Ludwigslust

Kontaktinformationen

Henrik Wegner
Stadt Ludwigslust
Wirtschaftsförderer
Schloßstraße 38
19288 Ludwigslust
Tel.: 03874 526236


Viola Bortsch
Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH
Tel.: 03874 6207152


ludwigslust at stadtradeln.de

Die Stadt Ludwigslust nahm vom 06. Juni bis 26. Juni 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Ludwigslust wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


280 RadlerInnen, davon 3 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 44.803 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 6.362 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 1,12-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 280 aktiven TeilnehmerInnen in 17 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
12.189 km11.901 km20.713 km44.803 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
1.730,8 kg CO21.690,0 kg CO22.941,2 kg CO26.362,0 kg CO2


Information

BildStadt Ludwigslust radelt auch 2016 wieder für ein gutes Klima beim STADTRADELN um die Wette

Wir freuen uns auf noch mehr Aktive Teilnehmer als 2015

Die Stadt Ludwigslust beteiligt sich vom 06.06. bis 26.06.2016 erneut am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Alle BürgerInnen sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für die Stadt Ludwigslust zu sammeln. Außerdem sucht Ludwigslust sogenannte STADTRADLER-STARS, d. h. Personen des öffentlichen Lebens, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon werden allein 149 Mio. im Straßenverkehr emittiert. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur ca. 30 % der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden. Der Präsident der Stadtvertretung Helmut Schapper und Bürgermeister Reinhard Mach rufen alle Menschen, die in Ludwigslust leben und arbeiten, sich in einem Verein engagieren, hier zur Schule gehen beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzuradeln und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen. Die grandiose Premiere 2015 gibt uns viel Rückenwind, das Ergebnis vielleicht 2016 noch zu steigern!

Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr mit dem Ziel u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und folglich die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Radelinteressierte BürgerInnen wenden sich an den städtischen Wirtschaftsförderer Henrik Wegner, Telefon: 03874-526236, E-Mail: henrik.wegner at stadtludwigslust.de. Weitere Infos zur Kampagne sind unter www.stadtradeln.de/ludwigslust2016.html sowie auf www.facebook.com/stadtradeln zu finden.
Bereits 2015 registrierte Radfahren können sich mit denselben Zugangsdaten auf der o.g. Internetseite registrieren.


Termine und Hinweise

Startschuss zum Klimaschutz-Wettbewerb STADTRADELN in Ludwigslust
Viele Ludwigsluster satteln ab dem 06.06. um aufs Rad


Am 06. Juni 2016 fällt in der Stadt Ludwigslust der Startschuss zur Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz .
Vom 06. bis 26. Juni 2016 sind alle Menschen, die in LUDWIGSLUST wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, aufgerufen, aufs Rad uzusatteln und fleißig Kilometer zu sammeln für die Aktion Stadtradeln. Ziel der Kampagne ist es, den Radverkehr in unserer Stadt voranzubringen und viele große und kleine BürgerInnen für das Radfahren im Alltag zu gewinnen.

Einige Bürger und erfreulicherweise schon 2 Grundschulen haben Ihre Teilnahme schon bis Anfang Mai bestätigt. Das ist hoffentlich ein Ansporn für viele weitere Akteure, die sich gerne noch registrieren können!
Beim STADTRADELN sollen sich Teams bilden und während des 21-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Im Online-Radelkalender, einer internetbasierten Datenbank auf der Kampagnenwebsite (www.stadtradeln.de), können sich die Teams und RadlerInnen registrieren und die geradelten Kilometer dann online eintragen. Gesucht werden neben Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament auch die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern (absolut) sowie mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn (Durchschnittswert).

Radelinteressierte BürgerInnen wenden sich mit allen Fragen an den städtischen Wirtschaftsförderer Henrik Wegner, Telefon: 03874-526236, E-Mail: henrik.wegner at stadtludwigslust.de.

Weitere Infos zur Kampagne sind unter www.stadtradeln.de/ludwigslust2016.html sowie auf www.facebook.com/stadtradeln zu finden. Wenn Sie über kein Internetzugang verfügen und sich gerne an der Aktion beteiligen wollen, melden Sie sich bei Herrn Wegner.
Bereits 2015 registrierte Radfahren können sich mit denselben Zugangsdaten auf der o.g. Internetseite regietrieren.

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die Imageförderung des Radverkehrs und Bewusstseinsbildung in Sachen Klimaschutz. Die Hälfte aller mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als fünf Kilometer – eine ideale Entfernung zum Radfahren. Seit 2008 findet das STADTRADELN statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Wir laden Sie zu folgenden gemeinsame Radtouren im Rahmen dieser Aktion ein:

  • Dienstag, 07.06.2016, 18.30 Uhr, Treffpunkt vor dem Rathaus
  • Fahrradexkursion in die Niederung der Oberen Rögnitz, deren Renaturierung 2011 abgeschlossen wurde. Im Rahmen der Exkursion werden einzelne Maßnahmenstandorte besucht.

