Saarpfalz-Kreis

Kontaktinformationen

Markus Philipp
Mobilitätsmanager
Tel.: 06841 1048458

Beate Ruffing
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 06841 1048215

Achim Jesel
Sachgebiet ÖPNV
Tel.: 06841 1048406

saarpfalz-kreis at stadtradeln.de

Landkreis Saarpfalz-Kreis
ÖPNV
Am Forum 1
66424 Homburg

Der Saarpfalz-Kreis nahm vom 11. Juni bis 01. Juli 2016 am STADTRADELN teil.

Folgende Kommunen gehören dazu:

Homburg (Saar) im Saarpfalz-Kreis
St. Ingbert im Saarpfalz-Kreis

Alle, die im Saarpfalz-Kreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


371 RadlerInnen, davon 2 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 85.297 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 12.112 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 2,13-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen


Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Radkilometern

Städte/Gemeinden im Landkreis/Region mit den meisten Kilometern pro EinwohnerIn




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse

Ämter/Verwaltung: Fahrradaktivstes Team

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse

Bürgerengagement/Ortsteile: Fahrradaktivstes Team

Bürgerengagement/Ortsteile: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse

Schulen: Fahrradaktivstes Team

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Universitäten/Hochschulen: Teamergebnisse

Universitäten/Hochschulen: Fahrradaktivstes Team

Universitäten/Hochschulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse

Unternehmen/Betriebe: Fahrradaktivstes Team

Unternehmen/Betriebe: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Vereine/Verbände: Teamergebnisse

Vereine/Verbände: Fahrradaktivstes Team

Vereine/Verbände: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 371 aktiven TeilnehmerInnen in 49 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
19.906 km30.053 km35.338 km85.297 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
2.826,6 kg CO24.267,6 kg CO25.018,0 kg CO212.112,1 kg CO2


Information

Der Saarpfalz-Kreis, zu dem ein großer Teil des Biosphärenreservates Bliesgau gehört, nimmt 2016 das erste Mal am STADTRADELN teil. Im Kreis wird nachhaltige Mobilität seit Jahren gefördert, z.B. wurde der Bliesgau aufgrund seines gut ausgebauten Netz an Bus- und Bahn-Verbindungen 2012 als "Fahrtziel Natur" anerkannt. www.fahrtziel-natur.de/bliesgau
Der Radtourismus spielt dort ebenfalls eine große Rolle. Zahlreiche Radrouten wie der Bliestal-Freizeitweg oder grenzüberschreitende Touren im Netz "Vélo vis-à-vis" werden gerne benutzt. www.saarpfalz-touristik.de/Urlaubsthemen/Rad
Mit dem STADTRADELN hoffen wir, auch im Alltagsradverkehr weitere Impulse für einen klimafreundlichen Verkehr setzen zu können.


Grußwort

BildSTADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima

Gerne erinnere ich mich noch an den regen Radverkehr in unserer Kreis- und Universitätsstadt Homburg. Schüler /-innen machten sich per Velo auf den Schulweg. Das Stadtbild hat sich mit unserem Mobilitätsverhalten gewandelt, auch wenn eine in Homburg ansässige Firma ihre Mitarbeiter belohnt, wenn sie mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen.

Die Aktion „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima“ gibt gute Impulse für ein CO2-armes und nachhaltiges Mobilitätsverhalten. Im Alltags- und Freizeitverkehr in die Pedale zu treten, „entspannt“ nicht nur nicht die Straßen, es entspannt den Radler selbst und bringt ihn gleichzeitig in Bewegung.

Fahrradfreundliche Städte wie das westfälische Münster mit unzähligen Radpendlern jeden Alters, zahllosen Radstationen und ausgewiesenen Fahrradspuren nehmen wir als betriebsam und umweltsensibel wahr. Eines solch werteschätzenden Umgangs bedarf es auch für unsere Biosphärenregion Bliesgau. Ich freue mich über die Teilnahme der einwohnerstarken Städte Homburg und St. Ingbert bei dieser auf Saarlandebene initiierten Aktion von Verkehrsministerin Anke Rehlinger und ihrer Abteilung Energie und Verkehr. Für die Zeit vom 11. Juni bis 1. Juli wollen sich bereits viele auf den RadWeg machen und fleißig Radkilometer sammeln. Andere Radler um sich haben, macht auch Lust aufs Radfahren. Für 2017 hoffe ich auf deshalb auf weitere saarpfälzische Radfahrkommunen.

