STADTRADELN-Star Blog: Wunstorf in der Region Hannover


Stadtradel-Star - warum machst Du das eigentlich?

Bild Geschrieben am 17.06.2018 von Andreas Lange
Team: CDU und andere nette Leute
Kommune: Wunstorf in der Region Hannover

Also, der Titel "Stadtradel-Star" ist nun wirklich nicht schön. Mittlerweile denkt man beim Begriff "Star" schon schnell an Dschungelcamp und Co. - und damit automatisch an Leute, die Publicity dringend nötig haben.

Drei Wochen auf Fortbewegung mit dem Auto verzichten hat nun nichts mit "Star" zu tun. Für manche ist es selbstverständlich, weil sie ohnehin wenig Auto fahren oder vielleicht gar keines haben. Für andere ist es undenkbar, weil sie beruflich weite Strecken zurücklegen müssen oder sie einfach ohne Auto das Gefühl haben, nicht mobil zu sein.

Wie immer - die Wahrheit liegt für die meisten Leute einfach dazwischen.

Es ist schlichtweg so, dass man auch mit Rad, Bus & Bahn an die meisten Ziele gelangen kann - eben nur anders als wenn man sich ins Auto setzt. Aber funktionieren tut es. Im innerörtlichen Verkehr ist es meist tatsächlich so, dass man mit dem Rad schneller ist, als mit dem Auto - zumindest, wenn man die Parkplatzsuche mit einrechnet.Aber - gerade hier vor den Toren Hannovers mit einer A2, die immer mal wieder in Höchstform ist - kann man mit dem Rad sogar auf längeren Strecken Zeitvorteile haben. Es ist eben immer eine Frage, wie man die Fahrt in den Alltag integrieren kann.

Mit der Teilnahme an einer Aktion wie dem Stadtradel-Star will ich zumindest auch niemandem vorschreiben, wie er sich fortzubewegen hat. Aber, ab und zu mal über die eine oder andere mit dem PKW zurückgelegte Strecke nachzudenken, das wäre nicht schlecht. In mittlerweile vielen Jahren Kommunalpolitik habe ich oft die erbittersten Diskussionen um

  • zu schnelles oder rücksichtsloses Fahren
  • verbaute Straßen
  • zu wenig Parkplätze
  • falsches Parken
  • Lärm durch Autos

  • erlebt.

    Vieles davon hätte sich erledigt, wenn auf kurzen Strecken einfach auf das Auto verzichtet werden würde.

    Aber noch einmal zur Frage zurück, warum ich das eigentlich mitgemacht habe.

    Am letzten Tag unseres Stadtradel-Zeitraumes habe ich gegenüber unserer örtlichen Sparkasse mit meinem Rad auf jemanden gewartet. Dann wurde ich Zeuge eines Vorganges, der mich etwas ratlos zurück lies.

    Ein Auto fuhr vor, entließ vor dem Eingang eine Beifahrerin, die in den SB-Bereich der Sparkasse entschwand, wendete etwas umständlich auf der Straße, wodurch mehrere andere Fahrzeuge warten mussten und parkte dann in aller Ruhe rückwärts auf einem Parkplatz vor der Sparkasse ein. Hier wartete das Fahrzeug schließlich mit laufendem Motor auf die Rückkehr der Sparkassenkundin und setzte dann schließlich nach Abschluss der Geldgeschäfte die Fahrt fort.

    Ja, deswegen. Genau deswegen mache ich beim "Stadtradel-Star" mit.

    Teilen: Facebook | Twitter | Google+

    Radwege

    Bild Geschrieben am 15.06.2018 von Andreas Lange
    Team: CDU und andere nette Leute
    Kommune: Wunstorf in der Region Hannover

    Eine Überraschung ist diese Erkenntnis für mich nicht (Quelle: Hannoversche Allgemeine Zeitung 30.05.2018). Allerdings hat man ja weder als Autofahrer noch als Radfahrer überall einen Anspruch auf Autobahnqualität.
    Noch schöner als gute Radwege wäre eigentlich nur, wenn sich alle Verkehrsteilnehmer auch an die Verkehrsregeln halten würden - die gelten ja schließlich auch für Radfahrer.

    Teilen: Facebook | Twitter | Google+

    Aufzüge

    Bild Geschrieben am 15.06.2018 von Andreas Lange
    Team: CDU und andere nette Leute
    Kommune: Wunstorf in der Region Hannover

    Schade eigentlich, dass mein Rad mit Packtasche in Wunstorf nicht in den Aufzug passt - in Hannover klappt es zum Glück.

    Teilen: Facebook | Twitter | Google+

    Kilometerjagd

    Bild Geschrieben am 13.06.2018 von Andreas Lange
    Team: CDU und andere nette Leute
    Kommune: Wunstorf in der Region Hannover

    Eine Kilometerjagd war es bisher nicht - pünktlich zur Woche 2 stoppte eine kleine aber dafür schmerzhafte Hinterlassenschaft der Gartenarbeit die Tret-Ambitionen und sorgte für eine verstärkte Nutzung der Bahn. Aber auch das funktioniert.
    Zum Wochenende reichte es dann aber doch für die geplante Radtour und die brachte rd. 300km auf das Konto...

    Teilen: Facebook | Twitter | Google+

    Wer hätte das gedacht?

    Bild Geschrieben am 31.05.2018 von Andreas Lange
    Team: CDU und andere nette Leute
    Kommune: Wunstorf in der Region Hannover

    Ende Mai und fast jeden Tag Temperaturen über 30 Grad. Wenn dann schon morgens um kurz vor halb sieben fast 20 Grad herrschen, ist das zwar ein schönes Radfahrwetter, lässt aber für den restlichen Tag einiges an Anstrengung erwarten.

    Also, Sonnenbrille und Sonnencreme nicht vergessen auf dem Weg nach Hause. Und auf dem Hinweg zur Arbeit einmal etwas schonen und das Rad mit dem Zug mitnehmen.

    Teilen: Facebook | Twitter | Google+