  • Dienstag, 14.06.2016, 18.30 Uhr, Treffpunkt vor dem Rathaus
  • Fahrradexkursion mit dem Ludwigsluster Stadtförster Herrn Ihde zu verschiedenen Waldlebensräumen im Bereich von Ludwigslust

  • Dienstag, 21.06.2016, 18.30 Uhr, Treffpunkt vor dem Rathaus
  • Fahrradexkursion in die Region Ludwigslust auf den Spuren des Baumaterials Raseneisenstein


    Presse

    An der Fahrradexkursion an die Obere Rögnitz unter der Leitung vom Wasser- und Bodenverband Untere Elde, der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg e.V. und der Stadt Ludwigslust nahmen 10 Radfans teil. Die rund 25 km lange Tour führte von Ludwigslust durch die Rögnitzniederung weiter nach Warlow bis zum Neuen Kanal bei Lüblow.
    Die nächste Fahrradtour zum Feierabend startet am 14.06.2016, um 18.30 Uhr vor dem Rathaus. Ziel sind verschiedene Waldlebensräume im Ludwigsluster Stadtwald. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Die Themen der Fahrradexkursion am 21.06.2016 lockte rund 20 Radfahrerinnen und Radfahrer an. Ein tolles Ergebnis, denn parallel spielte Deutschland gegen Nordirland bei der EM.
    Der Ludwigsluster Stadtförster Herr Ihde stellte verschiedene Waldlebensräume vor. Im Franzosengrund ging es über sandige Wege zu einen großen Heidefläche, die als Ausgleichsmaßnahme von Kiefernaufwuchs befreit und jährlich gepflegt wird. Weiter in Techentin wurde eine Kiefernkultur vorgestellt. Die Endstation war der Schlsspark Ludwigslust, in dem ein Gedenkstein an die 200 jährige Forstwirtschaft in Mecklenburg erinnert.
    Frau Ehrecke von der Stadtverwaltung erläuterte an mehreren Stationen, wie Friedhofsmauer, den Glockentürmen und der Grotte, die Bedeutung des Raseneisensteins bzw. Klumps für die Region.
    Alle Teilnehmer lobten diese gemeinsame Exkursion und würden sich über ein Wiederholung freuen.

    Drei Wochen für das Klima geradelt
    Ludwigslust hat das Ergebnis von 2015 deutlich übertroffen

    Ludwigslust, 04.07.2016

    Die Stadt Ludwigslust beteiligte sich vom 06.06. bis 26.06.2016 wieder an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz.

    Insgesamt 280 (ein Zuwachs von 94 Teilnehmern zum Jahr 2015) Aktive traten für den Klimaschutz für LUDWIGSLUST in die Pedale und radelten in Teams um die Wette. Zusammen legten sie 44.803 Kilometer mit dem Rad zurück und vermieden im Vergleich zur Autofahrt 6.362 kg Kohlendioxid.

    In der Kategorie „Radelaktivstes Team“ machte das Team Offenes Team mit 7.831 Kilometern absolut das Rennen. Auf Platz 2 und 3 schlossen sich das Team Physiotherapie Ziersch und Team Lennè-Schule an.
    Den ersten Platz als „Team mit den radelaktivsten TeilnehmerInnen“ erreichte das Team Physiotherapie Ziersch mit 3.742 Kilometern/Teilnehmer. Es folgten Team Weselsdorfer Radler sowie Team Kummer. Der aktivste Einzelradler ist Dieter Brandes vom Team Physiotherapie Ziersch mit 1.430 Kilometern. Weitere Informationen und Ergebnisse zum STADTRADELN in Ludwigslust sind unter www.stadtradeln.de/Ludwigslust2016.html zu finden.

    Die Koordinatoren von der Stadtverwaltung und den Stadtwerken Ludwigslust-Grabow GmbH werteten das STADTRADELN als vollen Erfolg.
    Sehr erfreulich ist es, dass sich auch zwei Schulen an diesem Wettbewerb als Verband erstmalig beteiligt haben. Das Team „Lenne Schule“ unter der Leitung von Lehrer Herrn Axel Bütow radelte mit 39 Schülern 4.729 km und die "Fritze" um Lehrerin Frau Martina Frey mit 55 Schülern 4.088 km. Zudem beteiligten sich die Lehrer der Techentiner Grundschule. Die Koordinatoren hoffen, dass 2017 weitere Schulen diesem Vorbild folgen.

    Die Fahrradexkursionen zu verschiedenen städtischen Themen jeden Dienstag waren stets gut besucht und rund 20 km wurden gemeinsam geradelt. Der Einfallsreichtum der verschiedenen Ludwigsluster Teams war vielfältig, ihre Mitglieder zum Kilometersammeln zu begeistern. Herzlichen Dank für die tolle Resonanz!

    Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So seien Vorschläge im Rathaus eingegangen, wie der Radverkehr in Ludwigslust noch attraktiver gestaltet werden könne. Diese Anregungen würden in der zukünftigen Radverkehrsplanung berücksichtigt werden.

    Deutschlandweit beteiligen sich bislang über 490 Kommunen am STADTRADELN, darunter auch unsere Partnerstadt Ahrensburg und die Landeshauptstadt Schwerin. Bisher legten mehr als 106.930 TeilnehmerInnen über 17.483.317 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Im November gibt das Klima-Bündnis die bundesweiten Gewinnerkommunen bekannt.

    In der Kategorie „Fahrradkilometer pro Einwohner der teilnehmenden Kommune“ erzielt Ludwigslust mit 3,575 km für MV den ersten Platz vor Greifswald, Rostock und Schwerin. Gerne können sich weitere Städte noch am Stadtradeln beteiligen und die Ludwigsluster noch toppen. Deutschlandweit liegt Ludwigslust aktuell auf Platz 24 in dieser Kategorie. Das ist ein tolles Ergebnis!

    Weitere Auskunft zum STADTRADELN in Ludwigslust erteilt Henrik Wegner unter der Rufnummer 03874-526236 oder per E-Mail wirtschaft at stadtludwigslust.de

    Bild - Klicken für volle GrößeBild - Klicken für volle GrößeBild - Klicken für volle GrößeBild - Klicken für volle Größe