STADTRADLER-STAR Blog: Gladbeck in der Metropole Ruhr


Finale bei tollem Wetter und guter Stimmung

Bild Geschrieben am 11.06.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Zum wiederholten Male wurde als Abschluss des Aktionszeitraumes in der Metropole Ruhr ein Nachtradeln von Essen über Bottrop und Gladbeck nach Gelsenkirchen angeboten. Nachdem tagsüber einige Regenschauer durchgezogen waren konnte der Lindwurm der Radlerinnen und Radler abends bei angenehmen Temperaturen n den Sonnenuntergang fahren. Später leuchtete der Vollmond über dem Revierpark Nienhausen, wo die radelnde Meute im Café in der Kinderburg mit Getränken, Salaten, Pizza und Currywurst willkommen gehießen wurde.
Ich blicke zurück auf drei spannende Wochen mit Radelspaß, vielen Gesprächen, allen Varianten von Wetter (abgesehen von Glatteis usw.). Vielen Dank an alle, die sich für Radfahren im Alltag stark machen und zum Gelingen der Aktion STADTRADELN beitragen!

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Regen an, Regen aus - Gegenwind und Rückenwind

Bild Geschrieben am 31.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Gestern gab es ein ordentliches Gewitter unterwegs. Nach zwei langen Stunden, die zum Glück für eine ausgiebige Mittagspause genutzt werden konnten, ging es endlich weiter auf dem Küstenradweg. Irgendwann am Nachmittag hat sich die Sonne gegen die Wolken durchgesetzt. Orte: Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin, Ückeritz, Koserow, Zempin.
Die Wetterbesonderheit am heutigen Tag: viel kräftiger Wind! Zum Glück führen auf Usedom viele Stücke des Küstenradwegs durch den Wald. *herrlich* Die Orte am Wegesrand: Zinnowitz, Trassenheide, Karlshagen, Peenemünde, Zecherin, Mahlzow, Wolgast.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Meer sehn...

Bild Geschrieben am 29.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Gestern war der erste Tag im Aktionszeitraum an dem ich nicht Rad gefahren bin, dafür über 600 km mit der Bahn. Als Abschluss des glühheißen Tages gab es einen tollen Sonnenuntergang. Habe seit heute wieder einen radelbaren Untersatz und auch wieder ein paar neue schöne Ecken entdeckt. Die Orte, die heute auf meinem Weg lagen: Zinnowitz, Neuendorf, Netzelkow, Krummin, Mölschow, Trassenheide, Zinnowitz, Zempin.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

1809 und RheinOrange

Bild Geschrieben am 27.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Die gestrige Tour brachte mich auf die "Fietsallee am Nordkanal" die eine schöne Themenroute drüben auf der anderen Rheinseite ist. Ein Ende der Route ist direkt am Rhein und der Weg führt von dort leicht erkennbar durch blaugrüne Streifen über Venlo nach Nederweert. Das Foto entstand am "Epanchoir" in Neuss, dieses Wasserkreuz wurde 1809 unter Napoleon errichtet. Das Buch das mich auf meinen Pendlerfahrten in der Bahn zur Zeit immer begleitet spielt auch im Jahre 1809...spannend.
Die Orte entlang meines Weges: Kempen, Grefrath, Viersen, Mönchengladbach, Willich, Korschenbroich, Kaarst, Neuss, Düsseldorf, Essen
Heute stand das "unterste" Stück des RuhrTalRadweges auf dem Programm. Immer wieder schön :-)
Jede Menge Radler mit Mehrtagesgepäck gesehen. Da bekommt man glatt etwas Fernweh!
Städtereise: Essen, Mülheim, Duisburg, Oberhausen, Mülheim, Essen

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

mal so mal so

Geschrieben am 23.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Gestern war einer der Tage an dem viele Autofahrer vermittelt haben, dass 40 cm als Sicherheitsabstand ausreichen, wenn man lange genug aufrundet. Besonders dicht überholten viele Fahrzeuge in Oberhausen, wobei die Kennzeichen der Agressiv-Fahrer meist Kennzeichen aus anderen Städten hatten.
Durch die folgenden Städte bin ich gerollt: Essen, Gladbeck, Bottrop, Oberhausen, Mülheim, Essen.
Neuer Tag neues Glück. Heute mal etwas Zeitdruck - mit den Kollegen zum Termin verabredet. Bin etwas eher in Gladbeck losgefahren und war auch etwas eher in Westerholt am Treffpunkt. Städtereise: Essen, Gladbeck. Gelsenkirchen, Herten, Gelsenkirchen, Essen.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Trassen und Weitblick

