STADTRADELN-Star Blog: Petra Becker


Drei Wochen STADTRADELN sind wie im Flug vergangen!

Bild Geschrieben am 20.07.2020 von Petra Becker
Team: Radelndes Rathaus
Kommune: Stutensee im Landkreis Karlsruhe

Drei Wochen STADTRADELN sind wie im Flug vergangen! Noch können Kilometer nachgetragen werden, dennoch ist das Ergebnis unserer Stadt schon jetzt mehr als bemerkenswert! 965 Radelnde in 96 Teams haben beeindruckende 243.974 Kilometer erradelt. Das sind ganze 36 Tonnen CO2, die wir vermieden haben.

Liebe Radbegeisterte, ich danke Ihnen allen für Ihren Einsatz und das überragende Ergebnis für Stutensee. Ich hoffe, Sie hatten alle großen Spaß beim Radeln.

Am Wochenende konnte ich das schöne Wetter bei einer Radtour in die Pfalz genießen und noch einmal ordentlich Kilometer sammeln. Ich selbst habe in den vergangenen drei Wochen 640 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und auf jegliche Autofahrten verzichtet. Auch jetzt, nach STADTRADELN, möchte ich daran festhalten und so oft wie möglich mit dem Fahrrad fahren.
Am vergangenen Freitag war ich bei der Verleihung der Fußgänger-Diplome an Vorschulkinder in Spöck, ein schöner Termin. Vielleicht erinnert sich der eine oder die andere noch an dieses Ereignis im Kindergarten. Dabei durfte ich auf einem Polizeimotorrad sitzen – aber natürlich nicht fahren.

Für mich waren es drei ereignisreiche und schöne Wochen. Durch das regelmäßige Radfahren, auch zu Terminen, hatte ich Zeit zum Nachdenken und mich Vorbereiten oder einfach zu entspannen und die Natur zu genießen. Sooft es mein Terminkalender zulässt, möchte ich auch weiter mit dem Fahrrad fahren, um so meinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, etwas für meine Gesundheit zu tun und dabei immer wieder Stutenseerinnen und Stutenseer zu einem Plausch zu treffen.

Nun warten wir den Nachtragszeitraum ab, es werden sicher noch einige Kilometer dazu kommen. Ich gratuliere aber schon jetzt den ganzen Teams, die zum Teil auch Radtouren organisiert haben, um Kilometer für ihr Team und unsere Stadt sammeln zu können.

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

„Eine Radfahrt um die Welt beginnt mit dem ersten Tritt aufs Pedal.“ – Scott Stoll

Bild Geschrieben am 16.07.2020 von Petra Becker
Team: Radelndes Rathaus
Kommune: Stutensee im Landkreis Karlsruhe

Mit staunen schaue ich auf die gefahrenen Kilometer unserer Stadt! Wir haben schon über 200.000 Kilometer erradelt und damit 29 Tonnen CO2 vermieden. Oder - um es anders auszudrücken - wir sind schon fünf Mal um die Welt geradelt!
Trotz des Abstands, den wir dieses Jahr in allen Bereichen unseres Lebens einhalten müssen, zeigt unsere Stadt, wie sehr sie zusammen steht. Gemeinsam schaffen wir es mehrmals Mal um die Welt. Mit STADTRADELN zeigen wir, wie viel wir gemeinsam schaffen können. Alle Teams zeigen beeindruckende Leistungen. Ich bin gespannt, was die letzten Tage noch ergeben und freue mich schon auf unser Gesamtergebnis.

Auf dem Rückweg der Kreistagssitzung in Bretten hat es in Strömen geregnet, da musste ich dann doch mit der Bahn fahren.
Leider macht das Wetter nicht mehr so mit und unsere dritte STADTRADELN-Woche ist von Regenschauern durchzogen. Beeindruckenderweise macht das den wenigsten etwas aus, es begegnen einem immer noch zahlreiche Radelnde auf den Straßen. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß beim Radfahren. Lassen Sie uns zum Endspurt nochmal alle in die Pedale treten.

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad“ - Adam Opel

Bild Geschrieben am 14.07.2020 von Petra Becker
Team: Radelndes Rathaus
Kommune: Stutensee im Landkreis Karlsruhe

Das STADTRADELN ist für mich persönlich eine Herzensangelegenheit.
Ich fahre selbst sehr gerne und viel Rad in meiner Freizeit und durch das STADTRADELN fahre ich jetzt natürlich noch mehr. Ich genieße das sehr und fühle mich nach zwei Wochen auch deutlich fitter und voller Energie.
Wir setzen mit der Aktion STADTRADELN ein Zeichen für den Klimaschutz, in dem wir CO2 vermeiden. Bisher haben wir in Stutensee schon ganze 26 Tonnen CO2 vermieden! Das ist eine wirklich beeindruckende Zahl! Auch unserer Gesundheit tun wir mit dem Fahrradfahren etwas Gutes – und der Stress der oft nervenraubenden Parkplatzsuche fällt auch weg.
Beim Radfahren sollen ja Endorphine und Serotonine produziert werden, die Glücksgefühle hervorrufen – das kann ich nur bestätigen!
Manchmal kostet es zwar etwas Überwindung, auf das bequeme Auto zu verzichten, allerdings ist es die Anstrengung wert. Jeden Abend, wenn ich mein Fahrrad in die Garage stelle, kann ich glücklich auf meine gefahrenen Kilometer, die schönen Strecken und Eindrücke blicken.

