Gießen

Kontaktinformationen

Katja Bürckstümmer
Koordinatorin

Tel.: 0641 306-1388
radverkehr at giessen.de

Universitätsstadt Gießen
Ordnungsamt / Straßenverkehrsbehörde
Berliner Platz 1
35390 Gießen

Die Universitätsstadt Gießen nahm vom 04. Juni bis 24. Juni 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Universitätsstadt Gießen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.



Auswertung


1.678 RadlerInnen, davon 10 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 241.977 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 34.361 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 6,04-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Schulen: Teamergebnisse

Schulen: Fahrradaktivstes Team

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulklassen: Teamergebnisse

Schulklassen: Fahrradaktivstes Team

Schulklassen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Wettbewerb Schulradeln: Teamergebnisse

Wettbewerb Schulradeln: Fahrradaktivstes Team

Wettbewerb Schulradeln: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 1.678 aktiven TeilnehmerInnen in 73 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
88.624 km63.694 km89.659 km241.977 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
12.584,7 kg CO29.044,6 kg CO212.731,5 kg CO234.360,8 kg CO2


Information

Lokale Auszeichnung
In Gießen werden in folgenden Kategorien jeweils die drei aktivsten ausgezeichnet: Team mit den meisten Teilnehmenden, Team mit den meisten km (absolut), Team mit den meisten km pro Mitglied (relativ), Radl-König*in

Die Tage, an denen Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, können Sie auch gleich für die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit nutzen" (www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/hessen/) - und erweitern damit Ihre Gewinnchancen.

Schulen
Gießener Sonderkategorie: Schulklasse (Geldpreis für die Klassenkasse in Gesamthöhe von 375 EUR), zzgl. automatisch Teilnahme am Wettbewerb Schulradeln (www.stadtradeln.de/schulradeln.html), optional Teilnahme am VCD-Wettbewerb „FahrRad! Fürs Klima auf Tour (www.klima-tour.de)

Tombola
Außerdem werden unter allen STADTRADLER*innen hochwertige Sachpreise, gespendet von heimischen Unternehmen, verlost. Ab dem ersten eingetragenen Kilometer sind Sie dabei! Gewinner*innen werden am Vortag (4.7.) per Email informiert.
Eine Übersicht der Preise und Spender finden Sie auf www.giessen.de unter dem Suchbegriff STADTRADELN-Tombola.


Termine und Hinweise

Öffentliche STADTRADELN-Informationsveranstaltung mit Workshop
Sa, 18. April, 18:30-21 Uhr, Hermann-Levi-Saal (Rathaus)
Ziel der Veranstaltung ist die Vorstellung der bundesweiten Kampagne STADTRADELN sowie der städtischen Rolle dabei. Ideen für Begleitaktionen zum Wettbewerb sollen gesammelt und Partnern für deren Umsetzung gewonnen werden.

Auftaktveranstaltung STADTRADELN mit Aktionstag Rad
Sa, 04. Juni, 11-15 Uhr, rund um den Katharinenplatz
Vorstellung der STADTRADLER-STARs sowie Aktionstag rund ums Rad mit Infoständen und Aktionen (z.B. Fahrradcodierung)

ADFC-Radtour "Salzböde - Lahn-Dill-Bergland - Aar"
Sa, 4. Juni, 10:00 Uhr, Treffpunkt: Oswaldsgarten (Lahnseite)
Streckenlänge: ca. 70 km, 600 Höhenmeter, Tourenleitung: Helmut Weil (helmut.weil at t-online.de), Teilnahmebeitrag: ca. 7,10 € für Hessenticket, Anmeldung: Erwünscht

VHC-Radtour ins Blaue (von Hungen über Inheiden-Trais-Horloff nach Nidda-Bad Salzhausen)
So, 5. Juni, 9:45 Uhr, Bahnhof Gießen
Streckenlänge: ca. 40 km, ein paar kleinere Anstiege sind zu bewältigen, Anbieter: Zweigverein Gießen des Vogelsberger Höhenclubs, Anmeldung bei Klaus Marx (0157 73979329).

ADFC-Radtour "Schleichwege durch Gießen"
Di, 07. Juni, 18:00 Uhr, Treffpunkt: Kirchenplatz
Streckenlänge: ca. 25 km, Eine Anmeldung ist erforderlich bei Gernot Linhart (g.linhart at gmx.de) oder per Post an ADFC Gießen, Stettiner Straße 3, 35444 Biebertal
Die Tour führt kreuz und quer durch Gießen, wobei auch die Stadtteile Wieseck und Klein Linden besucht werden. Dabei führt die Tour über diverse Schleichwege, die vielleicht noch nicht jeder kennt und neue Blickwinkel auf die Stadt Gießen ermöglichen.

