Erlangen

Kontaktinformationen

Joachim Kaluza
Umweltschutz und Energiefragen
Tel.: 09131 86-2632

Lena Schiener
Tel.: 09131 86-1272
ausbildung.umweltamt at stadt.erlangen.de

Stadt Erlangen
Schuhstraße 40
91052 Erlangen

Die Stadt Erlangen nahm vom 04. Juli bis 24. Juli 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Erlangen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


901 RadlerInnen, davon 15 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 216.103 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 30.687 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 5,39-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse

Ämter/Verwaltung: Fahrradaktivstes Team

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse

Schulen: Fahrradaktivstes Team

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulklassen: Teamergebnisse

Schulklassen: Fahrradaktivstes Team

Schulklassen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 901 aktiven TeilnehmerInnen in 77 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
76.973 km67.872 km71.259 km216.103 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
10.930,2 kg CO29.637,8 kg CO210.118,7 kg CO230.686,7 kg CO2


Information

Termine und Hinweise

Fotowettbewerb Stadtradeln 2016

Vom 01. Mai 2016 bis 09. Oktober 2016 veranstaltet die AGFK Bayern einen Fotowettbewerb zum Thema „Mein schönster STADTRADELN-Moment“. Alle Infos zum Wettbewerb gibt es unter www.agfk-bayern.de/stadtradeln.html .


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARGerne nehme ich wieder als Stadtradler-Star in Erlangen an der Aktion für ein gutes Klima teil und verpflichte mich, für drei Wochen das Auto total beiseite zu stellen. Damit will ich einen persönlichen Beitrag leisten, das Bewusstsein für klimafreundliche Mobilität im Alltag zu schärfen und zu verbessern. Durch den konsequenten Umstieg auf das umweltfreundliche Verkehrsmittel Fahrrad lassen sich noch erhebliche Potentiale für den gebotenen Schutz des Klimas und der Umwelt erschließen.
Das Fahrrad ist für mich seit langen Jahren das Fortbewegungsmittel für die täglichen Verrichtungen und Erledigungen in der Stadt und im Umland. Darüber hinaus nutze ich es als Sportgerät zur körperlichen Ertüchtigung.
Nun gilt es, in den drei Wochen Freunde und Bekannte für die gute Sache zu motivieren und dann auch dauerhaft zu gewinnen.
Georg Gebhard
Vorsitzender Verkehrswacht Erlangen



STADTRADLER-STARIch begrüße es außerordentlich, dass man bei der Star-Radler-Aktion neuerdings auch mitmachen kann, wenn man schon seit Jahren über kein eigenes Auto mehr verfügt und damit Starradeln zur Ganzjahres-Aufgabe gemacht hat. Ich selbst verfüge seit sieben Jahren über kein eigenes Auto mehr und kann bestätigen, dass man mit dem Rad, dem Bus und mit dem Zug und dann, wenn alle Stricke reissen auch mit einem CarSharing-Auto von Flinkster nahezu alle Mobilitätsbedürfnisse befriedigen kann.
Siegfried Balleis
Alt-Oberbürgermeister der Stadt Erlangen




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

TeamkapitänInnen in Erlangen


PhotoAxel Wisgalla

Team: ZSL e.V.

Das Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter (ZSL) e.V. hat dieses Jahr erstmals beim Stadtradelteam teilgenommen. Es hat Spaß gemacht, gemeinsam Radelkilometer zu sammeln. Auch unter dem Jahr organisieren wir Radeltouren, bei denen wir sehr unterschiedliche Räder dabei haben: Handbike, Dreirad, Vierrad, Rollirikscha, Liegerad und Zweirad. Es ist uns nicht so wichtig, weit oder schnell zu fahren, sondern dass Alle mitkommen können. Wichtig ist für uns, dass Radwege gut ausgebaut sind, damit auch breitere Räder darauf passen und dass es kein seitliches Gefälle auf den Wegen gibt . Beim Stadtradeln haben diesmal haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter_innen teilgenommen und mit durchschnittlich 395 km einen tollen 12. Platz in der Einzelfahrerwertung erreicht. Das freut uns sehr.

