich auf 35 km/h, trotz Gegenwind, der mir hier gar nichts ausmacht. Ich fahre nach Aalten (wo ich leider vergeblich Angus Young, dem Gitarristen von AC/DC auflauere, der sein Domizil in Aalten aufgeschlagen hat, das ich hier auch fotografiert habe), dann über Bredefoort und Winterswijk wieder zurück nach Bocholt, Hamminkeln, Wesel und zurück nach Dingden. Endlich mal dreistellig an einem Tag. Der Lohn für heute: 155 Kilometer und ein paar schöne Fotos. Müde, aber voller Radlerglücksgefühle komme ich zu Hause an und habe den Stadtradeln-Song des Tages im Ohr: The Nits - In the Dutch mountains.

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 19 / Freitag, 29.06.18 / 27 Grad / windig / bewölkt

Geschrieben am 03.07.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Nach der Arbeit habe ich mich wieder mal in Bocholt und Umgebung herumgetrieben. Diesmal mit einem Citybike, Hausmarke "Feldmann" - leider habe ich das Foto vergessen, aber es handelt sich um ein Custom-made bike, sozusagen ein Fahrrad, das nach eigenen Wünschen zusammengestellt wird.
Gleich beim ersten Probefahren fällt mir auf: Was für ein bequemes Sitzen! Aufrecht, gemütlich, als ob dieses Fahrrad nichts und niemand aus der Bahn werfen könnte. Und so ist auch der Spitzname für das Bike rasch geboren: "Balu", der Bär. Mit Balu reise ich Cruiser-gleich zwischen Dingden und Bocholt hin und her und komme auf 75 Kilometer. Ich muss aber schon sagen: bei Gegenwind fordert Balu meine ganze Kraft...und mit Rückenwind geht Balu ab wie Schmitz' Katze. Ich befürchte, dass ich für den Stadtradeln-Endspurt auf mein Rad zurückgreifen muss, denn es soll noch stürmischer werden...Bis dahin pushe ich mich mit dem heutigen Stadtradel-Song aus dem Dschungelbuch: Versuch's mal mit Gemütlichkeit. Tue ich und bereite mich geistig auf die morgige Herausforderung vor...

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 18 / Donnerstag, 28.06.2018 / 26 Grad / windig / bewölkt

Bild Geschrieben am 03.07.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute war ein arbeitsreicher Tag, der mich von Dingden über Brünen und Hamminkeln (siehe Bild) wieder nach Hause führte. An viele private Kilometer war heute nicht zu denken, aber immerhin habe ich es noch auf 42 Kilometer gebracht, bevor ich ziemlich k.o. ins Bett gefallen bin.
Morgen, zum großen Wochenend-Finale, gibt's ein neues Bike zum Testen...und der Stadtradeln-Song für heute ist The Cure - Let's go to bed

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 17 / Mittwoch, 27.06.2018 / 24 Grad / windig / leicht bewölkt

Bild Geschrieben am 28.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

"Feder" habe ich gestern wieder seinem rechtmäßigen Besitzer zurück gegeben. Due Bewertung des Trekking-Rennrads folgt am Wochenende. Ansonsten gibt es heute nicht viel zu berichten. Nach dem peinlichen Aus unserer Fußballer wollte ich abends noch ein paar Kilometer reißen. Irgendwie fehlte der Esprit, und ich blieb bei rd. 60 Kilometer Tagesleistung stecken. War wohl mental nicht so gut drauf, ne??? Das muss in den restlichen vier Tagen wieder besser werden. Im Gegensatz zu den Kickern sehe ich bei mir da kein Problem. Denn nach Regen folgt Sonnenschein. Oder übersetzt fpr den Stadtradeln-Song von heute: Hothouse Flowers - I can see clearly now (das sollte auch Jogi beherzigen...).

