Landkreis Saarlouis

Kontaktinformationen

Ralf Rupp
Klimaschutzmanager
Tel.: 06831 444-551
klimaschutz at kreis-saarlouis.de

Horst Rupp
Klimaschutzmanager Stadt Saarlouis
Tel.: 06831 443314
rupp at saarlouis.de

Landkreis Saarlouis Landkreis Saarlouis
Stabsstelle Klimaschutz
Kaiser-Wilhelm Str. 8
66740 Saarlouis

Der Landkreis Saarlouis nahm vom 13. Juni bis 03. Juli 2016 am STADTRADELN teil.

Folgende Kommunen gehören dazu:

Ensdorf im Landkreis Saarlouis
Lebach im Landkreis Saarlouis
Nalbach im Landkreis Saarlouis
Saarlouis im Landkreis Saarlouis
Saarwellingen im Landkreis Saarlouis

Alle, die im Landkreis Saarlouis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


203 RadlerInnen, davon 1 Mitglied des Kommunalparlaments, legten insgesamt 37.350 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 5.304 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 0,93-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen


Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Radkilometern

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse

Ämter/Verwaltung: Fahrradaktivstes Team

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse

Schulen: Fahrradaktivstes Team

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse

Unternehmen/Betriebe: Fahrradaktivstes Team

Unternehmen/Betriebe: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Vereine/Verbände: Teamergebnisse

Vereine/Verbände: Fahrradaktivstes Team

Vereine/Verbände: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 203 aktiven TeilnehmerInnen in 24 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
11.156 km12.629 km13.566 km37.350 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
1.584,1 kg CO21.793,3 kg CO21.926,3 kg CO25.303,7 kg CO2


Information

BildSTADTRADELN IM LANDKREIS SAARLOUIS

In der ZEIT vom 13.06.- 03.07. können im Landkreis Saarlouis sich alle Bürgerinnen und Bürger, alle Vereine und Betriebe an unserer Aktion "Stadtradeln" aktiv beteiligen. In unserer Kreisstadt Saarlouis, der Stadt Lebach und den Gemeinden Ensdorf, Saarwellingen sowie Nalbach finden zudem weitere Aktionen zum Stadtradeln statt.


Termine und Hinweise

30.05. Familientag bei der Saarlouiser Woche Stadtradelstand mit Info´s
10.06 Saarlouis Großer Markt, Public Viewing auf dem großen Markt Saarlouis Stadtradelstand mit Info´s
11.06. Gemeindeverwaltung Ensdorf radelt zum Feuerwehrfest in Ensdorf
16.06. Auftaktveranstaltung in Lebach
18.06. kleiner Markt Saarlouis, Fahrradwerkstatt
24.06. Radtour des Kreisbauamtes Saarlouis


Presse

Aktion Stadtradeln startet im Landkreis Saarlouis

Klimaschutz und zur Radverkehrsförderung stehen im Mittelpunkt der Aktion Stadt-radeln, einem bundesweiten Wettbewerbs deutscher Kommunen. Der Spaß am Fahrradfahren soll dabei gefördert und eine bessere Lobby für den Radverkehr ge-schaffen werden. 2016 nehmen erstmals 17 Städte, Gemeinden und Landkreise im Saarland teil. Einer davon ist der Landkreis Saarlouis mit seinen Kommunen Saar-louis, Ensdorf, Lebach, Nalbach und Saarwellingen. „Radfahren ist Umweltschutz in Bewegung. Und weil uns jeder Fahrradkilometer unserem Ziel, Null-Emissions-Landkreis zu werden, ein Stück näherbringt, radeln wir als Landkreis Saarlouis natürlich gerne mit“, betont Landrat Patrik Lauer und lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, den Landkreis Saarlouis an die Spitze des Wettbewerbs zu radeln. „Je mehr Kilometer von uns allen gefahren werden, desto besser fällt unser Endergebnis aus“, sagt Lauer.
Der Aktionszeitraum läuft von Montag, 13. Juni, bis Sonntag, 3. Juli. Der offizielle Startschuss fällt am 16. Juni, um 11 Uhr, im Rahmen des Lebacher Marktes mit vie-len Ausstellern aus dem Fahrradbereich und einem bunten Programm, moderiert von SR1-Moderatorin Kerstin Mark.

Das Stadtradeln ist als Wettbewerb konzipiert. Innerhalb von 21 zusammenhängen-den Tagen sammeln die teilnehmenden Teams möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich sowie privat. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen sind ebenfalls eingeladen, eigene Teams zu bilden. Anmeldung und weitere Infos im Internet unter www.stadtradeln.de.


Foto:
Landrat Patrik Lauer ist ebenfalls beim Stadtradeln mit dabei. (Foto: Lara Kühn)

Bild - Klicken für volle Größe


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARKerstin Mark, Moderatorin beim Saarländischen Rundfunk.




TeamkapitänInnen in Landkreis Saarlouis


Gabriel Mahren

Team: die schwarzgrüne Dora

Von einem Auto bewegt zu werden, ist für viele eine schöne Sache. Für mich ist es schöner selber zu bewegen. Mich und mein Fahrrad. Das hat etwas mit Kultur und Lebensqualität zu tun.
In der stets von Autos zugestellten Saarlouiser Innenstadt kommt man mit seinem Fahrrad überall hin, kann für ein Schwätzchen anhalten, das Fahrrad abstellen für einen Espresso ( der Beste bei Volker ), mal kurz an den Altarm, in die Altstadt oder auf die Vaubaninsel. Mein Fahrrad zeigt mir eine andere Stadt, als die, die ich nur aus dem Autofenster sehen kann. Mein Fahrrad hat Qualitäten, es ist anspruchlos, leise, es ist zuverlässig, es wartet auf mich nach langen Sitzungen, es ist ein treuer Begleiter, es ist - um mit Henry Miller zu sprechen - einer meiner besten Freunde.

PhotoChristoph Küntzer

Team: Bündnis 90/ Die Grünen Bous, Wadgassen und Unterstützer*innen

Radfahren ist leise, gesund und schnell. Es ist günstig!
Räder brauchen wenig Platz, produzieren keine Abgase, und das Fitness-Studio kann man sich auch sparen. Manchmal liegen die Lösungen direkt auf der Hand oder am Lenker.
Es gefällt mir wie vielschichtig Radfahren sein kann. Für mich ist der Grund zur Teilnahme am Stadtradeln, dass man ein gutes Stück alternativer Mobilität mit sehr viel Spaß verbinden kann.

PhotoRalf Rupp

Team: Landkreisverwaltung

Tausche Rettungsring gegen Knackarsch... Ich bin auch ein "Autonarr", wie viele von uns! Aber dennoch kann man den ein oder anderen Kilometer mal mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurück legen. Auch ich werde in unserer Aktionszeit und darüber hinaus auch künftig, so oft es geht auf das Auto verzichten. Denn neben der CO2 Ersparnis tue ich gleichzeitig auch etwas für meine Gesundheit!

Also, wartet nicht lange und macht mit!