STADTRADELN-Star Blog: Wettringen


Es hat Spaß gemacht

Bild Geschrieben am 26.06.2018 von Hans Wellkamp
Team: Offenes Team - Wettringen
Kommune: Wettringen

Die drei Wochen als STADTRADELN-Star liegen nun bereits hinter mir. Persönlich ist es mir nicht schwer gefallen, in dieser Zeit auf das Auto zu verzichten. Auch ohne STADTRADELN bin ich häufig mit dem Rad unterwegs, sodass ich das Auto während des Aktionszeitraumes nur selten vermisst habe. Dank einer guten zeitlichen Einteilung konnte ich alle Fahrten problemlos mit dem Fahrrad erledigen. Nicht nur in Wettringen, sondern auch außerhalb.
Das gute Wetter kam mir beim STADTRADELN außerdem sehr entgegen. Die Regenbekleidung konnte meistens zuhause bleiben. Von Pannen blieb ich während der rd. 1.300 Kilometer, die ich in dieser Zeit zurückgelegt habe, verschont. Allerdings sind Pannen mit guten Fahrrädern und Reifen heutzutage glücklicherweise auch eher selten.
Am Ende kann ich ein durchweg positives Fazit meiner Zeit als STADTRADELN-Star ziehen. Es war für mich eine bereichernde Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf STADTRADELN 2019. Vieleicht wieder drei Wochen ohne Auto.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Zwischenbericht

Bild Geschrieben am 12.06.2018 von Hans Wellkamp
Team: Offenes Team - Wettringen
Kommune: Wettringen

Nach fast anderthalb Wochen STADTRADELN und rd. 450 in dieser Zeit mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometern möchte ich hier eine kleine Zwischenbilanz ziehen und über meine bisherigen Erfahrungen berichten.
Eine besondere Herausforderung stellt das Einkaufen dar. Der Warentransport mit dem Fahrrad ist naturgemäß volumen- und gewichtsmäßig begrenzt, sodass größere Familieneinkäufe allenfalls mit einem Lastenrad möglich wären. Da ich jedoch kein Lastenrad habe, fallen meine Einkäufe im Aktionszeitraum verhältnismäßig klein aus. Dies verschafft mir aber wiederum mehr Bewegung und tut dem Körper gut. Zu einem Termin bei einem auswärtigen Arzt konnte ich problemlos mit dem Fahrrad fahren. Insgesamt ist das Radwegenetz in und um Wettringen herum in einem guten Zustand. Dies heißt nicht, dass hier und da nicht noch Verbesserungen möglich wären. Teilweise sind diese auch bereits in Arbeit, so wie zurzeit auf dem Welbergener Abschnitt des Bahnradweges, wo jetzt die Übergänge gemacht werden.
Überwiegend habe ich mein Rad jedoch in der Freizeit genutzt. Die weiteste Tour ging bis nach Holland rein. Das Wetter hat bisher sehr gut mitgespielt und gab mir keinen Grund zuhause zu bleiben. Mit meinem Elektrorad sind auch größere Distanzen kein Problem, selbst dann, wenn mich Gegenwind und Steigungen erwarten.
Ich freue mich auf die restliche STADTRADELN-Zeit und wünsche allen, die teilnehmen, weiterhin schöne und erholsame Touren sowie allzeit eine pannenfreie Fahrt.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Meine Erwartungen

Bild Geschrieben am 28.05.2018 von Hans Wellkamp
Team: Offenes Team - Wettringen
Kommune: Wettringen

An der Aktion STADTRADELN nehme ich in diesem Jahr zum ersten Mal teil. Hierbei ist es für mich nicht unbedingt wichtig, wie viele Kilometer am Ende der drei Wochen auf dem Tacho stehen. Wichtiger finde ich die Erfahrung, wie es ist, das Fahrrad vollständig in den Alltag zu integrieren und beispielsweise auch notwendige Fahrten in die Nachbarorte mit dem Rad zu erledigen. Dass ich hierfür ein Elektrorad nutzen kann, hilft mir sicherlich ein bisschen dabei. Natürlich ist es auch eine Herausforderung für mich. Denn mal eben schnell mit dem Auto hierhin oder dorthin zu fahren, wird in diesen drei Wochen nicht möglich sein. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass alle gewöhnlichen Alltagssituationen auch mit dem Fahrrad gemeistert werden können. In Wettringen steht uns hierfür ein gut ausgebautes Radwegenetz zur Verfügung. Anders als in vielen größeren Städten, können wir uns hierbei weitgehend gefahrlos und mit einem guten und sicheren Gefühl auf dem Rad fortbewegen.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+