Ingelheim am Rhein

Kontaktinformationen

Ulrich Reussner
Amt für Bauen, Planen und Umwelt
Tel.: 06132 782-156
Ulrich.Reussner at ingelheim.de

Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein
Abt. Umweltschutz, Grünordnung und Landwirtschaft
Neuer Markt 1
55218 Ingelheim am Rhein

Die Stadt Ingelheim am Rhein nahm vom 04. Juni bis 24. Juni 2017 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Ingelheim am Rhein wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


920 RadlerInnen, davon 7 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 152.966 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 21.721 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 3,82-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Absolut

Ämter/Verwaltung: Teamergebnisse - Relativ

Ämter/Verwaltung: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse - Absolut

Bürgerengagement/Ortsteile: Teamergebnisse - Relativ

Bürgerengagement/Ortsteile: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Schulen: Teamergebnisse - Absolut

Schulen: Teamergebnisse - Relativ

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Absolut

Unternehmen/Betriebe: Teamergebnisse - Relativ

Unternehmen/Betriebe: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 920 aktiven TeilnehmerInnen in 39 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
46.051 km52.826 km54.089 km152.966 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
6.539,2 kg CO27.501,3 kg CO27.680,7 kg CO221.721,2 kg CO2


Information

BildLiebe Ingelheimer STADTRADLER/INNEN,

STADTRADELN 2017 in Ingelheim am Rhein ist nun beendet! Ganz herzlichen Dank für Ihre/Eure Teilnahme und das tolle Ergebnis!

Diese Aktion fand gleichzeitig mit dem vom Kreis initiierten Fahrradsommer 2017 statt. Zeitgleich beteiligten sich noch die Stadt Bingen sowie die VG Rhein-Nahe.

Ingelheim/Rh. und Oestrich-Winkel radelten ebenfalls zusammen.

Nutzen Sie auch nach unserem Aktionszeitraum das Fahrrad für Ihre Mobilität.

Viel Spaß dabei.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie beim nächsten STADTRADELN wieder teilnehmen!

Mit den besten Grüßen aus dem Ingelheimer Rad(t)haus
Doris Faust, Erich Dahlheimer, Ulrich Reussner

Wer an der herrlichen Rhein-Quer-Tour nicht teilnehmen konnte, kann sich die Strecke noch einmal ansehen (siehe bitte unten) :

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=sdncerdvdrynbbrz

Es gibt auch bereits einen Filmbeitrag von der gemeinsamen RheinQuerTour am vergangenen Pfingstmontag.




(Filmbeitrag Axel Ruske)


Termine und Hinweise

03. Juni 2017, ab 09.00 Uhr Eröffnungsveranstaltung auf dem Sebastian-Münster-Platz mit RadCHECK, Lastenfahrrädern zum Ausprobieren
11.00 Uhr OB Ralf Claus eröffnet STADTRADELN 2017 in Ingelheim/Rh.

05. Juni 2017, 13.00 Uhr, Ingelheim Mole, gemeinsame Quer-Rhein-Radtour (Ingelheim/Bingen/Fähre/Rüdesheim/Oestrich-Winkel, Fähre Ingelheim) mit OB Ralf Claus sowie Bürgermeister Heil aus Oestrich-Winkel. Die Radtour ist familienfreundlich und ca. 32 Kilometer lang. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

03. Juli 2017, ca. 17.00 Uhr. Besuch des STADTRADELN-Botschafters Rainer Fumpfei in Ingelheim/Rh., Rathaus Neuer Markt 1 (Eingang Wilhelm-Leuschner-Straße), weitere Infos unter http://www.stadtradeln.de/botschafter

04. September 2017, 18.00 Uhr, Ratssaal Rathaus Neuer Markt Siegerehrung mit OB Ralf Claus

Augenlichter nach Bangladesch bringen"Blind sein ist härter"
Wir dürfen auf das tolle Projekt unseres Ingelheimer STADTRADLERS Torsten Kühn-Schad aufmerksam machen. Er nimmt am Deca Triathlon im schweizerischen Buchs über die unvorstellbare Distanz von 38 km Schwimmen, 1.800 km Radfahren und 422 km Laufen teil und sammelt Spendengelder für Bedürftige in Bangladesch.
Nähere Informationen auch auf http://www.blind-sein-ist-haerter.com