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 16 / Dienstag, 26.06.2018 / 24 Grad / windig / leicht bewölkt

Bild Geschrieben am 27.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Nach meinem Arbeitstag zwischen Dingden und Hamminkeln bin ich abends zuerst wieder mal nach Bocholt gefahren, um nach dem Abendessen noch einmal zwei schnelle Runden auf "Feder" durch die Dingdener Heide zu fahren - jene Strecke, die ich schon einmal auf Zeit befahren habe. Und ich bin noch mal ein wenig schneller unterwegs gewesen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 km/h habe ich meinen bisherigen Bestwert um 0,5 km/h verbessert. Ambitionierte Rennradfahrer mögen darüber lächeln und Tour de France-Teilnehmer dies gar nicht erst registrieren; dafür fahre ich aber ohne Doping in einer mir (noch) fremden Sportart. Aber wer weiß: vielleicht starte ich im "hohen Alter" ja noch eine Karriere als Duathlet...Passend hierzu der Stadtradler-Song vom Dienstag: Rainhard Fendrich - Es lebe der Sport.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 15 / Montag, 25.06.2018 / Temperatur 22 Grad / leicht windig / abends sonnig, leicht bewölkt

Bild Geschrieben am 26.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Hurra, endlich vierstellig! Der heutige Tag -nach einem Arbeitstag zwischen Dingden, Brünen, Hamminkeln und Mehrhoog - endet bei Sonnenschein mit einer Rundtour von Dingden über Lankern, Loikum, Werth bis zum Ponyhof Leiting zurück über Wertherbruch nach Hause und beschert mir einen Gesamt-Kilometerstand von 1002! Der Wettergott hat einen guten Tag, denn nach starker Bewölkung tagsüber lächelt mich die Sonne am Abend an und lädt mich zu einer schnellen Fahrt ein. Auf der Hälfte der Strecke am Ponyhof Leiting mache ich eine kleine Pause und freue mich über das Hinweisschild, dass an hier sein E-Bike aufladen kann. Da ich heute mit "biologischem" Antrieb :-)) unterwegs bin, kann ich dieses Mal mit dem Angebot nichts anfangen. Mein Bio-Antrieb ist noch voll funktionsfähig, wird aber zum Abschluss der Tour zu Hause mit einem kalten isotonischen alkoholfreien Weizenbier verwöhnt.
Das Bild zeigt übrigens nicht den Bodensee, sondern einen See in Werth, der aus einer Auskiesung entstanden ist. Das Feeling ist aber Sommer-like...passend dazu der Stadtradeln-Song: Mungo Jerry - In the summertime.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 14 / Sonntag, 24.06.2018 / Temperatur 19 Grad / leicht windig / stark bewölkt

Bild Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute versuche ich zum einen meine alte Laufstrecke von rund 12 Kilometern so schnell wie möglich mit "Feder" zurückzulegen. Und zwar doppelt. Es gelingt mir, die knapp 25 Kilometer (mit Berg- und Talfahrten) mit durchschnittlich 25 Stundenkilometern zu absolvieren. Klasse, dieses Fahrrad, es macht richtig Spaß. Zur Belohnung geht es heute Abend nach Marienthal. Unter dem Motto "Eine kleine Sommermusik" tritt ein junger irischer Organist in der Klosterkirche auf. Ein bisschen Besinnung nach all den sportlichen Anstrengungen tut wirklich gut. Und so stehen am Ende der zweiten Woche eine Wochenbilanz von 470 geradelten Kilometern (insgesamt 910 Kilometern nach zwei Wochen) auf der Habenseite. Um mein gestecktes Ziel von 1500 Kilometern zu erreichen, fehlen also nach etwa 590. Das wird eng...Beim Blick auf den Kalender stelle ich fest: in sechs Monaten ist Weihnachten: Der Stadtradeln-Song: Wham - Last Christmas.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 13 / Samstag, 23.06.2018 / Temperatur 20 Grad / windig / bewölkt

Bild Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute folgt der direkte (aber unfaire) Geschwindigkeits-Wettbewerb zwischen meinem eigenen Fahrrad (das ich ab jetzt "Muli" nennen werde) und der "Feder". Die Frage: Ist "Feder" wirklich spürbar schneller unterwegs als "Muli"? Ich fahre noch einmal die Strecke in und um Hamminkeln von Mitte der Woche ab, Und siehe da, der Unterschied ist frappierend! Fast 6 Stundenkilometer im Schnitt ist "Feder" schneller auf der Strecke von insgesamt 52 Kilometern unterwegs. Und auch wenn das geliehene Rad nicht so aussieht, als wäre es bequem - fataler Irrtum, denn man kann auch prima längere Zeit damit bequem fahren. Und zum Beweis, wie schön es in und um Hamminkeln ist, habe ich von jedem Ortsteil ein Selfie gemacht. Wie gut kennen Sie sich in Hamminkeln aus? Testen Sie es in meinem kleinen Quiz...dazu das Stadtradeln-Lied: Alan Parsons Project - Games people play.

