Alltag

Geschrieben am 09.09.2017 von Lydia Menke
Team: Offenes Team - Rotenburg (Wümme)
Kommune: Rotenburg (Wümme)

Bis jetzt hat das Stadtradeln noch keine großen Überraschungen geboten. Alle Touren werden wie sonst auch mit dem Rad erledigt. Aus Zeitgründen bin ich noch gar nicht zu ausgedehnten Touren gekommen. Ich bin aber erstaunt, was bei den ganzen kleinen Alltagstouren so zusammenkommt. Nur für Einkäufe, Freunde Besuchen, Termine wahrnehmen und sonstige Erledigungen landet man schnell im dreistelligen Kilometerbereich, obwohl man das Gefühl hat, fast gar nicht unterwegs gewesen zu sein. (Jetzt versteh ich auch wie in 6 Monaten die 1500 km auf unsrem Lastenradtacho zusammengekommen sind, ich hatte schon an einen Messfehler gedacht.)
Wer meint beim Stadtradeln hätte man irgendwann die Nase voll vom Radfahren, der irrt. Was macht man, wenn man mit dem Rad am Schwimmbad ankommt und eine Probestunde Aqua-Cycling angeboten bekommt? Genau! Einfach das Element wechseln und weiter in die Pedale treten. Es war eine gute Erfahrung. Lediglich die Frage wie viele Kilometer man sich dafür beim Stadtradeln eintragen kann, konnte der kompetente Trainer nicht beantworten.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+