GAZ-Kurzurlaub für Mountainbiker
Mi, 8. - So, 12. Juni
Vom Standort Wängle bei Reutte im Lechtal (Österreich) werden täglich geführte Rundtouren mit zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden unternommen.
Anbieter: Gießener Allgemeine Zeitung.

ADFC-Radtour "Gießen per Rad entdecken"
So, 12. Juni, 10:00 Uhr, Treffpunkt: Rathausvorplatz
Streckenlänge: ca. 20 km, 200 Höhenmeter, Anmeldung: erforderlich an info at adfc-giessen.de
Wir nehmen uns 2 bis 3 Stunden Zeit, um mit dem Rad einen Eindruck von Gießen und seinen Sehenswürdigkeiten zu gewinnen. Die nicht nur für Neubürger konzipierte Tour findet nur statt, wenn eine Mindestanmeldezahl erreicht wird.

ADFC-Radtour "An Lahn, Solms- und Kleebach"
So, 12. Juni, 10:00 Uhr, Treffpunkt: Oswaldsgarten (Lahnseite)
Streckenlänge: ca. 75 km, Tourenleitung: Gerhard Greilich (ggreilich at freenet.de), Anmeldung: Erwünscht

ADFC-Radtour "Frauentour Rosenmuseum Steinfurth"
So, 19. Juni, 10 Uhr, Treffpunkt: Oswaldsgarten (Lahnseite)
Streckenlänge: ca. 70 km, Tourenleitung: Bettina Speiser (bettina.speiser at adfc-giessen.de), Anmeldung: Erwünscht
Die Frauentour führt zum Rosenmuseum Steinfurth (Wetterau). Für weniger geübte Personen ist auch eine Rückfahrt mit dem ÖPNV möglich.

Eine Brise
Do, 23. Juni, 21 Uhr
Eine kurze Musiktheater-Aktion von Mauricio Kagel für 111 Fahrradfahrer. Die Struktur der ca. 100m langen Formation ist vom Komponisten genau festgelegt. Über die Strecke verteilt sind sechs verschiedene Klanganweisungen, die von den Radler*innen mit ihren Rädern und Stimmen ausgeführt werden. Das Publikum befindet sich im Bereich der Drei Schwätzer. Ein Probetreffen findet am Donnerstag, 16 Juni, 18:30 Uhr statt.
Umsetzung: Herk Röpe in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Gießen und der „kümmerei“ Gießen.
Das Ergebnis unter





Lahnpark-Radtour
Fr, 24. Juni, 13:30 Uhr, Vorplatz Christoph-Rübsamen-Steg (Nordstadt)
Eine Anmeldung bei der Gießener STADTRADELN-Koordinatorin Katja Bürckstümmer (radverkehr at giessen.de) ist erforderlich, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist.
Der Lahnpark steht als regional bedeutsamer Natur-, Erholungs- und Freizeitraum im Zentrum. An verschiedenen Haltepunkten wird über den Lahnpark informiert, für Rücksichtnahme geworben und Highlights gezeigt. Die Tour endet am Haarplatz in Wetzlar um ca. 17:30 Uhr. Im Anschluss bietet sich im Biergarten die Möglichkeit, die Radtour gemeinsam ausklingen zu lassen oder individuell den Heimweg per Rad oder Bahn anzutreten. Veranstaltet wird die Tour von der Universitätsstadt Gießen in Zusammenarbeit mit den weiteren Lahnpark-Kommunen Wetzlar, Heuchelheim und Lahnau.

Tombola: Preisverleihung
Di, 05.07.16, Hermann-Levi-Saal (Rathaus), 19 Uhr
Alle Gießener STADTRADLER*INNEN nehmen automatisch an der Tombola teil – ab dem ersten eingetragenen Kilometer. Die Gewinner*innen der Verlosung werden am Vortag (4.7.) per Email informiert. Bei der Veranstaltung werden die Preise im Beisein der Spender übergeben.
Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann, kann sich den Gewinn zwischen 06. Juli – 14. Oktober während der Öffnungszeiten in der Straßenverkehrsabteilung (Rathaus Gießen, Erdgeschoss, Zimmer 00-103) gegen Vorlage der Gewinnbenachrichtigung abholen.

