Dinslaken in der Metropole Ruhr

Kontaktinformationen

Rüdiger Wesseling
Tel.: 02064 66-509

Stadt Dinslaken in der Metropole Ruhr
Hünxer Straße 81
46537 Dinslaken

Roland Welger
Tel.: 02064 66-316

dinslaken at stadtradeln.de

Die Stadt Dinslaken in der Metropole Ruhr nahm vom 21. Mai bis 10. Juni 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Dinslaken in der Metropole Ruhr wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


94 RadlerInnen, davon 8 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 32.013 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 4.546 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,80-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen


Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Radkilometern

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn



Sonderkategorien

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse

Bürgerengagement/Ortsteile: Fahrradaktivstes Team

Bürgerengagement/Ortsteile: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 94 aktiven TeilnehmerInnen in 8 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
9.273 km10.067 km12.673 km32.013 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
1.316,8 kg CO21.429,5 kg CO21.799,6 kg CO24.545,8 kg CO2


Information


Termine und Hinweise

unsere Stadt wird sich vom 21.05. bis 10.06.2016 wie auch im letzten Jahr am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN beteiligen, in Kooperation mit der „Metropole Ruhr“.

Das Anraldeln wird am 21.05.2016 um 11:00 Uhr in der Innenstadt an der Ecke Duisburgerstraße /Brückstraße/Friedrich-Ebert-Strasse zum Tag der Städtebauförderung stattfinden


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARWarum nehme ich am Stadtradeln 2016 teil ?
Ich bin technischer Dezernent bei der Stadt Dinslaken und zu meinen Aufgaben gehört es auch den Klimaschutz im breiten Spektrum meiner Tätigkeit voran zu bringen.
Die Funktion des Stadtradler Stars ist es für das Radfahren und damit auch für den Klimaschutz, als gutes Beispiel für Alltagsmobilität zu dienen.

Die Idee der Aktion Stadtradeln ist, das Fahrradfahren alltagstauglich ist. Vor allem beim Pendeln zur Arbeit können Pkw-Fahrten ersetzt werden, auch durch Nutzung von E-Bikes.

Eine wesentliche Quelle für den CO2 – Ausstoß sind Verbrennungsmotoren aus dem Individualverkehr.

Das Fahrrad ist ein emissionsfreies individuelles Verkehrsmittel für die Null-Emissions-Alltagsmobilität und dieses möchte ich durch meine Teilnahme zeigen.

Jeder einzelne kann im Alltag einen kleiner Beitrag für den Umweltschutz leisten.
Ein klimabewusstes Verhalten aller Menschen im täglichen Leben hat eine große Wirkung zur Reduktion von Treibhausgasen.


Außerdem ist Fahrrad fahren eine tolle und einfache Möglichkeit, sich gesund und fit zu halten und macht einen flachen Bauch, ein schlankes Bein und einen knackigen Hintern.




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

TeamkapitänInnen in Dinslaken in der Metropole Ruhr


PhotoKarsten Lewerenz

Team: DIN-TEAM

Hallo liebe Teilnehmer,
wir das DIN-Team sind ein Team von Mountainbiker die Spass am "Radfahren" haben. Wir nehmen an ein paar Rennen im Jahr Teil und engagieren uns gelegentlich für soziale Projekte.

Hier bei Stadttadeln sammeln wir zusammen die geradelten Kilometer.
Alle die sich unserem TEAM anschließen sind "Herzlich Willkommen"

Kette rechts.....

Gruß
Karsten Lewerenz

PS: Das Bild ist beim 24 Std. Rennen im Duisburger Landschaftspark nach ca. 10 Std. Fahrzeit entstanden. Es war ein wenig STAUBIG :-)

PhotoTimo Müller

Team: (R)adler (f)ür (e)in (F)ahrradfreundliches (D)inslaken

Unter anderem für die folgenden Punkte, über die mal nachgedacht werden sollte, damit Dinslaken fahrradfreundlicher wird, und alle miteinander besser leben können.

- Um fahrradfreundlich zu werden, muss die Stadt den Radfahrern, ihrer Sicherheit und ihren Belangen eine höhere Priorität einräumen.
- Die Stadt sollte sich um zugestellte Fahrradwege, auch ausserhalb des Stadtkerns, kümmern.
- Die Stadt sollte beschädigte Fahrradwege reparieren.
- Radfahrer sollten sich bei Hundebesitzern bedanken, wenn Sie ihren Hund zur Seite nehmen, so dass man sicher vorbeifahren kann.

Im Team sind alle willkommen, ob Freizeit- und Sportradler, Alltagsradler oder Berufspendler.

Wer mag, twittert seine Erlebnisse mit dem Hash-Tags:
#Stadtradeln #Dinslaken #RfefD


Lokale Partner und Unterstützer


Stadtwerke Dinslaken
Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe
Volksbank Dinslaken eG.
Der Fahrradladen
Zweirad Vogel GmbH