Bild Geschrieben am 21.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Der Fahrradsommer der Industriekultur lud heute zur Jahrhunderthalle. Über Zollvereinradweg und Erzbahntrasse ist Bochum gut zu erreichen. Neben den Ständen der Touristik-Info, Verkehrswacht und lokalem Handel gaben sich auch die Städte der Metropole Ruhr mit einem gemeinsamen Stand zum STADTRADELN die Ehre. Weiter über Trassen und quer durch die Städte: Eine seltene Gelegenheit musste genutzt werden, die Halde Scholven war (aufgrund der Maiandacht) freigegeben und bot freie Sicht auf die grünen Seiten des Ruhrgebiets. Eine Stärkung durch Kaffee und Kuchen am Haldenfuß machten fleißige Helfer aus der Gemeinde mögich. Erdbeerkuchen war nicht dabei, daher war ein Zwischenstopp an den Erdbeerfeldern in Kirchhellen notwendig :-)
E-BO-GE-BOT-GLA-E was für eine schöne Tour - das Foto zeigt den Ausblick von der Halde und meinen fahrbaren Untersatz.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Sonnenschein bei der Auftakt-Tour

Geschrieben am 20.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Heute wurden über 160 Radlerinnen und Radler aus der ganzen Metropole Ruhr auf der Tour zum Weltkulturerbe Zollverein von feinstem Sonnenschein begleitet. Bei dem Zusammentreffen der Gruppen am RS1 hat eine Initiative Bananen spendiert, bei Radlern (und Minions) immer ein willkommener Energiespender.
Es gibt einen Bericht mit bewegten Bildern in der heutigen Lokalzeit beim WDR: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/video-lokalzeit-am-samstag-206.html
Die grüne Hauptstadt hat auf Zollverein ein schönes Bühnenprogramm mit Live-Musik und zahlreiche Infostände angeboten. Ich hatte dort Gelegenheit das Christiania-Rad von "Radeln ohne Alter" zu testen.
Viele nette Gespräche im drive-by-Modus :-)

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Morgen geht es los...

Geschrieben am 19.05.2017 von Katrin Knur
Team: Stadtverwaltung Gladbeck
Kommune: Gladbeck in der Metropole Ruhr

Die Metropole Ruhr startet morgen in den Aktionszeitraum. Bin gespannt, wen ich morgen alles treffe. Ich hoffe auf besseres Wetter als heute und wünsche allen Radlerinnen und Radlern viel Spaß. Nähere Infos unten...

Eröffnungsveranstaltung am 20. Juni auf Zeche Zollverein
https://www.essen.de/meldungen/pressemeldung_1081937.de.html

Zum Start am Samstag, den 20. Mai, sind alle Stadtradler des Ruhrgebiets in die Grüne Hauptstadt eingeladen. Auf Zeche Zollverein, am alten Gleisboulevard neben Halle 12, findet in diesem Jahr die gemeinsame Eröffnungsfeier statt, die wieder vom engagierten Team der Klimaagentur ausgerichtet wird. Dort eröffnen Oberbürgermeister Thomas Kufen und Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin und Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017, sowie weitere offizielle Vertreterinnen und Vertreter der Teilnehmerkommunen das Stadtradeln um 15.00 Uhr. Danach erwartet alle Besucherinnen und Besucher ein buntes Rahmenprogramm für Klein und Groß.

Interessierte Radfahrerinnen und Radfahrer können im Vorfeld an der „Eröffnungs-Sternfahrt“ vom ADFC Essen und der Klimaagentur Essen zur Zeche teilnehmen. Treffpunkt sind der Willy-Brandt-Platz (13.30 Uhr) und die Eisdiele am Universitätspark (14 Uhr).

Teilen: Facebook | Twitter | Google+