Detmold

Kontaktinformationen

Heike Scharping
Tel.: 05231 977-642

Michael Forst
Tel.: 05231 977-224

detmold at stadtradeln.de

Stadt Detmold
FB Stadtentwicklung
Rosental 21
Ferdinand-Brune-Haus
32756 Detmold

Die Stadt Detmold nahm vom 10. September bis 30. September 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Detmold wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


524 RadlerInnen, davon 7 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 109.724 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 15.581 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 2,74-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse

Ämter/Verwaltung: Fahrradaktivstes Team

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse

Schulen: Fahrradaktivstes Team

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 524 aktiven TeilnehmerInnen in 34 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
37.430 km32.998 km39.297 km109.724 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
5.315,0 kg CO24.685,7 kg CO25.580,1 kg CO215.580,8 kg CO2


Information

BildDer Detmolder STADTRADELN-Flyer zum download ist da! (s.o.)
Für RadlerInnen, die nicht online oder per app ihre Kilometer buchen, gibt es einen Kilometererfassungsbogen zum download.

21.09.
Es gibt eine zusätzliche Radtour am 29.09., die nicht im Flyer steht! Details siehe Termine und Hinweise!


Termine und Hinweise

Freitag, 30.9.
13:30 Uhr: Mit Bürgermeister Heller zum Hof Meier zu Beerentrup
Detmold, Marktplatz, ca. 18 km
Wir radeln durch Rödlinghausen und Meiersfeld, über die Zwetschenwippe und durch Lenstrup nach Schönemark zum Hof Meier zu Beerentrup. Nach einer Führung durch das Hofgut passieren wir auf dem Rückweg die renaturierte Werre in Remmighausen und fahren durch den Drostenkamp und vorbei am Aqualip zuruck zum Marktplatz.
Eine Veranstaltung der Stadt Detmold, organisiert und geführt vom ADFC.

Sternfahrt der STADTRADELN-Teams und Teilnehmer
zur Abschlussveranstaltung zum Marktplatz

16:00 Uhr Schlussveranstaltung auf dem Marktplatz
Auf dem Marktplatz treffen sich die Teilnehmer des STADTRADELNS. Alle, die bis heute 10 Uhr Radelkilometer eingetragen haben, nehmen an der Verlosung der von Firmen und Fahrradhändlern gestifteten Preise teil.

schon gewesen - nur zur Info

Samstag 10.9.
11:00-14:00 Uhr Auftakt auf dem Bahnhofsvorplatz
14:00 Uhr Auftakttouren der Teams starten
Radtour der Lippischen Landeskirche
Auftakttour des ADFC:

Sonntag 11.9.
11:00 Uhr Radtour zum Tag des offenen Denkmals

13:00 Uhr Radtour nach Lemgo mit Picknick

Mittwoch 14.9.
18:00 Uhr Feierabendtour in Detmold

Donnerstag 15.9.
19:30 Uhr Bildvortrag: Mit dem Fahrrad durch Amerika
VHS Detmold, Krumme Str. 20, Vortragsraum
Im Herbst 2015 hat Barbara Hoffinger aus Horn-Bad Meinberg innerhalb von sechs Wochen 2600 Kilometer mit dem Fahrrad auf dem Pacific Coast Highway 101 zurückgelegt.

Freitag 16.9.
17:00 Uhr Pedelec-Tour durch den Detmolder Norden

Sonntag, 18.9.
10:00 Uhr Gutes aus Lippe - Die Weideschweine von Bega

13:00 Uhr Fußballgolf oder Beach-Bar

Mittwoch, 21.9.
18:00 Uhr Feierabendtour in Detmold

Freitag, 23.9.
17:00 Uhr: 20 Kilometer gemütlich durch Detmold

Samstag, 24.9.
12:00 Uhr: Pedelec-Tour nach Herford ca. 60 km

Sonntag, 25.9.
9:00 Uhr: Auf dem Almeradweg ca. 45 km

10:00 Uhr: ADFC-Rennradtour zur Burg Sternberg ca. 65 km

'Mittwoch, 28.9.
18:00 Uhr: Feierabendtour in Detmold
Radtour in die Umgebung von Detmold.