Allen motivierten Freizeit- und Alltagsradlern wünsche ich entdeckungsreiche und sichere Fahrradtouren in der Saarpfalz.

Dr. Theophil Gallo
Landrat


STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

TeamkapitänInnen in Saarpfalz-Kreis


PhotoHans Jürgen Sträßer

Team: Special Olympics

Drei Wochen Stadtradeln sind nun rum, es gab am Anfang sehr viel Regen, es war nie möglich trocken Zuhause anzukommen. Es war eine klasse Zeit, täglich habe ich versucht für unser SO Team so viele Kilometer wie möglich zu machen. Am Ende der Aktion stehen nun über 1000 Km auf dem Tacho, auf die wir Stolz sind. Das Saarland kann ganz toll mit demRad erlebt werden. Es gibt inzwischen gute Wegweiser und tolle Strecken. Wer das Saarland einmal wirklich mit seinen Menschen erleben möchte sollte dies mit den Fahrrad machen!
Mein Fazit nach 21 Tagen: mir tun die Beine weh, die Reifen abgefahren, der Sattel ist durchgesessen und die Bremsbeläge müssen erneuert werden ;-) Aber es war echt Cool.Das Saarland mit unserem Saar Pflalz Kreis mit dem Biosphären Reserverat erfahren ist immer was besonderes

PhotoFabian Theobald

Team: Prävention rockt!

Fahrt mehr Fahrrad!

PhotoFrank Kirchhoff

Team: bluevolution

Das Kunstwort bluevolution ist der Name einer dynamischen Drahtskulptur der Heidelberger Künstlerin Stefanie Welk. "bluevolution" kann auch interpretiert werden als "blaue Trendwende". Wir wollen ein Leben mit klaren und transparenten Prozessen, klar und transparent wie unser blauer Himmel. Wir bekennen uns zur Nutzung von Energiequellen klarer und transparenter Herkunft und zum Bezug unserer Nahrung möglichst aus regionalen Quellen von lokalen Händlern. Wir fordern aber auch von Politikern und Verwaltung klares und transparentes Handeln.
Radfahren im Alltag wie auch häufig auf Urlaubsreisen bedeutet Verzicht auf das herkömmliche Automobil, eine Trendwende hin zur Erhaltung unseres blauen Planeten. Die Lust an der Bewegung überträgt sich auf den Alltag und bedeutet auch Genuss am Leben.

PhotoWolfgang Henn

Team: Team Rathaus

Radeln ist für mich gesunde Bewegung, Meditation und Naturerfahrung mit Bein und Herz!

PhotoJürgen Weber

Team: Eddy Merckx Revival Team

Warum ich nicht den ganzen Tag auf dem Fahrrad sitze? Ganz einfach. Weil ich zwischendurch auch noch arbeiten muss.

PhotoThomas Debrand

Team: Team Rathaus

St. Ingbert als Tor zur Biosphäre bietet Radfahrern schon heute u.a. mit der PUR viel Abwechlsung und Spaß. Natürlich kann man immer alles noch besser machen. Um die Entscheidungsträger noch mehr davon zu überzeugen, dass St. Ingbert eine vielfältige Stadt ist, in der neben dem PKW-Verkehr eben auch und -immer mehr- der sanfte Verkehr Einzug hält und unterstützt werden muss, hoffe ich auf eine überwältigende Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an dieser bundesweiten Aktion des Klima Bündnisses im Sinne der Nachhaltigkeit in unserer wunderschönen Stadt. Also anmelden und sooft als möglich umsteigen aufs Rad!

PhotoJulia Roos

Team: Team Biosphäre

Auf dem Fahrrad..

...die Natur genießen
...etwas für meine Gesundheit tun
... den CO2-Ausschuss reduzieren

und am aller wichtigsten
...Spaß haben!