Marcus Nowak

Team: Team Freilauf

Wir verkaufen nicht nur Fahrräder...wir leben das Thema Fahrrad.
Von A nach B ist uns nicht genug! Es geht um Genuss, es geht um Leidenschaft und um den Einklang mit der Natur ohne Sie zu belasten.
Ich als Teamkapitän fahre pro Tag schon meine 84-88 Kilometer, da ich ihn Bamberg wohne. Aber auch meine Kollegen sind sportlich unterwegs uns somit schaffen wir es täglich zusammmen aus ungefähr 184 Kilometer.
Und auch ausserhalb der Arbeit fahren wir gerne zusammen ne große Runde mit dem Rennrad oder Mountainbike in die Fränkische Schweiz.

PhotoChristian Sauter

Team: Gruen

Seit einem Jahr habe ich kein Auto mehr. Daher finde ich Aktionen wie Stadtradeln super, weil sie darauf hinweisen, dass es eben nicht nur Autofahrer gibt, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Ewige Wartezeiten an so manchen Ampeln, holprige Wege, sehr unsichere Stellen für Fahrradfahrer (und insbesondere für Kinder), ... solche Stellen werden auch erfasst.
Daher freue ich mich auf die 3 Wochen Stadtradeln und werde mit der App alle Kilometer eintragen.
Ich hoffe, dass wir alle gemeinsamm viel Spaß haben.

PhotoGerhard Plomitzer

Team: SiemensPedalritter

I'd rather be cycling.............
Gerhard Plomitzer
Team SiemensPedalritter

Nicole Garbe

Team: Nachwuchskräfte der Stadt Erlangen

Als ich vor 12 Jahren nach Erlangen gezogen bin, habe ich Erlangen als Fahrradstadt kennengelernt. So gut wie alles kann man mit dem Fahrrad erledigen und meistens ist man dadurch schneller unterwegs als mit dem Auto. Daher finde ich es super, dass sich die Stadt Erlangen beim Stadtradeln beteiligt, um so mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Und natürlich sehen wir uns als Nachwuchskräfte ebenfalls in der Verantwortung, etwas Gutes für unsere Umwelt zu tun.

Als Teamleiterin des Radelteams „Nachwuchskräfte der Stadt Erlangen“ kann ich daher nur sagen: Gemeinsam radeln wir zum Erfolg!

PhotoDieter Pottschul

Team: Rostige Kette Erlangen

Ich bin ein Oldie in der Rostigen Kette der Freizeitgemeinschaft Siemens. Mich hält das Radeln (und sonstiger Sport) geistig und körperlich fit.

PhotoDr. Kurt Höller

Team: Die Schwarzen Radler (CSU)

Die hohe Dynamik für junge Forscher und Unternehmer in Erlangen liegt ein Stück weit an der hohen Affinität zum Rad. Man ist auch gefühlt eng beisammen. Da alle Partner in „Fahrraddistanz“ zueinander liegen kann man sich im eng getakteten Alltag jederzeit auch spontan und ohne lange Wege treffen. Ohne Stau, ohne Parkplatzsuche, ohne Fahrplan, ohne Kosten. Diese einzigartige Fahrrad-Freundlichkeit und -Begeisterung in Erlangen wirkt sich aber natürlich auch positiv auf Gesundheit und Gemüt aus. Das wird einem immer besonders bewusst, wenn man nach einer Dienstreise oder einem Urlaub wieder zurück in Erlangen aufs Fahrrad steigt und meist entspannter und motivierter am Ziel ankommt als man losgefahren ist. Fahrradfahren ist halt einfach ein wichtiges Stück Lebensqualität in Erlangen.

PhotoGeorg Gebhard

Team: Team Dechsendorf

Radeln passt gut zu Erlangens Naherholungsvorort! Gerne lassen wir uns im Team Dechsendorf motivieren, kräftig in die Pedale zu treten – zur eigenen sportlichen Betätigung und für den Klimaschutz.