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 12 / Freitag, 22.06.2018 / Temperatur 20 Grad / windig / bewölkt

Bild Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute macht's wieder Bock. Der Wind hat stark nachgelassen und ich kann mir wieder ein neues Rad ausleihen. Meinem Wunsch nach einem schnellen Muskelkraft-Bike kommt der Chef von Zweirad Feldmann mit einem Stevens XCross 7 nach. Ein Asket unter den Trekking-Rennrädern, leicht wie eine Feder, und ein Riesen-Sportler unter der Sonne, so mein erster Eindruck. Und das Stevens gibt sich heute alle Mühe, diesen positiven Eindruck zu bestätigen. Ich trete in die Pedalen und bewege mich wieder mal Richtung Bocholt. Auch wenn der Wind einige Male stark gegen mich bläst: mit dem Fahrrad gelingt es leichter, dagegen anzukommen. Nach insgesamt rund 45 Kilometer mit dem XCross beende ich den heutigen Tag und freue mich auf die Wochenend-Touren. Dazu läuft mein Stadtradeln-Song für heute: Steve Miller Band - Fly like an Eagle.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Bergfest - Tag 11 / Donnerstag, 21.06.2018 / Temperatur 17 Grad / stark windig mit Böen / stark bewölkt

Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute ist schon die erste Hälfte Stadtradeln vorbei - und ich bin muff!! Denn statt schönem Halbzeit-Wetter bläst es aus allen Rohren. Gegen Regen kann man sich anziehen, aber gegen Wind!?! Ich beschließe, heute nur arbeitsmäßig und in der Mittagspause zu radeln und schiebe abends ein Lauftraining ein. Hat aber auch keinen Spaß gemacht...Vielleicht muntert mich ja der Stadtradeln-Song von heute auf: ich entscheide mich für JJ Cale - Anyway the wind blows und merke, es wird besser. Das Lächeln kehrt zurück...aber ein Foto gibt es nicht, wer will denn schon einen Muffkopp sehen...

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 10 / Mittwoch, 20.06.2018 / Temperatur 25 Grad / windig / leicht bewölkt

Bild Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute Mittag musste ich nach Wesel, um meinen heimischen Teevorrat wieder aufzufüllen. Bei dem schönen Wetter habe ich mir dann noch ein leckeres Eis gegönnt. Dabei ist mir die Idee gekommen, nach der heute nötigen Gartenarbeit eine Sieben-Dörfer-Tour durch unser schönes Hamminkeln zu fahren. So besuche ich unsere Stadtteile Dingden, Loikum, Wertherbruch, Mehrhoog, (Hamminkeln), Ringenberg, Brünen und Marienthal. Das Bild entstand im "Zentrum der Macht", also am Rathaus in Hamminkeln. Wie schön es doch bei uns in und um Hamminkeln herum ist! Gleich nach Abschluss der Tour stellte ich mir die Frage, wie lange ich mit einem richtig sportlichen Fahrrad für diese Distanz brauchen würde. Mal schauen, welches Rad der Händler meines Vertrauens für mich bereit hält...Vorab aber erst mal der Stadtradeln-Song für heute: Pet Shop Boys - Home and dry.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 9 / Dienstag 19.06.2018 / 23 Grad / windig / bewölkt

Bild Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute ging es arbeitsmäßig wieder zwischen Dingden, Haminkeln und Wesel hin und her. Abends hatte ich wieder etwas in Bocholt zu erledigen und nutzte die Gunst der Stunde, um in einer großen Schleifen wieder einige Kilometer zwischen Bocholt, Dingden und Blumenkamp (mit einer Kurzvisite am Weikensee) zurückzulegen. Ansonsten nix besonderes. Daher auch der Song fürs Stadtradeln-Album: Chris Rea - Nothing's happening by the sea.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 8 / Montag, 18.06.2018 / Temperatur 22 Grad / stark windig / stark bewölkt