Grußwort

BildGrußwort zum Stadtradeln 2017
Lieber Ingelheimerinnen, liebe Ingelheimer,
liebe Fahrradfreunde,
bereits zum sechsten Mal beteiligt sich Ingelheim an der bundesweiten Aktion STADTRADELN. Vom 4. bis 24. Juni können zahlreiche Kilometer erfahren und CO2 eingespart werden. Ziel ist es, mal das Auto stehen zu lassen und auf zwei Rädern zur Arbeit, Schule oder zum Einkaufen zu fahren. Natürlich steht auch der Klimaschutz im Mittelpunkt der Aktion. Teilnehmen am STADTRADELN kann jeder, der in Ingelheim wohnt, arbeitet oder zur Schule geht.
Bereits in den vergangenen Jahren können wir als Stadt auf hervorragende Erfolge zurückblicken. In 2016 wurden trotz des schlechten Wetters insgesamt 149.837 Kilometer erradelt und somit 21.277 Kilogramm Co2 eingespart. Mit dem Rad zu fahren gehört heute zu einem modernen Lebensstil, der Ressourcen spart, die Umwelt schützt und die Gesundheit fördert.

Ingelheim ist eine fahrradfreundliche Gemeinde. Das Radverkehrskonzept der Stadt, das Fahrradparkhaus, Verweilstationen mit Fahrrad-Werkstatt, geführte Radtouren und vieles mehr spiegeln den Stellenwert des Fahrrads in Ingelheim wider. Die Stadt betreibt eine aktive Klimaschutzpolitik und hat zum Ziel, eine CO2-neutrale Gemeinde zu werden.
Ich freue mich, auch Sie in diesem Jahr wieder als erfolgreiche STADTRADLER begrüßen zu können. Treten Sie für das Klima in die Pedale und beteiligen Sie sich am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN, eine Kampagne des Klima-Bündnis e.V. für nachhaltige Mobilität.

Ihr
Ralf Claus
Oberbürgermeister
der Stadt Ingelheim am Rhein


Presse

Bild - Klicken für volle Größe


TeamkapitänInnen in Ingelheim am Rhein


PhotoJörn Simon

Team: Sim(ps)ons

Das Stadtradeln ist nicht nur eine tolle Aktion für mehr Klimaschutz, sondern ist auch Motivation für mehr gesunde Bewegung, gibt Impulse für auch mal andere Freizeitaktivitäten und hilft so verschiedene Gegenden (in der Heimat und in der Fremde) mal mit neuen Augen zu sehen. Wir sind auf jeden Fall wieder mit viel Spaß bei der Sache mit dem Ziel, drei Wochen möglichst oft nur das Rad zu nutzen! Dabei merkt man schnell, ein paar bessere Radwegsverkehrsverbindungen wären schon noch hilfreich...

PhotoKai Schnepel

Team: NABU-Radler

Radeln für den Klimaschutz, die Gesundheit und ein zufriedenes Ankommen ohne Stau und Parkplatzprobleme! :-)

PhotoRalf Kühn

Team: GrillBiker

Das Fahrrad wird ein immer populäreres Fortbewegungsmittel
Junge Mädchen auf bonbonfarbenen Bikes, Familienväter mit Lastenrädern, Touristengruppen, die per Rad die Stadt erkunden, Fahrradkuriere auf ihren pfeilschnellen Bullitts, Rentner auf E-Bikes …

Dazu kommt: Das Auto als Statussymbol könnte bald ausgedient haben
Immerhin ist das Fahrrad ungleich ressourcenschonender und gesünder als sein motorisierter Kollege

Das Rad ist in der City schneller als ein Auto, hält fit und man lernt seine Umgebung viel intensiver kennen

Ein Rad ist auch gut für Autofahrer
Denn wenn alle Radfahrer auf´s Auto umsteigen würden, hätten wir noch viel mehr Staus

Und Radfahren macht einfach Spaß und gute Laune (wenn´s nicht regnet…)

Also bringt Eure Räder auf Vordermann und macht mit beim Stadtradeln

PhotoBianca Wolf

Team: Pedalhelden

Fahrrad fahren ist gut für die Umwelt, die Kondition und nicht zuletzt für die Figur... Deshalb: auf in die Pedale ihr Pedalhelden!!!!!

PhotoJuan Diego Gonzalez

Team: Kinderhaus St. Michael

Für mich bedeutet Fahrradfahren, nicht nur sich von einem Ort zum anderen zu bewegen, sondern Landschaften zu entdecken, Glückshormone zu sammeln, meine Grenzen kennenzulernen und zu erweitern und fit und beweglich zu bleiben.