Abschluss
Fr, 7.10., Magistratssitzungszimmer S02-023 (Rathaus), 17 Uhr
Was hat Gießen in diesem Jahr erreicht? Es wird Bilanz gezogen. Die STADTRADLER-STARS berichten über ihre Erfahrungen und erhalten die Fahrradtaschen. Bürgermeisterin Weigel-Greilich zeichnet die besten Teams und Einzelradler aus (Kategorien: Team mit den meisten km (absolut), Team mit den meisten Teilnehmenden, Team mit den meisten km pro Mitglied (relativ), Radel-König*in).


Grußwort

BildLiebe Gießenerinnen,
liebe Gießener,

nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangen Jahr beteiligt sich Gießen in diesem Jahr erneut an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN.

Damit wollen wir beweisen, dass es in Gießen viele Menschen gibt, die sowohl ihre grauen Zellen wie auch ihre Muskeln dafür einsetzen, das Fahrrad als günstige, flexible, gesundheitsfördernde und gleichzeitig klimaschonendste Fortbewegungsart zu bewerben und den Radverkehr unserer Stadt zu fördern.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Hälfte aller mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als fünf Kilometer – eine ideale Entfernung zum Radfahren. Jeder Rad-Kilometer erspart der Umwelt 139 g des Klimagifts CO2. Radfahren hält gesund durch Bewegung im Freien. Und gerade im Innenstadtbereich sind Radfahrer unschlagbar schnell und flexibel. Von weniger Autoverkehr profitieren zudem alle: Es gibt weniger Lärm, weniger Feinstaub, weniger Abgase und darum mehr Aufenthalts- und Lebensqualität.

All das sind mehr als genug gute Gründe, mehr in die Pedale zu treten und dazu beizutragen, Gießen nach vorne zu bringen. Beim STADTRADELN und insgesamt. Machen Sie mit! Raus aus dem Sessel, rauf auf den Sattel!

Ihre

Dietlind Grabe-Bolz
Oberbürgermeisterin


Presse


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARIna Weber
Warum ich als STADTRADLER-STAR mitmache.
Radfahren ist für mich Freiheit und Lebensfreude pur. Für mich gibt es nichts Entspannenderes, als sich nach Feierabend aufs Rad zu schwingen und auf dem Heimweg allem Stress sozusagen davonzufahren. Die frische Luft, die veränderte Wahrnehmung der Umgebung, die Bewegung und das Gefühl, sich durch eigene Kraft fortzubewegen, sind nur einige Vorteile, warum ich auf mein Rad nicht verzichten will. Seltsamerweise werde ich von autofahrenden Mitbürgern oft bedauert, wenn ich mit dem Rad fahren muss – und das nicht nur bei schlechtem Wetter (was mit der richtigen Kleidung auch kein Problem darstellt). Mit der Teilnahme als STADTRADLER-STAR will ich zeigen, dass der Umstieg vom Auto aufs Rad in Wirklichkeit eine Bereicherung und Verbesserung der Lebensqualität ist. Die Vorgabe drei Wochen kein Auto von innen sehen zu dürfen, ist eine Herausforderung, denn natürlich fahre ich ab und zu irgendwo mit oder fahre selbst, aber ich bin sicher, dass es nur kleine Umstellungen im Alltag sind, an die man sich schnell und leicht gewöhnt. Nicht zuletzt möchte ich auch dafür werben, dass Radfahrer weniger als Verkehrshindernisse gesehen werden, sondern vielmehr als Verkehrsteilnehmer.



STADTRADLER-STARChristian Zuckermann
Ich freue mich sehr unsere tolle Stadt Gießen im Jahr 2016 als STADTRADLER-STAR zu vertreten. Meine Motivation ist schnell erklärt. Gesundheit, Klimaschutz und die Natur! Alles verbinde ich damit, wenn es darum geht mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Morgens die frische Luft und das Zwitschern der Vögel. Mittags die vielen fröhlichen Gesichter der Menschen, wenn ich gemeinsam mit meinem Hund im Anhänger Fahrrad fahre. Zum Feierabend die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen. All das wäre ohne Fahrrad nicht möglich.
Politisch bin ich für die Grünen im Stadt und Kreisparlament aktiv. Hier versteht es sich von selbst, wenn ich auch im Verkehr aktiv Klimaschutz betreibe. Denn der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit! 21 Tage komplett ohne Auto ist für mich auch der Versuch meinen persönlichen Alltag, hoffentlich nachhaltig, so zu strukturieren, damit das Rad auch dauerhaft im Einsatz bleibt.