Auch in den letzten Tagen haben meine Termine mich wieder durch den Landkreis gebracht.
Auf dem Weg zur Trägerversammlung der Sparkasse zum Beispiel bin ich am bald neuen Wildparkstadion vorbei gefahren und konnte den Fortschritt der Bauarbeiten anschauen.
Ich freue mich immer, wenn ich am Schloss Stutensee vorbei komme und am Baggersee Staffort entlang radle. Gerne teile ich diese Eindrücke mit Ihnen. Ich kann so ereignisreiche Tage und eine spannende Woche Revue passieren lassen und komme ganz entspannt zuhause an.

Auch das Wochenende habe ich genutzt, um viel Fahrrad zu fahren. Gemeinsam mit der Familie habe ich schöne Touren auch im Kraichgau unternommen. Mittlerweile habe ich in den vergangenen zwei Wochen auch schon über 500 Kilometer zurückgelegt.
Ich hoffe, auch Sie hatten ein schönes Wochenende und viel Freude am Fahrradfahren.

BildBildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Woche II

Bild Geschrieben am 07.07.2020 von Petra Becker
Team: Radelndes Rathaus
Kommune: Stutensee im Landkreis Karlsruhe

Gestern stand wieder ein Termin an, der bequem mit dem Fahrrad erledigt werden konnte:
Ein Besuch in der General Dr. Speidel Kaserne, Eichelberg mit Herrn Dr. Christian Jung, Mitglied des Bundestages, welcher einen Truppenbesuch machte. Der Termin war sehr spannend und informativ,
die Fahrt dorthin war sehr schön, über Feldwege und durch den Wald.

Das STADTRADELN zeigt uns, wie viel wir mit dem Fahrrad erledigen können, wenn wir unseren Tag nur aufmerksam planen und motiviert sind, auch so oft wie möglich zum Fahrrad zu greifen.
Auch die Natur lässt sich vom Fahrrad aus ganz anders wahrnehmen. Man ist viel aufmerksamer den Pflanzen und Tieren gegenüber. Sehr gerne teile ich meine Eindrücke mit Ihnen.
Ich genieße die Fahrten sehr, sind sie doch eine gute Gelegenheit, nachzudenken – oder abzuschalten und zu entspannen.

Ich hoffe, auch Sie genießen bei diesem optimalen Fahrradwetter unsere Gegend und wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß beim Radeln.

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

Das Leben ist wie Radfahren. Du fällst nicht, solange du in die Pedale trittst. – Claude Pepper, US-amerikanischer Jurist und Politiker

Bild Geschrieben am 06.07.2020 von Petra Becker
Team: Radelndes Rathaus
Kommune: Stutensee im Landkreis Karlsruhe

Ich habe mich so auf das STADTRADELN 2020 gefreut, nachdem ich im letzten Jahr leider nach einer Woche nicht mehr fahren konnte.

Natürlich hat die weltweite Corona-Pandemie auch unsere Planungen zum STADTRADELN beeinflusst. Leider konnten wir keine große gemeinsame Auftaktradtour wie im letzten Jahr veranstalten. Sehr schade! Aber wir waren kreativ und haben uns eine Alternative überlegt. Wir alle können in kleineren Gruppen Radtouren machen und die Bilder davon in einer großen Collage zusammenfügen. Wir haben schon einige schöne Bilder erhalten und sind gespannt auf viele weitere.

In kleinerem Kreis und immer mit genügend Abstand ging die STADTRADELN-Aktion in Stutensee also am Sonntag, den 28. Juni los. Bis zum 5. Juli habe ich schon 170 km zurückgelegt.

Da ich als STADTRADELSTAR in den drei Wochen nicht in einem Auto fahre, bedarf es nun einer guten Koordinierung meiner Termine. Aber auch das ist kein Hindernis, ich fahre - soweit möglich - mit dem Fahrrad zu meinen Terminen. Am Donnerstag zum Beispiel vormittags zur Mitgliederversammlung der Volkshochschule nach Weingarten und von dort nach Neuthard zur Sitzung des Verwaltungsausschusses des Kreistags. Die Strecken, die für eine Fahrradfahrt zu weit waren, oder die Zeit dafür zu kurz, konnte ich bequem mit dem ÖPNV zurücklegen.

Ich genieße die Fahrten mit dem Fahrrad und freue mich, viele Gleichgesinnte auf dem Weg von oder zur Arbeit oder zum Einkaufen zu treffen. Abends habe ich auch schon kürzere Radtouren unternommen, um abzuschalten und die Natur bei schönem Wetter zu genießen.

Ich freue mich schon auf die nächsten beiden Wochen und die damit verbundenen Erlebnisse und Kulissen.


6. Juli 2020

BildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter