STADTRADELN-Star Blog: Lünen im Kreis Unna


Mein Fazit zum Stadtradeln 2018

Geschrieben am 27.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Liebe Radlerinnen und Radler,

am letzten Samstag ist nach drei Wochen die Aktion Stadtradeln 2018 in Lünen und im Kreis Unna zu Ende gegangen - da heißt es Fazit zu ziehen.

Im Vergleich zu 2017 haben wir uns in Lünen in allen Kategorien um mehr als 100 % (!) gesteigert. Das ist ein Super-Erfolg. Statt 84 Radler/innen in 2017 waren es jetzt 211 und gegenüber 22.000 km wurden in diesem Jahr 57.000 km "erradelt". Damit haben wir auch im Kreisvergleich zumindest prozentual die größte Steigerung.

Nach absoluten Zahlen sieht das Bild allerdings etwas anders aus. Fast alle Städte im Kreis Unna haben trotz weniger Einwohner zum Teil klar mehr Teilnehmer als auch Kilometer geschafft. Diesen Abstand in 2019 deutlich zu verringern, soll unser Ziel und Anspruch für das Stadtradeln 2019 sein.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Mitgliedern des ADFC für die Vorbereitung und Durchführung der schönen Radtouren, bei Herrn Petrás von der Abteilung Mobilität und natürlich bei allen Radlerinnen und Radlern.

Mein persönliches Fazit fällt ebenfalls sehr positiv aus. Drei Wochen lang habe ich das Auto links liegen lassen und es ging erstaunlich gut. Man muss sich daran gewöhnen, einige Fahrten etwas vorausschauender zu planen, die Wetter-App im Blick zu haben und zur Not auch mal einen kleinen Schauer zu ertragen - das war aber nur zweimal der Fall.

Ich werde versuchen, den Schwung auch weiterhin zu nutzen und möglichst viele Fahrten in der Stadt, sei es zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit, mit dem Rad zu erledigen - das spart (viel) Zeit, ist gesund, klimafreundlich und entlastet unsere oft überfüllten Straßen vor unnötigem Verkehr.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Sommer.

Arnold Reeker

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Sommerregen und Endspurt

Geschrieben am 21.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit zum ersten Mal nass geworden - und das am Sommeranfang☀️ ? War aber halb so schlimm.
Der Endspurt hat begonnen: die noch fehlenden 3.000 km bis zur 50.000-Marke schaffen wir auch noch.

Sommerliche Grüße

Arnold Reeker

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Bürgermeisterradtour am 15.06.18

Bild Geschrieben am 17.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Etwa 40 Bürgerinnen und Bürger haben am Freitag bei der Bürgermeisterradtour das Radfahren in Lünen unter die Lupe bzw. die Speiche genommen. Neben Highlights wie den Leezenpatt sowie bisher Vielen unbekannte Verbindungen wie Am Katzbach in Altlünen, gab es auch viele nützliche Hinweise auf Problemsituationen für Radfahrer. Herr Petrás und Herr Köttendorf von der Abteilung Mobilität erläuterten durchgeführte und anstehende Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit, z. B. am Knoten Moltkestr. / Konrad-Adenauer-Str.

Fazit: Lünen hat schon ein sehr gutes Netz für Radfahrer (und Fußgänger), es kann aber noch vieles verbessert werden. Mobilität ist und bleibt eine wichtige Daueraufgabe.

Ein schönes Restwochenende und viele Kilometer für die letzte Stadtradeln-Woche wünscht Ihnen / Euch

Arnold Reeker

P.S.: Mit aktuell über 35.000 km steht jetzt für Lünen die erste Erdumrundung an. Vielleicht schaffen wir ja sogar die 50.000!

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Mit dem Rad zum Weinfest

Bild Geschrieben am 10.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Die Idee hatten am Samstag nicht nur wir (s. Foto) - sehr schöne Atmosphäre.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

13.000 km nach 5 Tagen!!!

Geschrieben am 08.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Eine Super-Stadtradeln-Woche geht langsam zu Ende und das Wochenende steht ja noch vor der Tür - da dürften noch viele Km dazu kommen, auch wenn das Wetter etwas wechselhafter werden soll.
Einige Teams legen ein beachtliches Pensum mit über 2.000 km nach 5 Tagen vor. Auch mein Team, das "Technische Radhaus" hat die 1.000 - Marke schon geknackt. Das hätte ich so nicht erwartet.

Schade, dass bisher die Schulen kaum aktiv waren. Dabei fahren sicherlich sehr viele Schüler schon heute mit dem Rad. Für 2019 werden wir uns überlegen, wie wir die Schulen stärker für das Stadtradeln begeistern können, schließlich will eine umweltbewusste Mobilität gelernt sein.

Für mich persönlich war der Verzicht auf das Auto bisher kaum spürbar. Der tägliche Weg zur Arbeit (ca. 2,5 km) ist sowieso deutlich schneller und entspannter als mit dem Auto. Gestern Abend bin ich knapp einem Gewitterregen entkommen (wäre bei den sommerlichen Temperaturen aber auch nicht dramatisch gewesen).

Ein schönes (Radel-) Wochenende wünscht Ihnen / Euch

Arnold Reeker

Ein Tipp für das Wochenende: mit dem Rad zum Weinfest in Lünen.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Toller Auftakt

Bild Geschrieben am 04.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Das war ein verheißungsvoller Auftakt. Bei der Auftakttour von Lünen über Bergkamen und Kamen sind etwa 100 Radlerinnen und Radler aus den drei Städten zum Stadtradelfest nach Werne gefahren. Es ging über schöne Radwege u.a. entlang der Seseke. Das Wetter hat auch mitgespielt. War es anfangs noch wolkig, präsentierte sich der historische Marktplatz in Werne bei strahlendem Sonnenschein.

So kann es weiter gehen!

Jetzt heißt es, auch im Alltag möglichst viele Wege zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen sowie in der Freizeit mit dem Rad zu machen.

Viel Spaß dabei wünscht

Arnold Reeker

Bild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Vorfreude auf´s Stadtradeln

Geschrieben am 02.06.2018 von Arnold Reeker
Team: Technisches Radhaus
Kommune: Lünen im Kreis Unna

Liebe Stadtradeln-Mitstreiter in Lünen,

ab morgen - aber gerne auch schon heute - heißt es: möglichst viele Kilometer erradeln und unsere Stadt und die Region damit im wahrsten Sinne besser erfahren.

Für mich ist es gleichzeitig ein großes Experiment. Als Stadtradeln-Botschafter für Lünen möchte ich drei Wochen lang alle Wege ohne Auto zurücklegen. Das wird nicht einfach und ich hoffe, dass das Wetter auch einigermaßen mitspielt. Aber auch bei etwas schlechterem Wetter gilt es für mich, eine umweltschonende Alternative zum ach so bequemen Auto zu finden.

Ich werde über meine Erfahrungen berichten und würde mich auch freuen über weitere "neue" Mobilitätserfahrungen von Stadtradlerinnen und Stadtradlern in Lünen.

Vielleicht sehen wir uns schon am morgigen Sonntag bei der Auftakttour nach Werne.

Ihr
Arnold Reeker

Teilen: Facebook | Twitter | Google+