Coburg

Kontaktinformationen

Marita Nehring
Nah- und Radverkehrsbeauftragte

Tel.: 09561 891237
coburg at stadtradeln.de

ARGE ÖPNV Stadt und Landkreis Coburg
ARGE ÖPNV Stadt und Landkreis Coburg
Markt 10
96450 Coburg

Die Stadt Coburg nahm vom 03. Juli bis 23. Juli 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Coburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


100 RadlerInnen, davon 0 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 17.330 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 2.461 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,43-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 100 aktiven TeilnehmerInnen in 6 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
5.281 km6.372 km5.676 km17.330 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
749,9 kg CO2904,9 kg CO2806,0 kg CO22.460,8 kg CO2


TeamkapitänInnen in Coburg


PhotoMarita Nehring

Team: Offenes Team - Coburg

Landrat Michael Busch hat für Stadt und Landkreis Coburg das Stadttadeln 2016 eröffnet. Am Starttag 03.07.2016 gab es die Siegerehrung für 2015. Außerdem haben wir die Gelegenheit genutzt, an die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" zu erinnern, die bereits seit 01. Mai läuft.
Das eine tun und das andere nicht lassen. Beide Aktionen können prima gemeinsam miteinander verbunden werden. Wir kennen den Weg!
Foto: Lisa Güntner

PhotoKarl-Heinz Mayer

Team: Waldrich Coburg

Beim Stadtradeln nehme ich teil, weil es mir ein persönliches Anliegen ist, mehr Leute fürs Radfahren zu begeistern. Ich hoffe, dass es mir gelingt möglichst viele Kolleginnen, Kollegen, Freunde und Bekannte für die Teilnahme am Stadtradeln zu motivieren. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, schont nicht nur die Umwelt und den Geldbeutel, sondern tut auch noch etwas für seine Gesundheit.

So mancher wird staunen, wie viele Kilometer man bei Ausflügen und sonstigen Fahrten zum Einkaufen oder zur Arbeit mit dem Rad zurücklegt. Und noch ein Aspekt: Mit jedem Radler gibt es einen freien Parkplatz mehr für diejenigen, die auf das Auto angewiesen sind.

Wichtig ist ein friedvolles Nebeneinander aller Verkehrsteilnehmer mit Achtung und Respekt für den anderen.

Mit sportlichen Grüßen
Karl-Heinz Mayer