Donnerstag, 29.9.
18:45 Uhr: Radtour zum Kinoabend in der Kulturkneipe Dalborn
Detmold, Bahnhofsvorplatz, ca. 26 km
Wir radeln zur Kulturkneipe „Alter Jäger" in Dalborn und schauen uns den Kinofilm „TOMORROW - Die Welt ist voller Lösungen" an. Die Rückkehr in Detmold wird gegen 23:00 Uhr sein.


Presse

Am 21.09. hat die Lippische Landes-Zeitung einen Bericht über die Detmolder STADTRADLER-STARs gedruckt.


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARFahrradfahren!
Für mich stellt Fahrradfahren die optimale Verbindung von Ökonomie, Ökologie sowie psychischem und physischen Wohlbefinden dar.
• Ein Auto kostet im Monat rd. 200 Euro. Ein gutes Fahrrad maximal 30 Euro und heute kann man in unserer vernetzten Welt wesentlich einfacher öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder auch Carsharing in Anspruch nehmen.
• Wir können unsere CO2-Bilanz deutlich verbessern und dazu beitragen das Leben in den Städten und an den Durchgangsstraßen wieder lebenswerter zu gestalten bzw. auch mal mit dem Fahrrad Urlaub machen.
• Man kommt frischer zur Arbeit, kann auf dem Rückweg noch Stress abbauen bis hin zur Ausschüttung von Glückshormonen.
• Fahrradfahren stärkt das Herz-, Kreislauf- und Immunsystem bzw. bewahrt die Kondition

Matthias Wallner, Bereichsleiter Energieerzeugungsanlagen bei den Stadtwerken Detmold



STADTRADLER-STARDrei Wochen ohne Auto!
Drei Wochen ohne Auto, alle Wege nur mit dem Rad oder per ÖPNV zurücklegen - ich habe schon ein wenig überlegt, bevor ich mich entschieden habe, vollständig aufs Auto zu verzichten. Außerdem hadere ich schon ein wenig mit dem " Titel" „Stadtradel-Star“ - das muss man sich ja erstmal verdienen! Aber egal, die Idee ist gut, es geht um das wichtige Thema Klimaschutz. Schließlich möchten auch zukünftige Generationen noch mit dem Fahrrad durchs Grüne radeln.
Ich fahre zwar gerne und viel Rad, aber überwiegend in der Freizeit oder den kurzen Weg zur Arbeit. Alles andere mache ich- wie die meisten anderen auch - in der Regel mit dem Auto.
Allerdings hab ich mich schon oft gefragt, ob der Alltag nicht auch ohne Auto, nur mit Fahrrad und ÖPNV , zu bewältigen ist. Viele junge Leute besitzen oft gar kein Auto mehr und kommen offenbar wunderbar zurecht, zumindest in der Großstadt. Aber geht das auch im ländlichen Raum, geht das auch in Lippe?
Und vor allem, schaffe ich das, auch in meinem, nicht mehr ganz jugendlichen Alter?
Ich werde es ausprobieren.
Die Dienstfahrten im Kreisgebiet werde ich je nach Entfernung, Zeitbudget und Wetter mit dem E-Bike (geht einfach schneller und man kommt nicht so verschwitzt an) oder mit Bus und Bahn machen. Das Monatsticket (60plusAbo- für die Ü60- Generation) ist schon gekauft. Es kostet in meiner Altersklasse ganze 59 € und gilt im gesamten Verkehrsverbund „Der Sechser“. Ein Schnäppchen, im Vergleich zu den normalen Tarifen. Zum Einkaufen werde ich meine Fahrradtaschen benutzen. Vielleicht aktiviere ich auch den Fahrradanhänger aus dem Keller, der bisher höchstens für die Himmelfahrtstouren meines Sohnes genutzt wurde....
Über meine Erlebnisse, Abenteuer, Begegnungen, Glücksgefühle, Pannen- und was mir sonst noch so begegnen mag- werde ich in den kommenden drei Wochen in einem Blog berichten!
Und nun geht's erstmal los!
Thomas Jeckel, Geschäftsführer Netzwerk Lippe




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

TeamkapitänInnen in Detmold


PhotoMira Sic

Team: ADFC offenes Team

Der tägliche Weg zur Arbeit macht fit. Vor allem, wenn dieser von Detmold nach Lemgo führt und 12 Kilometer lang ist. Ausprobiert habe ich das während des Stadtradelns in Detmold 2015 , und ich bin dabei gebieben. So spare ich reichlich Fahrtkosten, die ich sonst für die Anfahrt mit dem Auto hatte, und der Fiskus genehmigt auch noch 30 Cent pro Fahrradkilometer.
Wie wär's? Es müssen nicht gleich 12 Kilometer sein. Jeder Fahrradkilometer zählt, ob zur Arbeit, zum Einkaufen, als Schulweg, im Urlaub oder auf wunderschönen Touren mit dem ADFC.