Bild Geschrieben am 25.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Mit einer fetten Träne im Knopfloch bin ich heute noch mal mit "Omma" unterwegs. Dienstlich muss ich heute zwischen Wesel, Hamminkeln und Dingden pendeln, was mir schon einige Kilometer auf den Tacho zaubert. Am Abend ist es dann soweit: "Omma" muss wieder zurück zum Fahrradhändler. Und ich bin begeistert: "Omma" war, wie eine "Omma" sein muss: liebevoll, wie ein Fels in der Brandung, zuverlässig und treu, zum Pferde stehlen, Äpfel schälen und erzählen...Mein persönliches Fazit für die Tage mit "Omma" sieht wie folgt aus:
Sprotlichkeit : 3 / Technik: 4 / Komfort: 5 / Spaßfaktor: 4 / Alltagstauglichkeit: 5 / insgesamt 21 Punkte und somit vor dem Mountainbike, das ich in der letzten Woche getestet habe.

Abends hatte ich dann eine Termin in Mehrhoog (gefahren mit dem eigenen Fahrrad) und habe die Zeit für eine große Rundreise über Bocholt, Mussum und Wertherbruch genutzt. Der Fahrradweg in Bocholt war top, aber nach Mussum gab es nix mehr für uns Radler, und es ging auf der Straße weiter -eine Straße, auf der die Autos auch schon mal gerne mit 100 Sachen an einem vorbei fahren...auf einer Distanz von rd. 4 Kilometern zwischen Mussum und Wertherbruch...nicht ungefährlich, da sollten die Verantwortlichen über eine pragmatische Lösung nachdenken. Die Strecke kreuzt nämlich unsere schöne Issel und das Weingut Kloster-Kraul, die einen Anziehungspunkt für viele Radler darstellen.
Zu Ehren meines geliehenen Gazelle-Pedelecs names "Omma" und für die Eheleute Kloster-Kraul, die mit viel Enthusiasmus und Ideologie ihre Vorstellung von "Wein am Niederrhein" voranbringen, hier meine Stadtradeln-Songs: Karel Gott - Babicka und UB40 - Red red wine

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 7 / Sonntag, 17.06.2018 / Temperatur 19 Grad / stark windig / stark bewölkt / km-Stand nach 1 Woche: 447

Bild Geschrieben am 18.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute mit "Omma" in Aalten (Niederlande) gewesen. Wo wir sonst immer mit dem Auto hin fahren, war nun eine Inspektion der legendären Fahrradwege angesagt. Aus der Inspektion wurde erst mal nur ein Anschauen, denn als ich in Aalten ankam, hatte ich nur noch 45 Minuten, um rechtzeitig zum Deutschland-Spiel wieder zu Hause zu sein. Der erste Eindruck des Fahrradweg-Netzes in unserem Nachbarland lud zum Schwelgen ein: außerorts separate Fahrradwege (siehe Bild), also fahren, ohne Angst, überfahren zu werden, ebener und griffiger Untergrund. Die ersten fünf Minuten vermitteln pure Lust am Fahrradfahren. Das ruft nach Fortsetzung! Am nächsten Wochenende werde ich erneut in die Niederlande radeln und mehrere Kommunen besuchen. War Aalten nur eine besonders gute Ausnahme? Oder steht es überall so gut um die Fahrrad-Infrastruktur? Ich bin gespannt auf die Antwort. P.S.: Das dritte Bild zeigt den Fahrradweg auf deutscher Seite kurz vor der holländischen Grenze...
2. P.S.: Übrigens hätte ich mir heute wohl ruhig mehr Zeit nehmen können. Die Geschichte mit dem Spiel der Deutschen war wohl eine mit "X". Wer weiß, was unsere holländischen Nachbarn an dem Abend gedacht haben?!? Nichtsdestotrotz hier der heutige Stadtradeln-Song: Zur Wahl stehen Shakira- Waka waka oder The Lightning Seeds - Football's coming home.

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 6 / Samstag, 16.06.2018 / Temperatur 22 Grad / windig /stark bewölkt (aber trocken)