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

TeamkapitänInnen in Gießen


PhotoSandra Schmitt

Team: Tiefbauamt und andere Fahrradfreunde

Mein Name ist Sandra Schmitt und ich bin nun zum 2. Mal Teamkapitänin für das Team Tiefbauamt und andere Fahrradfreunde. Bereits letztes Jahr konnten wir mit großem Spaß viele Kilometer für den Klimaschutz zusammenradeln und ich hoffe dieses Jahr werden es noch viele Kilometer mehr sein. Für mich bedeutet das Fahrradfahren nach wie vor Lebensqualität. Man tut etwas für die Umwelt und gleichzeitig auch für sich selbst. Das sonst so hektische Leben wird beim Fahrradfahren wunderbar entschleunigt und man kann die schönen Seiten der Natur richtig geniessen. Es ist immer wieder ein Erlebnis, egal wie oft man eine Strecke schon mit dem Fahrrad gefahren ist, es gibt jedes mal etwas neues zu entdecken. Deshalb ist es auch so wichtig, dass wir unsere Natur und unser Klima schützen.

PhotoChristine Klein

Team: Tellervision

Spaß am Radfahren verbunden mit einem klimafreundlichen Fortbewegungsmittel!? Was kann es BESSERES geben? Auf kurzen (oder langen) Wegen schnell unterwegs in Gießen und Umgebung. Und entspanntes Ankommen am gewünschten Ziel ohne Wartezeiten im Stau mit dem Auto.
Die Firma Tellervision steht für Nachhaltigkeit, Kreativität, Besonderes und ist bei FAIRpflichtet.de dabei. Wo wir Ressourcen schützen können, machen wir das.
Der Weg zur Arbeit, ins Training, zu Familienmitgliedern oder zu Freunden - das Sommerwetter und die ausgebauten Radverkehrswege in und um Gießen laden dazu ein. Gerne dürfen alle Freunde und Förderer, Kunden, Gönner und Menschen mit nachhaltigen Ideen bei uns teilnehmen. Wir freuen uns drauf! Für ein KLIMAFREUNDLICHES Gießen!

Christiane Albrecht

Team: Umweltamt plus

Gießen ist eine tolle Stadt zum Alltagsradeln - keine zu starken Steigungen, und die meisten Ziele sind in bequemer Entfernung. Nutzen wir das!

Janosch Steil

Team: Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Gießen

"„Hinterlasse die Welt ein Stückchen besser, als du sie vorgefunden hast.“
Zitat von Baden Powell

PhotoOliver Keßler

Team: Landkreis Gießen

Adam Opel hat einmal gesagt: „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“ Was soll ich dem noch hinzufügen - außer: Mach mit!

PhotoPatrick Stasch

Team: BODYSHOCK

Da wir generell viel Wert auf Fitness und Spaß legen und vieles auch einfach gerne Zusammen machen dachten wir uns wieso mal nicht zusammen Fahrrad fahren.

Einige Fahren täglich zur Arbeit andere fahren zum Training mit dem Fahrrad also wieso sollte man das dann nicht direkt mit dem Städteradeln verbinden und gleichzeitig was "gutes" tun. Vielleicht wird so der eine oder andere Umweg gefahren für ein paar extra Kilometer auf dem Tacho.

Interessant ist auch wie viele Kilometer wir insgesamt zusammenfahren
können.

Das Fahrrad fahren wird aufjedenfall leichter wie das generelle Training oder das PT jeden Sonntag im BODYSHOCK aber jede Art von Bewegung ist gut und hilft dabei fit und gesund zu bleiben, zudem spart man eine menge Sprit.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß

PhotoStefanie Mueller

Team: Allpsych & Friends

Vor etwa 20 Jahren trat zu meinem Geburtstag einer meiner besten Freunde in mein Leben – mein Fahrrad „Scott“. Seither ist es mir eine Wonne mit Scott, Sommer wie Winter, den Weg zu Schule bzw. Arbeit anzutreten. Doch auch an sonnigen Wochenenden ist es toll, ausgedehnte Radtouren an den See zu erleben.
Darüber hinaus hat das Radfahren für mich eine noch viel tiefere Bedeutung. Neben Transport ist es für mich auch ein Statement gegen den ungezügelten Wunsch nach Mobilität mit dem Auto und die damit verbundenen desaströsen Folgen. Nicht erst seit dem stetigen Überschreiten von Abgasgrenzwerten in einer Vielzahl von Städten sollte klar sein, dass es Zeit für ein radikales Umdenken ist. Auch dafür fahre ich mit dem Fahrrad. Für ein Umdenken zu einer saubereren Umwelt für uns alle!

