Mauer

Kontaktinformationen

Mathias Schmalzhaf
Koordinator
Tel.: 06226 922020

Manfred Watzlawek
Koordinator
Tel.: 06226 6998

Dieter David
Koordinator
Tel.: 06226 785045

mauer at stadtradeln.de

Gemeinde Mauer
Hauptamt
Heidelberger Straße 34
69256 Mauer

Die Gemeinde Mauer nahm vom 21. Mai bis 10. Juni 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Gemeinde Mauer wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


133 RadlerInnen, davon 12 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 29.404 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 4.175 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,73-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse

Ämter/Verwaltung: Fahrradaktivstes Team

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse

Bürgerengagement/Ortsteile: Fahrradaktivstes Team

Bürgerengagement/Ortsteile: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Vereine/Verbände: Teamergebnisse

Vereine/Verbände: Fahrradaktivstes Team

Vereine/Verbände: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 133 aktiven TeilnehmerInnen in 11 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
10.233 km8.848 km10.324 km29.404 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
1.453,1 kg CO21.256,3 kg CO21.465,9 kg CO24.175,4 kg CO2


Information

Teamkapitäninnen / Teamkapitäne
sind die Ansprechpartner für die lokale Koordination
melden ein Team an, indem sie eine E-Mail an mauer at stadtradeln.de senden oder einen Brief mit ihrem Namen und dem Namen des Teams in den Rathausbriefkasten werfen. Alternativ kann auch der Radlerbereich von stadtradeln.de genutzt werden.

Radlerinnen / Radler
fahren für sich, für ihr Team und für die Gemeinde Mauer
sie registrieren sich, indem sie ihren ersten Meldebogen für gefahrene Kilometer abgeben. Darauf tragen sie ihren Namen und den Namen des Teams ein. Alternativ kann auch der Radlerbereich von stadtradeln.de genutzt werden.

Gefahrene Kilometer
werden eigenverantwortlich nach bestem Wissen gezählt. Falls kein Kilometerzähler am Rad vorhanden ist, können die in der ganzen Region angebrachten Schilder desWander- bzw. Fahrradnetz mit Entfernungsangaben benutzt werden.
Die gefahrenen Kilometer können durch den Radler/die Radlerin hier direkt auf dieser Homepage angegeben werden. Dazu muss man sich allerdings registrieren. Wer lieber seine gefahrenen Kilometer an die Gemeinde Mauer melden möchte kann dies mit dem hier downloadbaren Formular tun. Die lokale Koordination gibt dann die Kilometer gesammelt und daher ohne personenbezogene Daten weiter.


Grußwort

BildLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

beim STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Nach dem guten Ergebnis von 2015 – bundesweit von über 340 Städten und Gemeinden Platz 7 in der Kategorie Km/Einwohner - lade ich Sie recht herzlich ein, beim STADTRADELN2016 mitzumachen.
Ich würde mich freuen, wenn Sie wieder viele Kilometer mit dem Fahrrad – ob in der Freizeit/im Urlaub oder auf dem Weg zur Arbeit – zurücklegen. Wie wir alle wissen, fördert Fahrradfahren nicht nur die Gesundheit und macht Spaß, sondern ist gleichzeitig auch ein Verkehrsmittel das Geldbeutel und Klima schont.
Es wäre schön, wenn wir – gerade als zertifizierte „familienfreundliche Gemeinde“ – mit dieser Kampagne zu Aktivität, Mobilität und Gemeinschaftssinn hier in Mauer beitragen könnten, getreu dem Motto „Mauer bewegt sich“. In Mauer lassen sich kurze Strecken mit dem Rad problemlos zurücklegen und es ist daher ein schnelles Fortbewegungsmittel auch in Nachbarkommunen.
Vielleicht gelingt es uns, über den Wettbewerb hinaus, den Autoverkehr in unserer Gemeinde zu reduzieren, neue Personen fürs Radfahren zu motivieren und den allgemeinen Radverkehr voranzubringen. Also rauf auf den Sattel und mitmachen.

Ihr John Ehret
Bürgermeister