Bild Geschrieben am 18.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute ist Einkaufstag und wieder ruft Bocholt. Ich freue mich auf eine weitere Fahrt mit "Omma" (so habe ich das geliehene Pedelec getauft). Am Nachmittag sind wir zu einer Silberhochzeit (ebenfalls in Bocholt) eingeladen. Es geht ins Bauerncafe Eßingholt, Am Bildstock in Bocholt. Eine tolle Location fürs Gemütliche, sehr nettes Personal und für Gartenpartys gut geeignet. Die Kinder freuen sich ebenfalls, denn es gibt viele Tiere (auch Nandus). Das Essen (Kuchen und Leckeres vom Grill) weiß zu überzeugen, und so geht es mit einigen Kilos mehr Hüftgold am späten Abend wieder auf zwei Rädern nach Hause. Ein kleines Stück an der Bocholter Aa entlang, und das Herz geht auf! Ein schöner Tag mit rund 49 gefahrenen Kilometern. Der heutige Stadtradeln Song ist: Mezzoforte - Garden Party.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 5 / Freitag, 15.06.2018 / Temperatur 25 Grad, windig, leicht bewölkt

Bild Geschrieben am 18.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Auch heute habe ich nach der Arbeit erst mal die Laufschuhe geschnürt, bevor es dann am späten Nachmittag mit einem neuen Pedelec auf die Reise ging. Mein neuer Weggefährte ist das Gazelle arroyo C7 mit einem Bosch active line plus 500er Motor, wieder geliehen von Zweirad Feldmann aus Dingden. Beim ersten Anblick denke ich an ein "Omma"-Fahrrad, kein Wunder, habe ich doch das Mountainbike vom Dienstag noch im Kopf (und im Allerwertesten...). Doch nach den ersten Metern stelle ich begeistert fest: das ist ein Wolf im Schafspelz! Der stärkere Motor hat einen tollen Anzug (am Berg) und beschleunigt mich wirklich schnell auf 25 km/h. Je länger ich unterwegs bin, desto ungerner gebe ich das Gefährt am Montag wieder ab. Also ist Vorfreude auf die nächsten Tage angesagt, dann gibt es auch die abschließende Bewertung des Gazelle. Meine Route heute geht wieder mal quer durch Bocholt bis zum Krankenhaus in Stenern, vorbei am Hünting und über die Dinxperloer Straße, Spork, Liedern und Mussum nach Lankern bis zu mir nach Hause. Macht insgesamt 71 km heute (inklusive der Kilometer zur und von der Arbeit nach Hause). Die Fahrt heute hat mir sehr gefallen und lässt mich -das "Omma-Rad" in Gedanken- glücklich einschlafen. Der Songs fürs Album: Daft Punk: Get lucky.
Die Wertung füs das Mountain-Pedelec: Sportlichkeit: 5 / Technik: 5 / Komfort: 3 / Spaßfaktor: 4 / Alltagstauglichkeit: 1 / gesamt 18 Punkte

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 4 / Donnerstag, 14.06.2018 / Temperatur, Wind, Wolken: weiß ich nicht mehr, habe ich vergessen zu notieren...

Bild Geschrieben am 18.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute möchte mein Körper -zumindest auf dem Fahrrad- ein wenig piano machen. Also tummele ich mich heute nur arbeitsmäßig auf dem Fahrrad, was mir rund 40 km beschert. Dafür geht es abends auf die Laufstrecke und ich tausche Fahrrad- gegen Laufschuhe. Am Ende bin ich froh, einmal einen anderen Bewegungsablauf gemacht zu haben. Und die Zeit beim Laufen war auch noch in Ordnung...Der heutige (Lauf-)Song ist: Bryan Adams: Run to you. Und am 04.07. ist der Drevenacker Abendlauf!!!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 3 / Mittwoch 13.06.2018 / Temperatur 23 Grad /stärkerer Wind / bewölkt

Bild Geschrieben am 18.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Heute bin ich -wie morgen- wieder mit meinem Fahrrad unterwegs. Nach der Arbeit geht es erneut nach Bocholt. Für den Rückweg wähle ich eine große Schleife über Bocholt City / Aasee / Bocholter Aa (wo auch das Foto aufgenommen wurde) / Büngerner und Dingdener Heide nach Hause. Eine wunderbare Tour, die mir einen schönen Sonnenuntergang beschert. Viele Leute treffe ich trotz des schönen Wetters nicht. Meinem Allerwertesten tut der Umstieg auf mein vertrautes Bike gut - lediglich am Tempo hapert es. Aber man kann ja nicht alles haben...aber der Sonnenuntergang war dafür großes Kino! Der heutige Song fürs Stadtradeln-Album ist also: Gordon Lightfoot: Sundown.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 2 / Dienstag 12.06.2018 / Temperatur 17 Grad, stärkerer Wind, stark bewölkt

Bild Geschrieben am 12.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Nach den üblichen Strecken tagsüber (Weg zur und von der Arbeit, Mittagspause hin und zurück sowie ein kleiner Abstecher nach Brünen) geht es heute Abend mit meinem eigenen Fahrrad querfeldein von Dingden über Lankern nach Bocholt-Lowick, wo ich die erste kleine Pause im Hammsersen-Viertel mache. Das Hammersen-Viertel ist einen Besuch wert für Menschen, die sich für Hausarchitektur interessieren, denn hier sind neue Häuser "auf alt gemacht". Ein schönes Fleckchen, das zum Verweilen einlädt.
Dann geht's weiter zu guten Freunden, die in Stenern wohnen. Mein Auftrag: einen Koffer mit 25 €, sorgsam verpackt, der als Wetteinsatz für die Vorrunde der Fußball-WM dient, und mein eigener Tippzettel dorthin bringen. Ich komme mir vor wie der kleine italienische Mafiosi, der das Geld zum Patrone bringt...
Dann fahre ich über Bocholt-City, Biemenhorst, Konstantinsforst und Lankern wieder zurück nach Dingden.
Der Fahrradtacho (und sein Eigentümer) freuen sich über insgesamt gefahrene 71,2 km. Und der heutige Titel für die Playlist sorgt für italienisches Flair: Spliff - Spaghetti Carbonara.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 1 / Montag 11.06.2018 / Temperatur 25 Grad, mäßiger Wind, leicht bewölkt

Geschrieben am 12.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Voller Vorfreude starte ich heute in den Wettbewerb. Vom Premium-Stadtradeln-Partner Zweirad Feldmann aus Dingden leihe ich mir heute ein Mountainbike mit E-Antrieb zum Testen aus: das Conway EMR 227. Was für ein Geschoss! Meine erste Stadtradeln-Tour führt mich von Dingden über die B473 zum Auesee und wieder zurück, dann über Bocholt, Krechting, Rhede bis zum Probstingsee nach Borken und über Rhedebrügge wieder zurück nach Dingden. Ohne größere Kraftanstrengung schaffe ich 85 km in etwa 2:45 Stunden. Der E-Antrieb (in 4 wählbaren Stufen) bringt mich am Berg ruck-zuck auf 25 km/h, Geschwindigkeit darüber hinaus ist nur mit Muskelkraft zu erreichen, da sich der Antrieb dann abschaltet. Die Fahrt mit dem Bike macht Riesenspaß. Das Gefährt ist aber in der vorgefundenen Version nicht alltagstauglich (ohne Schutzbleche, Licht und Klingel...), aber ein absolut tolles Sportgerät für Technik-Freaks. Dieses Rad als Tourer - das wär's...
Bewertung (max. 5 Punkte je Kategorie): Sportlichkeit 5 / Technik 5 / Komfort 3 / Spaßfaktor 4 / Alltagstauglichkeit 1 => gesamt 18 Punkte
Die nächsten Leih-Räder sind schon reserviert. Morgen geht's erst mal mit meinem Fahrrad weiter...ach ja, hier noch der passende Titel zum Thema Mountainbike für die Stadtradeln-Playlist: Kate Bush - Running up that hill.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tag 0 / Sonntag, 10.06.2018

Geschrieben am 12.06.2018 von Rolf Lindau
Team: Volksbank-Radler
Kommune: Hamminkeln im Kreis Wesel

Liebe Stadtradler,
morgen geht es los und die Vorfreude steigt! Mein Fahrrad ist gecheckt und für die nächsten 3 Wochen bereit. Mittlerweile sind schon fast alle Teile an meinem "Schäsken" ausgetauscht und da stellt sich die Frage nach einem neuen Rad. Alltagstauglich, sportlich, bequem soll es sein. Die eierlegende Wollmilchsau also? Ich werde in den nächsten Wochen einige Bikes testen und schauen, wie sich die Fahrradtechnik in den letzten 10 Jahren verbessert (?) hat. Und natürlich darf auch die berüchtigte Stadtradel-Playlist für die musikalische Untermalung der Radtouren nicht fehlen! Morgen geht es also los und der erste Titel ist: The day before you came von ABBA bzw. Blancmange.
Viel Erfolg beim Kilometerfressen oder einfach beim Spaß haben wünscht
Rolf Lindau.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+