Katja Bürckstümmer

Team: Offenes Team - Gießen

Das Radfahren zur Arbeit macht munter, nach der Arbeit kann ich dabei besser abschalten. Bewegung tut gut, v.a. als Ausgleich für den Schreibtischjob, und das z.T. im Grünen. Auch für Dienstfahrten in der Stadt nutze ich lieber ein Dienstrad. Fahrradfahren finde ich viel stressfreier, v.a. wenn es um einen Parkplatz geht. In Gießen bin ich meist schneller als mit dem Auto und immer flexibler als mit dem Bus. Beim Radfahren vermeide ich Verkehrsabgase und Lärm – und davon haben alle etwas. Die Mitmach-Kampagne STADTRADELN finde ich prima, weil jeder ganz einfach ein Zeichen für noch mehr Klimaschutz und Radverkehrsförderung setzen kann.

Joanna Müller

Team: Gießen Marketing GmbH & Freunde

Joanna Müller
Team: Gießen Marketing & Freunde
Ich habe das Glück nicht weit von der Arbeit zu wohnen, also nutze ich grundsätzlich kein Auto, sondern gehe zu Fuß oder fahre mit dem Rad dorthin. Ansonsten entdecke ich am Wochenende gerne unsere Region mit dem Rad.
Ich unterstütze die Aktion mit dem Team Gießen Marketing & Freunde, um zu zeigen, dass wir mehr für den Ausbau des Radwegenetzes in Gießen machen sollten. Nicht nur die Gießener, sondern viele Besucher, vor allem die, die vom Lahntalradweg in die Stadt kommen, erkunden Gießen mit dem Rad.
Deswegen freut es mich, dass die Aktion STADTRADELN in Gießen so gut ankommt!

Eva Bökelmann

Team: SVA - Schulverwaltungsamt - SportlichVielseitigAktiv

Auf den Sattel, los & hopp
das SVA fährt ohne Stopp
viele Kilometer
bergab & auch bergauf
wir haben einen Lauf
sind Pedalentreter
singen laut hipphipphurra
sind jeden Tag viel schneller da
das Auto staubig, die Straßen frei
so fahren wir zweirädrig
sind locker sportlich tätig
und haben Spaß dabei!

PhotoManfred Knispel

Team: Versorgungsamt GI

.. lieber auf einem harten Sattel und Ruhebank in freier Natur, als auf einem bequemen Schreibtischstuhl in warmer Amtsstube ...

Hallo zusammen,

wir teilen ein gemeinsames und sehr naturnahes Hobby, sind dabei sportlich aktiv, schonen die Umwelt und kommen dennoch gut voran.
Bei Sonnenschein und Rückenwind läuft's wie von alleine, bei Gegenwind und Regen, .... na und.

Ich fahre fast täglich mit dem Rad aus dem Lahn-Dill-Kreis zur Dienststelle und habe in den letzten Jahren bei vielen Radtouren in Mittelhessen und bei meinen Etappen rund um Deutschland mit viel Freude entdeckt, in welch' schönen und abwechslungsreichen Landschaften wir leben.
Ich wünsche uns allen eine unfall- und pannenfreie Radsaison.

PhotoDr. Bettina Speiser

Team: grünmobil

Mobil aus eigener Kraft, Sonne auf der Haut, Wind in Haaren, die Mitwelt und die anderen Verkehrsteilnehmer mit allen Sinnen erfassen und in Kontakt treten, das macht einfach unglaublich Spaß. Kein Lärm, kein Dreck, wir schützen als Radler die Gesundheit anderer und stärken unsere eigene. Und es ist überraschend, welche Strecken mit dem Rad bewältigt werden können, macht mit, fahrt mit dem Rad zur Arbeit, in die Schule, zur Uni. Probiert aus was geht, ihr könnt viel mehr, als ihr denkt....

PhotoKerstin Westbrock

Team: MWB Gießen

Durch das Radfahren ergibt sich für mich eine win-win-Situation. Es schont die Umwelt und ich tue noch etwas Gutes für meine Gesundheit.

....und gemeinsam können wir mit dieser Aktion noch dazu beitragen, dass die Verkehrssituation für die Gießener Radfahrer gefördert und verbessert wird. Ich hoffe, dass sich noch viele Kolleginnen und Kollegen der MWB sowie Freunde und Bekannte ermutigt fühlen, für's STADTRADELN in die Pedale zu treten.

PhotoMartin Schmidt

Team: Förderverein f. seel. Gesundheit

Gießen, Startpunkt für wunderbare Radtouren: Flach an der Lahn entlang Richtung Marburg oder Wetzlar oder rauf und runter über Gleiberg, Vetzberg, Dünsberg, Stoppelberg, Schiffenberg ....

Das Motto unseres Teams:

„Beginne mit dem Notwendigen,
dann tue das Mögliche -
und plötzlich wirst Du
das Unmögliche tun.“

Franz von Assisi


Lokale Partner und Unterstützer