PhotoUte Schlägel

Team: Ahörner

Wir radeln mit dem Wunsch für bessere und mehr Radwege in Detmold, und insbesondere für eine sichere Anbindung von Hiddesen nach Detmold.

Ute Schlägel und die Ahörner

PhotoJürgen Deppemeier

Team: Kreis Lippe

Als Radverkehrsbeauftragter des Kreises Lippe unterstütze ich natürlich
sehr gerne die Aktion Stadtradeln nicht nur dienstlich, sondern auch als begeisterter Alltags- und Freizeitradler mit meinen gefahrenen Kilometern.
Mehr Menschen auf das Fahrrad zu holen und den Anteil des Radverkehres am Gesamtverkehr zu steigern, das ist eines der Ziele des „Fahrradfreundlichen Kreises Lippe“. Denn Radfahren ist eine nachhaltige und gesundheitsförderliche Mobilität. Durch die Entlastung des motorisierten Verkehres steigern wir die Attraktivität unserer Lebens- und Bewegungsräume.
Machen Sie dabei mit! Und entdecken sie nebenbei wie viel Spaß Radfahren macht, und wie gut sich das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel eignet.

Kay Sandmann-Puzberg

Team: Sparkasse Paderborn-Detmold

Detmold ist eine tolle Stadt mit herrlicher Umgebung, in der das Radfahren Spaß macht. Und wenn wir dann gleichzeitig noch etwas für Umwelt und Gesundheit tun können, ist das doch klasse. Detmold ist Fahrradstadt? Wir können sie gemeinsam dazu machen, wenn öfter das Rad genommen wird. Also auf geht's.

PhotoJürgen Lange

Team: HS-OWL

Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima motiviert uns, wann immer möglich, die Wege mit dem Rad zu fahren. Klimaschutz ist in aller Munde. Oft bleibt es jedoch bei Lippenbekenntnissen. Durch das Stadtradeln können wir einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Durch den Studiengang "Nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften" legt unsere Hochschule einen wertvollen Grundstein für die Zukunft und hat die Augen auf den Klimaschutz.
Jürgen Lange
Anwesende Teammitglieder (ohne Titel) beim Fototermin von links:
S.Groh, M.Schwesig, M.Pilgramm, J.-U.Schulz, S.Schwickert, R.Winckelhorst, J.Lange, J.Marx, G.Brand, D.Lemberski, O.Glahn

PhotoHeike Scharping

Team: Stadtverwaltung Detmold

Radfahren ist gesund, hält fit und ist optimal geeignet für den Weg zur Arbeit und wieder nach Haus. Morgens werde ich munter und der Kreislauf kommt in Schwung, nach der Arbeit kann ich Stress abbauen, ein paar Gedanken zu Ende führen oder wortwörtlich Abstand gewinnen - und dabei am Feierabendstau vorbeiradeln! Letztendlich bin ich genauso schnell daheim wie mit dem PKW oder Bus und habe schon meinen Sport gehabt.
Parkplatzsuche? – kein Problem!
Einkauf? – Frisches passt immer in Körbe oder Fahrradtaschen!
Lippischer Landregen? – Ist seltener als man glaubt – und dagegen gibt’s Regenkleidung!

STADTRADELN ist eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Detmoldern auszuprobieren, wie gut Radfahren tut – uns und unserer Umwelt! Wir sehen uns – auf dem Rad?!


Lokale Partner und Unterstützer


ADFC
Lippe radelt
Lippische Landeskirche
Weidmüller
Ecclesia
Stadtverkehr Detmold
Stadtwerke Detmold
Petersilchen
DL-Bikes - Ludwig
Radstatt
Hahn
Ego-sport
Neuwohner
Verkehrswacht Lippe